Selbstgesteuertes Lernen WSMurau (final online)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share

Selbstgesteuertes Lernen WSMurau (final online)

  • 1,284 views
Uploaded on

 

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
  • Selbstgesteuertes Lernen WSMurau (final online) through DIRECT link
    COPY & PASTE the LINK
    ---> http://po.st/grvons
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,284
On Slideshare
1,284
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
8
Comments
1
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Selbstgesteuertes Lernen … von Fremd- zu mehr Selbstbestimmung Lernende Region – Holzwelt Murau 14.03.2011 Dr. Johanna Kaltenegger www.imagineyoucan.at
  • 2. FRAGE: Lernen? © pic by adpic_Bildagentur Was ist LERNEN? Was ist das ERGEBNIS des Lernens?
  • 3. LERNEN Lerntheorien © pic by Oliver Haja _pixelio © pic by Rainer Sturm_pixelio Behavioristische LT * Konstruktivistische LT Kognitive LT ** Stimulus-Response-Ansatz
    • Lernen  eher passiv
    • Lernziel  Wiedergabe gewünschter Informationen/Verhaltensweisen
    Mensch, Gehirn & Lernprozess
    • Lernen  Informationsverarbeitungs- Prozess
    • Lernziel  Problemlösungsfähigkeit
    auch - entdeckendes-/SG-Lernen Lerner konstruiert Informationen selbst.
    • Lernen  aktiver, konstruktiver, zielorientierter Prozess
    • Lernziel  Bewältigung komplexer Situationen
    wichtig  Mensch & Lernsituation
    • v.a. Thorndike, Skinner, Pawlow
    • ** v.a. Piaget
  • 4. LERNEN im Kontext des SGL Was nennen wir „Lernen“? (heute & hier) LERNEN LERN-ZIEL
    • ein aktiver , konstruktiver , zielorientierter Prozess
    • wird vom Menschen selbst-gesteuert
    • wird vom Lernkontext (Situation, Umfeld) beeinflusst
    • Berufliche Handlungsfähigkeit erlangen
      • bei der Lösung von Problemen
      • zur Bewältigung komplexer Situationen
    Lernen kann insbesondere dann gefördert werden, wenn in möglichst authentischen Situationen gelernt wird. LERN-FÖRDERUNG
  • 5. LERNEN Wann wurde gelernt? Der Mensch hat gelernt wenn… … neue Informationen integriert und in Handlungen umsetzt. … Wahrnehmungen, Gefühle, Werte ändern. … bisherige Aufgaben besser erledigt. … neue Aufgaben erledigen kann. … er/sie handlungskompetent ist. Verhaltens- Änderung / Erweiterung
  • 6. ERGEBNIS - Berufliche Kompetenz … ist mehr als sich Fremd-Lernen lässt! [ Bernien, M. (1997): „Anforderungen an eine qualitative und quantitative Darstellung der beruflichen Kompetenzentwicklung“.
  • 7. FÖRDERUNG SGL (Ansatzpunkte) MENSCH UMGEBUNG Training von Lernstrategien Gestaltung der Lernumgebung © TU-Graz_Medienlabor no_LAb © pic by fognin
  • 8. Selbst- vs. Fremdgesteuertes Lernen Auf dem Weg vom Fremd zu mehr Selbst! © pic by Alfred-Patuschka_pixelio Fremd-Gesteuert Selbst-Gesteuert Autorität Motivator Facilitator Consultant
  • 9. Förderung SGL: Mensch + Umgebung MENSCH UMGEBUNG Voraussetzung für erfolgreiches selbstgesteuertes Lernen: Abstimmung Lernumfeld auf die Bedürfnisse der einzelnen Person beim Selbstgesteuerten Lernen. Brockett, R. G.; Hiemstra, R. (1985): „ Bridging the Theory-Practice Gap in Self-Directed Learning”. In: Brookfield (Hrsg.) (1985): Self-Directed Learning: From Theory to Practice. New Directions for Continuing Education, Nr. 25. San Francisco: Jossey-Bass. S. 31 – 40. PASSEN ZUSAMMEN! © TU-Graz_Medienlabor no_LAb © pic by fognin
  • 10. SELBSTGESTEUERTES LERNEN (Def.) Eine Lernform, bei der/die Lernende die wesentlichen Entscheidungen, ob , was , wann , wie und woraufhin er/sie lernt gravierend beeinflussen kann.* * vgl. Weinert, F.E. (1982): „Selbstgesteuertes Lernen als Voraussetzung, Methode und Ziel des Unterrichtens“. In: Unterrichtswissenschaft, 10 (2), S. 99 – 100.
  • 11. FGL vs. SGL Lernen (2x2 Matrix) Kontrolle des Lernenden beim Lernen control over objectives (purpose) of learning control over means (process) of learning Spear, G.E.; Mocker, D.W. (1982): “The organizing circumstance: Environmental determinants in self-directed learning”. In: Adult Education Quarterly, 35 (1). S. 1–10. Yes No Yes Self-directed Informal learning No Nonformal learning Formal learning
  • 12. Der Selbstlernprozess vgl. Knowles, M. S. (1975): Self Directed Learning: A Guide for Learners and Teachers. New York: Association Press. vgl. Straka, G.A.; Stöckl, M. (1999): "Entschulung der Berufsbildung?". In: Universität Bremen, Forschungsgruppe LOS: Forschungsbericht Band 3, Online in Internet: http://www-user.uni-bremen.de/~los/berichte/band3/inhalt.html
  • 13. FRAGE: 100% SELBSTGESTEUERTES LERNEN? * vgl. Weinert, F.E. (1982): „Selbstgesteuertes Lernen als Voraussetzung, Methode und Ziel des Unterrichtens“. In: Unterrichtswissenschaft, 10 (2), S. 99 – 100. 100% Selbstgesteuert Lernen Ziele selbst-verantwortlich Inhalte selbst-bestimmt Prozesse selbst-gesteuert Rahmenbedingungen selbst-organisiert MÖGLICH? SINNVOLL?
  • 14. SGL: Einschränkungen … ist nicht immer in „Reinform“ möglich. … erfordert ein unterstützendes Umfeld . … soll durch formelle Weiterbildungsformen begleitet werden. … trägt unter Umständen zur Förderung von Schlüsselkompetenzen bei. … erfordert Selbstlernkompetenz . Selbstgesteuertes Lernen… vgl. Kaltenegger, J. (2008): Selbstgesteuertes Lernen und Produktinnovation: Bedingungen für permanente Kompetenzentwicklung im Innovationsbereich. Göttingen: Cuvillier .
  • 15. SL-Prozess & Umgebung Handlungs-problematiken UMGEBUNGSBEDINGUNGEN Selbstlernprozess Handlungs-problematiken bewältigen Kontext vgl. Kaltenegger, J. (2008): Selbstgesteuertes Lernen und Produktinnovation: Bedingungen für permanente Kompetenzentwicklung im Innovationsbereich. Göttingen: Cuvillier . Kontext Kontext Kontext Lernressourcen identifizieren Lernstrategie auswählen u. umsetzen Ergebnisse evaluieren Lernziele formulieren Lernbedarf bestimmen Lern-Initiative ergreifen
  • 16. Der MENSCH Selbstlern-Kompetent ? © pic by fognin
  • 17. Der Lernende: Selbst-Verständnis
    • Ich lerne selbst-gesteuert!
    • Mein Lernen ist nicht mehr passiv.
    • Meine Lerninhalte werden nicht mehr (immer) präsentiert.
    • Ich kenne meine eigene Stärken u. Schwächen
    Voraussetzungen ( self-directedness in learning )
    • Acceptance of responsibility for one‘s own learning
    • Love of learning
    • Creativity
    • Ability to use basic study skills and problem solving skills
    Guglielmino, L.M. (1977): Development of the Self-Directed Learning Readiness Scale. Unpublished Doctoral Dissertation. University of Georgia: Athens.
  • 18. Selbstlernkompetenz … WOLLEN + KÖNNEN Selbstlern-Kompetenz Selbstlern- Fähigkeit Können Kognitive Komponente Selbstlern- Bereitschaft Wollen Motivationale Komponente Straka, G.A.; Stöckl, M. (2) (2001): " Lernen im Unternehmen ". In: Universität Bremen, Forschungsgruppe SOL: Forschungsbericht Band 8. Online in Internet: http://www-user.uni-bremen.de/~los/berichte/band8/inhalt.html (Stand: 09.02.2004). Der Umstand, dass der Mensch lernen kann , ist… vollkommen unerheblich, solange er nicht auch lernen will .
  • 19. Selbstlernkompetenz Selbstlern- Fähigkeit (Verhaltenskomponente, Können)
    • Fähigkeit zur selbstständigen
    • Planung,
    • Organisation,
    • Durchführung und
    • Kontrolle des eigenen Lernens.
    Straka, G.A.; Stöckl, M. (2001): „Lernen im Unternehmen“. In: Straka, G.A.; Stöckl, M. (Hrsg.) (2001): Selbstgesteuertes Lernen und individuelles Wissensmanagement Forschungs- und Praxisberichte, Bd. 8. Bremen: Universität Bremen, S. 20-34. – Artikel auch online im Internet http://www-user.uni-bremen.de/~los/berichte/band8/inhalt.html
    • Lernstrategie
    • Lernprozess inhaltlich & zeitlich planen
    • relevante Informationsquellen finden
    • relevante Lernressourcen beschaffen
    Selbstlern- Bereitschaft (motivationale Komponente, Wollen)
    • Kombination aus :
    • Lernen wollen
    • +
    • Erwartung, dieses auch realisieren zu können
  • 20. Selbstmanagement als Lernkompetenz vgl. Ritter-Mamczek, B. (2007): Selbstmanagement als Lernkompetenz Erwachsener. Berlin: Wissenschaftlicher Verlag Berlin. V. Individuelle psycho-physische Basis VI. Sozialisation & Sozialpersönlichkeit I. Lerngeschichte & Lernbiographie II. Altersspezifische Lern- & Entwicklungsfaktoren III. Berufs- & erwerbsspezifische Einflussgrößen IV. Lebenshabitus & Beherrschung von Lerntechniken © pic by Rike_pixelio.de
  • 21. Fragen eines Lehrenden… Wie „selbst-lern-kompetent“ ist das Individuum? Wie unterrichte ich? Wie fördere ich das Lernen des Individuum? Passen die Bedürfnisse des Lernenden / des Individuums mit meinem Unterricht zusammen? 1 2 3
  • 22. Das UMFELD & MENSCH Selbstlern-Unterstützend ? © TU-Graz_Medienlabor no_LAb
  • 23. Grow‘s Stage of Learner Autonomy Gerald Grow (1991): Adult Education Quarterly, Vol. 41, No. 3, Spring 1991, pp. 125-149 STAGE LERNER TRAINER BEISPIELE 1 abhängig Autorität, Coach
    • Coaching mit Feedback sofort
    • Vortrag (informativ)
    • Arbeit mit Schwächen u. eher Abwehrhaltung Lerner
    2 interessiert Motivator, Guide
    • Vortrag (inspirierend)
    • Diskussion (begleitend)
    • Ziel-Setzung und Lern-Strategien
    3 beteiligt Facilitator / Erleichterter
    • Diskussion (unterstützt durch Trainer)
    • Trainer nimmt als gleichwertig an Diskussion teil
    4 selbstgesteuert Berater
    • Praktikum
    • Dissertation
    • Eigenständige Arbeit
    • Selbstgesteuerte Lerngruppe
  • 24. Matching: Learner Stages + Teacher Styles Gerald Grow (1991): Adult Education Quarterly, Vol. 41, No. 3, Spring 1991, pp. 125-149 LEARNER TEACHER S4: Self-Directed Severe Mismatch Students resent authoritarian teacher Mismatch Near Match Match S3: Involved Mismatch Near Match Match Near Match S2: Interested Near Match Match Near Match Mismatch S1: Dependent Match Near Match Mismatch Severe Mismatch Students resent freedom they are not ready for T1: Authority Expert T2: Salesperson, Motivator T3: Facilitator T4: Delegator
  • 25. ENDE FOLIE Invest in Talent!
  • 26. Backup Do schools kill creativity? ( Sir Ken Robinson) http://www.youtube.com/watch?v=iG9CE55wbtY
    • All children are born artists.
    • The problem is to remain an artist, as we grow up!
    • If you not prepared to be wrong, you will never come up with something original!
    • In our education system, mistakes are the worst thing you can make!
      • We are educating people out of their capacities!
      • We don‘t grow into creativity. We‘re growing out of it!