Patras en
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share
Uploaded on

Mia prwti parousiash ths polis twn Patron sto programma Comenius (2010-12)

Mia prwti parousiash ths polis twn Patron sto programma Comenius (2010-12)

More in: Education , Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
562
On Slideshare
562
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
2
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide
  • Das Thema unseres Referats heißt Patras, die europäische Kulturhauptstadt 2006. Wir möchten in diesem Referat erklären, was überhaupt eine Kulturhauptstadt ist, wer den Titel verleiht, wer das Projekt ins Leben rief und warum und euch schließlich anhand von Bildern der Sehenswürdigkeiten die herauragende Kultur der Stadt ein bisschen näher bringen.
  • Doch dazu erst mal eine kleine topografische Einordnung: Patras liegt genau da (Klick!) ... also an der Nordwestküste der Peloponnes.
  • Eine der zwei dem Stadtpatron Andreas geweihten Pilgerkirchen Die kleine Kirche wurde in der Zeit um 1836-1843 an dem Ort, an dem der Heilige Andreas gekreuzigt wurde errichtet. Aufbewarungsort für den Kopf des Heiligen Andreas Erbaut von Lyssandros Kaftantzoglou. Auf dem Dach sind körpergroße Statuen aufgestellt, die Scenen aus der Bibel nachspielen.
  • Geweiht 1974 Größte und kunstvollste Kirche des Balkans und eine größten Europas Erbaut von Architekt Anastasioa Metaxas und nach seinem Tod (1937) von Georgios Nomikos fertiggestellt Die große Kuppel hat eine Höhe von 46m, trägt ein 5m großes Kreuz und 12 kleinere, die Jesus und seine 12 Jünger symbolisieren Platz für 5500 Leute
  • Erbauung an der Stätte der alten Akropolis in der zweiten Hälfte des 6. Jahrhunderts Das imposante Bauwerk ist auf einem Hügel vor dem Stadtberg Panachaikos gelegen Die im Dreieck angeordneten Mauern umschließen eine Fläche von 2272 km² Noch bis zum 2. Weltkrieg war die Festung Zufluchtsort der Bürger und Militärzentrum
  • Das Apollotheater ist ein antikes Bauwerk in der Form eines griechischem Amphitheaters Es wurde 1872 von dem dt. Architekten Ernst Ziller saniert und renoviert
  • Zur Faschingszeit finden dort Maskenbälle und ähnliches statt Und wenn gerade kein Karneval ist werden dort große Orchesterwerke z. B. Von Verdi oder Appoloni aufgeführt
  • Das Amphitheater ist auf der Westseite der Akropolis gelegen Weil das Odeon von Kriegen und Erdbeben Zusehens zerstöhrt wurde, baute man es 1889 wieder auf Es ist Platz für 2300 Zuschauer, die von den Konzerten und Theateraufführungen, die dort stattfinden, angezogen werden.
  • Heißt übersetzt „großer Weinberg“ Es ist berühmt wegen seines berühmten Panoramaausblicks auf die wunderschöne Landschaft Den Beinamen „Claus“ verdankt der Berg dem Winzer Gustav Claus, der dort die Weinreben anpflanzte Die legendären Weinkeller sind heute noch zu besichtigen
  • Aber, dass Patras nicht nur alte Sehens würdigkeieten zu bieten hat zeigen diese Bilder Auf diesem Bild sieht man die größte Hängebrücke Europas, die Patras mit dem Festland verbindet
  • Hier sieht man das Wahrzeichen der Stadt: ihren Leuchtturm
  • Hier sieht man ihn noch einmal vom Meer aus.Im Hintergrund: Sankt Andreas Kathedrale Sankt Andreas Pilgerkirche Einer der vielen Parks
  • Ausblick auf die Stadt: Auch hier haben die Betonbauten Einzug gehalten
  • Eine große Touristenattraktion ist auch der Hafen von Patras, hier im malerischem Sonnenuntergang
  • Patras hat auch viele schöne Parks und Grünanlagen
  • Der traumhafte Strand verleitet viele Touristen zum Baden
  • Patras ist DIE Faschingshochburg Griechenlands Fasching dauertin Griechenland 2 Monate Winter Buntes farbenfrohes Fest, an der Ausgelassenheit mit der fränkischen Fassnacht zu vergleichen, allerdings feiern die Griechen vorallem auf der Straße

Transcript

  • 1. ΠάτραPatra - European Capital of Culture 2006.
  • 2. Lokation
  • 3. Satellite view of Patras
  • 4. Night view of Patras
  • 5. View of the Port
  • 6. Sightseeing
  • 7. The new Archaeological Museum of Patras
  • 8. St. Andreas Church
  • 9. The Cathedral St. Andreas
  • 10. Patras Castle
  • 11. Apollo Theater
  • 12. Ruins of the Roman Odeum
  • 13. The reconstructed ancient theatre
  • 14. Achaia Clauss
  • 15. Rio-Antirio bridge
  • 16. The University of Patras with the Rio-Antirio bridge in the background
  • 17. The lighthouse of Patras
  • 18. Peiramatiko Gymnasio Panepistimiou Patron Experimental School of the University of PatrasSee you soon ….  !