Medienbildung, Erinnerungsarbeit und das Social Web.

  • 861 views
Uploaded on

Internationale Konferenz “httpasts://digitalmemoryonthenet” der Bundeszentrale für politische Bildung. Berlin, 16.4.2011. (Teil 2 von Birgit Marzinka hier nicht enthalten.)

Internationale Konferenz “httpasts://digitalmemoryonthenet” der Bundeszentrale für politische Bildung. Berlin, 16.4.2011. (Teil 2 von Birgit Marzinka hier nicht enthalten.)

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
861
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
4
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Medienbildung, Erinnerungsarbeit und das Social Web
    Dr. Benjamin Jörissen
    Universität Erlangen-Nürnberg
    http://joerissen.name
    benjamin@joerissen.name
    httpasts://digitalmemoryonthenet
    Berlin, 16. April 2011
    Birgit Marzinka
    Lernen aus der Geschichte
    http://lernen-aus-der-geschichte.de marzinka@lernen-aus-der-geschichte.de
  • 2.
  • 3. 1.
    Identität
    Biographie
    Orientierung
  • 4. 1.
    Identität
    Biographie
    Orientierung
    2.
    soziales Gedächtnis
    kulturelles Gedächtnis
  • 5. 3.
    Bildung und
    Erinnerungsarbeit im medialen Wandel
    1.
    Identität
    Biographie
    Orientierung
    2.
    soziales Gedächtnis
    kulturelles Gedächtnis
  • 6.
  • 7. <ironicmode>
    „Staat, Frieden, Molekül, Geist, Sport. New York, Borneo, Bielefeld — 50 Ideen, 50 Orte, aktuelle Brennpunkte, historische Stätten.“
    </ironicmode>
    Schwanitz, Dietrich (1999): Bildung. Alles, was man wissen muß. Frankfurt/M.
    Die Zeit (Hrsg.) (2008): Das Wissen dieser Welt. Der ZEIT-Bildungskanon. Heidelberg.
  • 8. „Bildung“
    Drei zentrale Aspekte eines modernen Bildungskonzeptes:
    • Selbstbestimmung
    • 9. Mitbestimmung
    • 10. Solidaritätsfähigkeit
    Wolfgang Klafki
    Klafki, Wolfgang (1985): Neue Studien zur Bildungstheorie und Didaktik. Beiträge zur kritisch-konstruktiven Didaktik. Weinheim/Basel, S. 17
  • 11. „Bildung“
    Drei strukturelle Aspekte eines modernen Bildungskonzeptes:
  • „Bildung“
    Drei strukturelle Aspekte eines modernen Bildungskonzeptes:
    • Reflexion Denken
    • 14. Artikulation Ausdruck
    • 15. Partizipation Handeln
  • Anforderung an (zB. historische)
    Bildungsarbeit
  • 16. Orientierung
    Reflexion
    Transformation
  • 17. 2.
    soziales Gedächtnis
    kulturelles Gedächtnis
  • 18.
  • 19. Medien sind keine Gegenstände
  • 20. Medien verschwinden,
    indem sie etwas zeigen
  • 21. Medien verschwinden,
    indem sie etwas zeigen
    Wo „ist“ der Film? Wo „ist“ das Internet? Haben Sie schon einmal „das Radio“ gehört?
    Haben Sie schon einmal „das Fernsehen“ gesehen?
  • 22. Medien strukturieren
    das, was sie zeigen
  • 23. The Medium isthe Message.
    Marshall McLuhan
    (1911-1980)
  • 24. Gedächtnismedien
    strukturieren
    Erinnerungspraxen
    und
    Reflexionsoptionen
  • 25. Der Tempel als
    „gebaute Erinnerung“
    Foto: Sshelby Root. http://www.flickr.com/photos/shelbyroot/1165004850/ (cc-by-nc-nd)
    Assmann, Jan (1992): Das kulturelle Gedächtnis. München , S. 184.
  • 26. 3.
    Bildung und
    Erinnerungsarbeit im medialen Wandel
  • 27. Medienwandel bedeutet
    Wandel der
    Erinnerungskulturen
  • 28. Von der Rezeption zur
    Artikulation und Partizipation
  • 29. Was ist die
    didaktische „Message“
    von Gedächtnismedien?
    Reflexion/Denken
    Artikulation/Ausdruck
    Partizipation/Handeln
  • 30. „Strukturale
    Medienbildung“