Themen für soziale Netzwerke
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Themen für soziale Netzwerke

on

  • 1,293 views

Präsentationsmaterial von Jörg Eisfeld-Reschke im Seminar "Themen für Soziale Netzwerke" vom 16.-17. Mai 2013 an der Akademie für Publizistik.

Präsentationsmaterial von Jörg Eisfeld-Reschke im Seminar "Themen für Soziale Netzwerke" vom 16.-17. Mai 2013 an der Akademie für Publizistik.

Statistics

Views

Total Views
1,293
Views on SlideShare
969
Embed Views
324

Actions

Likes
3
Downloads
26
Comments
0

4 Embeds 324

http://www.ikosom.de 234
http://crossmedial.eu 88
http://www.newsblur.com 1
https://www.google.de 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Themen für soziale Netzwerke Themen für soziale Netzwerke Presentation Transcript

  • Themen für soziale NetzwerkeJörg Eisfeld-ReschkeHamburg, 16.-17. Mai 2013
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Public Management (BA)Public Policy (MA)ikosom - Institut fürKommunikation in sozialenMedienAutor, Speaker und BeraterZu meiner Person
  • TeilnehmerInnenDrei Fragen an alleWas ist der Anlass für Ihre Seminarteilnahme?Wie schätzen Sie ihre Erfahrungen mit Social Media fürdie berufliche Nutzung ein?Wo kann man Sie im Social Web finden?
  • LernzieleDie Teilnehmerinnen und Teilnehmer können●Redaktionspläne für Social Media-Kanäle erstellen●eine Community aufbauen und entwickeln●Monitoring auf Social Media ausweiten
  • LernzieleVon folgenden Einstiegserfahrungen gehe ich aus:●Das Kultur und die Instrumente des Social Websind Ihnen vertraut●Sie verfügen über einen greifbaren Anwendungskontext●Sie kennen bereits die Zielgruppe Ihrer Aktivitätenim Social Web
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Unsere FansCommunities suchenund aktivieren
  • Unsere FansDrei Fragen, die wir zunächst klären solltenWer sind unsere Fans?Brauchen wir eine Community?Was verstehen wir unter einer Community?
  • Unsere FansWann ist eine Community eine Community?Wir unterscheiden zwischen●Soziales Netzwerk●Online-Gruppe●Community
  • Unsere FansSoziales NetzwerkIn einem Sozialen Netzwerk organisiert man engeund lose Verbindungen zu Menschen, die man ausunterschiedlichsten Kontexten kennt.Soziales NetzwerkIn einem Sozialen Netzwerk organisiert man engeund lose Verbindungen zu Menschen, die man ausunterschiedlichsten Kontexten kennt.Online-GruppeOnline-Gruppen sind Sammelbecken fürspezifische thematische Interessen, in denen sichMenschen zusammenfinden, die sich nichtnotwendigerweise persönlich kennen.Online-GruppeOnline-Gruppen sind Sammelbecken fürspezifische thematische Interessen, in denen sichMenschen zusammenfinden, die sich nichtnotwendigerweise persönlich kennen.
  • Unsere FansCommunityCommunities bilden sich aufgrund einesgemeinsamen Interesses und führen Menschenzusammen, die sich nicht notwendigerweisepersönlich kennen, jedoch über die Community einhohes gemeinsames Identifikationspotenzial teilen.Sie kommunizieren technologie- undplattformübergreifend. Oft wird die Online-Vernetzung ergänzt durch persönliche Kontakte aufOffline-Veranstaltungen.CommunityCommunities bilden sich aufgrund einesgemeinsamen Interesses und führen Menschenzusammen, die sich nicht notwendigerweisepersönlich kennen, jedoch über die Community einhohes gemeinsames Identifikationspotenzial teilen.Sie kommunizieren technologie- undplattformübergreifend. Oft wird die Online-Vernetzung ergänzt durch persönliche Kontakte aufOffline-Veranstaltungen.
  • Unsere FansZeile 1 Zeile 2 Zeile 3 Zeile 4024681012Spalte 1Spalte 2Spalte 3Ziele nachhaltiger Social MediaKommunikation sind Aufbauund Entwicklung von Communities
  • Unsere FansMerkmale von Communities●Mission einer Community●Motivation der Community-Mitglieder●Identität einer Community●Kommunikation und Instrumente einer Community
  • Unsere FansWie können wir uns der Community annähern?●Aus der Perspektive der Nutzer●Aus der Perspektive der Inhalte der Community●Aus der Perspektive des Betreibers●Aus der technologischen Perspektive
  • Unsere FansAus der Perspektive der Nutzer●Authentifizierte Nutzer oder nicht authentifizierte Nutzer●Kommunikationsfrequenz (zeitgleich, zeitverzögert)●Motive der Teilnahme (u.a. Information, Kontaktsuche,Kommunikation, Altruismus, Zerstreuung)●Art der Teilnehmer: B2B-Communities, B2C-Communities, C2C-Communities●Emotionale Bindung und soziale Struktur: lose bis stark●Nutzen-Fokus (funktional oder hedonistisch)
  • Unsere FansAus der Perspektive der Inhalte der Community●Ziel der Community: Informationsaustausch oder auchgemeinsame Erstellung von Inhalten, gemeinsamesHandeln, Produktentwicklung und andere Ergebnisse●Gemeinsame Aktivitäten: Diskussionen, Erstellung vonInhalten, Online-Spiele●Personengruppenbezug: Alter, Wohnort, Religion u.ä.●Angestrebte Kooperationsform (z.B. Communities vonUnternehmern, von Kunden bzw. von Kunden undeinem Unternehmen)
  • Unsere FansAus der Perspektive des Betreibers●Kommerzielle oder nichtkommerzielle Ausrichtung(oder Mischform)●Art der kommerziellen Ziele (Crowdsourcing, Verkauf,Käuferbindung, Werbeeinnahmen über Banner)●Position zum Thema (z.B. unternehmensgetriebeneoder unabhängige Community)
  • Unsere FansAus technologischer Perspektive●Einsatzform auf einer Website als Gesamtkonzeptoder Teilkonzept●Mobile oder immobile Communities●Geschlossene oder offene Community●Anonyme oder namentlich agierende Community●Nutzung einer Plattform/Technologie oder mehrererPlattformen/Technologien●Anzahl der Community-Mitglieder und Untergruppen
  • Unsere FansWie man die Communitysucht und findet
  • Unsere Fans1 Analyse der eigenenInternetseiteVerwenden Sie Analyse-Instrumente wie GoogleAnalytics undBacklink-Checker um festzustellen, woher der Traffic auf Ihre Seitekommt. Schauen Sie sich die Seite an, auf die Sie dabei stoßen undmit welchen Suchwörtern die Besucher zu Ihrer Internetseitegelangen.
  • Unsere Fans2 Gezielte Suche in Foren,Wikis und BlogsSuchen Sie z.B. über Wiko.de und der Google-Blogsuche nachIhrem Produkt und Ihrem Unternehmen. Schauen Sie sich an, zuwelchen Anlässen und an welchen Orten sich Menschen darüberunterhalten, sich dazu informieren und darüber diskutieren.
  • Unsere Fans3 In den Sphären dersozialen NetzwerkerecherchierenSuchen Sie in sozialen Netzwerken nach Gruppen und Seiten zuIhrem Produkt und Unternehmen. Schränken Sie die Suche nichtnur auf die globalen oder bundesweiten Netzwerke ein, sondernachten Sie dabei auch auf regionale soziale Netzwerke in IhrerUmgebung.
  • Unsere Fans4 Echtzeit-Kommunikationim Social WebbeobachtenBinden Sie auch die Echtzeit-Suche bei Twitter in ihre Suche ein.Suchen Sie nach Personen, die über Ihr Produkt oder IhrUnternehmen sprechen. Beobachten Sie welche Hashtags sie dabeiverwenden und wer darauf reagiert.
  • Unsere Fans5 Online-Monitoring ist derständige BegleiterDas Online-Monitoring mit Diensten wie Google Alerts wird Ihnendauerhaft Hinweise geben, wo und wann über Ihr Unternehmen oderProdukt geschrieben wird. Verwenden Sie auch Schlüsselwörter IhrerMitbewerber. Denn wer an den Produkten der Mitbewerber interessiertist, könnte sich auch für Ihre Produkte interessieren.
  • Unsere Fans6 Analyse und strategischeEntscheidungDen Abschluss der Recherche bildet die Analyse der Ergebnisse.Sie sollte zu der Entscheidung führen, ob Sie eine eigeneCommunity aufbauen oder sich an bestehende Community-Strukturen anschließen können.
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Woher nehmen......wenn nicht stehlen?Themen für Social MediaKanäle finden und planen
  • Woher nehmen...Erfahrungsaustausch:Wie identifizieren Sie Themen für soziale Netzwerke?
  • Woher nehmen...Erfahrungsaustausch:Wie identifizieren Sie Themen für soziale Netzwerke?Wie wählen Sie die Themen aus?
  • Woher nehmen...Erfahrungsaustausch:Wie identifizieren Sie Themen für soziale Netzwerke?Wie wählen Sie die Themen aus?Welche Themen eignen sich für welche Netzwerke?
  • Woher nehmen...Themen identifizieren●Aktuelles Geschehen in der Branche/Stadt●Aktuelle Entwicklungen im Haus beobachten●Hinweise von KollegInnen aufnehmen/einfordern●Agenda-Setting mit Kampagnen u.ä.●Sensibilität im Alltag entwickeln
  • Woher nehmen...Themen auswählen●2 Portionen Bauchgefühl und 1 Portion Planung●Von guten Beispielen lernen●Lernen aus der Redaktionshistorie●Monitoring der Mitbewerber●Interessen der Unterstützer erfragen
  • Woher nehmen...Themen aufbereiten●Ansprache an die Kanäle anpassen●Textlänge an die Kanäle anpassen●Zeitpunkt der Veröffentlichung bestimmen●Gewünschten Interaktionsgrad überlegen●Auf Verständlichkeit für Dritte prüfen
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Die richtige AnspracheTexten für Social Media
  • Die richtige AnspracheCorporate Identity – auch in Social MediaWie wird die Zielgruppe angesprochen?Welchen Absender hat eine Nachricht?
  • Die richtige Ansprache
  • Die richtige Ansprache
  • Die richtige Ansprache
  • Die richtige Ansprache
  • Die richtige Ansprache
  • Die richtige AnspracheBrainstorming:Welche Elemente zur Ansprache stehen zur Verfügung?Welche Formen der Ansprache fallen Ihnen ein?
  • Die richtige Ansprache1254 31. Fragen stellen●Ausfüllfragen stellen●Umfrage erstellen●Community kennenlernen
  • Die richtige Ansprache1254 32. Differenzierte Inhalte●Beliebte Inhalte von der Internetseite●Lokalisierte Inhalte●Inhalte anderer weiterverbreiten
  • Die richtige Ansprache1254 33. Diskussion●Ja/Nein-Diskussion●Häufige Fragen teilen
  • Die richtige Ansprache1254 34. Bildauswahl●Geschichten erzählen●Bildausschnitt
  • Die richtige Ansprache1254 35. Infotainment●Fun Facts verbreiten●Arbeitsalltag darstellen
  • Die richtige Ansprache1254 366. Ideen von anderen stehlen (und besser machen)
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • ...natürlich mit SystemRedaktionspläne fürFacebook, Twitter,Blogs und mehr erstellen
  • ...natürlich mit SystemWas gehört in einen Redaktionsplan?
  • ...natürlich mit SystemWas gehört in einen Redaktionsplan?●Kalenderwoche: 5 oder 7 Tage?●Kanäle: Internetseite nicht vergessen●Thema: Nicht der Text an sich●Zeitpunkt: Falls Uhrzeit inhaltlich relevant●Elemente: Foto, Video oder anderes●Notizen: Erwartbare Geschehnisse/Events●Perspektive: Themenplan Quartal/Halbjahr
  • ...natürlich mit SystemUnd jetzt sind Sie dran:http://goo.gl/N1zjV
  • ...natürlich mit SystemWas spricht gegen und was spricht für dieVerwendung von Redaktionsplänen?
  • ...natürlich mit SystemWas spricht gegen und was spricht für dieVerwendung von Redaktionsplänen?Vorteile●Deadlines●Planung Mitarbeitereinsatz●Fehlplatzierungenvermeiden●Doppelungen vermeiden●Freiraum für dasTagesgeschäftNachteile●weniger Spontanität●Gefahr vonFreigabeschleifen●Grenzen der Planunganerkennen●Streichen überschüssigerThemen
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus ErfahrungAuswertung derRedaktionshistorie
  • Lernen aus ErfahrungDas Ziel muss im Fokus stehenWas ist die Zielsetzung der Social Media Aktivität?Woran kann die Zielerreichung erkannt werden?Welche Online-Kennzahlen können dies belegen?
  • Lernen aus ErfahrungWillkommen zu Facebook Insights●Personen gefällt das●Reichweite●Aktivität●Klicks●Conversion
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Personen gefällt das●Anzahl der Fans●Zuwachsrate●Verlustrate
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Personen gefällt das
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Personen gefällt das
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Reichweite●Organisch●Bezahlt●Viral
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Reichweite
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Reichweite
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Aktivität●Sprechen darüber●Eingebundene Nutzer●Aktivitätsrate
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Aktivität
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Aktivität
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Klicks●mit Facebook●mit URL-Kürzer●auf der Zielseite
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Klicks
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Klicks
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Conversion●Formulare●Besuchsaktions-auswertungspixel
  • Lernen aus ErfahrungFacebook Insights: Conversion
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Lernen von anderenUmfeldbetrachtungund Monitoring
  • Lernen von anderenToolempfehlung: www.pluragraph.de
  • Lernen von anderenToolempfehlung: www.fanpagekarma.com
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Zielgruppe nicht vergessenInteraktions-orientierung
  • Zielgruppe nicht vergessenWie können wir uns der Community annähern?●Persönliche Ansprache●Reaktionsmanagement●Fans involvieren●Fragen stellen
  • Zielgruppe nicht vergessenPersönliche AnspracheDirekte AnspracheEigenes Team darstellenKeine reinen Standard-Antworten
  • Zielgruppe nicht vergessenReaktionsmanagementAuf Vorschläge eingehenFür Empfehlungen bedankenKonsequente ModerationTroll-Kommentare löschen
  • Zielgruppe nicht vergessenFans involvierenNach Meinungen fragenFan-Meinungen zitierenWettbewerbe und Aktionenggf. Gastbeiträge zulassen
  • Zielgruppe nicht vergessenFragen stellenAusfüllfragen stellenEvent oder zeitbezogene Fragen stellenFotobezogene Fragen stellenFeedback-Fragen stellenKonkrete Fragen stellenRichtig/Falsch-Fragen stellenUm-die-Ecke-Fragen stellenUnterstützungs(an)fragen stellen
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Lässt sich Erfolg messen?Social MediaMeasurement
  • Lässt sich Erfolg messen?Lassen Sie uns diskutieren!●Wenn erwartet wird, dass bis 2020 ein Fünftel desMarketingbudgets in Online-Marketing undinsbesondere Social Media fließt - ist das gut oderschlecht? Wie kann das Budget legitimiert werden?●Mit welchen klassischen Kanälen kann Social Mediaverglichen werden?●Welchem Kanal wird eine kanalübergreifendeConversion zugeordnet?
  • Lässt sich Erfolg messen?Lassen Sie uns diskutieren!●Welche Kosten werden durch den Einsatz von SocialMedia gesenkt?●Macht es Sinn Social Media Kanäle einzeln zubewerten? Oder in der Gesamtheit?●Können wir den Wert eines Fans ermitteln?●Welche Relevanz haben Return of Investment, Returnof Engagement und das Risko of Ignorance?
  • AgendaThemenblock I:Themenblock II:Themenblock III:Themenblock IV:Themenblock V:Themenblock VI:Themenblock VII:Themenblock VIII:Themenblock IX:Themenblock X:EinführungUnsere FansWoher nehmen, wenn nicht stehlenDie richtige Ansprache......natürlich mit SystemLernen aus ErfahrungLernen von anderenUnd nie die Zielgruppe vergessenLässt sich Erfolg messen?Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus FehlernWorst CasesSo nicht!
  • 10 Gründe, warum der SocialMedia Kanal nicht funktioniert...Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern1Nein, Nur-Text ist nicht interessant genug!2345Es passiert nichts!Nicht von Best Practice gelernt!Nur selbst-referentielle Inhalte!Es gibt keinen Call-to-Action!
  • Lernen aus Fehlern6Gekaufte Fans interagieren nicht!78910Alle Meldungen sind Call-to-Action!Importierte Feeds sind langweilig!Keine Antworten auf Nachfragen!Sie betreiben selbst Kommentar-Spam!
  • Und ein paar mehrWorst Cases...Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Lernen aus Fehlern
  • Bei Rückfragen und AnregungenTwitterFacebookEmail@ikosom@joergeisfeldwww.facebook.com/ikosomeisfeld-reschke@ikosom.de
  • EmpfehlungenBücherTapio Liller/Marie-Christine Schindler: PR im Social WebBlogswww.allfacebook.dewww.sozialmarketing.dewww.thomashutter.comSocial Media Best Practice:http://newsfeeder.com/300/
  • BildquellenMännchen by Markus Winkler (slideshare)Community by David Sim (flickr)Fragezeichen by Oberazzi (flickr)Holzfigur by ezu (flickr)Megafon by Andy Pixel (flickr)Hund by Jesse757 (flickr)Devices Redaktionsplan by Maik Meid (flickr)Statistik by Twitalizer (twitalyzer)Handy Geocaching by johanl (flickr)Vögel auf Leine by visualpanic (flickr)Measurement by Natalie Shuttleworth (flickr)Esel by Ben Heine (flickr)