2009 Vortrag digitales Depot
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

2009 Vortrag digitales Depot

on

  • 277 views

Der Weg zum digitalen Depot

Der Weg zum digitalen Depot
über Standardisierung

Statistics

Views

Total Views
277
Views on SlideShare
276
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 1

http://www.linkedin.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

2009 Vortrag digitales Depot 2009 Vortrag digitales Depot Presentation Transcript

  • »Der Weg zum digitalen Depot über Standardisierung«KW So. 26/08/12
  • oyen.de | 2010KW So. 26/08/12
  • Eckdaten Gründung oyen.de 2001 Schwerpunkt als Berater & Trainer Lösungsfindung für Publishing Herausforderungen Schwerpunkte als Autor Berichterstattung über Trends, Software und Technologien die das systemgestützte Publizieren in die Ausgabekanäle Print, Web und mobile Endgeräte beeinflussen [Multi Channel Publishing]KW So. 26/08/12
  • Grundgedanken digitales Depot ... im Kontext Herstellung und Bereitstellung von Dienstvorschriften • Verringerung Lagerkapazitäten • Vereinfachung Änderungsmanagement • Beschleunigte Beschaffung und Bereitstellung • Standardisierung von Daten und DokumentenKW So. 26/08/12
  • Der Weg zum digitalen Depot über Standardisierung 1) Mediendatenbanken – Verwaltung und Bereitstellung 2) Die Gegenwart – Technologien im Jahr 2010 3) Datenformate – Entwicklung der letzten 5 Jahre 4) das digitale Depot – Szenarien und Praxisbeispiele 5) Ausblick – MediendatenstandardKW So. 26/08/12
  • 1 Mediendatenbanken – Verwaltung und BereitstellungKW So. 26/08/12
  • Mediendatenbanken... ... Grundfunktionen und resultierende Möglichkeiten bei der digitalen Verwaltung von Dienstvorschriften Versionsverwaltung Gültigkeit, Erfassung von Änderungen an Dokumenten und Dateien Medienneutrale Daten Daten für unterschiedliche Ausgabeprozesse wie Offset.-, Digitaldruck, PDF und Lesegeräte, bereithalten Qualitätssicherung Überprüfung auf Vollständigkeit (profilierte Bilddaten und Text) Sammelstelle für alle offenen / geschlossenen Druck relevanten DatenKW So. 26/08/12
  • 2 Die Gegenwart – Technologien im Jahr 2010KW So. 26/08/12
  • Technologien im Jahr 2010 zur Bearbeiten und Bereitstellung ... von digitalen Dokumenten sind überwiegend webbasiert. Personen arbeiten per Internet, gemeinsam an Inhalten. Anwendungen werden virtuell genutzt. Per Anmeldung an Serversystemen werden Anwendungen mit hinterlegten Benutzerprofilen von dort zur Verfügung gestellt. Dokumente und Dateien sind formatneutral und lassen sich bei Bedarf für unterschiedliche Ausgabeformate und Lesegeräte abrufen.KW So. 26/08/12
  • MediaWiki ← Artikelbearbeitung im MediaWiki Benutzer, Zugriffsrechte und Rollen können definiert werden. ↓ Vergleich von ArtikelversionenKW So. 26/08/12
  • GoogleDocs ← Arbeiten mit GoogleDocs Office-ähnliche Arbeitsumgebung, alle Anwender haben gleiche Formate und Funktionen. Dokumente können gemeinsam bearbeitet werden. ↓ RichTextEditorKW So. 26/08/12
  • Scribd ← Onlinebereitstellung von Dokumenten mit dem Dienst scribd.com ↓ Dokument und DatenbereitstellungKW So. 26/08/12
  • 3 Datenformate – Entwicklung der letzten 5 JahreKW So. 26/08/12
  • Entwicklung Datenformate SGML ... Verwendung & Trend PDF/A RTF XML 80 % (x)HTML PDF 60 % 40 % 20 % 0% 2010 2009 2008 PDF/A (PDF/X...) für Langzeit Archivierung. 2007 2006 Aufbereitet als Tagged PDF sind Formatkonvertierungen: PDF nach 2005 (x)HTML, TXT oder auch RTF, möglich. Klarer Trend: Inhalt von Form trennen. Strukturierung und Auszeichung werden medienneutral gehalten.KW So. 26/08/12
  • 4 das digitale Depot – Szenarien und PraxisbeispieleKW So. 26/08/12
  • das digitale Depot / Szenarien ... Editieren / Digitalisierung / Ausgabe / Nachdruck Single das digitale Depot umfasst: Source •Content Management System •Redaktionssystem •Digital Asset Management System 1 Digitalisieren Druckauftrag Recherche/Bedarfsmeldung 2 4 Editieren Verwaltung Neuanlage Löschen 3KW So. 26/08/12
  • Beispiel Miele Handbuch wird bei Warenversand passend zum Modell einer Serie per »print on demand« produziert.KW So. 26/08/12
  • Beispiel Bayer Statt Reißwolf und Neudruck werden Beipackzettel synchron mit der Medikament-Produktion hergestelltKW So. 26/08/12
  • Beispiel VW Fahrzeug-individuelle Bordbücher auf Basis der Fahrzeug Identifikations- ← nummer. Fahrzeug spezifische Informationen werden mit allgemeinen Informationen einer Baureihe kombiniert. Der Editor des Datenbankgestützten ↓ RedaktionssystemsKW So. 26/08/12
  • 5 Ausblick – MediendatenstandardKW So. 26/08/12
  • Mediendatenstandard Bilder vorhalten im RGB-Farbraum, Einsatz von IPTC Metadaten zur Hinterlegung von zugehörigen Textinformationen Manuskripte Strukturierung und Tagging zum Kennzeichnen der Inhalte für formatneutrales editieren und ausgeben Reproduktions Dokumente Verwendung von Metadaten für Steuerung der Zugriffsrechte, Hinterlegung »Datum letzte Änderung / letzte Version«KW So. 26/08/12
  • Danke.KW So. 26/08/12