1 share point intro

  • 237 views
Uploaded on

 

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
237
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
3
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Eine kompakte Einführung Jörg Krause www.joergkrause.de
  • 2.  Consultant und Trainer seit 1996  SharePoint Server seit 2003, ASP.NET seit 2001  SQL Server, .NET-Entwicklung Autor  Carl Hanser, Apress, Pearson Speaker  BASTA, VSOne, ShareConf, u.v.m. Onsite-Projekte  D, CH, IT, FR  USA, Indien Mehr Informationen:  www.joergkrause.de
  • 3.  Was ist SharePoint? Die Gesamtarchitektur Die Entwicklungsarchitektur
  • 4.  Eine stabile, hochskalierbare Plattform Intranetfunktionen „out-of-the-box“ SharePoint ist „multiple“: 1. Eine Applikationssammlung für Endbenutzer 2. Eine Umgebung für Power-User 3. Eine Plattform für die Anwendungsentwicklung 4. Ein Rahmenwerk für Softwareentwickler 6
  • 5. Gesamtarchitektur Native ERP-GUI o.ä. Microsoft Office SharePoint Development Staging Staging Staging Netweaver Production ProductionSAP Gui Production Enterprise Portal ExtraNet Appl. C Appl. A Appl. B UDDI Customer Domain Enterprise Service Bus (SOA), BizTalk 2009 J2EE Connector .Net Connector Reporting & Domain Controller BI HCM CRM ... Analysis Services Central A-Tool 1Touch DB BW DWH Open Hub ... SSIS 7
  • 6. low governed Development Layer In diesem Bereich sind Entwickler berechtigt zu administrieren und neue Feature, Webparts, etc. einzuspielen. Sie haben ebenfalls Zugriff auf dieEntwickler-Farm Entwickler-Farm Entwickler-Farm Entwickler-Farm Entwickler-Farm zentrale Administration. Range 1 Range 2 Range 3 Range 4 Range 5 governed Pre Staging Layer Frontend Server 1 Frontend Server 2...N In diesem Bereich werden Lösungen (Codes, Webparts, Feature, Solutions, etc.) Zusammengeführt. Schnittstelle ist das Code Repository. Entwickler haben Administrationsrechte, Final Build Prozess nutzen diese aber nur zur Erstellung von Versionen. Pre-Tested Portal, Solution or Feature SQL Server Repository highly governed Production Layer In diesem Bereich sind ausschließlich Mitglieder des Server-Teams berechtigt zu administrieren. Es werden nur Neue Komponenten in diesen Bereich übernommen, wenn das ChangeBoard dem zustimmt Portal 1 (Farm) Portal 1 (Farm) Portal 1 (Farm) Portal 2 Portal 3 8
  • 7. MOSS 2007 SharePoint 2010
  • 8. 2001 2003 2007• SharePoint • Windows • Windows Portal SharePoint SharePoint Server Services 2.0 Services 3.0 • Microsoft • Microsoft SharePoint Office Portal SharePoint Server 2003 Server 2007
  • 9. Internet • Intranet • MitarbeiterExtranet • Extranet • Kunden, Partner Intranet • Internet • Externe User IntranetSharePoint
  • 10. •Sites•Lists / Libraries•Web Parts•Pages•Alerts•Versioning•Metadata•Workflow•Security
  • 11. Ribbon UI SharePoint WorkspaceBusiness Connectivity Services SharePoint MobileExternal Lists Office ClientWorkflow Office Web App IntegrationSharePoint Designer Standards SupportVisual StudioAPI EnhancementsREST/ATOM/RSS Blogs and Wikis
  • 12. Ribbon UI Business Connectivity Services SharePoint Workspace InfoPath Form Services SharePoint Mobile External Lists Office Client Workflow Office Web App Integration SharePoint Designer Standards Support Visual Studio API Enhancements REST/ATOM/RSS Tagging, Tag Cloud, Ratings Social Bookmarking Blogs and WikisPerformancePoint Services My SitesExcel Services Activity FeedsChart Web Part Profiles and ExpertiseVisio Services Org BrowserWeb AnalyticsSQL Server IntegrationPowerPivot Enterprise Content Types Metadata and Navigation Document Sets Social Relevance Multi-stage Disposition Phonetic Search Audio and Video Content Types Navigation Remote Blob Storage FAST Integration List Enhancements Enhanced Pipeline
  • 13. Intranet Internet/Extranet
  • 14.  SharePoint Server 2010 NUR 64 Bit SharePoint Server 2010 MUSS 64 Bit Windows Server 2008 oder 64 Bit Windows Server 2008 R2 haben SharePoint Server 2010 MUSS 64 Bit SQL Server 2008 oder 64 Bit SQL Server 2005 haben
  • 15.  Grundlegende Funktion umInformationen im Intranet, Extranet undInternet zugänglich zu machen Kernfunktion!
  • 16. o SharePoint Web Experienceo Office Cliento SharePoint Workspaceo Office Web Appso SharePoint Mobile Access
  • 17. o Bekannt aus Microsoft Office 2007 / 2010 (Word, Excel, Access, etc.)o Kontextabhängige Darstellungo Programmierbar, erweiterbar, anpassbar, …bar
  • 18. o SharePoint Offlineo Automatische Synchronisationo Vorher Groove
  • 19. o Offline mit SharePoint Workspace Mobileo SharePoint unterstützt SMS (3rd Party Provider) SharePoint Workspace Mobile Access multiple View and sync Access your content sites and libraries libraries easily offline
  • 20. o Office im Browsero Dokumente gleichzeitig bearbeiteno Cross-browser Support
  • 21.  Austausch von Informationen über und mit Menschen im Unternehmen Bildung von formellen und informellen Gruppen „Facebook“ im Unternehmen
  • 22. • Gemeinsamer Inhalt• Social Feedback und Organization• Benutzerprofile• MySites• People Connections
  • 23. • Status Updates• Org Chart• Feeds• Tags und Notizen
  • 24. • “Taggen”• Bewerten• Notizen
  • 25. • Einfaches Blog• Simples Wiki
  • 26.  SharePoint == CMS & SharePoint == DMS Erzeugen, Prüfen, Freigeben, Veröffentlichen Einhalten von Regeln Dokumente, Websites, Daten Auditierbar Dauerhaft (Records Management)
  • 27. • Große Listen und Bibliotheken• Enterprise Metadata• Document Sets• Web Publishing inkl. Digital Asset Management• Governance und Records Management
  • 28. • Zentral definierte Taxonomien und Termsets• Seitenspalten und Content Types• Cross Site Collections• Eindeutige IDs• Metadaten Navigation
  • 29. • Neues Media Web Part• Einfach für Audio/Video• Hochladen statt URL• Nie wieder Videos per E-Mail versenden!
  • 30. • Elektronische Akte• Spezieller Content Type• Wichtigster Schritt zum vollwertigen DMS
  • 31.  „Google“ Experience im Enterprise Jedes Format Immer Echtzeit Weit skalierbar Zusammenfassung aller Daten, in SP, außerhalb,im Dateisystem wo auch immer…
  • 32. • Interaktive Suche• Relevanz• Connectivität• skalierbar und flexibel
  • 33.  Identifikation im Unternehmen Suchgetriebene Zusammenarbeit
  • 34.  Verfeinerung der Suchergebnisse Verwandte Suchergebnisse Vorschau, Thumbnails Ermitteln der sozialen Distanz
  • 35.  Werkzeuge für Informationsarbeiter Informationen schnell…  …liefern  …verteilen  …analysieren Auch bekannt als „Business Intelligence“ Kann aber ein bisschen mehr
  • 36. o Excel Serviceso Performance Point Serviceso SQL Servero PowerPivoto Visio Services
  • 37. o Access Serviceso Visio Serviceso PowerPoint Serviceso Performance Point Serviceso Chart Web Part
  • 38. o Echtzeit Datenanzeige aus Visio ohne den Office-Cliento Jede Datenquelle kann benutzt werden, auch externeo Integration mit Excel als Datenquelleo Automatische Aktualisierung
  • 39. o Decomposition Treeo Scorecardso SQL Server Analysis Services 2008 support
  • 40. o Externe Daten o SQL Server o Excel o XML o ODBCo Extrem einfache Einrichtungo Intern als normale Liste
  • 41.  Nutzer in Fachabteilungen sollen damit  schnell Lösungen ohne Zugriff auf die IT-Abteilung schaffen  IT beschränkt sich auf die Bereitstellung, Stabilität, Verfügbarkeit  Neue Philosophie: Den User „befähigen“ (empower) Im Kern: Portalfunktionen
  • 42. o SharePoint Designero InfoPath Forms Serviceso Access Serviceso Sandbox Solutions
  • 43. o Besseres Upgradeo Leistung, Health Monitoring, Analyticso PowerShell Admino Web Interface (ZA)o Skalierbarkeit und Verfügbarkeit
  • 44. o Komplette APIo Application Lifecycleo Visual Studio 2010o Developer Dashboardo Windows 7 oder 2008(R2)