ginkgo - Scientific Event Management

2,070 views
2,029 views

Published on

Im Rahmen der Bachelorarbeit "Konzeption und agile Entwicklung einer webbasierten Social Software zum Management wissenschaftlicher Veranstaltungen" wurde ein Prototyp einer Webanwendung zum Management wissenschaftlicher Veranstaltungen konzipiert und entwickelt. Das Ziel der Software ist 1) die technische Unterstützung der einzelnen Schritte zur Organisation einer wissenschaftlichen Veranstaltung, 2) die Awareness-Unterstützung der Veranstaltungsteilnehmer und 3) die Bereitstellung grundlegender Social Networking-Funktionalitäten. Die Entwicklung folgte einem agilen Vorgehensmodell unter Verwendung der Technologien Ruby on Rails, MongoDB und speziellen Werkzeugen für die Umsetzung von BDD und TDD.

Published in: Technology, Business
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
2,070
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
877
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

ginkgo - Scientific Event Management

  1. 1. Konzeption und agile Entwicklung einer webbasierten Social Software zum Management wissenschaftlicher Veranstaltungen Julian Maicher, 20.06.2011 1Wednesday, June 29, 2011
  2. 2. Konzeption und agile Entwicklung einer webbasierten Social Software zum Management wissenschaftlicher Veranstaltungen Julian Maicher, 20.06.2011 1Wednesday, June 29, 2011
  3. 3. Gliederung • Problembereich • Konzept • Vorgehensweise • Umsetzung • Demo • Fazit • Ausblick 2Wednesday, June 29, 2011
  4. 4. Wissenschaftliche Veranstaltungen • Konferenzen, Workshops • internationale Events • wichtige Ereignisse für Forscher • Vorstellung und Diskussion von Forschungsansätzen und -ergebnissen • Austausch von Ideen • P ege und Erweiterung des sozialen Netzwerkes 3Wednesday, June 29, 2011
  5. 5. Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen • ehrenvolle Aufgabe • hoher und oft manueller Arbeitsaufwand • Zeitraum von ca. 24 Monaten zwischen Beginn der Organisation und Durchführung der Veranstaltung mit 200-250 Teilnehmern (nach IEEE) • Rollen und Phasen variieren • Ziel: Allgemeines Modell • Literatur: [1-3] 4Wednesday, June 29, 2011
  6. 6. Rollen bei der Organisation einer Veranstaltung 5Wednesday, June 29, 2011
  7. 7. Rollen bei der Organisation einer Veranstaltung Mitglieder im Organisationskomitee (Organisatoren) 5Wednesday, June 29, 2011
  8. 8. Rollen bei der Organisation einer Veranstaltung Mitglieder im Organisationskomitee Vorsitzende im Programmkomitee (Organisatoren) (Organisatoren) 5Wednesday, June 29, 2011
  9. 9. Rollen bei der Organisation einer Veranstaltung Mitglieder im Organisationskomitee Vorsitzende im Programmkomitee (Organisatoren) (Organisatoren) Mitglieder im Programmkomitee (Reviewer) 5Wednesday, June 29, 2011
  10. 10. Rollen bei der Organisation einer Veranstaltung Mitglieder im Organisationskomitee Vorsitzende im Programmkomitee (Organisatoren) (Organisatoren) Mitglieder im Programmkomitee (Reviewer) Teilnehmer 5Wednesday, June 29, 2011
  11. 11. Rollen bei der Organisation einer Veranstaltung Mitglieder im Organisationskomitee Vorsitzende im Programmkomitee (Organisatoren) (Organisatoren) Mitglieder im Programmkomitee (Reviewer) Teilnehmer Autoren 5Wednesday, June 29, 2011
  12. 12. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  13. 13. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  14. 14. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  15. 15. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  16. 16. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  17. 17. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  18. 18. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  19. 19. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  20. 20. Phasen bei der Organisation einer Veranstaltung Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms Vorbereitungsphase Einreichungsphase Reviewphase Auswahlphase Nachbereitungsphase Veranstaltungsphase Anmeldungsphase Programmplanungsphase 6Wednesday, June 29, 2011
  21. 21. Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms • Technisches Veranstaltungsprogramm = Grundpfeiler einer wissenschaftlichen Veranstaltung • höchster manueller Arbeitsaufwand • Verschiedene Varianten bei der Durchführung • mehrstu ges vs. einfaches Einreichungsverfahren • unterschiedliche Reviewverfahren • Open peer Reviews • Blind-Reviewverfahren (De-facto-Standard) • Double-Blind-Reviewverfahren 7Wednesday, June 29, 2011
  22. 22. Probleme bei der Organisation • Verwaltung von großen Datenmengen • Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms • Planung des Veranstaltungsprogramms • Gruppierung nach thematischen Ähnlichkeit • Kommunikation mit den Teilnehmern 8Wednesday, June 29, 2011
  23. 23. Bestehende Lösungsansätze • Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms 9Wednesday, June 29, 2011
  24. 24. Bestehende Lösungsansätze • Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms 9Wednesday, June 29, 2011
  25. 25. Bestehende Lösungsansätze • Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms 9Wednesday, June 29, 2011
  26. 26. Bestehende Lösungsansätze • Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms • Kommunikation mit den Teilnehmern • E-Mail • Veranstaltungswebseite 9Wednesday, June 29, 2011
  27. 27. Bestehende Lösungsansätze • Erstellung des technischen Veranstaltungsprogramms • Kommunikation mit den Teilnehmern • E-Mail • Veranstaltungswebseite 9Wednesday, June 29, 2011
  28. 28. Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen • Vernetzung mit anderen Veranstaltungsteilnehmern 10Wednesday, June 29, 2011
  29. 29. Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen • Vernetzung mit anderen Veranstaltungsteilnehmern 10Wednesday, June 29, 2011
  30. 30. Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen • Vernetzung mit anderen Veranstaltungsteilnehmern • Individuelles Veranstaltungsprogramm 10Wednesday, June 29, 2011
  31. 31. Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen • Vernetzung mit anderen Veranstaltungsteilnehmern • Individuelles Veranstaltungsprogramm 10Wednesday, June 29, 2011
  32. 32. Probleme bei der Teilnahme • Awarenessprobleme bei wissenschaftlichen Veranstaltungen • z.B.: Wann und wo nden relevante Veranstaltungen statt? • Awarenessprobleme innerhalb des sozialen Netzwerkes • z.B.: Welche meiner Kontakte werden an Veranstaltung X teilnehmen? • Planung des individuellen Veranstaltungsprogramm • z.B.: Entscheidung zwischen parallel statt ndenden Programmblöcken 11Wednesday, June 29, 2011
  33. 33. Konzept Veranstaltungsmanagement- Social Networking- Funktionen Funktionen 12Wednesday, June 29, 2011
  34. 34. Konzept Integrierter Lösungsansatz 12Wednesday, June 29, 2011
  35. 35. Konzept 12Wednesday, June 29, 2011
  36. 36. Vorgehensweise • Anwendung einer agilen Enwicklungsmethode • Iterativ und Feature-getrieben • Ziel: Funktionsfähige Software • Entwicklung in 2-wöchigen Iterationen • Planungsmeeting → Durchführung → Reviewmeeting • Formulierung von Features im Connextra-Format 13Wednesday, June 29, 2011
  37. 37. Vorgehensweise • Anwendung einer agilen Enwicklungsmethode • Iterativ und Feature-getrieben • Ziel: Funktionsfähige Software • Entwicklung in 2-wöchigen Iterationen • Planungsmeeting → Durchführung → Reviewmeeting • Formulierung von Features im Connextra-Format In order <business value> As a <role> I want <feature> 13Wednesday, June 29, 2011
  38. 38. Vorgehensweise • Anwendung einer agilen Enwicklungsmethode • Iterativ und Feature-getrieben • Ziel: Funktionsfähige Software • Entwicklung in 2-wöchigen Iterationen • Planungsmeeting → Durchführung → Reviewmeeting • Formulierung von Features im Connextra-Format In order to use the provided service As a guest I want to sign up for an user account 13Wednesday, June 29, 2011
  39. 39. Vorgehensweise • Anwendung einer agilen Enwicklungsmethode • Iterativ und Feature-getrieben • Ziel: Funktionsfähige Software • Entwicklung in 2-wöchigen Iterationen • Planungsmeeting → Durchführung → Reviewmeeting • Formulierung von Features im Connextra-Format In order to use the provided service As a guest I want to sign up for an user account 13Wednesday, June 29, 2011
  40. 40. Vorgehensweise • Anwendung einer agilen Enwicklungsmethode • Iterativ und Feature-getrieben • Ziel: Funktionsfähige Software • Entwicklung in 2-wöchigen Iterationen • Planungsmeeting → Durchführung → Reviewmeeting • Formulierung von Features im Connextra-Format 13Wednesday, June 29, 2011
  41. 41. Spezi kation? 14Wednesday, June 29, 2011
  42. 42. Spezi kation? • Test-getriebene Softwareentwicklung (TDD) • TDD != Softwaretests • Emergent Design 14Wednesday, June 29, 2011
  43. 43. Spezi kation? • Test-getriebene Softwareentwicklung (TDD) • TDD != Softwaretests • Emergent Design • Verhaltens-getriebene Softwareentwicklung (BDD) • TDD = BDD? • Automatisierung von Features 14Wednesday, June 29, 2011
  44. 44. Spezi kation? red • Test-getriebene Softwareentwicklung (TDD) • TDD != Softwaretests • Emergent Design refactor green • Verhaltens-getriebene Softwareentwicklung (BDD) • TDD = BDD? • Automatisierung von Features 14Wednesday, June 29, 2011
  45. 45. Spezi kation? • Test-getriebene Softwareentwicklung (TDD) • TDD != Softwaretests • Emergent Design • Verhaltens-getriebene Softwareentwicklung (BDD) • TDD = BDD? • Automatisierung von Features 14Wednesday, June 29, 2011
  46. 46. Spezi kation? • Test-getriebene Softwareentwicklung (TDD) • TDD != Softwaretests • Emergent Design • Verhaltens-getriebene Softwareentwicklung (BDD) • TDD = BDD? red • Automatisierung von Features refactor green 14Wednesday, June 29, 2011
  47. 47. Umsetzung • Verwendete Technologien 15Wednesday, June 29, 2011
  48. 48. Umsetzung • Verwendete Technologien 15Wednesday, June 29, 2011
  49. 49. Umsetzung • Verwendete Technologien 15Wednesday, June 29, 2011
  50. 50. Umsetzung • Verwendete Technologien 15Wednesday, June 29, 2011
  51. 51. Umsetzung • Verwendete Technologien • Ziele: • Verwendung von Standards • Wartbarkeit • Weiterentwickelbarkeit 15Wednesday, June 29, 2011
  52. 52. Umsetzung • Verwendete Technologien • Ziele: • Verwendung von Standards • Wartbarkeit • Weiterentwickelbarkeit • BDD und TDD mit Cucumber und RSpec 15Wednesday, June 29, 2011
  53. 53. Umsetzung • Verwendete Technologien • Ziele: • Verwendung von Standards • Wartbarkeit • Weiterentwickelbarkeit • BDD und TDD mit Cucumber und RSpec RSpec 15Wednesday, June 29, 2011
  54. 54. Ruby on Rails 16Wednesday, June 29, 2011
  55. 55. Ruby on Rails • Open Source 16Wednesday, June 29, 2011
  56. 56. Ruby on Rails • Open Source • Ruby 16Wednesday, June 29, 2011
  57. 57. Ruby on Rails • Open Source • Ruby 16Wednesday, June 29, 2011
  58. 58. Ruby on Rails • Open Source • Ruby 16Wednesday, June 29, 2011
  59. 59. Ruby on Rails • Open Source • Ruby • Model-View-Controller 16Wednesday, June 29, 2011
  60. 60. Ruby on Rails • Open Source • Ruby • Model-View-Controller 16Wednesday, June 29, 2011
  61. 61. Ruby on Rails • Open Source • Ruby • Model-View-Controller 16Wednesday, June 29, 2011
  62. 62. Ruby on Rails • Open Source • Ruby • Model-View-Controller • RESTful Routing 16Wednesday, June 29, 2011
  63. 63. Ruby on Rails • Open Source • Ruby • Model-View-Controller • RESTful Routing 16Wednesday, June 29, 2011
  64. 64. Ruby on Rails • Open Source • Ruby • Model-View-Controller • RESTful Routing 16Wednesday, June 29, 2011
  65. 65. Ruby on Rails • Open Source • Ruby • Model-View-Controller • RESTful Routing • RubyGems 16Wednesday, June 29, 2011
  66. 66. MongoDB 17Wednesday, June 29, 2011
  67. 67. MongoDB • Open Source 17Wednesday, June 29, 2011
  68. 68. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen 17Wednesday, June 29, 2011
  69. 69. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” 17Wednesday, June 29, 2011
  70. 70. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” Skalierbarkeit & Performance Memcached Key-value Store MongoDB RDBMS Grad der Funktionalität 17Wednesday, June 29, 2011
  71. 71. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” • Keine Joins(!) Skalierbarkeit & Performance Memcached Key-value Store MongoDB RDBMS Grad der Funktionalität 17Wednesday, June 29, 2011
  72. 72. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” • Keine Joins(!) 17Wednesday, June 29, 2011
  73. 73. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” • Keine Joins(!) • Binary JSON 17Wednesday, June 29, 2011
  74. 74. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” • Keine Joins(!) • Binary JSON 17Wednesday, June 29, 2011
  75. 75. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” • Keine Joins(!) • Binary JSON 17Wednesday, June 29, 2011
  76. 76. MongoDB • Open Source • Ausgelegt für Webanwendungen • “agil, skalierbar und hochperformant” • Keine Joins(!) • Binary JSON • Schemalos 17Wednesday, June 29, 2011
  77. 77. RSpec 18Wednesday, June 29, 2011
  78. 78. RSpec 18Wednesday, June 29, 2011
  79. 79. Cucumber 19Wednesday, June 29, 2011
  80. 80. Cucumber 19Wednesday, June 29, 2011
  81. 81. Cucumber 19Wednesday, June 29, 2011
  82. 82. Cucumber 19Wednesday, June 29, 2011
  83. 83. Cucumber 19Wednesday, June 29, 2011
  84. 84. Cucumber 19Wednesday, June 29, 2011
  85. 85. Cucumber 19Wednesday, June 29, 2011
  86. 86. Demo 20Wednesday, June 29, 2011
  87. 87. Fast geschafft • Problembereich ✓ • Konzept ✓ • Vorgehensweise ✓ • Umsetzung ✓ • Demo ✓ • Fazit • Ausblick 21Wednesday, June 29, 2011
  88. 88. Fazit 22Wednesday, June 29, 2011
  89. 89. Fazit • Schwierigkeiten bei der allgemeinen Modellierung von wissenschaftlichen Veranstaltungen 22Wednesday, June 29, 2011
  90. 90. Fazit • Schwierigkeiten bei der allgemeinen Modellierung von wissenschaftlichen Veranstaltungen • Mehrwert durch BDD und TDD • Aber: Zeitintensiv 22Wednesday, June 29, 2011
  91. 91. Fazit • Schwierigkeiten bei der allgemeinen Modellierung von wissenschaftlichen Veranstaltungen • Mehrwert durch BDD und TDD • Aber: Zeitintensiv • Open Source • mongoid 22Wednesday, June 29, 2011
  92. 92. Ausblick • Umstellung
auf
neues
Design • Weiterentwicklung • Evaluation • 1st
European
Workshop
on
Awareness
&
Reflection
in
Learning
 Networks
(EC-TEL
2011,
20/21
September) • Mobile Anwendung (Alexander Morast, Bachelorarbeit) • Projektgruppe knowAAN • Analyse und visuelle Aufbereitung von Einreichungen • Awareness-Unterstützung mittels Recommender-Systeme 23Wednesday, June 29, 2011
  93. 93. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 24Wednesday, June 29, 2011
  94. 94. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit • • Referenzen ? ? ? [1] P. Halvorsen et al, Architecture,implementation, and evaluation of confman, 1998 • [2] A. Pesenhofer et al., Improving scienti c conferencesby enhancing conference management systems with information mining capabilities, 2006 • [3] IEEE, Organizing an ieee conference, 2011 • Bilder • Professional Buddy Icon: http://www.designinstruct.com • MacBook: http://www.potatoestomatoes.co.uk/technical/free-macbook-pro-vector/ 24Wednesday, June 29, 2011

×