• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Spezifische Wahrnehmungsleistungen: Bewegung, Raum, Größe und Tiefe
 

Spezifische Wahrnehmungsleistungen: Bewegung, Raum, Größe und Tiefe

on

  • 1,660 views

Dieser Vortrag wurde im Begleitseminar zum Modul Allgemeine Psychologie 1 gehalten. Neben mir waren noch zwei Kommilitoninnen beteiligt. Mein Anteil des Vortrags war der mittlere zum Thema ...

Dieser Vortrag wurde im Begleitseminar zum Modul Allgemeine Psychologie 1 gehalten. Neben mir waren noch zwei Kommilitoninnen beteiligt. Mein Anteil des Vortrags war der mittlere zum Thema Tiefenwahrnehmung.

Nach dem thematischen Abschnitt zur Bewegungswahnehmung, an dem ich nicht weiter beteiligt war, habe ich Tiefenwahrnehmung in ihren Grundzügen erklärt und nacheinander mehrere Arten von Tiefenreizen vorgestellt: okulomotorische (das Spüren der eigenen Augenmuskulatur), monokulare (mit einem Auge wahrnehmbare Reize wie Verdeckung, relative Größe) und binokulare (Tiefenwahrnehmung auf Basis von Querdisparität der Abbilder auf den Retinas). Mit einem kurzen Blick auf die neuronale Verarbeitung von Tiefenreizen habe ich meinen Teil des Vortrags beendet und mit dem Ames-Raum als Beispiel für Täuschungen der Tiefenwahrnehmung zum letzten Drittel übergeleitet, welches sich mit Größenwahrnehmung befasste.

Statistics

Views

Total Views
1,660
Views on SlideShare
1,659
Embed Views
1

Actions

Likes
0
Downloads
4
Comments
0

1 Embed 1

http://de.julian-fietkau.de 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-ShareAlike LicenseCC Attribution-ShareAlike License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Spezifische Wahrnehmungsleistungen: Bewegung, Raum, Größe und Tiefe Spezifische Wahrnehmungsleistungen: Bewegung, Raum, Größe und Tiefe Presentation Transcript