• Save
Playbook Twitter
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Playbook Twitter

on

  • 774 views

Neben einigen Basics steht hier vor allem das „effiziente Twittern“ im Vordergrund. So beinhaltet das Playbook einige Tipps zum Thema „Wie twittere ich richtig?“

Neben einigen Basics steht hier vor allem das „effiziente Twittern“ im Vordergrund. So beinhaltet das Playbook einige Tipps zum Thema „Wie twittere ich richtig?“

Statistics

Views

Total Views
774
Views on SlideShare
774
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Playbook Twitter Playbook Twitter Document Transcript

  • Playbook Twitter    1. Was ist Twitter?Twitter wurde 2006 gegründet und ist ein Mikroblogging-Dienst. Hier könnt IhrTextnachrichten mit maximal 140 Zeichen senden und die Messages anderer Benutzerempfangen. Die Nachrichten werden Updates oder Tweets (engl. to tweet, deutschzwitschern) genannt. Möchtet Ihr über die neuesten Tweets bestimmter Nutzer informiertwerden, könnt Ihr diese sozusagen abonnieren bzw. ihnen folgen (engl. following). User,die gezielt Euren Tweets folgen, nennt man Follower. 2. Warum wird Twitter genutzt?Grundsätzlich wurde Twitter entwickelt, um kurze Infos an seine Freunde zu senden undmitzuteilen, was man gerade macht. Gerade im privaten Bereich ist diese Grundfunktionimmer noch stark vertreten. Ein Riesenvorteil von Twitter ist die enormeGeschwindigkeit. So kann man blitzschnell Nachrichten an seine Follower senden, diediese auch weiterverbreiten können.Neben dem privaten Nutzen von Twitter steigt auch die Bedeutung im Business-Kontext.Twitter ist für Unternehmen mittlerweile ein höchst effektives Kommunikationsmittel, umpotenzielle oder bestehende Kunden zu erreichen. Der große Vorteil besteht darin, dassman sich eine Gruppe von Interessenten (Followern) aufbaut, die genau an deminteressiert ist, was man als Unternehmen macht oder kommuniziert!Bei Twitter sind viele Informationen offen sichtbar: Inhalte, Personen und Listen. Dieskann eine massive Vernetzungswirkung auslösen. Twitter wird zudem häufig als„Nachrichtenverteilmedium“ bezeichnet. Tweets sind in der Regel für jeden Internet-Usersichtbar, eine Anmeldung, wie bspw. bei Facebook ist nicht nötig.Am Anfang dauert es Zeit, um sich eine Stammleserschaft aufzubauen und um „gehört“zu werden. Deswegen ist eine kontinuierliche Pflege des Accounts unerlässlich. DieBegrenzung auf 140 Zeichen kann manchmal zu merkwürdigen Textkreationen führen.Und aufgrund der hohen Tweetfrequenz einiger Nutzer und zahlreicher Fake-Accounts istauch eine potenzielle Spamgefahr vorhanden.
  • Playbook Twitter    3. Wen kann ich durch Twitter erreichen?Bei Twitter findet Ihr User aus den unterschiedlichsten Bereichen: Unternehmen,Privatpersonen, Promis, Journalisten und viele mehr. Für Unternehmen wie Scout24 sindbspw. aktive und potenzielle Unternehmenskunden, Mitarbeiter sowie wichtigeInfluencer/Gatekeeper (Blogger, Journalisten, usw.) interessant. 4. Wie gestalte ich mein Twitter-Profil? 4.1 Twitter AnmeldungUm durchstarten zu können braucht Ihr zunächst einen Account. Hierzu geht Ihr auf dieStartseite von twitter.com und klickt auf Anmelden. Für die Registrierung müsst IhrEuren Namen, den gewünschten Usernamen, ein Passwort und Eure Email-Adressehinterlegen: 4.2 Twitter NameWenn Ihr das Kommunikationsinstrument zum Reputationsauf- und -ausbau nutzenwollt, solltet Ihr unter Eurem Klarnamen (maximal 12 Buchstaben) schreiben und aufAbkürzungen oder Pseudonyme verzichten. Fügt zudem eine Kontaktmöglichkeit hinzuund macht Euch somit auch für diejenigen erreichbar, die nicht auf Twitter sind.
  • Playbook Twitter    4.3 Twitter BrandingUnternehmen sollten genau bedenken, unter welchem Markennamen getwittert werdensoll. Es gibt neben dem persönlichen Twitter-Account die Möglichkeit, Firmenaccountsanzulegen und dadurch die Marken online sichtbarer zu machen. 4.4 Twitter HintergrundUm Euch von anderen Twitterern abzuheben, solltet Ihr ein Hintergrundbild verwenden.Beachtet gegebenenfalls das Corporate Design.
  • Playbook Twitter    5. Was sind die wichtigsten Twitter-Funktionen? 5.1 TweetsNun kann es losgehen! Ein Tweet darf maximal 140 Zeichen lang sein – mehr Platz stehtEuch nicht zur Verfügung. Danach klickt Ihr auf Twittern und Euer Tweet wirdveröffentlicht. Aber Vorsicht: Denkt daran, jeder kann Eure öffentlichen Twitterbeiträgemitlesen und dies auch noch viele Jahre später. Deshalb solltet Ihr keine privaten Dingeausplaudern, die Ihr nicht auch als Zeitungsschlagzeile ertragen könntet. 5.2 Follower werdenWenn Euch die Tweets eines bestimmten Users interessieren, könnt Ihr seine Updatesüber den Folgen-Button „abonnieren“. Nun bekommt Ihr seine Tweets in Eurem Accountaktuell angezeigt. Wollt Ihr die Nachrichten eines Users wieder „abbestellen“, klickteinfach Entfolgen. 5.3 Retweets & RepliesMeldungen verbreiten sich auf Twitter vor allem durch den Retweet. Falls Ihr eineNachricht lest, die Ihr gern mit anderen teilen würdet, klickt unterhalb dieser Meldungauf den Button Retweet. Dieser ist allerdings nur zu sehen, wenn Ihr mit der Maus überdiese Nachricht fahrt. Habt Ihr auf den Retweet geklickt, wiederholt Ihr diesen Tweetsozusagen und sendet ihn praktisch an all Eure Follower bei Twitter.Möchtet Ihr auf einen Tweet antworten, müsst Ihr auf Antworten klicken.
  • Playbook Twitter    5.4 Direct MessagesEuren „Freunden“ (wechselseitige Follower) könnt Ihr über den Nachricht-Button zudemsog. Direct Messages / Direktnachrichten schicken. Alternativ zum Button könnt Ihr aucheinen Tweet direkt an die betreffende Person absetzen: Fügt einfach das Kürzel DM@oder D@ + Username in Euren Tweet ein. Beispiel: „DM@FriendScout was tun, wenn derTraumpartner ein Kind hat?“ 5.5 HashtagsEin weiteres Feature von Twitter sind die so genannten Hashtags, welche als Filterverstanden werden können. Nutzer setzen ein # vor bestimmte Wörter, um diese fürandere zu kategorisieren und somit als Thema zu kennzeichnen. Nutzer können nun aufden Hashtag klicken und andere Tweets mit verwandten Themen screenen.
  • Playbook Twitter   6. Wie twittere ich richtig? Mehrwert schaffen: Um viele Twitterer erreichen zu können, solltet Ihr über spannende Themen schreiben und Eure Follower mit brandaktuellen Neuigkeiten versorgen. Denn: Oft kommen Nutzer zu Twitter, um die neuesten Informationen aus erster Hand zu erfahren. Frequenz erhöhen: Nicht nur was, auch wie häufig Ihr twittert, hat Auswirkungen: Je aktiver Ihr seid, desto besser werdet Ihr online wahrgenommen. Hört zu: Beobachtet regelmäßig Kommentare zu Eurem Unternehmen und reagiert zeitnah! Fragen: Twittert Fragen an Eure Follower, um wertvolle Einblicke zu bekommen und Aufmerksamkeit zu generieren. Antworten: Antwortet zeitnah auf Fragen, Komplimente und Feedback! Belohnung: Twittert Updates über Angebote, Ermäßigungen und zeitlich begrenzte Deals. Die richtige Tonality: Überlegt Euch, wie Ihr Eure Follower ansprechen wollt. Reply: Kommentiert Inhalte, die Eure Zielgruppe interessieren. Perfektes Timing: Wenn Ihr viele Menschen erreichen wollt, solltet Ihr die Peak- Zeiten Eurer Nutzer kennen und nutzen. Kontinuität beibehalten: Nutzt Euren Twitter-Account regelmäßig, ansonsten verliert Ihr auf Dauer Eure Leser. Kontakte pflegen: Twittern kann Euer Social Networking stärken wie schwächen. Deshalb solltet Ihr Euch genau überlegen, wen Ihr als Kontakt hinzufügt und wen nicht. Es ist ratsam, eine Liste über bestimmte Themen anzulegen, um den Überblick zu behalten.
  • Playbook Twitter   7. Wie nutzt Scout24 Twitter? 7.1 Twitter als PR-Tool Reaktionsfähigkeit Twitter ermöglicht es Euch, zeitnah auf kritische Inhalte zu reagieren und Unklarheiten aus der Welt zu schaffen. Reputationsaufbau Durch die richtigen Posts lassen sich die positiven Seiten Eures Unternehmens nach außen tragen und die Reputation somit gewinnbringend beeinflussen. Markenbotschafter Twitter erleichtert es Euch, Euren Followern die Marke näher zu bringen und Mehrwert zu liefern. Influencer Relationship Management Viele wichtige Blogger und Journalisten sind bei Twitter vertreten. Versucht, Kontakte aufzubauen, Beziehungen zu knüpfen und auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen.
  • Playbook Twitter    7.2 Twitter als HR-Tool Recruiting Neben der Veröffentlichung von Stellenanzeigen auf Twitter dient das Netzwerk auch zur Kontaktaufnahme mit potenziellen Mitarbeitern. Stellenanzeigen können auf Twitter veröffentlicht, zu potenziellen Mitarbeitern kann Kontakt aufgenommen werden. Bekanntheitsgrad in relevanter Zielgruppe Twitter steigert den Bekanntheitsgrad des Unternehmens als Arbeitgeber. Aufbau attraktiver Arbeitgeber Durch die richtigen Posts kann auch im HR-Bereich Reputationsmanagement betrieben werden. Öffentlicher Ansprechpartner Twitter erleichtert für Bewerber die Kontaktaufnahme mit Unternehmensvertretern
  • Playbook Twitter    7.3 Twitter als Marketing-Tool Bekanntheitsgrad der Marke Durch Twitter kann der Bekanntheitsgrad / die Reichweite der Marke gesteigert werden Effizientes Eventmarketing Falls Ihr auf ein Event aufmerksam machen wollt, ist Twitter der richtige Verbreitungskanal für Euch! Erschließung neuer Märkte Die Internationalität von Twitter ermöglicht es Euch, weltweit Kontakte zu knüpfen und neue Märkte zu erschließen. 7.4 Customer Service, Support, Vertrieb und Qualitätsmanagement Steigerung Kundenzufriedenheit Durch regelmäßiges Twittern könnt Ihr die Serviceleistung steigern und den Wünschen Eurer Kunden nachkommen. Schnellere Reaktionszeiten Durch Twitter könnt Ihr zeitnah auf Fragen, Wünsche und Kritik Eurer Kunden eingehen, was die Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden steigert.
  • Playbook Twitter    Erleichterung Kontaktmanagement Über Twitter seid Ihr in stetigem Austausch mit Euren Kunden, was die Kundenbindung positiv beeinflusst und Nähe herstellt. Reduzierung Telefon- / Mail-Support Durch die Möglichkeit, Kundenfragen direkt via Twitter zu beantworten, wird Euer Telefon-/Mail-Support entlastet. 7.5 Twitter als Tool zur Unterstützung von Forschung und Entwicklung Marktforschung Via Twitter könnt Ihr in kurzer Zeit Meinungen zu bestimmten Themen einholen und diese in Eurem Projekt verarbeiten. Wissensaustausch / Knowledgemanagement Twitter ermöglicht es Euch, mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten, Wissen zu akquirieren, bzw. zu teilen und interessante Projekte für Euch zu gewinnen!