Nutzung von Social Media durch Leukämie-Online & CML Advocates Network (Jan Geissler)

1,119 views

Published on

"Nutzung von Social Media durch Leukämie-Online & CML Advocates Network", präsentiert auf dem Careum-Kongress am 17.03.2014 durch Jan Geissler (Leukaemie-online.de / cmladvocates.net / EUPATI / Patvocates)

Published in: Social Media
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,119
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
249
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Nutzung von Social Media durch Leukämie-Online & CML Advocates Network (Jan Geissler)

  1. 1. Praxisbeispiele: Nutzung von Social Media durch Leukämie-Online & CML Advocates Network Jan Geißler Gründungsmitglied von CML Advocates Network Leukemia Patient Advocates Foundation, CH Gründer und 1. Vorsitzender, LeukaNET e.V., DE http://www.leukaemie-online.de http://www.cmladvocates.net Markierungen weisen zu Beispielen
  2. 2. Überlebenswahrscheinlichkeit 2001 war ein Gründungszeitpunkt für viele „Graswurzel“-Communities in der Chronisch-Myeloischen Leukämie Jahre nach Diagnose CML IV CML IIIA CML III CML I/II CML I/II CML I 5-Jahres-Überleben ca. 65%, aber hohe Morbidität 2014 1994 2000 Quelle: Deutsche CML-Studiengruppe (2013)
  3. 3. Ab 2001 war Selbsthilfe bei CML v.a. Internet-basiert Patienten mit CML gründeten Graswurzel-Initiativen • to Informationen über Studien, Symptome, Nebenwirkungen neuer Therapien auszutauschen • “Verblindung aufheben” • Selbsthilfe-Projekte koordieren, Kampagnen • Open Source als Haupttreiber
  4. 4. Leukämie-Online & CML Advocates Network heute Leukaemie-Online.de Patientenbetriebene Online-Gemeinschaft seit 2002 >1000 Artikel über klinische Studien, Ergebnisse, leukämierelevante Gesundheitspolitik >21.000 Forennachrichten CML Advocates Network Globales Netzwerk von Leukämie-Patientenorganisationen Gegründet 2007 Heute 86 Organisationen aus 66 Ländern www.cmladvocates.net http://www.leukaemie-online.de
  5. 5. Social Media-Nutzung bei Leukaemie-online.de und cmladvocates.net  News-Blog  “Traditionelle” Diskussionsforen  Community-generiertes Lexikon  Facebook-Integration  Twitter-Integration  Wiki nur für Mitglieder  Photo-Gallerie (Flickr)  Videos (YouTube, Vimeo)  Präsentationen und Webcasts (slideshare, authorStream)
  6. 6. Betreiben eines „altmodischen“ Diskussionsforums  Altmodisches, aber gut etabliertes “Sozial-Medium"  Hilfe zur Selbsthilfe  Effizienteste “1:n" Kommunikation: 1% schreiben, 99% lesen  Nicht viel Arbeit, aber einfühlsame Moderation  Email-Benachrichtigungen wichtig, um Diskussionen zu stimulieren
  7. 7. Mailinglists vs. Onlineforen: Pros und Cons… E-Mail Mailinglists und geschlossene Foren/Gruppen • Erreiche die, die Du schon kennst Foren und offene Gruppen • Öffentliche Diskussion • Erreiche die, die Du nicht kennst • Wissensbasis
  8. 8. Blogging-Funktionen auf leukaemie-online.de Direkte Kommentare und Fragen auf Blogposts
  9. 9. World CML Day (9/22): Nutzung von Flickr  Gibt einer Krankheit ein Gesicht  Reale Geschichten bewegen Dinge, die von reinen Fakten nicht erreicht werden  World CML Day & „Faces of CML Day“, gesammelt via cmladvocates.net, automatischer Upload zu Flickr, automatisch auch auf cmladvocates
  10. 10. Welt-CML-Tag (9/22): Nutzung von YouTube  „World CML Day Channel“ und „Kleines Kunststück“ gehostet auf YouTube, eingebettet in Webseite  Video per Webform eingereicht -> Consent  Null Kosten außer Zeit  Mehr outreach als über Webseite alleine  Vimeo gute Alternative
  11. 11. Inoffizielles Register für Generika und Copy Drugs: Nutzung von Google Docs
  12. 12. Facebook – zunehmende Bedeutung, aber: „Privatheit“ und „Doppelleben“
  13. 13.  Direkter Upload von PPT und in Webseite einbetten  ebseite einbetten  Sogar kostenlose Webinars in 20 Min generieren mit MP3 + PPT Präsentationen und „Webinare“ teilen
  14. 14. Zusammenfassung  Eine Webseite zu haben ist immer noch essentiell für den Erstkontakt und andere Akteure  Social Media ist komplementär und wichtig – und bietet vieles kostenlos, was man früher teuer entwickeln musste: SlideShare/authorStream, Flickr, Facebook, Twitter, YouTube  Social Media ist eine natürliche Evolution der Kommunikation, kein Selbstzweck  Technologieaffinitär nicht überschätzen!
  15. 15. Keine Angst vor Social Media! Jan Geissler  jan@cmladvocates.net  Twitter @jangeissler  www.leukaemie-online.de  www.cmladvocates.net

×