Artikel 14: Alle Spanier sind vor dem             Gesetz gleich Ihr wollt den Klassensprecher auswählen. Einige der Mitsch...
Artikel 15: Das Recht auf Leben und     körperliche und moralische            UnversehrtheitKann eine Person, die eine and...
Artikel 16: Die Freiheit des ideologischen Bekenntnisses, der      Religion und des Kultes¿Müssen in Spanien alle Menschen...
Artikel 17: Das Recht auf Freiheit und              SicherheitFühlst du dich sicher, wenn du auf der Strasse oder ineinem ...
Artikel 18: Das Recht auf Intimsphäre      und auf das eigene ImageEin Journalist fotografiert in einer Schule eine Gruppe...
Artikel 19: Freie Wahl des                       Wohnsitzes Die Eltern von Luis sind zum Bürgermeister und zur Polizei geg...
Artikel 20: Das Recht auf freie             MeinungsäußerungEine Klassenkameradin erzählt, dass ihr Großvater insGefängnis...
Artikel 21: Das Recht auf friedliche           VersammlungAngel hat einen Bruder in der Oberstufe und er erzählte, dasssic...
Artikel 22: Das Recht, Vereine zu                   bilden  Jugendliche eines Stadtviertels wollen eine  jugendliche Verei...
Artikel 23: Das Recht, an den       öffentlichen Angelegenheiten                teilzunehmenRafael, ein Jugendlicher gebor...
Artikel 24: Recht auf wirksamen   Schutz durch Richter und Gerichte   Mario hörte vor seiner Wohnungstür, dass seinem   Na...
Artikel 25: Delikte und Bestrafungen   müssen schriftlich festgehalten werden Ein Schüler sendet mitten im Unterricht eine...
Artikel 26: Ehrengerichte sind                unzulässigWenn ein Fall sehr wichtig ist, wird ein Ehrensgerichtgegründet.  ...
Artikel 27: Jeder hat ein Recht auf              ErziehungJaime erklärt seinem Freund Bekan, dass die Schulein Spanien kos...
Artikel 28: Das Recht, sich frei einer Gewerkschaft anzuschließen. Das           Recht auf StreikGewerkschaftliche Freihei...
Artikel 29: Das Recht, Petitionen          individuell oder kollektiv                vorzubringen   Die Eltern und Schüler...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Actividades letras ale mppt

514 views
437 views

Published on

ejercicios prácticos sobre los Derechos Fundamentales de la CE en alemán

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
514
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
52
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Actividades letras ale mppt

  1. 1. Artikel 14: Alle Spanier sind vor dem Gesetz gleich Ihr wollt den Klassensprecher auswählen. Einige der Mitschüler wollen, dass nur “Andalusier” an den Wahlen teilnehmen. Diskriminierung derGeschlechterdiskriminierung Staatsangehörigkeit C A Altersdiskriminierung B
  2. 2. Artikel 15: Das Recht auf Leben und körperliche und moralische UnversehrtheitKann eine Person, die eine andere umgebracht hat undals schuldig erklärt worden ist, in Spanien zurTodesstrafe verurteilt werden?. In Spanien ist es Nur wenn der Anwalt nicht möglich es verlangt Es ist schon möglich. Man sieht es A In Filmen C B
  3. 3. Artikel 16: Die Freiheit des ideologischen Bekenntnisses, der Religion und des Kultes¿Müssen in Spanien alle Menschen einer Religienzugehören?. Immer niemals A manchmal B C
  4. 4. Artikel 17: Das Recht auf Freiheit und SicherheitFühlst du dich sicher, wenn du auf der Strasse oder ineinem Park spielst?. Es ist verboten in den Parks zu sein In einem Park fühle In einem Park fühle ich ich mich sicher B mich nicht sicher A C
  5. 5. Artikel 18: Das Recht auf Intimsphäre und auf das eigene ImageEin Journalist fotografiert in einer Schule eine Gruppe von Kindern,die darauf warten ins Klassenzimmer zu gehen. Das Foto kommtspäter in den Zeitungen und man kann deutlich die Gesichter derKinder erkennen. Das Recht des Die Kinder hätten Minderjährigen lächeln müssenwird nicht respektiert Wenn der Lehrer es erlaubt, dann darf er es C A B
  6. 6. Artikel 19: Freie Wahl des Wohnsitzes Die Eltern von Luis sind zum Bürgermeister und zur Polizei gegangen um darum zu bitten ihren Wohnsitz zu ändern.Es ist die Pflicht des Bürgermeisters Man muss niemanden um die Erlaubnis zu geben, wenn Erlaubnis bitten man ein anderes Haus kaufen will Der Bürgermeister ist dazu nicht verpflchtet, C A die Polizei schon B
  7. 7. Artikel 20: Das Recht auf freie MeinungsäußerungEine Klassenkameradin erzählt, dass ihr Großvater insGefängnis musste, weil er “Es lebe die Freiheit!” gerufenhatte. Heutzutage würde Man darf es zuhauseer nicht ins Gefängnis sagen, ABER NIE gehen müssen AUF DER STRASSE Man muss nur ins Gefängnis, wenn man es A C zwei Mal nacheinander ruft B
  8. 8. Artikel 21: Das Recht auf friedliche VersammlungAngel hat einen Bruder in der Oberstufe und er erzählte, dasssich gestern alle Schüler der Oberstufe in der Aula treffen wollten.Der Direktor hatte es aber verboten, weil Versammlungen nuraußerhalb der Schule stattfinden können und zwar nur um 8.00Uhr morgens. Man darf sich Versammlungen versammeln wann auch sind verboten immer man will Man darf sich nur versammeln um Witze C A zu erzählen B
  9. 9. Artikel 22: Das Recht, Vereine zu bilden Jugendliche eines Stadtviertels wollen eine jugendliche Vereinigung organisieren, um das Recycling in ihrem Stadtviertel zu verbessern. Jugendliche dürfen sich zusammenschließen, nur wenn sie das Gesetz respektieren Jugendliche dürfen sich nurEs ist verboten, dass dann zusammenschließen sich Jugendliche wenn auch die Elternzusammenschließen B Mitglieder sind A C
  10. 10. Artikel 23: Das Recht, an den öffentlichen Angelegenheiten teilzunehmenRafael, ein Jugendlicher geboren in Extremadura, istSchüler an einem Gymnasium. Er ließ sich alsSchülersprecher aufstellen, aber sie lehnten ihn ab.Es geht in Ordnung, Es geht in Ordnung, dada er kein Andalusier er sehr klein gewachsen ist ist Er hat dieselben A Rechte wie die anderen C B
  11. 11. Artikel 24: Recht auf wirksamen Schutz durch Richter und Gerichte Mario hörte vor seiner Wohnungstür, dass seinem Nachbarn das Auto gestohlen worden war, und der Richter weigerte sich den Fall zu bearbeiten. Die Richter müssen alleFälle, die ihnen vorgelegt Die Richter entscheiden werden, kennen sich nur für die Fälle, die Ihnen gefallen Die Richter kennen nur die A Fälle, die an geraden Tagen vorgelegt worden sind C B
  12. 12. Artikel 25: Delikte und Bestrafungen müssen schriftlich festgehalten werden Ein Schüler sendet mitten im Unterricht eine Sms mit seinem Handy. Die Lehrerin bemerkt es und nimmt ihm das Handy für ein paar Tage weg. Dies steht in der Das Handy darf demSchulordung fest, also Schüler nicht weggenommen geht es in Ordnung werden, da es seinem Vater gehört A Das handy darf dem C Schüler nur dann weggenommen werden, wenn es ein Richter anordnet B
  13. 13. Artikel 26: Ehrengerichte sind unzulässigWenn ein Fall sehr wichtig ist, wird ein Ehrensgerichtgegründet. Diese sind verboten, weil nur Richter richten dürfenDeswegen muss der B Wenn das GerichtsverfahrenAngeklagte Krawatte abgeschlossen ist, bekommt tragen er eine Medaille C A
  14. 14. Artikel 27: Jeder hat ein Recht auf ErziehungJaime erklärt seinem Freund Bekan, dass die Schulein Spanien kostenlos ist, und dass sie verpflichtendist bis zum 16. Lebensjahr. Bekan: “so können alle Kinder lernenBekan: “Du irrst dich! Bekan: “Sie ist nur Man geht wann man B kostenlos, wenn man gute Lust hat!” Noten schreibt.” A C
  15. 15. Artikel 28: Das Recht, sich frei einer Gewerkschaft anzuschließen. Das Recht auf StreikGewerkschaftliche Freiheit bedeutet, dass man mit derVolljährigkeit: Es ist keine PflichtDie Gewerkschaften einer Gewerkschft verlassen muss zuzugehören Nicht beitreten kann, wenn man keine Arbeit A hat C B
  16. 16. Artikel 29: Das Recht, Petitionen individuell oder kollektiv vorzubringen Die Eltern und Schüler einer Schule haben den Stadtrat gebeten Recycling-Kontainers zur Verfügung zu stellen, um Papier, Glas und Plastik wiederzuverwerten. Der Stadtrat schlägt vor, Der Stadtrat meint,die Elternsprecher sollten der Direktor solle es es verlangen Der Stadtrat meint, verlangen sie hätten kein Geld A C B

×