Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19)

on

  • 245 views

 

Statistics

Views

Total Views
245
Views on SlideShare
245
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
2
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |
  • 12. September 2013 | |

Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19) Ppp1d 150dpi 2012 (in konflikt stehende kopie von mister incognito 2012-10-19) Presentation Transcript

  • ZEITMANAGEMENT
  • ZEITMANAGEMENT Hallo! Unser nächstes Thema ist Zeitmanagement.
  • ZEITMANAGEMENT Oh ja, da kann ich noch einiges verbessern bei mir...
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“?
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? Zeit ist eine knappe Ressource und wir müssen gut mit ihr haushalten.
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? Nicht die Zeit soll uns kontrollieren...
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? Nicht die Zeit soll uns kontrollieren...
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? Nicht die Zeit soll uns kontrollieren...
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? ...sondern wir wollen unsere Zeit kontrollieren!
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? ...sondern wir wollen unsere Zeit kontrollieren!
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? Ich will ja schließlich nicht nur lernen, sondern auch Freizeit haben.
  • Was bedeutet „Zeitmanagement“? Ein paar konkrete Tipps gefällig?
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich: Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich: Mo Di Mi Do Fr Sa So Sofern Sie während des Vorkurses keine anderen Verpflichtungen haben...
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten Mo Di Mi Do Fr Sa So ...wäre es zum Beispiel eine gute Idee, immer zur gleichen Zeit zu lernen...
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten Mo Di Mi Do Fr Sa So Lernen Lernen ...wäre es zum Beispiel eine gute Idee, immer zur gleichen Zeit zu lernen...
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten Mo Di Mi Do Fr Sa So Lernen Lernen Vielleicht sogar auch samstags ein bisschen...
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten Mo Di Mi Do Fr Sa So Lernen Lernen ...aber der Sonntag bleibt frei! Super!
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten Und zu welcher Uhrzeit sollte man lernen?
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten Man ist nicht den ganzen Tag gleichmäßig leistungsfähig.
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve Hier sehen wir den durchschnittlichen Leistungsverlauf der meisten Menschen.
  • Hier sehen wir den durchschnittlichen Leistungsverlauf der meisten Menschen. Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve Hm, das ist ein Bisschen klein...
  • Wie manage ich meine Zeit?
  • Wie manage ich meine Zeit? Ahh.. schon viel besser!
  • Wie manage ich meine Zeit? Man sieht, viele Leute sind morgens gegen 10 Uhr am leistungsfähigsten.
  • Wie manage ich meine Zeit? Zum Mittagessen geht die Konzentration dann etwas runter und steigt am Nachmittag und frühen Abend wieder an.
  • Wie manage ich meine Zeit? Ich glaube, dann sollte ich neue Themen, die viel Konzentration brauchen, am besten morgens bearbeiten.
  • Wie manage ich meine Zeit? Genau! Und das Wiederholen von alten Themen zum Beispiel mittags oder abends...
  • Wie manage ich meine Zeit? Ich bin aber immer erst ab 11 Uhr richtig wach!
  • Wie manage ich meine Zeit? Richtig: Die Kurve sieht bei jedem Menschen etwas anders aus.
  • Wie manage ich meine Zeit? Aber es ist doch bei den meisten Leuten ähnlich.
  • Wie manage ich meine Zeit? Außerdem kann man seinen Schlafrhythmus ja auch verändern...
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve Deadline Jakob, nehmen wir mal an, Sie wollen bis in 2 Wochen ein bestimmtes Kapitel lernen. Wann fangen Sie damit an?
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve Deadline Naja, wenn ich ehrlich bin, sieht das bei mir meistens so aus:
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve Deadline Naja, wenn ich ehrlich bin, sieht das bei mir meistens so aus:
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve Deadline Das machen sehr viele Leute so. Sinnvoller ist es aber natürlich, frühzeitig anzufangen und sich den Stoff besser aufzuteilen!
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Deadline
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Deadline Das sehe ich ja ein, aber es klappt halt meistens nicht...
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Deadline Es ist vielleicht interessant zu wissen, dass Studien zeigen, dass sich erfolgreiche Studenten in diesem Punkt signifikant von weniger erfolgreichen Studenten unterscheiden!
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Deadline Hm. Ich will ja eigentlich auch zu den erfolgreichen Studenten gehören...
  • Wie manage ich meine Zeit? Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Deadline Keine Sorge, Sie können ja immer noch dazulernen! Dazu ist ja dieser Kurs da.
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Übrigens: An einem einzigen Tag kann man einfach nicht unbegrenzt viel lernen.
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Daher sollte man sich günstige Lernblöcke bilden...
  • Wie manage ich meine Zeit? Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden Zum Beispiel so:
  • Wie manage ich meine Zeit? 9.00 9.15 9.30 9.45 10.00 10.15 10.30 10.45 11.00 11.15 11.30 11.45 12.00 12.15 12.30 12.45 13.00 Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden  Kein Lernmarathon
  • Wie manage ich meine Zeit? 9.00 9.15 9.30 9.45 10.00 10.15 10.30 10.45 11.00 11.15 11.30 11.45 12.00 12.15 12.30 12.45 13.00 55 min Lernen Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden  Kein Lernmarathon Ein Lernblock dauert etwa eine Stunde...
  • Wie manage ich meine Zeit? 9.00 9.15 9.30 9.45 10.00 10.15 10.30 10.45 11.00 11.15 11.30 11.45 12.00 12.15 12.30 12.45 13.00 55 min Lernen 5 min Pause Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden  Kein Lernmarathon ...und danach macht man eine kurze Pause!
  • Wie manage ich meine Zeit? 9.00 9.15 9.30 9.45 10.00 10.15 10.30 10.45 11.00 11.15 11.30 11.45 12.00 12.15 12.30 12.45 13.00 55 min Lernen 55 min Lernen 5 min Pause 20 min Pause Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden  Kein Lernmarathon Und nach 2 Lernblöcken auch mal eine längere.
  • Wie manage ich meine Zeit? 9.00 9.15 9.30 9.45 10.00 10.15 10.30 10.45 11.00 11.15 11.30 11.45 12.00 12.15 12.30 12.45 13.00 55 min Lernen 55 min Lernen 55 min Lernen 55 min Lernen 5 min Pause 20 min Pause 5 min Pause Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden  Kein Lernmarathon
  • Wie manage ich meine Zeit? 9.00 9.15 9.30 9.45 10.00 10.15 10.30 10.45 11.00 11.15 11.30 11.45 12.00 12.15 12.30 12.45 13.00 55 min Lernen 55 min Lernen 55 min Lernen 55 min Lernen 5 min Pause 20 min Pause 5 min Pause Grundsätzlich:  Gleichbleibende Lernzeiten  Arbeiten entsprechend eigener Leistungskurve  Lernballungen vermeiden  Kein Lernmarathon Stimmt, das hab ich auch schon gemerkt: Wenn ich nicht genügend Pausen dazwischen mache, vergesse ich auch immer wieder alles...
  • Zeitpläne Äh - ich wollte aber mal darauf hinweisen, dass ich nicht ausschließlich den Mathe-Vorkurs habe...
  • Zeitpläne Natürlich! Sie haben auch andere Verpflichtungen und wollen vor allem auch zwischendurch mal etwas Anderes machen.
  • Zeitpläne In dem Fall ist es erst recht sinnvoll, einen schriftlichen Zeitplan zu machen!
  • Zeitpläne Schriftlich Planen! Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen! Mo Di Mi Do Fr Sa So Nur so behält man den Überblick!
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So Also, Sie haben den Vorkurs Mathematik.
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So Was müssen Sie denn sonst noch tun?
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So Ich muss zum Beispiel nach einer Wohnung suchen...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So Ich muss zum Beispiel nach einer Wohnung suchen...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So ... und Sport will ich auch machen...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So ...und auch mal einen freien Abend mit meinen Freunden haben.
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So Leider komme ich schon manchmal durcheinander und vergesse den ein oder anderen Termin...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über PlanungMo Di Mi Do Fr Sa So Leider komme ich schon manchmal durcheinander und vergesse den ein oder anderen Termin...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis Mo Di Mi Do Fr Sa So Ja, Jakob! Das ist ein weiterer Vorteil, wenn Sie den Zeitplan schriftlich machen:
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis Mo Di Mi Do Fr Sa So Sie können später kontrollieren, ob Sie alles erledigt haben!
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung Mo Di Mi Do Fr Sa So ..und dann daraus lernen..
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung Mo Di Mi Do Fr Sa So ..und dann daraus lernen..
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung Mo Di Mi Do Fr Sa So Genau, Jakob! Wenn man nachkontrolliert, kann man auch für die Zukunft daraus lernen...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung Mo Di Mi Do Fr Sa So ...und seinen Zeitplan etwas realistischer gestalten.
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung  Anpassung des Plans aufgrund von Erfahrungen Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung  Anpassung des Plans aufgrund von Erfahrungen Mo Di Mi Do Fr Sa So
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung  Anpassung des Plans aufgrund von Erfahrungen Mo Di Mi Do Fr Sa So Sie erinnern sich:
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung  Anpassung des Plans aufgrund von Erfahrungen Vor dem Spiel...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung  Anpassung des Plans aufgrund von Erfahrungen Vor dem Spiel...
  • Zeitpläne Schriftlich Planen!  Überblick über Planung  Entlastung des Gedächtnis  Nachkontrolle der Planung  Anpassung des Plans aufgrund von Erfahrungen ...ist nach dem Spiel... Jaja, ich weiß...
  • Zeitpläne
  • Zeitpläne Nun will ich Ihnen eine Strategie beibringen, mit der Sie sich Ihre Zeitpläne erstellen können.
  • Zeitpläne
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode Die ALPEN- Methode
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode Hä? Wieso denn ALPEN?
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Ach so, wieder so eine Abkürzung...
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Als erstes macht man sich eine vollständige Liste...
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Aufgaben, Aktivitäten und Termine aufschreiben Welche Ziele? Unerledigte und neue Aufgaben Regelmäßige und einmalige Termine
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Aufgaben, Aktivitäten und Termine aufschreiben Welche Ziele? Unerledigte und neue Aufgaben Regelmäßige und einmalige Termine Also eine To-Do- Liste, oder?
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Aufgaben, Aktivitäten und Termine aufschreiben Welche Ziele? Unerledigte und neue Aufgaben Regelmäßige und einmalige Termine Genau. Aber wirklich mit allen Aufgaben, die anliegen!
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Dann überlegt man, wie lange man jeweils brauchen wird...
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Länge (Dauer) der Aktivität schätzen Realistisch schätzen Zeitvorgaben einhalten oder Aufgabe beenden?
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Länge (Dauer) der Aktivität schätzen Realistisch schätzen Zeitvorgaben einhalten oder Aufgabe beenden? Das ist aber gar nicht so einfach! Woher soll ich denn wissen, wie lang ich für das nächste Kapitel brauche...
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Länge (Dauer) der Aktivität schätzen Realistisch schätzen Zeitvorgaben einhalten oder Aufgabe beenden? Gute Frage, Jakob! Deshalb ist es auch so wichtig, von Anfang an ausreichend Puffer einzuplanen!
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Pufferzeit einplanen 60% Arbeit, 40% Puffer  20% für unerwartete Aktivitäten  20% für spontane und soziale Aktivitäten
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Pufferzeit einplanen 60% Arbeit, 40% Puffer  20% für unerwartete Aktivitäten  20% für spontane und soziale Aktivitäten Was? 40% Pufferzeit? Wow, das hätte ich aber nicht gedacht...
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Pufferzeit einplanen 60% Arbeit, 40% Puffer  20% für unerwartete Aktivitäten  20% für spontane und soziale Aktivitäten Wahrscheinlich merkt man dann, dass man trotzdem nicht alles auf einmal schaffen wird.
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Also muss man entscheiden, wann man was macht und ob man irgendetwas weglassen kann.
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Entscheidungen treffen Prioritäten setzen Kürzungen vornehmen Wichtigkeit und Dringlichkeit
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Entscheidungen treffen Prioritäten setzen Kürzungen vornehmen Wichtigkeit und Dringlichkeit Mit anderen Worten: Ich werde vielleicht nicht alle Kapitel im Vorkurs schaffen und muss mir deshalb Prioritäten setzen!
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Entscheidungen treffen Prioritäten setzen Kürzungen vornehmen Wichtigkeit und Dringlichkeit So ist es.
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Entscheidungen treffen Prioritäten setzen Kürzungen vornehmen Wichtigkeit und Dringlichkeit Wenn man dann angefangen hat, Aufgaben abzuarbeiten, kontrolliert man immer wieder, was man noch ausstehen hat.
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Nachkontrolle Unerledigtes übertragen
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Nachkontrolle Unerledigtes übertragen Und was ist mit den Aufgaben, die immer wieder auf meiner To- Do-Liste stehen?
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Nachkontrolle Unerledigtes übertragen Die sollte man entweder einfach erledigen...
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Nachkontrolle Unerledigtes übertragen Mehrfach Unerledigtes: erledigen oder streichen
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Nachkontrolle Unerledigtes übertragen Mehrfach Unerledigtes: erledigen oder streichen ...oder ganz von der Liste streichen.
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Nachkontrolle Unerledigtes übertragen Mehrfach Unerledigtes: erledigen oder streichen Stimmt. Das frustriert mich sonst nämlich immer so.
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Das war‘s schon. Gar nicht so schwer, oder?
  • Zeitpläne – nach der ALPEN-Methode A Aufgaben L Länge P Pufferzeit E Entscheidungen N Nachkontrolle Nö, das kann ich mir merken. A-L-P-E-N...
  • Zeitpläne – Abschluss
  • Zeitpläne – Abschluss Ok. Jetzt sind Sie dran: Erstellen Sie sich jetzt Ihren eigenen Zeitplan für den Vorkurs!
  • Zeitpläne – Abschluss Naja, einen groben Plan hatte ich mir ja schon mal gemacht.
  • Den können Sie als Grundlage bestimmt verwenden, aber versuchen Sie mal, ihn noch zu verfeinern. Zeitpläne – Abschluss
  • Zeitpläne – Abschluss Ok, ich bin mal gespannt, wie gut sich diese ALPEN- Methode anwenden lässt.
  • Zeitpläne – Abschluss Wir haben eine Vorlage als PDF, bei der Sie für jeden Tag ganz bequem angeben können, welches Kapitel Sie lernen möchten.
  • Zeitpläne – Abschluss Hm. Das klingt, als ob man ziemlich lang eintippen muss, wie die Kapitel heißen. Darauf habe ich eigentlich keine Lust.
  • Zeitpläne – Abschluss Bei uns nicht! Wir haben schon alle Kapitel eingegeben, Sie müssen nur aus einer Liste auswählen.
  • Zeitpläne – Abschluss Das ist ja super!
  • Zeitpläne – Abschluss Dann setz ich mich mal dran.