biz²Explorer Produktpräsentation

  • 891 views
Uploaded on

Dokumentenanzeige von SAP-Objekten in Strukturen, Thumbnails, beliebigen Formate

Dokumentenanzeige von SAP-Objekten in Strukturen, Thumbnails, beliebigen Formate

More in: Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
891
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. biz²Explorer eAkten direkt in SAP Dokumentenanzeige von SAP-Objekten in Strukturen, Thumbnails, beliebigen Formate Produktpräsentation inPuncto GmbH Fabrikstr. 5 73728 Esslingen Tel: +49 (0) 711 66188 511 Fax:+49 (0) 711 75878614 www.inpuncto-gmbh.com*“SAP und R/3® sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG“
  • 2. biz²BusinessSuite von inPuncto biz²Viewer biz²Scanner (einfacher Pixelviewer, Singleprint biz²Validator (Scan-on-demand Integration, eMailing, Massstab-Print) (ergonomisches Workflow-Add-on)) beliebige SAP Objekte) biz²OfficeSynchronizer (Integration von MS-Office in SAP) biz²Explorer (Abbildung virtueller Akten direkt in SAP Strukturen, Thumnails, Formate) biz²ScanServer biz²ExportServer (Massenverarbeitung; biz²Archiver (Offline Verfügbarkeit von Papierbeleg-Erkennung) (SAP-Ablage und opt. Archivierung) SAP Daten und Dokumenten) biz²Explorer.ppt *“SAP und R/3® sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG“ Seite 2 Microsoft ® ist eingetragenes Markenzeichen der Microsoft Coporation
  • 3. Was ist der biz²Explorer ? biz²Explorer  ist ein Tool zur Visualisierung (künftig auch Handhabung) von eAkten in SAP – ohne SAP RecordsManagement  verwendet ausschließlich die in SAP definierte Businesslogik, wie z.B. Objektverknüpfungen, Klassifizierungen, Abhängigkeiten…  respektiert voll umfänglich das SAP Berechtigungskonzept  zeigt Daten und Dokumente von SAP Business-Objekten oder Einstiegspunkten an: – Strukturen und Dokumente (vgl. Microsoft Explorer) – Thumbnails und – Einbindung weiterer Viewing-Programme stehen dem Anwender im SAP-Frontend zur Verfügung.  die Struktur im biz²Explorer dient als hervorragende Navigation, wie man es vom MS-Explorer gewohnt ist (Zusammenführung aktenrelevanter Informationen wobei die Quellen „verteilt“ in SAP sind)  Künftig werden kontextspezifische Funktionen zur Handhabung der eAkte integriert biz²Explorer.ppt Seite 3
  • 4. Dokumente in SAP In SAP können Dokumente mit verschiedensten SAP Objekten verbunden sein:  als Originale am Dokumenten-Infosatz  via ArchiveLink an anderen SAP Business Objekten (z.B. eingescannte Dokumente am FI-Beleg oder Personalstamm etc.) Die in SAP existierende Business-Logik, d.h. die Verknüpfung von SAP-Objekten oder Klassifizierungen etc. können für kundenspezifische Sichten auf eine eAkte direkt im SAP-GUI verwendet werden, z.B.:  Personalakte – basierend auf den SAP Definitionen für Infotypen, Dokumentarten – visualisiert der biz²Explorer direkt im SAP-GUI die Aktenstruktur inkl. der Daten und Dokumente  Kreditorenakte – man möchte die Rechnungen und Bestellungen im Überblick sehen (z.B. geordnet nach Jahren)  Projektakte – strukturierte Darstellung von PS Elementen und den damit verknüpften Objekten in SAP (z.B. Material, Dokument) …u.v.m biz²Explorer.ppt Seite 4
  • 5. AusgangspunktVerschiedene SAP-Objekte sind gemäß der gecustomizten Business-Logik desKunden „vernetzt“ Hieraus kann eine eAkten-Struktur Material DVS festgelegt werden: Docs Projekt Projekt Projekt FI- Belege PS1 Material1 DVS Material1 Docs MM- DVS Docs Belege u.v.m PS2 PS3 Kreditor AL Docs AL Kreditor Docs biz²Explorer.ppt Seite 5
  • 6. Beispiele I Kreditorenakte Reisebelegakte biz²Explorer.ppt Seite 6
  • 7. Beispiel IIbiz²Explorer zeigt die eAkte:• SAP-Objekten /Daten• Strukturen,• Thumbnails,• Dokumente (beliebige Formate gem. Viewingprogramme) biz²Explorer.ppt Seite 7
  • 8. Beispiel III: Originale am DIS Einbindung des biz²Explorer in den Dokumenten-Info-Satz biz²Explorer.ppt Seite 8
  • 9. Beispiel III: Originale am DIS Strukturen Formatspezifische Viewer Thumbnails biz²Explorer.ppt Seite 9
  • 10. eAkte – inPlace im SAP-GUI Menüleiste Anzeige der SAP-DatenfarblicheKennzeichnunggleicher Formatemöglich biz²Explorer.ppt Seite 10
  • 11. Die Menüleiste des biz²Explorer Ein/Ausblenden der Ein/Ausblenden der Ein/Ausblenden von Ein/ Ausschalten „Baumansicht„ „Thumbnails„ „Daten„ „Anzeige Text Datei„ nächste Datei des gleichen Formates Ein/Ausschalten von Ein/Ausschalten von Ein/Ausschalten von „Anzeige über bel. „Anzeige Pixelgraphiken„ „Anzeige PDF-Dateien„ Windows-Programm„ (z.B. biz²Viewer)*“SAP und R/3® sind eingetragene Markenzeichen der SAP AG“ biz²Explorer.ppt Seite 11
  • 12. Beispiel IV: Einbindung in Suche Einbindung des biz²Explorer in CV04n mit anschliessender Selektion biz²Explorer.ppt Seite 12
  • 13. Beispiel IV: Selektion wird als eAkte angezeigt biz²Explorer ist hier als DVS Prozess eingetragen -> Selektierte Einträge aus der Ergebnisliste werden angezeigt! biz²Explorer.ppt Seite 13
  • 14. Beispiel V: Klassensuche Einbindung des biz²Explorer in CL30n mit anschliessender Selektion biz²Explorer.ppt Seite 14
  • 15. Selektion der Klassensuche wird als eAkte angezeigt Selektierte Einträge aus der Ergebnisliste der Klassen- suche werden angezeigt! biz²Explorer.ppt Seite 15
  • 16. Beispiel VI: Personalakte biz²Explorer integriert sich in die Dienste zum Objekt beim Personalstamm biz²Explorer.ppt Seite 16
  • 17. Beispiel VI: Personalakte Infotypen, Subtypen und Dokumentarten werden als Sturkturkriterium für die Anzeige verwendet biz²Explorer.ppt Seite 17
  • 18. Insider-Wissen Technologische Details zum biz²Explorer biz²Explorer.ppt Seite 18
  • 19. Customizing der Struktur I  Reduktion der Struktur – Jedes Element des Baums wird durch dessen Typ und Untertyp charakterisiert. (z.B. „HR-Hierarchieebene für BUS1065“) – Für jeden Elementtyp und –untertyp kann spezifiziert werden, ob eine Anzeige erfolgen soll. – Die Anzeige von Hierarchieebenen kann optional erfolgen, falls Unterknoten vorhanden sind. – Für jeden Elementtyp und –untertyp wird dessen Anzeige- bzw. Editierelement (Aktor) festgelegt. Es werden nur Elemente angezeigt, für die Aktoren definiert sind. – Die angezeigte Struktur kann zusätzlich durch den Benutzer reduziert werden. (ab Version 3.3)  Sortierung der Struktur – Für jeden Elementtyp und –untertyp kann spezifiziert werden, ob die Sortierung der Unterknoten auf der Basis des angezeigten Namens oder der technischen Bezeichnung erfolgt. (z.B. bei der Sortierung der Infotypen) – Es kann auf- bzw. absteigend sortiert werden. biz²Explorer.ppt Seite 19
  • 20. Customizing der Struktur II biz²Explorer.ppt Seite 20
  • 21. Customizing der optischen Erscheinung  Anpassung der Farben – Definition der Vorder- bzw. Hintergrundfarbe und der Selektionsfarbe – Definition für den Gesamtrahmen bzw. einzelne Aktoren – Die Farben werden entsprechend im Baum und in den Thumbnails verwendet  Ikonen – Ikonen werden für Aktoren definiert (jeweils für geöffnetes bzw. geschlossenes Element) – Im Baum werden diese Ikonen angezeigt  Zeichensätze – Definition der Zeichensätze, -größe und –stil (z.B. Arial 12 Punkte fett + kursiv + unterstrichen ) – Definition für den Gesamtrahmen bzw. einzelne Aktoren – Die Zeichensätze werden für die Texte im Baum bzw. für die Thumbnails verwendet  Layout Thumbnails – Ein Thumbnail kann optional eine Ikone, einen Text und dem Dokumenteninhalt darstellen – Definition der Anstände der Thumbnails untereinander bzw. zum Rand biz²Explorer.ppt Seite 21
  • 22. Customizing Sprachabhängigkeit  Sprachauswahl – Sprache entsprechend der Anmeldung -ergänzend zwei alternative Sprachen definierbar – Texte werden in der Anmeldesprache und ergänzend den alternativen Sprachen gesucht  Texte aus Standard-SAP – Texte werden aus dem Standard SAP-Customizing übernommen (z.B. Bez. der Infotypen)  Texte der Benutzeroberfläche – Die Texte der statischen Anteile der Benutzeroberfläche sind lokalisiert für Englisch und Deutsch – Texte für die Baumelemente können mit Platzhaltern definiert werden (z.B. für ein Feld eines Infotyps) – Die Aktoren besitzen Texte, die sprachabhängig customized werden (z.B. für kurze Hilfe auf den Ikonen)  Texte der Datenansicht – Die einzelnen Zeilen der Datenansicht können für jeden Elementtyp- bzw. Untertyp sprachabhängig gepflegt werden. – Bei der Definition können Platzhalter verwendet werden (z.B. für die Kostenstelle) biz²Explorer.ppt Seite 22
  • 23. Temporäre Berechtigungen Standardüberprüfung Berechtigungen im HR – SAP verwendet als Standard für die Berechtigungsüberprüfung die ABAP-OO Klasse CL_HRPAD00AUTH_CHECK_STD – Alternativ kann der BADI HRPAD00AUTH_CHECK implementiert werden, der dann vollständig die Überprüfung übernimmt. (aus der Dokumentation des BADI: “Mit diesem Business Add-In (kurz: BAdI) können Sie die SAP Standardberechtigungsprüfung für Personalstammdaten und Infotypen durch eine kundenindividuelle Berechtigungsprüfung ersetzen.”) Ergänzung für temporäre Berechtigungen – Eine transparente Tabelle beinhaltet die Benutzerkennung des zu berechtigenden, den Zeitraum der Berechtigung, die berechtigte Personalnummer und den berechtigten Infotyp. – Diese Customizingtabelle wird durch ein Berechtigungsobjekt geschützt, das die Pflege der Tabelle und die Benutzung zur Erlangung von Berechtigungen steuert. Die Berechtigungen auf dieser Tabelle werden mit dem Standardberechtungsmechanismen von SAP gepflegt (Rollen und Profile). – Eine spezifische Oberfläche dient der Pflege der Customizingtabelle (iP-SAP Transaktion). – Eine Implementierung des BADI HRPAD00AUTH_CHECK führt folgende Schritte durch: - Aufruf der Standardberechtinungsüberprüfung in CL_HRPAD00AUTH_CHECK_STD - Bei fehlender Berechtigung wird überprüft, ob der Benutzer temporäre Berechtigungen nutzen kann - Falls erlaubt, dann wird ermittelt, ob eine temporäre Berechtigung verfügbar ist. biz²Explorer.ppt Seite 23
  • 24. Insider-Wissen Wie sieht die Zukunft des biz²Explorers aus? biz²Explorer.ppt Seite 24
  • 25. Wie sieht die Zukunft des biz²Explorers aus?  Die bisherige Version hat den Schwerpunkt auf Visualisierung der eAkte in SAP  Wir werden dies um direkte Handhabungsfunktionen erweitern – D.h. auf einem Knotenpunkt / Dokument können kontextspezifische Funktionen ausgelöst werden – Ebenso wie bei der Darstellung der eAkte, greift auch bei den Handhabungsfunktionen das SAP Berechtigungskonzept  …einige Beispiele ? biz²Explorer.ppt Seite 25
  • 26. Funktionsmenüs mittels rechter Maustaste Kontext-spezifische Menüs in Abhängigkeit des Navigationspunktes und der Berechtigungen ..hier direktes Scannen in die Struktur der eAkte biz²Explorer.ppt Seite 26
  • 27. Verschieben von Dokumenten in der eAkteDrag&Drop in der Akte biz²Explorer.ppt Seite 27
  • 28. Einsatz im Web-Umfeld biz²Explorer im Browser biz²Explorer.ppt Seite 28
  • 29. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ihr Ansprechpartner: Dr. Frank Marcial Tel: +49 (0)711 66188 500 Fax: +49 (0)711 75878614 frank.marcial@inpuncto-gmbh.combiz²Explorer.ppt Seite 29