Your SlideShare is downloading. ×
Webtext. Erfolgreich kommunzieren im Tourismus.
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Webtext. Erfolgreich kommunzieren im Tourismus.

271
views

Published on

Basics, Tipps und Tricks rund um das Erstellen von Inhalten für Websites, Blogbeiträge, ...

Basics, Tipps und Tricks rund um das Erstellen von Inhalten für Websites, Blogbeiträge, ...

Published in: Internet

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
271
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
8
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Erfolgreich kommunizieren im Web WEBTEXT
  • 2. FAKTEN HARTE
  • 3. Websites 670 Millionen
  • 4. Suchanfragen / Tag 6 Milliarden
  • 5. Facebook 14x täglich
  • 6. Kein abenteuer- spielplatz RESULTAT
  • 7. INFORMATIONEN & LÖSUNGEN GESUCHT:
  • 8. CONTENT IST BASIS FÜR WEBERFOLG GUT ZU WISSEN:
  • 9. Grundlage für SEO NICHT NUR DAS:
  • 10. TEXTEN FÜRS WEB ERZÄHL MAL!
  • 11. WIE FUNKTIONIERTS?
  • 12. WEB IST NICHT PRINT ONLINE IST NICHT OFFLINE
  • 13. SEKUNDEN ENTSCHEIDEN! • WENIG ZEIT • STRESS-SITUATIONEN • WEISS WONACH ER SUCHT
  • 14. LESEARTEN IM WEB SCANNING-SKIMMING- READING
  • 15. SCANNING – SKIMMING - READING 2 SEKUNDEN!
  • 16. SCANNING – SKIMMING - READING WAS HABEN SIE GESEHEN?
  • 17. SCANNING – SKIMMING - READING 10 bis 20 PROZENT DES INHALTS •NAVIGATION •ÜBERSCHRIFT / SUBHEADLINE •BILDER •BUTTONS
  • 18. SCANNING – SKIMMING - READING 8 SEKUNDEN!
  • 19. SCANNING – SKIMMING - READING WAS HABEN SIE GESEHEN?
  • 20. SCANNING – SKIMMING - READING 50 % DES INHALTS •LISTEN ( erste & letzter Punkt) •GRAFIKEN & TABELLEN •ANFÄNGE VON ABSÄTZEN •ZWITIS
  • 21. SCANNING – SKIMMING - READING 100 % DES INHALTS ERST JETZT WIRD GELESEN ...
  • 22. FAZIT & LEARNING: WEBTEXT IST NICHT NUR FÜR GOOGLE WICHTIG! ES GEHT HIER UM IHRE GÄSTE! SIE MÜSSEN ÜBERZEUGEN!
  • 23. VON BLUMEN DIE IM SALZBURGER LAND BLÜHEN
  • 24. OHNE INHALT!!! KEIN BLAH-BLAH
  • 25. OHNE INHALT!!! KEIN BLAH-BLAH
  • 26. WAS IHRE GÄSTE NICHT INTERESSIERT! „SCHÖNES AUSFLUGSZIEL IM SALZBURGER LAND“ „BOOTSFAHRT MÖGLICH“ „UNVERGESSLICHER TAG IM URLAUB“ „SCHÖNES BERGPANORAMA, DASS BEEINDRUCKT“ „UMGEBEN VON WIESEN UND FELDER“
  • 27. OHNE INHALT!!! KEIN BLAH-BLAH
  • 28. ANFORDERUNGEN AN IHRE INHALTE INHALTLICHE AUSRICHTUNG •Was möchte der User, der auf meine Seite (NL, FB, BLOG) gelangt? NUTZEN FÜR DEN USER •Mit welchen Informationen helfe ich dem Leser weiter? IHREN GAST KENNEN •Für wen schreibe ich – und wo/wie wird der Text gelesen?
  • 29. WIE SPRECHEN SIE MIT IHREN GÄSTEN? SPRACHE
  • 30. 220.000 WÖRTER IM DUDEN WIR VERWENDEN ZIRKA 3.500 WÖRTER MÖGLICHKEIT SICH HERVORZUHEBEN DURCH DURCHDACHTE UNTERNEHMENSSPRACHE! UNTERSCHÄTZEN SIE NICHT DIE KRAFT DER WÖRTER!
  • 31. LEARNINGS DREI, ZWEI, LOS!
  • 32. WAS INTERESSIERT – WAS NICHT? THEMENFINDUNG
  • 33. THEMENFINDUNG • REDEN SIE MIT EINEM KIND: Warum finden Kinder die Region so toll? • ERSTELLEN SIE EINEN PLAN: Somit werden die Themen im Vorhinein festgelegt und sind planbar – das verhindert Druck und Stress.
  • 34. THEMENFINDUNG • WELCHE FRAGEN STELLEN IHRE GÄSTE? Beantworten Sie diese Fragen in Form eines Blogbeitrags. • WARUM IST IHR PRODUKT SO BESONDERS? Gibt es darüber einen ausführlichen Blogbeitrag?
  • 35. UND GOOGLE? WAS WILL DIE SUCHMASCHINE?
  • 36. • WIR DAS THEMA UMFASSEND DARGESTELLT? • IST DER ARKTIKEL KURZ UND NICHTSSAGEND – LANGE TEXTE LASSEN SICH BESSER VERMARKTEN. • IST DER BEITRAG SORGFÄLTIG EDITIERT UND OHNE FEHLER?
  • 37. • KÖNNTE MAN DEN BEITRAG IN EINEM MAGAZIN UNTERBRINGEN? • IST DER BEITRAG AUF DIE BEDÜRFNISSE DER LESER AUSGERICHTET, ODER WOLLEN SIE DAMIT NUR GOOGLE BEEINDRUCKEN?
  • 38. ÜBERSCHRIFT DIE ÜBERZEUGUNGS- ARBEIT
  • 39. „Die 10 besten Gründe für eine Wanderung im SalzburgerLand ...“ „Wenig bekannte Ausflugsziele im Tennengau“ „Die schönsten Tipps für einen Familienurlaub in Salzburg ...“
  • 40. „Warum Sie eine Morgenwanderung in Wagrain machen sollten ...“ „Was jeder über das SalzburgerLand wissen sollte ... „
  • 41. ELF PUNKTE DIE SIE BEIM TEXTEN BEACHTEN SOLLTEN ...
  • 42. #1 KURZE, PRÄGNANTE SÄTZE ABER ANSPRECHEND MIT VERBEN ARBEITEN NICHT ADJEKTIVSCHWANGER
  • 43. #2 VERSTÄNDLICHE SPRACHE ZIELGRUPPENGERECHT
  • 44. #3 GUTE STRUKTURIERUNG DER TEXTE ZWITIS AUFZÄHLUNGEN ABSÄTZE EIN THEMA PRO ABSATZ BILDER, DIE ZUM THEMA PASSEN UND DAS THEMA ERKLÄREN
  • 45. #4 ALLE RELEVANTEN FRAGEN BEANTWORTEN WELCHE INFORMATIONEN WICHTIG DER GAST KENNT SICH NICHT AUS SIE SIND DER EXPERTE
  • 46. #5 VORTEILE & NUTZEN KLAR HERVORHEBEN ANGEBOTE SICHTBAR MACHEN
  • 47. #6 WICHTIGE FAKTEN AM ANFANG VOM WICHTIGEN ZUM ERGÄNZENDEN PYRAMIDE KÜCHENRUF TEASER (NL)
  • 48. #7 HERZLICH WILLKOMMEN! AUF UNSERER WEBSEITE! IN UNSEREM PROSPEKT? IM NEWSLETTER?
  • 49. #8 HIER WO JETZT? GOOGLE KENNT ZIGMILLIONEN „HIERS“
  • 50. #9 VERKAUFEN?! JA?! NEIN?! MIT GUTEN INHALTEN! KUNDE IST NICHT AN DEINEM PRODUKT INTERESSIERT – SONDERN AN DER LÖSUNG AN SEINEM PROBLEM ODER ERFÜLLUNG SEINER BEDÜRFNISSE
  • 51. #10 MAL SCHNELL ... CONTENT ERSTELLEN OHNE EINEN PLAN ZU HABEN, OHNE EINE CONTENT-STRATEGIE ZU VERFOLGEN FÜHRT NIE ZUM GEWÜNSCHTEN ERFOLG!
  • 52. #11 CONTENT KOSTET NIX! STIMMT SO LEIDER NICHT!
  • 53. CHECKLISTE • INHALTE DIE BESTEN IM WEB (Website, Blog, NL, FB) • ALLE WICHTIGEN INFOS ENTHALTEN – LÖSUNG EINES PROBLEMS DES POTENZIELLEN KUNDEN... • WÜRDE ICH DEN TEXT LIKEN ODER TEILEN? JA? GUT GEMACHT!
  • 54. DER WURM MUSS DEM FISCH SCHMECKEN, NICHT DEM ANGLER!
  • 55. Ihr grösster kritiker ... SEIEN SIE SELBST
  • 56. Ines Eschbacher ines@punkt-komma.at www.punkt-komma.at AGENTUR FÜR CONTENT & KOMMUNIKATION FÜR TOURISMUS UND GASTRONOMIE

×