Duale Ausbildung
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Duale Ausbildung

on

  • 2,318 views

 

Statistics

Views

Total Views
2,318
Views on SlideShare
2,121
Embed Views
197

Actions

Likes
1
Downloads
13
Comments
0

1 Embed 197

http://www.inbaco.com 197

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Duale Ausbildung Duale Ausbildung Presentation Transcript

    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 1Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Aufgaben: Bildung – Forschung  Innerhalb der Bundesregierung  Forschungspolitik Gesamtverantwortung für den für die berufliche Bildung Standort Deutschland  Sicherung und Weiterentwick-  Innovationsförderung lung der dualen Ausbildung
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 2Die duale Ausbildung Die Ausbildung erfolgt  Für beide Lernorte überwiegend im Betrieb gibt es eigenständige – begleitet durch – jedoch aufeinander Unterricht in der abgestimmte – Berufsschule. Regelungen. Lernort Lernort Betrieb Schule
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 2.1Die duale Ausbildung Lernort  3 - 4 Tage pro Woche Betrieb  auf der Grundlage einer Ausbildungsordnung  im Rahmen eines Ausbildungsvertrages  überwiegend am Arbeitsplatz
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 2.1.1Die duale Ausbildung „Für einen anerkannten Ausbildungsberuf darf nur nach der Ausbildungsordnung ausgebildet werden.“ § 4 Abs. 2 BBiG Die Ausbildungsordnung regelt:  Staatliche Anerkennung des Berufes  Berufsbezeichnung  Ausbildungsdauer  Ausbildungsberufsbild (Mindest- anforderungen)  Ausbildungsrahmenplan (Anleitung zur sachlichen und zeitlichen Gliederung)  Prüfungsanforderungen
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 2.1. 2Die duale Ausbildung Der Ausbildungsvertrag regelt insbesondere:  Ausbildungsdauer: Sie richtet sich nach der Ausbildungsordnung.  Beginn und Ende: Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Dauer verkürzt oder verlängert werden.  Ausbildungsinhalte: Ein betrieblicher Ausbildungsplan ist Bestandteil (Anhang) des Vertrages.  Kündigung: Nach Ablauf der Probezeit besteht weitgehender Kündigungsschutz.  Vergütung an den Auszubildenden: Ihre Höhe richtet sich nach dem relevanten Tarifvertrag.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 2.2Die duale Ausbildung  im Durchschnitt Lernort 1-2 Tage pro Woche Schule  auf der Grundlage eines Rahmenlehrplans  vermittelt im Rahmen gesetzlicher Schulpflicht fachliche und allgemein bildende Kompetenzen
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 2.2.1Die duale Ausbildung Der Lehrplan der Berufs- schule enthält  etwa 2 /3 berufs-  etwa 1/3 allgemein bezogene Inhalte. bildende Inhalte.  Die Inhalte werden handlungsorientiert im Rahmen von Lernfeldern vermittelt.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 3Von der Schule in den Beruf Qualifizierte Berufstätigkeit Berufs- Duale Hoch- fach- Ausbildung schulen schulen Geregelte berufliche Ausbildung Allgemein bildendes Schulwesen
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 3.1Von der Schule in den Beruf Allgemein bildendes Schulwesen  Geregelt durch Länderrecht als gegliedertes System mit unter- schiedlichen Schulformen  Gemeinsame Regelungen durch die Kultusministerkonferenz der Länder (KMK) betreffen u.a. bundesweite Anerkennung von – Schulformen Allgemeinbildendes – Standards Schulwesen – Abschlüssen Infos: www.KMK.org
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 3.2Von der Schule in den Beruf Duale Ausbildung  Lernorte: Betrieb und Berufsschule  Abschluss: Staatlich anerkannter Ausbildungs- beruf (Kammerzeugnis)  Voraussetzung: Duale Erfüllung der Vollzeitschulpflicht Ausbildung (kein Abschluss erforderlich)  Dauer: Zwei, drei oder dreieinhalb Jahre
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 3.3Von der Schule in den Beruf Berufsfachschulen  Lernorte: Schule, ggf. ergänzendes Praktikum  Abschluss: Staatlich anerkannter Beruf (Schulzeugnis)  Voraussetzung: Berufsfach- Abschluss einer allgemein bildenden schulen Schule, für bestimmte Berufe gelten weitere Voraussetzungen  Dauer: Zwei oder drei Jahre
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 3.4Von der Schule in den Beruf Hochschulen  Lernorte: Hochschulen, teilweise mit Praktikum  Abschlüsse: Bachelor, Master, Magister Artium, Diplom, Staatsexamen Hoch-  Voraussetzung: schulen Hochschulreife  Dauer: Zwischen drei und fünf Jahren
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 4Ausbildungsberufe in der dualen Ausbildung Ausbildungsberufe im Überblick:  Es gibt Ausbildungsberufe für alle Bereiche in Wirtschaft und Verwaltung.  Die Ausbildungsberufe werden ständig aktualisiert. Bei Bedarf werden neue geschaffen.  Ausbildungsberufe sind unterschiedlich spezialisiert.  Ausbildungsberufe sind bedarfsgerecht differenziert.  Im Mittelpunkt der Ausbildung steht die berufliche Handlungsfähigkeit.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 4.1Ausbildungsberufe in der dualen Ausbildung Ausbildungsberufe für jeden Bereich 349 Ausbildungsberufe Landwirtschaft Industrie Handel Gesundheit Handwerk Büro/Verwaltung
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 4. 2Ausbildungsberufe in der dualen Ausbildung Beispiele für neue Ausbildungberufe: Wandel der  Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung / Fachangestellte für Ausbildungsberufe Markt- und Sozialforschung  Geomatiker Geomatikerin Davon völlig neu:  Maschinen- und Anlagenführer Maschinen- und Anlagenführerin 82 Ausbildungsberufe Insgesamt: seit 1996  Fachkraft für Schutz und Sicherheit 349 Ausbildungs- Davon seit 1996  Fachkraft für Kreislauf- und Abfall- modernisiert: wirtschaft berufe 230 Ausbildungs- berufe  Kaufmann im Gesundheitswesen Kauffrau im Gesundheitswesen  Mikrotechnologe Mikrotechnologin
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 4.3Ausbildungsberufe in der dualen Ausbildung Ausbildungsberufe sind unterschiedlich spezialisiert  Spezialisierte Berufe  Branchenübergreifende  Spezialisiert, Berufe aber breit einsetzbar Z. B. Maßschneiderin/ Z.B. Bürokaufmann/ Maßschneider Bürokauffrau Z. B. Biologielaborant/ Z. B. Mechatronikerin/ Biologielaborantin Mechatroniker Z. B. Industriekauffrau/ Industriekaufmann
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 4.4Ausbildungsberufe in der dualen Ausbildung Ausbildungsberufe sind bedarfsgerecht differenziert  mit einheitlicher  mit Fachrichtungen  mit mehreren Wahl- Gliederung möglichkeiten I Y Großhandels- oder Außenhandels- kaufmann/-kauffrau kaufmann/-kauffrau Z. B. Augenoptiker/-in Z. B. Groß- und Außen- Z. B. Chemielaborant/-in handelskaufmann/-kauffrau
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 4.5Ausbildungsberufe in der dualen Ausbildung Berufliche Handlungsfähigkeit Fachkompetenz „Die Berufsausbildung hat die für die Ausübung einer qualifizierten beruf- lichen Tätigkeit in einer sich wandelnden Arbeitswelt notwendigen beruflichen Berufliche Fertigkeiten, Kenntnisse Handlungs- und Fähigkeiten (beruf- fähigkeit liche Handlungsfähigkeit) in einem geordneten Methoden- Sozial- Ausbildungsgang zu ver- kompetenz kompetenz mitteln. Sie hat ferner den Erwerb der erforderlichen Berufserfahrung zu ermöglichen.“ § 1 Abs. 3 BBiG
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 5Argumente für die duale Ausbildung Vorteile Vorteile für die für die Wirtschaft Jugendlichen
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 5.1Argumente für die duale Ausbildung Vorteile für die Wirtschaft  Sicherung des Fachkräftebedarfs  Reduzierung von Einarbeitungskosten  Erhöhung von Motivation und Betriebstreue  Passgenaue Qualifikation  Produktive Leistungen der Auszubildenden
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 5.2Argumente für die duale Ausbildung Vorteile für die Jugendlichen  Gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt  Anerkanntes Zertifikat  Praxisnähe  Ausbildungsvergütung
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 6Aufgabenverteilung in der dualen Ausbildung BBiG  Die wesentlichen Entwicklungen der dualen Ausbildung werden gemeinsam von Bundesregierung, Arbeit- Bund Ländern und Wirtschaft beraten. geber  Konsensfähige Ergebnisse werden von allen Beteiligten in ihrem jeweiligen Zuständigkeitsbereich Länder Gewerk- in die Praxis umgesetzt. schaften  Alle Beteiligten handeln in einem verbindlichen bundesrechtlichen Rahmen, insb. Berufsbildungsgesetz (BBiG)
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 6.1Aufgabenverteilung in der dualen Ausbildung Bundesrechtlicher Rahmen  Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) ist der bundesrechtliche Rahmen für alle Rechtsvorschriften der beruf- lichen Aus- und Fortbildung.  Arbeitsrechtliche Bestimmungen gelten auch für die betriebliche Ausbildung, z. B. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB), Jugendarbeits- schutzgesetz (JASchG), Mutterschutz- gesetz (MSchG).
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 6.2Aufgabenverteilung in der dualen Ausbildung Bundesregierung BERLIN BONN  erkennt durch Rechtsverordnung Ausbildungsberufe an und regelt in Ausbildungsordnungen verbindliche Anforderungen für die jeweilige Ausbildung und Prüfung.  fördert Maßnahmen zur Unterstützung der dualen Ausbildung.  fördert die Berufsbildungsforschung.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 6.3Aufgabenverteilung in der dualen Ausbildung SCHLESWIG- HOLSTEIN MECKLENBURG- Länder VORPOMMERN HAMBURG BREMEN BRANDENBURG NIEDERSACHSEN BERLIN SACHSEN- ANHALT NORDRHEIN- WESTFALEN SACHSEN THÜRINGEN HESSEN  erlassen Lehrpläne RHEINLAND- PFALZ für die Berufsschulen. SAARLAND BAYERN  finanzieren die Lehrkräfte BADEN- WÜRTTEMBERG (Städte und Kreise: Gebäude und Inventar)  üben die Rechtsaufsicht über die Kammern aus.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 6.4Aufgabenverteilung in der dualen Ausbildung Wirtschaft Arbeitgeber und Gewerkschaften  entwicklen Vorschläge für die Schaf- fung neuer oder die Modernisierung bestehender Ausbildungsberufe.  entsenden Sachverständige zur Erarbeitung von Ausbildungs- ordnungen.  vereinbaren Regelungen in Tarif- verträgen, z. B. über die Höhe von Ausbildungsvergütungen.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 6.5Aufgabenverteilung in der dualen Ausbildung Wirtschaft Selbstverwaltungsorgane (Kammern)  beraten die an der Ausbildung Beteiligten.  überwachen die betriebliche Ausbildung.  stellen die Eignung von Betrieben und Ausbildern fest.  registrieren Ausbildungsverträge.  führen Prüfungen durch.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7Berufsbildung hat Geschichte 1869 Berufs- 19. Jhdt. Um 1920 schulpflicht Industrielle Entwicklung Industrie Lehrlings- kaufmännischer und werkstätten Ausbildungs- seit 1969 Berufs- berufe bildungsgesetz Handel Handwerks- Zünfte kammern 1897 Berufe im im Mittelalter AltertumHand-werk
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7.1Berufsbildung hat Geschichte Altertum In vielen Kulturen entstehen Handwerksberufe, die teilweise bis heute bestehen.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7.2Berufsbildung hat Geschichte Mittelalter In den deutschen Handels- städten entstehen erste Zünfte, die u. a. die Ausbildung regeln.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7.3Berufsbildung hat Geschichte 1869 Die Gewerbeordnung des Norddeutschen Bundes regelt die Berufsschulpflicht für Arbeiter unter 18 Jahren.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7.4Berufsbildung hat Geschichte 19. Jahrhundert In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beginnen Großunternehmen des Maschinenbaus in eigenen Lehrlingswerkstätten mit der systematischen gewerblichen Ausbildung.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7.5Berufsbildung hat Geschichte 1897 Das Handwerkerschutzgesetz regelt die Überwachung des Lehrlings- und Gesellenwesens durch die Handwerks- kammern.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7.6Berufsbildung hat Geschichte Um 1920 Nach dem Vorbild der gewerblich-technischen Berufsausbildung entstehen duale kaufmännische Ausbildungsberufe.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 7.7Berufsbildung hat Geschichte Seit 1969 Der Deutsche Bundestag beschließt das Berufsbildungs- gesetz* und fasst damit alle Regelungen zur dualen Ausbildung zu einheitlichen Regelungen zu- sammen. * Gleichzeitig wurde die Handwerksordnung mit inhaltlich gleichen Regelungen angepasst.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 8Daten und Fakten Erfolgsmodell Duale Ausbildung  Die Mehrheit lernt dual.  Offen für alle Schulabgänger.  Die Finanzierung erfolgt überwiegend durch die Unternehmen.  Duale Ausbildung sichert Beschäftigung.
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 8.1Daten und Fakten Die Mehrheit lernt dual z. Z. ca. 1,6 Mio. rund 65 % Auszubildende in 349 Ausbildungs- Schüler Duale berufen Ausbildung
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 8. 2 Daten und Fakten Offen für alle Schulabgänger Schulischer ohne Schul- Abschluss der abschluss: 4 % Auszubildenden bei Ausbildungs- beginn mit Hochschul- reife: 21 % mit mittlerem Abschluss: mit Hauptschul- 43 %abschluss: 33 %
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 8.3Daten und Fakten Finanzierung der Dualen Ausbildung Nettokosten Öffentliche Hand, der Betriebe: z.B. Länder für Teil- 5,6 Mrd. € zeitberufsschulen 2,9 Mrd. €
    • Duale Ausbildung sichtbar gemacht – 8.4Daten und Fakten Duale Ausbildung sichert Beschäftigung Arbeitslosenquote der Absolventen 2001 und deren Entwicklung in den Folgejahren 14 % 9% 7% 8% 2001 2002 2003 2004