• Save
2   Methods & Approaches   Exploratory Testing Course
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

2 Methods & Approaches Exploratory Testing Course

on

  • 790 views

 

Statistics

Views

Total Views
790
Views on SlideShare
788
Embed Views
2

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

1 Embed 2

http://www.slideshare.net 2

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment
  • Man spricht im Testing sehr oft von Methoden, aber wenig von Ansätzen und Geisteshaltungen Methoden sind wichtig, aber Ansätze und Überlegungen darüber, was genau gutes Testen ausmacht, ebenso.
  • Ein japanischer Zen Garten Steine sollen die Inseln von Japan darstellen Der gerechte Kies das Meer mit den Wellen Das Design entsteht aus einer Geisteshaltung
  • Ein Kochbuch Kochen nach Schritt-für-Schritt-Methode
  • Ein Ansatz ist eine Geisteshaltung Eine Methode ist eine vordefinierte Prozedur
  • -> Erzählen Sie mir aus Ihrer Sicht, was ein guter Tester ausmacht
  • -> Geschichte von Lisa (Ana) erzählen-> Geschichte von unfähigen Testern erzählen (= stures Beharren auf Test Case Schritte, kein Abweichen davon, wenig generelles Interesse an Qualität)
  • -> Genereller Wissensunterschied zwischen Testern und Entwicklern führt schnell einmal zu Unsicherheit auf Seiten der Tester= Entwickler sagt dem Tester: ja, ja, das ist schon richtig so
  • -> Wer gut kommuniziert, bekommt die besseren Informationen (ko- = miteinander -> im Gegensatz zu häufiger Anwendung des Begriffes als Einwegstrasse)-> Kommunikation zwischen Testern Entwicklern ist unendlich wichtig zur Auferhaltung von gegenseitigem Respekt
  • Dr. Madan Kataria founder of Laughter Yoga (Hasya Yoga)(Es gibt in Zürich manchmal Lachyogaveranstaltungen im Stadelhofer Park-> generell ein wichtiges Kapital für alle Menschen- Ich achte beim Neuanstellen von Testern sehr auf den Humorlevel der Bewerber
  • - Alle die vorher genannten Eigenschaften müssen zwingend vorhanden sein-> sehr schwierig zu ermitteln, bevor ein Tester es nicht selbst ausprobiert hat-> Geschichte erzählen von Peter (Michail)Generell sind Tester, welche sich sehr gut mit der Materie (Domainwissen) auskennen, oft gute Exploratory Tester
  • Machen wir ein kleines Intermezzo Ich möchte Ihnen vorführen, wie unglaublich die Fähigkeiten unseres Gehirns sind Wir führen jetzt gleich 20 Test Cases pro Sekunde durch
  • DAS Arbeitsinstrument beim Exploratory Testing-> oft falsche/fehlende Requirements -> Mittel um mit eingeschränktem Wissen richtige Entscheide zu treffen.
  • - Kommentieren
  • Das hier wäre eine gute – wenn auch sehr rudimentäre - „Lebens-Checkliste“ Wir werden gleich noch gute Checklisten sehen Mit Hilfe von Checklisten können Sie ihre Exploratory Testing Sessions auf vollständigkeit überprüfen Checklisten sind sehr hilfreich, möglichst an alles zu denken (Warum machen wir uns an Konferenzen/Kursen Notitzen?)
  • -> VERTEILEN
  • -> Heuristic Test Strategy Model verteilen Wenn Sie einmal die Chance haben James Bach an einem Vortrag zu hören, lassen Sie alles fallen und liegen und gehen Sie hin!
  • - Erläutern anhand der Dokumente
  • - Erläutern anhand der Dokumente
  • - Erläutern anhand der Dokumente
  • - Erläutern anhand der Dokumente
  • - Ich möchte Ihnen eine kurze Einführung in ein sehr mächtiges Tool geben, welches erlaubt bei Testobjekte mit einer grossen Anzahl Parametern und Werten ein sinnvolles Set von Tests zu generieren
  • -> Auf Flipchart ein Beispiel machen mit 5 Parametern und diversen Werten
  • -> Am Schluss eine Vorführung machen mit
  • -> bitte erinnern sie sich irgendwann im Verlauf des Kurses an diese Folie 
  • Aber beide genau so hilfreiche Denkstützen fürs Testen Das hilft Ihnen auch beim RekrutierenZwingend für gutes TestenUnser Hirn ist nicht geeignet, auf Vollstädigkeit zu achten Genau!Eines der besten Mittel, sinnvolle Coverage zu bekommen Vermitteln Sie das Ihren Testern

2   Methods & Approaches   Exploratory Testing Course 2 Methods & Approaches Exploratory Testing Course Presentation Transcript

  • Methods &
    Approaches
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Methods & Approaches
    Approach
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Methods & Approaches
    Method
    © Ilari Henrik Aegerter
    View slide
  • Methods & Approaches
    An approach is a mindset
    A method is set of predefined rules
    © Ilari Henrik Aegerter
    View slide
  • ExploratoryTester‘s
    mindset?
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Who is a good
    tester?
    © Ilari Henrik Aegerter
  • 1.
    Good Testers
    find a lot of these
    © Ilari Henrik Aegerter
  • 2.
    Good Testers
    do not
    believe
    anything
    © Ilari Henrik Aegerter
  • 3.
    Good Testers
    communicate
    a lot
    © Ilari Henrik Aegerter
  • 4.
    Good Testers
    have humour
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Who is suitable as an
    Exploratory Tester?
    © Ilari Henrik Aegerter
  • 20 test cases per second
    An example of your unbelievable
    capabilities
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Heuristics
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Heuristics
    A 'heuristic (hyu̇-ˈris-tik)' is a method
    to help solve a problem, commonly
    informal. It is particularly used for a
    method that often rapidly leads to a
    solution that is usually reasonably
    close to the best possible answer.
    Heuristics are "rules of thumb",
    educated guesses, intuitive judgments
    or simply common sense. (Source: Wikipedia)
    A 'heuristic (hyu̇-ˈris-tik)' is a method
    to help solve a problem, commonly
    informal. It is particularly used for a
    method that often rapidly leads to a
    solution that is usually reasonably
    close to the best possible answer.
    Heuristics are "rules of thumb",
    educated guesses, intuitive judgments
    or simply common sense. (Source: Wikipedia)
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Deciding with incomplete
    information
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Good Checklists
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Phoenix
    Checklist
    © Ilari Henrik Aegerter
  • James Bach's heuristics
    © Ilari Henrik Aegerter
  • James Bach's heuristics
    Function
    Domain
    Stress
    Flow
    Scenario
    Claims
    User
    Risk
    Automated
    © Ilari Henrik Aegerter
  • James Bach's heuristics
    Customer
    Information
    Developer Relation
    Test Team
    Equipement & Tools
    Schedule
    Test Items
    Deliverables
    © Ilari Henrik Aegerter
  • James Bach's heuristics
    Structure
    Functions
    Data
    Platform
    Operations
    Time
    © Ilari Henrik Aegerter
  • James Bach's heuristics
    Capability
    Reliability
    Usability
    Security
    Scalability
    Performance
    Installability
    Compatibility
    © Ilari Henrik Aegerter
  • All pairs
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Problem:
    The combination of a lot of parameters
    with a lot of values result in a very
    large number of tests.
    Example: 10 parameters with
    10 values each
    = 10‘000‘000‘000 Tests
    (each test = 5min. -> ~ 95‘000 years)
    © Ilari Henrik Aegerter
    7. And last but not least
  • Solution:
    Make only tests for all pair
    combinations
    Same example: 10 parameters
    with 10 values each
    = 178 Tests
    (each test = 5min. -> ~ 14.8 hours)
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Probability of errors
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Everybody with everybody
    - Once
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Tool Allpairs
    Its „GUI“ looks like this:
    Tool is command line driven
  • 1. Create Excel sheet with parameters
    and their values
    2. Copy & paste into
    Notepad
    3. Place in same
    directory as
    Allpairs
    Set of tests ready
    4. Open comand
    Line, go to allpairs
    directory and
    execute
    5. File „TESTCASES.TXT is
    generated, open and copy
    content
    6. Copy into Excel
  • MFAT
    OFAT
    © Ilari Henrik Aegerter
  • 4 capabilities of software
    Input
    Output
    Storage
    Compute
    © Ilari Henrik Aegerter
  • Summary
    Methods and Approaches are different
    2. Know what a good tester is
    3. Heuristics are our most powerful tool
    4. Checklists help
    5. James Bach has great checklists
    6. All pairs algorithm is our friend
    7. Change OFAT and MFAT
    © Ilari Henrik Aegerter
  • © Ilari Henrik Aegerter
  • © Ilari Henrik Aegerter
  • Today‘s menu
    Introduction
    Theory &
    Background
    Test Sessions
    & Recording
    Management
    & Metrics
    Methods &
    Approaches
    Exercise in
    Creativity
    People Aspects
    & Literature
    © Ilari Henrik Aegerter