Your SlideShare is downloading. ×
Wie und warum twittern?
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Wie und warum twittern?

496

Published on

Published in: Business, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
496
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
33
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. 24.02.2010 1 Wie und warum twittern? Web 2.0-Meeting am 24.02.2010 in Lübeck Gordon Bonnet Leiter Unternehmenskommunikation IHK Wiesbaden
  • 2. 24.02.2010 2 Twitter ist • ein interessanter zusätzlicher Kommunikationskanal zur Meinungsbildung und zum Informationsaustausch • groß (gegründet 2006 in San Francisco; bislang keine Einnahmenerzielung; 1,8 Millionen Nutzer in Deutschland, deren Durchschnittsalter bei 32 Jahren liegt und die zu 78 % Abitur haben) • relativ einfach zu bedienen • schnell • kurz (140 Zeichen) • relativ flüchtig • kostenlos (außer Personalkosten)
  • 3. 24.02.2010 3 Twitter ist anders…. • Der Unterschied zur E-Mail und zur SMS ist, dass nicht Sie die Empfänger Ihrer Kurznachricht auswählen, sondern die Empfänger wählen SIE aus (Follower). • Der Unterschied zum Newsletter ist, dass Ihre Nachrichten (Tweets) auf der Twitter-Homepage erscheinen und damit keine E-Mail-Postfächer zustopfen. Außerdem ist die Zeichenzahl auf 140 begrenzt. • Tweets sind persönlicher und daher oft auch kommentierender, denn hinter dem Absender verbirgt sich im Regelfall eine konkrete Person.
  • 4. 24.02.2010 4 Twitter sollte nicht • für Hau-Drauf-Werbung missbraucht werden • Belanglosigkeiten verbreiten • unehrlich sein • beleidigend sein (Bleiben Sie zitierfähig!) • nur aus Imagegründen genutzt werden („Wir sind ja so was von modern…“) • unregelmäßig genutzt werden (Minimum: 1 Tweet pro Woche) • unterschätzt werden
  • 5. 24.02.2010 5 Twitter findet statt – ob mit oder ohne uns http://www.personalizemedia.com/garys-social-media-count/
  • 6. 24.02.2010 6 Twitter könnte • die Kommunikation mit Ihren Zielgruppen verbessern • Ihr Image verbessern durch „Mundpropaganda“ • Ihre Nachrichten (z.B. Pressemeldungen) bekannter machen • die Wahrnehmbarkeit Ihres Unternehmens / Ihrer Organisation erhöhen • Ihr Unternehmen / Ihre Organisation „persönlicher“ machen
  • 7. 24.02.2010 7 Wie nutzt die IHK Wiesbaden Twitter? • Pressesprecher Gordon Bonnet twittert – zunächst über twitter.com/gordonbonnet und seit kurzem gewechselt auf twitter.com/ihkwiesbaden • etwa zwei Tweets pro Woche: Pressemeldungen, IHK-relevante Themen und Positionen, Verweise auf Studien oder Artikel • gelegentliche Beteiligung an Diskussionen • Unter den Followern: 4 Chefredakteure, 1 Bundesministerin, 2 Bundestagsabgeordnete, 3 Landtagsabgeordnete, 4 Verbände, zahlreiche Mitgliedsunternehmen • folgt selbst 65 Personen (in Listen geordnet)
  • 8. 24.02.2010 8
  • 9. 24.02.2010 9
  • 10. 24.02.2010 10
  • 11. 24.02.2010 11 Wie melde ich mich bei Twitter an? • Vollständigen Namen angeben • Benutzername: z.B. ihkmuenchen oder ihk_muenchen • Mailadresse angeben • Passfoto hochladen (besser als IHK-Logo) • IHK-Foto als Hintergrunddesign hochladen • IHK-Webadresse angeben • Kurzbiographie angeben • interessanten Personen folgen (following) • 1. interessanten Tweet schreiben und auf Follower warten • bekannt machen, dass IHK XY twittert (z.B. Pressemeldung, IHK-Magazin, Homepage, Auto- Signatur, Visitenkarte,…)
  • 12. 24.02.2010 12
  • 13. 24.02.2010 13
  • 14. 24.02.2010 14
  • 15. 24.02.2010 15
  • 16. 24.02.2010 16
  • 17. 24.02.2010 17
  • 18. 24.02.2010 18
  • 19. 24.02.2010 19
  • 20. 24.02.2010 20
  • 21. 24.02.2010 21
  • 22. 24.02.2010 22 Einsatz von Hashtags • Ein Hashtag ist ein Schlagwort in Form eines Tags. Die Bezeichnung stammt vom Rautenzeichen „#“ (engl. „hash“) mit dem ein solcher Tag eingeleitet und durch ein Leerzeichen beendet wird. Beispiel: „#hashtag “. • Hashtags werden direkt in die eigentliche Nachricht eingefügt; jedes Wort, vor dem ein Rautenzeichen steht, wird als Tag verwendet. • Seitdem Twitter selbst eine Suchfunktion anbietet, ist der Nutzen von Hashtags umstritten, jedoch ist eine höhere Qualität bei expliziter Verwendung des Hash-Zeichens anzunehmen als bei automatischer Suche. • Durch eine Analyse der Hashtags kann festgestellt werden, welche Twitter- Themen besonders beliebt sind. • Hashtags sind auch zum Teil eine ironische Form des Kommentierens eines Tweets, indem man ihn in einen unerwarteten Zusammenhang stellt.
  • 23. 24.02.2010 23 Nützliche Twitter-Tools • Hootsuite (www.hootsuite.com), Verwaltung mehrer Twitter-Accounts, zeitgesteuertes Versenden und Monitoring) • Tweetdeck (www.tweetdeck.com), Twitter-Management-System (besser, aber komplizierter) • Twitter Search (search.twitter.com ), twitter-suchmaschine in Echtzeit • Tweetmeme (tweetmeme.com ), was sind soeben die heißesten Nachrichten • MyTweeple (mytweeple.com), Follower managen
  • 24. 24.02.2010 24 Ihre Twitter-Strategie • Definieren Sie Ihre Ziele (z.B. Imagebuilding, Kundenservice,…) • Legen Sie den Zeitpunkt der Twitter-Nutzung fest • Unterhalten Sie sich mit anderen Twitteren per Twitter • Lesen-> Antworten -> Mitmachen • Motivieren Sie Ihre Follower, sich zu beteiligen, indem Sie Fragen stellen • Bauen Sie Vertrauen auf • Bieten Sie auch nützliche Informationen fern Ihrer Kern-Themen an • Seien Sie mit Ihren Unternehmens-Themen nicht aufdringlich • Antworten Sie auch auf kritische Tweets von Followern

×