Your SlideShare is downloading. ×
Gigantischer Aufwand
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Introducing the official SlideShare app

Stunning, full-screen experience for iPhone and Android

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Gigantischer Aufwand

160
views

Published on

Energieketten: Testlabor vergrößert, erste Lebensdauer-Berechnung weltweit

Energieketten: Testlabor vergrößert, erste Lebensdauer-Berechnung weltweit

Published in: Technology

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
160
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Presse-InfoGigantischer AufwandEnergieketten: Testlabor vergrößert, erste Lebensdauer-Berechnung weltweitDer Energieführungsexperteigus GmbH, Köln, hat seinTestlabor für Energiekettenund Leitungen umfassenderweitert auf jetzt 1.030Quadratmeter. An über 70verschiedenen Prüfständenwerden permanent neueStandardprodukte und kun-denspezifische Energie-ketten getestet. Viele Prüf-stände werden dabei selbstkonstruiert und gebaut, dasie hoch testspezifisch sind.Das Testlabor-Spektrumreicht von Klimaschrank,Tiefkühlcontainer und re-flexionsarmen Schallmess- Bild PM2410-01: igus GmbH, Kölnraum, Tests an Sechsachs- igus hat jetzt sein Testlabor für Energieketten und Leitungen umfassend erweitert auf 1.030 Quadratmeter.Robotern und weiteren An über 70 verschiedenen Prüfständen werden permanent neue Standardprodukte und kundenspezifische Energieketten getestet.Torsionsmaschinen überPrüfstände für dynamischeSimulationen (Biegewechsel u.a.) bis hin zu Außen- Über 10.000 Tests pro Jahrtestanlagen für lange Energieketten-Verfahrwege. Jahr für Jahr führt igus im firmeneigenen Technikum mehr als 10.000 Versuche durch, Tendenz steigend. Neben 7.500 Tests mit Polymergleitlagern, -gelenkla- gern, -kugellagern und Lineargleitlagern sind das rund 3.000 Energiekettentests zuzüglich 400 Leitungs- tests (1.000 verschiedene Typen). Schwerpunkte der aufwändigen Versuche sind Lebensdauer, Zug- und Schubkräfte, Reibwerte, Verschleiß, Antriebskräfte/ Energieeffizienz und Abrieb unter verschiedensten Geschwindigkeiten und Belastungen sowie Faktoren wie Schmutz, Witterung, Kälte oder auch Stöße und Schläge. Ziel ist es, die Anwendungsgrenzen ständig weiter nach oben zu verschieben. Vor kurzem wurde – Thema Lebensdauer – ein Dauertest abgeschlos- sen, der über neuneinhalb Jahre lief; 270 Millionen Doppelhübe wurden dabei nachgewiesen. Insge- samt fließen jährlich rund 9.000 Testergebnisse inBild PM2410-02: igus GmbH, Köln die elektronischen Datenbänke. Überdies lässt igusÜber 10.000 Tests im Jahr führt igus im firmeneigenen Technikumdurch – Tendenz steigend. zahlreiche Produkte durch unabhängige Stellen aufPM2410-D/November 2010
  • 2. Presse-Infoausgewählte Eigenschaf-ten (Reinraumtauglichkeit,Geräuschemissionen, ESD,Explosionsschutz u.a.) hinüberprüfen und zertifizieren(Fraunhofer Institute, TÜV).Lebensdauerin Doppelhübenund KilometernZudem bietet das Unterneh-men rund 25 Online-Werk-zeuge zum E-Engineering,darunter – neu – die weltweiteinzige Lebensdauerbe-rechnung für Energieketten.Über den Quicklink www.igus.de/longer-life geht’s Bild PM2410-03: igus GmbH, Köln Die Messlatte wird ständig höher gelegt: Im Bild die Maxi-Kette „E4.350“ beim Dauerversuch auf einerdirekt ins Programm. Dort Außentestanlage.können Kunden zunächstdie gewünschte Kette ins System eingeben und denAnwendungsfall „freitragend“ oder „gleitend“. NachEingabe von Zusatzlast, Verfahrweg, Geschwindig-keit und Beschleunigung wird dann automatisch diezu erwartende Lebensdauer in Doppelhüben und Ki-lometern angegeben, fußend auf empirisch erfasstenDaten. Optional wird auch die Eingabe von äußerenEinflüssen wie Schmutz, Schlägen und der Umge-bungstemperatur angeboten.3D-CAD-KonfiguratorenregistrierungsfreiAuch können Energieketten-Anwender auf den Web-seiten von igus jede Kette individuell konfigurieren.Hierfür stehen allein im Bereich EnergiezuführungCAD-Modelle in 11 verschiedenen 3D-CAD-For-maten zur Verfügung zuzüglich 8 verschiedener2D-CAD-Formate. Dazu bieten die Kölner schnelle Bild PM2410-04: igus GmbH, Köln Neu: die weltweit einzige Online-Lebensdauerberechnung für Ener-Downloads der CAD-Daten an, ohne Registrierung. gieketten, fußend auf empirisch erfassten Daten. Die zu erwartende Lebensdauer wird in Doppelhüben und Kilometern angegeben.Beispielhaft zu nennen sind etwa die – ebenfallsneuen – 3D-CAD-Konfiguratoren für spiralförmige„TwisterChain“-Energieketten sowie für Kreisbewe-gungen mit rückwärtigem Biegeradius (RBR).PM2410-D/November 2010
  • 3. Presse-Info PRESSEKONTAKT André Kluth Leiter Unternehmenskommunikation igus GmbH Spicher Str. 1a 51147 Köln Tel. 0 22 03 / 96 49 - 611 Fax 0 22 03 / 96 49 - 631 akluth@igus.de www.igus.de/de/presse DIN ISO 9001:2000 Die Begriffe “igus“, “Chainflex“, “Easy Chain“, “E-Chain“, “E-Chain Systems“, “E-Ketten“, “E-KettenSysteme“, “Energy Chain“, “Energy Chain Systems“, “Flizz“, “ReadyChain“, “Triflex“, “TwisterChain“, “DryLin“, “iglidur“, “igubal“, “Polysorb“, “manus“ und “plastics for longer life“ sind in der Bundesrepublik Deutschland und gegebenenfalls international mar- kenrechtlich geschützt.PM2410-D/November 2010