Presse-Info     PM0212-D Halbzeuge+Speedigus Seite           1 von 2Mehr Gestaltungsfreiheit fürKonstrukteureNeue „iglidur...
Presse-Info      PM0212-D Halbzeuge+Speedigus Seite            2 von 2Volumen. „Damit stoßen wir genau in die Lücke, die z...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Mehr Gestaltungsfreiheit

199

Published on

Neue „iglidur“-Halbzeugmaterialien ab Lager und Spritzguss-
Sonderteile innerhalb von 1 bis 10 Tagen

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
199
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Mehr Gestaltungsfreiheit

  1. 1. Presse-Info PM0212-D Halbzeuge+Speedigus Seite 1 von 2Mehr Gestaltungsfreiheit fürKonstrukteureNeue „iglidur“-Halbzeugmaterialien ab Lager und Spritzguss-Sonderteile innerhalb von 1 bis 10 TagenDie Kunststoffspezialisten der igus GmbH, Köln, bieten mit 80.000 Teilen ab LagerLösungen für fast jede Anwendung. Für alle Konstrukteure, Instandhalter undMaschinenbauer, die Sonderteile selbst herstellen oder spritzgegossene Kleinserienschnell und ab Losgröße eins benötigen, hat igus das passende Angebot: Die Familieder schmiermittelfreien und verschleißfesten „iglidur“-Rundmaterialien wurde um zwei(„iglidur“ A350 und J350) auf insgesamt acht Werkstoffe erweitert. Benötigt ein Kundevordefinierte spritzgegossene Teile, kann er im Rahmen des „Speedigus“-Programmsdie ersten Teile schon innerhalb eines Tages erhalten.FDA-konform und hart im NehmenNeu im Halbzeug-Sortiment sind die Tribopolymere „iglidur“ A350 und „iglidur“ J350. Dasblaue „iglidur“ A350 eignet sich für mittlere bis hohe Belastungen und Temperaturen bis +180°C. Darüber hinaus ist der schmierfreie Werkstoff FDA-konform, für saure Umgebungengeeignet und damit prädestiniertfür den Einsatz in derLebensmittelindustrie. Derhochverschleißfeste Kunststoff„iglidur“ J350 ist Spezialist fürrotierende Anwendungen undbietet vor allem mit Stahlwellenals Reibpartner sehr niedrigeReibwerte. Hohe Belastungen,Stöße und Schläge verkraftet„iglidur“ J350 problemlos, seinehohe Temperaturbeständigkeit bis+180 °C macht das Polymer zumechten Allrounder. Mehr Gestaltungsfreiheit mit „iglidur“-Halbzeugen durch größere Auswahl an Materialien, Durchmessern und LängenMit den neuen Materialien stehen 23 verschiedene Halbzeugvarianten aus 8 verschiedenenWerkstoffen zur Verfügung. Je nach Material sind Durchmesser zwischen 10 und 100 mm inLängen von 100 bis 1000 mm (in 100mm-Schritten) erhältlich. Neben dem Rundmaterialkönnen auch direkt daraus gefertigte Wunschformen und -größen für die Prototypen- undKleinserienherstellung geordert werden. Eine einfache Produktauswahl undLebensdauerberechnung ermöglichen die Online-Werkzeuge auf der Seitewww.igus.de/halbzeugeSpritzguss-Sonderteile in Tagen statt WochenDank einer neuen Methode zur Werkzeugherstellung können Kunden benutzerdefinierteSpritzgussteile in weniger als 24 Stunden geliefert bekommen. Ohne Mindestbestellmengeneignet sich das „Speedigus“-Verfahren für Prototypen und Serienstarts mit geringem
  2. 2. Presse-Info PM0212-D Halbzeuge+Speedigus Seite 2 von 2Volumen. „Damit stoßen wir genau in die Lücke, die zwischen Rapid-Verfahren und derklassischen Serienfertigung besteht“, so René Achnitz, Leiter Geschäftsbereich „iglidur“ Gleitlager. „Standard- serienwerkzeuge benötigen bis zur Fertigstellung in der Regel vier bis acht Wochen und die Kosten dafür rechnen sich oftmals erst ab Aufträgen von rund 5.000 Stück“. Mit „Speedigus“ hingegen können einzelne Teile an nur einem Tag fertig gestellt und versandt werden. Kunden müssen lediglich eine 3D CAD-Datei „Speedigus“: Kundenindividuelle Spritzgussteile aus „iglidur“ G, (vorzugsweise STEP) J, W300, X, M250, P, A180 und H2 sowie „igumid“ G, dem igus zuliefern und die gewünschte Energieketten-Material, in Tagen statt Wochen. Stückzahl angeben. Der Vorteil gegenüber Rapid-Verfahren ist die Auswahl an tribooptimierten „iglidur“ Werkstoffen und die bessere Steifigkeitund Festigkeit der fertigen Kunststoffteile.„Speedigus“-Teile können aktuell aus „iglidur“ G, J, W300, X, M250, P, A180 und H2 sowieigumid G, dem igus Energieketten-Material, gefertigt werden. Die Auswahl des am besten fürdie Anwendung geeigneten Materials kann einfach per Online-Tool getroffen werden:www.igus.de/speedigus Die maximale Lieferzeit inklusive Werkzeugfertigung und Produktionist fünfzehn Tage ab Bestellung. Jedes „Speedigus“-Angebot enthält umfassende technischeKomponenteninformationen einschließlich einer Angabe zur Vorlaufzeit für denWerkzeugbau. Die Kosten für „Speedigus“-Systeme beginnen bei etwa 1.000 Euro, dieTeilkosten bei 10 Cent. Zum Service gehört auch die kundenspezifischen Werkzeuge füretwaige Nachbestellungen einzulagern und langfristig bereit zu halten.PRESSEKONTAKT: Die Begriffe “igus, e-ketten, e-kettensysteme, chainflex, readycable, easychain, e-chain, e-chainsystems, energy chain, energy chainJörg Landgraf system, flizz, readychain, robolink, pikchain, triflex, twisterchain,Presse und Werbung nvis, drylin, iglidur, igubal, xiros, xirodur, plastics for longer life, manus, vector“ sind in der Bundesrepublik Deutschland undIgus® GmbH gegebenenfalls international markenrechtlich geschützt.Spicher Str. 1a51147 KölnTel. 0 22 03 / 96 49-459Fax 0 22 03 / 96 49-631Jlandgraf@igus.dewww.igus.de/de/presse

×