Your SlideShare is downloading. ×
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
ifm Neuheitenkatalog 2011
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

ifm Neuheitenkatalog 2011

1,209

Published on

Positionssensorik und Objekterkennung, Fluidsensorik und Diagnosesysteme, Bus-, Indentifikations- und Steuerungssysteme

Positionssensorik und Objekterkennung, Fluidsensorik und Diagnosesysteme, Bus-, Indentifikations- und Steuerungssysteme

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,209
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Neuheiten 2011www.ifm.com Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme
  • 2. www.ifm.comInformationen rund um die Uhr undrund um den Globus in 22 Sprachen im Internet. • Information • Selektion - Produktneuheiten - Interaktive Produktauswahlhilfen - Unternehmensnews - Konfigurationswerkzeuge - Messetermine - Datenblatt-Suche - Standorte - Stellenangebote • Animation - Virtuelle Produktanimationen • Dokumentation - Flash-Movie (Videosequenzen) - Datenblätter - Bedienungsanleitungen • Applikation - Handbücher - Anwendungsfälle - Zulassungen - Produktempfehlungen - CAD-Daten - Berechnungshilfen • Kommunikation* • Transaktion* - Unterlagenanforderung - e-Shop Abwicklung - Rückrufservice - e-Procurement-Kataloge - Live-Beratung - B2B-Services - Newsletter * einige Informationsangebote sind landesspezifisch verfügbar.2
  • 3. Komfortable Bestellabwicklungüber den e-Shop** im Internet. Gesicherte Authentifizierung Individuelle Bestellhistorie Kundenbezogene Komfortable Preisdarstellung Schnelleingabemaske Echtzeit Verfügbarkeitsprüfung Einfache Bestellabwicklung Persönliche Produktfavoriten Verwaltung von Lieferadressen Online Paketverfolgung Bestätigungen per E-Mail ** in vielen Ländern bereits verfügbar. 3
  • 4. Positionssensorik und Induktive SensorenObjekterkennung ... Ganzmetallsensoren für die Lebensmittelindustrie (04.2011) 6- 7 ... Ganzmetallsensoren: Schon mit 2 Drähten zum Ziel (11.2010) 8- 9 ... Ganzmetallsensoren: Jetzt auch in NPN-Ausführung (11.2010) 10 - 11 Magnetsensoren, Zylindersensoren ... T-Nut-Zylindersensoren mit integriertem M8-Stecker (04.2011) 12 - 13 ... Sensoren für die Kategorie 1G /1D und 3G / 3D (11.2010) 14 - 15 ... 500 mA Laststrom für T-Nut-Zylindersensoren (11.2010) 16 - 17 Ventilsensorik ... efector valvis goes AS-i (11.2010) 18 - 19 Optische Sensoren ... Cooling- und Protection-Box für Abstandssensoren O1D (04.2011) 20 - 21 ... der O7 – klein kompakt, präzise, auch als NPN-Variante (11.2010) 22 - 23 ... der neue O5: Jetzt auch NPN-Varianten verfügbar (11.2010) 24 - 25 ... Sicherheits-Lichtgitter für hygienische Applikationen (11.2010) 26 - 27 ... Sicherheits-Lichtgitter mit Aktiv- / Passiv-System (11.2010) 28 - 29 Objekterkennung ... Panel-PC – Einstellen und Beobachten der Vision-Sensoren (04.2011) 30 - 31 Drehgeber ... auf Position gebracht: Drehgeber für mobile Anwendungen (04.2011) 32 - 33Fluidsensorikund Diagnosesysteme Füllstandsensoren ... zuverlässige Überfüllsicherung für flüssige Medien (04.2011) 34 - 35 ... hygienischer Grenzstandsensor mit antivalentem Ausgang (11.2010) 36 - 37 Strömungssensoren ... MID-Durchflusssensor für exaktes Messen von Trinkwasser (04.2011) 38 - 39 ... Druckluftverbrauch messen und Leckagen erkennen (11.2010) 40 - 41 Drucksensoren ... frischer Wind in der Pneumatik – jetzt auch NPN-schaltend (04.2011) 42 - 43 ... IO-Link Memory Plug – Datenhaltung im Miniaturformat (11.2010) 44 - 45 ... das erste vollelektronische Kontaktmanometer (11.2010) 46 - 47 ... Kontaktmanometer mit konischem Prozessanschluss G1 (11.2010) 48 - 49 ... Hydrostatische Füllstandmessung im Ex-Bereich (11.2010) 50 - 51 Temperatursensoren ... für schnelle Temperatursprünge (04.2011) 52 - 53 ... hygienische Pt100-Sensoren mit 4-Leiter-Anschluss (04.2011) 54 - 55 ... Kopftransmitter war gestern, Temperatur-Plug ist heute (11.2010) 56 - 57 ... Pt100- / Pt1000-Anlege- und Einschraubsensoren (11.2010) 58 - 594
  • 5. Fluidsensorik Diagnosesystemeund Diagnosesysteme ... Schnittstelle für die Automation: das OPC-Server-Interface (04.2011) 60 - 61 ... permanente Schwingungsüberwachung (11.2010) 62 - 63Verbindungstechnik Verbindungstechnik ... ecolink M8 für den Hygiene- und Nassbereich (11.2010) 64 - 65Bussysteme Bussystem AS-Interface ... AS-i Profinet Gateway der dritten Generation (11.2010) 66 - 67Identifikationssysteme RF-Identifikationssysteme ... das UHF-System für den weltweiten Einsatz (11.2010) 68 - 69Steuerungssysteme Steuerungssysteme für den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen ... CANremote – Ferndiagnose und Visualisierung (04.2011) 70 - 71 ... ecomatmobile Basic – anschließen, aktivieren, arbeiten (11.2010) 72 - 75 ... Dialoggerät PDM360 NG – Einsatz in mobilen Maschinen (11.2010) 76 - 77 Faxformular zur Unterlagenanforderung 78 5
  • 6. product news Eine strahlend saubere Sache!Positionssensorik und Objekterkennung Induktive Ganzmetall- sensoren für die Lebensmittelindustrie. Erhöhte Schaltabstände und Korrektur- faktor 1 auf Stahl und Edelstahl. Großer Temperaturbereich von 0...100 °C. Temperaturschockfest auch bei häufigen Temperaturwechseln. Hohe Dichtigkeit: IP 67 / IP 68 / IP 69K; lebensmittelechte Gehäusematerialien. Resistent gegen Hochdruckreinigung und aggressive Reinigungsmittel. Erhöhte Schaltabstände Die erhöhten Schaltabstände bei nicht bündiger Installa- tion geben mehr Sicherheit bei mechanischen Toleranzen. Dicht im Hygiene- und Nassbereich Häufige Reinigungsprozesse, Temperaturschocks und ei- ne hohe Beständigkeit gegen Reinigungsmittel zeichnen die bis zu 100 °C einsetzbaren Sensoren aus. Applikationsnahe Tests Eine Reihe von Tests haben die Sensoren für den Einsatz im Lebensmittelbereich qualifiziert: • Temperaturschocktest nach EN 60068-2-14 Nc • Künstliche Alterung im 1000-stündigen Langzeittest nach EN 60068-2-14 Nb (Temperaturwechselprüfung) • Dichtigkeitsprüfung mittels Dampfkesseltest Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 6
  • 7. Induktive Sensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie. Bauform Abmessungen Schalt- f Umgebungs- Gehäusewerkstoff Bestell- Länge abstand temperatur Nr. [mm] [mm] [Hz] [°C]M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion · 3-Leiter DC PNP M12 L = 70 6 nb 500 0...100 Edelstahl 316L / 1.4404 IFT245 M18 L = 70 12 nb 500 0...100 Edelstahl 316L / 1.4404 IGT249 M30 L = 70 25 nb 250 0...100 Edelstahl 316L / 1.4404 IIT231M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion · 3-Leiter DC NPN M12 L = 70 6 nb 500 0...100 Edelstahl 316L / 1.4404 IFT246 M18 L = 70 12 nb 500 0...100 Edelstahl 316L / 1.4404 IGT250 M30 L = 70 25 nb 250 0...100 Edelstahl 316L / 1.4404 IIT232Die Maße Gemeinsame technische Daten IFT245, IFT246 Bauform 70 IFT, IGT, IIT 59 40 10 M12 x1 M12 x1 Betriebsspannung [V DC] 10...36 4 Stromaufnahme [mA] < 25 LED 4 x 90° 17 Kurzschlussschutz, getaktet • Verpolsicher / überlastfest •/• IGT249, IGT250 Spannungsabfall [V] < 2,5 70 57 Schutzart IP 67 / IP 68 / IP 69K 35 15 Schaltzustand LED gelb (4 x 90°) M12 x1 M18 x1 4 Anschlussschema LED 4 x 90° 24 1 1 L+ L+ 70 IIT231, IIT232 4 4 59 3 3 57 L L 27,5 22,5 PNP NPN M30 x1,5 M12 x1 Steckverbindungen und -verteiler 5 LED 4 x 90° 36 Bauform Ausführung Bestell- Nr.Zubehör Bauform Ausführung Bestell- Kabeldose, M12, 4-polig, Nr. EVT001 5 m orange, PVC-Kabel Kabeldose, M12, 4-polig, EVT002 Montagewinkel für Bauform M12, 10 m orange, PVC-Kabel E10735 Edelstahl Kabeldose, M12, 4-polig, EVT004 Montagewinkel für Bauform M18, 5 m orange, PVC-Kabel E10736 Edelstahl Kabeldose, M12, 4-polig, EVT005 Montagewinkel für Bauform M30, 10 m orange, PVC-Kabel E10737 Edelstahl Kabeldose, M12, 4-polig, EVT007 5 m orange, PVC-Kabel, LED Kabeldose, M12, 4-polig, EVT008 10 m orange, PVC-Kabel, LED Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 7
  • 8. product news Induktive Ganzmetallsensoren:Positionssensorik und Objekterkennung Schon mit 2 Drähten zum Ziel. Überzeugend: Extrem widerstandsfähig in den Bauformen M8 bis M30. Nur 40 mm Baulänge: Ideal für kompakte Maschinen. Antihaftbeschichtung gegen Schweißspritzer. Mechanisch resistent gegen Schläge auf die aktive Fläche. Einstellhilfe per LED. Vibrations- und Schockfest. Materialien Beim Gehäuse besteht sowohl das Gewinderohr als auch die Stirnfläche aus Edelstahl. Einsatz im Schweißbereich Die Antihaftbeschichtung lässt Schweißspritzer am Sensor abperlen. Einsatz in Ölen und Kühlschmiermitteln Durch den speziellen konstruktiven Aufbau, zusätzliche Dichtungen sowie die Verwendung eines Kunststoffes, der gegen Öl- und Kühlschmiermittel resistent ist, wird eine hohe Standzeit erreicht. Einstellen per LED Die LED-Einstellanzeige bietet eine schnelle Justage und die optimale Nutzung des erhöhten Schaltabstandes. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 8
  • 9. Induktive Sensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Metallverarbeitung und Schweißanlagen Bauform Abmessungen Schalt- f Reststrom Gehäusewerkstoff Pinbelegung Bestell- Länge abstand Stecker Nr. [mm] [mm] [Hz] [mA]M12-Steckverbindung · 0,3 m PVC-Kabel · Ausgangsfunktion · 2-Leiter DC PNP / NPN M8 L = 45 2b 150 0,75 * Edelstahl V4A 1+4 IER203 M8 L = 45 2b 150 0,75 * Edelstahl V4A 3+4 IER206 M12 L = 40 4b 75 0,5 * Edelstahl V4A 1+4 IFR203 M12 L = 40 4b 75 0,5 * Edelstahl V4A 3+4 IFR206 M18 L = 40 6b 50 0,5 * Edelstahl V4A 1+4 IGR203 M18 L = 40 6b 50 0,5 * Edelstahl V4A 3+4 IGR206 M30 L = 40 12 b 25 0,5 * Edelstahl V4A 1+4 IIR203 M30 L = 40 12 b 25 0,5 * Edelstahl V4A 3+4 IIR2063 m PVC-Kabel · Ausgangsfunktion · 2-Leiter DC PNP / NPN M8 L = 45 2b 150 0,75 * Edelstahl V4A – IER204 M12 L = 40 4b 75 0,5 * Edelstahl V4A – IFR204 M18 L = 40 6b 50 0,5 * Edelstahl V4A – IGR204 M30 L = 40 12 b 25 0,5 * Edelstahl V4A – IIR2045 m PVC-Kabel · Ausgangsfunktion · 2-Leiter DC PNP / NPN M8 L = 45 2b 150 0,75 * Edelstahl V4A – IER205 M12 L = 40 4b 75 0,5 * Edelstahl V4A – IFR205 M18 L = 40 6b 50 0,5 * Edelstahl V4A – IGR205 M30 L = 40 12 b 25 0,5 * Edelstahl V4A – IIR205PUR-Kabel bei Bauform M8, IER * antihaftbeschichtetDie Maße Gemeinsame technische Daten 40 LED Beispiel IFR203 Bauform 30 IER, IFR, IGR, IIR M12 x1 4 Betriebsspannung [V AC] 10...36 11 17 Strombelastbarkeit [mA] 100 Kurzschlussschutz, getaktet • 49 Verpolsicher / überlastfest •/• M12 x1 Umgebungstemperatur [°C] -25...70 Schutzart IP 67 14 FunktionsanzeigeAnschlussschema Schaltzustand LED grün Einstellhilfe LED rot 1 L+ 2 1 Zubehör 4 3 4 L Bauform Ausführung Bestell- Nr.PIN 1+4 4 L+ Montagewinkel für Bauform M8, 2 1 E10734 Edelstahl 3 3 4 L Montagewinkel für Bauform M12, E10735 EdelstahlPIN 3+4 Montagewinkel für Bauform M18, E10736 BN Edelstahl L+ Montagewinkel für Bauform M30, E10737 BU Edelstahl LKabel Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 9
  • 10. product news Induktive Ganzmetallsensoren:Positionssensorik und Objekterkennung Jetzt auch in NPN-Ausführung. Für nahezu jede Applikation. Hochwertig, robust, dicht in den Bauformen M8 bis M30. T-Serie: Absolut dicht im Hygiene- und Nassbereich. R-Serie: Widerstandsfähig und robust im Schweißbereich. C-Serie: Resistent gegen Öle und Kühlschmiermittel. Vibrations- und schockfest. Gelasertes Typenschild: dauerhaft lesbar. Unschlagbar Die Stirnfläche eines Ganzmetallsensors hält mechanischen Beanspruchungen wie Schlägen um ein Vielfaches häufi- ger stand als ein Sensor mit Kunststofffläche. Edel und stark Unbeschichtetes Edelstahlgehäuse oder innovative Anti- haftbeschichtung unterstützen eine einwandfreie Funk- tion der Ganzmetallsensoren. Dicht in jedem Einsatz Ein innovatives, durchgehendes Dichtungskonzept vom Sensor bis zum Steckverbinder sorgt für einen optimalen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 10
  • 11. Induktive Sensoren Positionssensorik und Objekterkennung Bauform Abmessungen Schalt- f Umgebungs- Schutzart Gehäusewerkstoff Steck- Bestell- Länge abstand temperatur verbindung Nr. [mm] [mm] [Hz] [°C]Für Werkzeugmaschinen (Öle und Kühlschmiermittel) · Ausgangsfunktion · 3-Leiter DC NPN M8 L = 50 2b 100 -25...70 IP 67 Edelstahl V4A M8 IEC202 M8 L = 60 2b 100 -25...70 IP 67, IP 68 Edelstahl V4A M12 IEC203 M12 L = 60 3b 100 -25...70 IP 67, IP 68 Edelstahl V4A M12 IFC266 M18 L = 70 5b 100 -25...70 IP 67, IP 68 Edelstahl V4A M12 IGC252 M30 L = 70 10 b 50 -25...70 IP 67, IP 68 Edelstahl V4A M12 IIC226Für Metallverarbeitung und Schweißanlagen · Ausgangsfunktion · 3-Leiter DC NPN M8 L = 60 2b 100 0...85 IP 67, IP 68 Edelstahl V4A* M12 IER201 M12 L = 60 4b 2 0...85 IP 67 Edelstahl V4A* M12 IFR202 M18 L = 70 6b 2 0...85 IP 67 Edelstahl V4A* M12 IGR202 M30 L = 70 12 b 2 0...85 IP 67 Edelstahl V4A* M12 IIR202Für Hygiene- und Nassbereich · Ausgangsfunktion · 3-Leiter DC NPN M12 L = 60 3b 100 0...100 IP 68, IP 69K Edelstahl V4A M12 IFT244 M18 L = 70 5b 100 0...100 IP 68, IP 69K Edelstahl V4A M12 IGT248 M30 L = 70 10 b 50 0...100 IP 68, IP 69K Edelstahl V4A M12 IIT230* antihaftbeschichtet Gemeinsame technische DatenAnschlussschema Betriebsspannung [V AC] 10...36 1 L+ 4 Stromaufnahme [mA] < 20 3 L Kurzschlussschutz, getaktet • Verpolsicher / überlastfest •/• Spannungsabfall [V] < 2,5Steckverbindungen und -verteiler Funktionsanzeige Bauform Ausführung Bestell- Schaltzustand LED gelb (4 x 90°) Nr. Betriebszustand (bei IFR, IGR, IIR) LED grün Kabeldose, M12, Zubehör EVC001 2 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M12, Bauform Ausführung Bestell- EVC002 5 m schwarz, PUR-Kabel Nr. Kabeldose, M12, EVC004 Montagewinkel für Bauform M8, 2 m schwarz, PUR-Kabel E10734 Edelstahl Kabeldose, M12, EVC005 Montagewinkel für Bauform M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel E10735 Edelstahl Kabeldose, M12, EVW001* Montagewinkel für Bauform M18, 2 m grau, PUR-Kabel E10736 Edelstahl Kabeldose, M12, EVW002* Montagewinkel für Bauform M30, 5 m grau, PUR-Kabel E10737 Edelstahl Kabeldose, M12, EVW004* Klemmschelle für Bauform M12, 2 m grau, PUR-Kabel E11533 Edelstahl Kabeldose, M12, EVW005* Klemmschelle für Bauform M18, 5 m grau, PUR-Kabel E11534 Edelstahl Kabeldose, M12, 4-polig, EVT001 5 m orange, PVC-Kabel Befestigungsschelle M8, PC E11521 Kabeldose, M12, 4-polig, EVT002 10 m orange, PVC-Kabel Befestigungsschelle M12, PC E11047 Kabeldose, M12, 4-polig, EVT004 5 m orange, PVC-Kabel Befestigungsschelle M18, PC E11048 Kabeldose, M12, 4-polig, EVT005 10 m orange, PVC-Kabel Befestigungsschelle M30, PC E11049* antihaftbeschichtet Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 11
  • 12. product news T-Nut-ZylindersensorenPositionssensorik und Objekterkennung mit integriertem M8-Stecker. Montagefreundlich: schnelle Verdrahtung über M8-Stecker. Direkter Anschluss am Gehäuse für eine durchgehende Verdrahtung. Selbstklemmende Fixierung für leichte Einhandmontage. Gute Erkennung der Endposition dank aktiver Fläche vorne am Gehäuse. Umfangreiches Zubehör für verschiedene Zylinderbauformen. Stabiler Stecker und robuste Befestigung. Die Familie wird größer Der T-Nut-Zylindersensor mit M8-Stecker, integriert am Gehäuse, ist als elektronische Version oder mit einem Reed-Element erhältlich. Neben den beiden flachen Standardbauformen, die für die C- und T-Nut ausgelegt sind, können nun weitere Applikationen mit der neuen Bauform leicht realisiert werden. So lässt sich der Sensor z. B. an Sondermaschinen vom Schaltschrank bis zum Zylinder leicht verdrahten. Die M8-Steckverbindung am Sensor bietet eine Platzer- sparnis im Kabelkanal. Außerdem wird das Festhängen an Kabelschlaufen minimiert. Gute Fixierung und leichte Montage Der ifm-Sensor bietet die schon bekannten Vorteile: selbst- klemmende Fixierung, Kabelzugentlastung, von oben in die Nut einsetzbar, Adapter für weitere Zylinderbaufor- men. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 12
  • 13. Magnetsensoren,Zylindersensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:T-Nut-Zylindersensoren für den Einsatz in industrieller Umgebung wie Verpackungs-,Handlingsmaschinen oder dem Sondermaschinenbau. Bauform / Elektrische Betriebs- Spannungs- Umgebungs- Ansprech- Ilast Bestell- Abmessungen Ausführung spannung abfall temperatur empfindlichkeit Nr. [mm] [V] [V] [°C] [mT] [mA]M8-Steckverbindung am Gehäuse · Ausgangsfunktion · 3-Leiter 35 x 15,5 x 18 PNP 10...30 DC < 2,5 -25...85 2 100 DC MK5900M8-Steckverbindung am Gehäuse · Ausgangsfunktion · 3-Leiter 35 x 15,5 x 18 NPN 10...30 DC < 2,5 -25...85 2 100 DC MK5902M8-Steckverbindung am Gehäuse · Ausgangsfunktion · 2-Leiter AC / DC, 5...50 AC, 100 35 x 15,5 x 18 <5 -25...70 2,1 MR0901 PNP/ NPN 5...60 DC AC / DCM8-Steckverbindung am Gehäuse · Ausgangsfunktion · 3-Leiter AC / DC, 5...50 AC, 350 AC, 35 x 15,5 x 18 <5 -25...70 2,1 MR0902 PNP 5...60 DC 500 DCDie Maße Gemeinsame technischen Daten Beispiel MK5900 LED LED-Anzeige gelb 35 15,5 27,5 Reproduzierbarkeit [mm] < 0,2 Hysterese [mm] typ. 1 M8x1 Überfahrgeschwindigkeit [m/s] > 10 18 8 Schutzart / Schutzklasse IP 65 / 67, III 5 22 PA, Gehäusewerkstoff Edelstahl, Messing Zubehör 8,5 Bauform Ausführung Bestell- Nr.1) Befestigungselement Adapter für Trapeznutzylinder, E119572) Kombikopfschraube für Befestigungselement Aluminium-Legierung, Innensechskant Adapter für Trapeznutzylinder, E11796Steckverbindungen und -verteiler Aluminium-Legierung, Schlitzschraube Bauform Ausführung Bestell- Adapter für Zugstangen- / Profilzylinder, E11797 Nr. Klemmbereich 5...11 mm, Aluminium Adapter für Zugstangen- / Profilzylinder, E11799 Kabeldose, M8, 3-polig, Klemmbereich 9...15 mm, Aluminium EVC141 2 m schwarz, PUR-Kabel Adapter für Rundzylinder, Kabeldose, M8, 3-polig, E11877 EVC142 Edelstahl 5 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, EVC144 2 m schwarz, PUR-Kabel Schelle für Rundzylinder, Kabeldose, M8, 3-polig, E11961 EVC145 Ø 12 mm, POM, Aluminium 5 m schwarz, PUR-Kabel Schelle für Rundzylinder, E11958 Kabeldose, M8, 3-polig, Ø 16 mm, POM, Aluminium EVC147 2 m schwarz, PUR-Kabel, 2 LED Schelle für Rundzylinder, Kabeldose, M8, 3-polig, E11959 EVC148 Ø 20 mm, POM, Aluminium 5 m schwarz, PUR-Kabel, 2 LED Schelle für Rundzylinder, E11960 Ø 25 mm, POM, Aluminium Schelle für Rundzylinder, E12017 Ø 32/36 mm, POM, Aluminium Schelle für Rundzylinder, E12015 Ø 40/45 mm, POM, Aluminium Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 13
  • 14. product news Sicher und zuverlässig: T-Nut-Positionssensorik und Objekterkennung Zylindersensor im Atex-Bereich. Sensor für die Kategorie 1G /1D (Zone 0/20) und 3G / 3D (Zone 20/22). Sensor nach EN 60947-5-6 Norm entwickelt. Alles aus einer Hand: Sensor und Trennschaltverstärker verfügbar. Ein Sensor für unterschiedliche Zylinderbauformen nutzbar. Leichte Einhandmontage durch klemmende Fixierung. Mitgelieferter Schlagschutzadapter für die Kategorie 3G / 3D. Die Familie wird größer Der T-Nut-Zylindersensor für den gesamten Atex-Bereich ergänzt das ifm-Angebot an Zylindersensoren für Pneu- matikzylinder. Gute Fixierung und leichte Montage Der ifm-Sensor bietet die schon bewährten Vorteile: Selbstklemmende Fixierung, Kabelzugentlastung, leichte Einhandmontage, gut sichtbare LED-Anzeige für den Schaltzustand. Großes Spektrum an Adaptern Mit dem bestehenden Adapterzubehör lässt sich dieser Sensor an gängige T-Nut-, Zugstangen-, Profilrohr- oder Trapeznutzylinder anbringen. Daneben bietet ifm, ergänzend zum Sensor, ein umfang- reiches Programm an Trennschaltverstärkern. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 14
  • 15. Magnetsensoren,Zylindersensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Siloklappen, Elevatoren, Mühlen oder Fördertechnik. Gerätegruppe / Bauform / Betriebs- Schutzart / Umgebungs- Gehäuse- Bestell- ATEX-Kategorie Abmessungen spannung Schutzklasse temperatur werkstoff Nr. [mm] [V] [°C]Anschlussleitung 6 m PVC · Ausgangsfunktion · 2-Leiter II, 1D/1G 25,3 x 5 x 6,5 8,2 DC IP 65 / IP 67, III -25...70 PA, Edelstahl MK502AAnschlussleitung 6 m PVC · Ausgangsfunktion · 3-Leiter II, 3D/3G 25,3 x 5 x 6,5 10...30 DC IP 65 / IP 67, III -20...60 PA, Edelstahl MK503ADie Maße Technische Daten LED LED-Anzeige gelb 6,5 5,1 Reproduzierbarkeit [mm] < 0,2 Verpolsicher • 25,3 Hysterese [mm] typ. 1 12 Überfahrgeschwindigkeit [m/s] > 10 5 Ansprechempfindlichkeit [mT] typ. 2,0 5,7 21) Befestigungsexzenter2) Aktive FlächeZubehör Bauform Ausführung Bestell- Nr. Adapter für Trapeznutzylinder, E11988 Aluminium-Legierung Adapter für Zugstangen- / Profilzylinder, E12231 Klemmbereich 5...11 mm, Aluminium Adapter für Zugstangen- / Profilzylinder, E12232 Klemmbereich 9...13,5 mm, Aluminium Schaltverstärker, N0530A 1-kanalig, Relaisausgang Schaltverstärker, N0533A 2-kanalig, Relaisausgang Schaltverstärker, N0531A 1-kanalig, Transistorausgang Schaltverstärker, N0534A 2-kanalig, Transistorausgang Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 15
  • 16. product news 500 mA Laststrom fürPositionssensorik und Objekterkennung T-Nut-Reed-Sensoren. 3-Leiter-Zylindersensoren für den AC- oder DC-Spannungsbereich. Als 3-Leiter-Sensoren an allen gängigen Steuerungen anschließbar. Großer Temperaturbereich von -25...70°C. Adaption über Anschlussleitung, M8- und M12-Steckverbindung. Selbstklemmende Fixierung für leichte Einhandmontage. Praktisch: einfach und schnell von oben in die Nut einsetzbar. Ein Sensor für hohe Anforderungen Für Anwendungen mit hohen Lastströmen bis 500 mA bietet die Familie der T-Nut-Zylindersensoren jetzt ent- sprechende Sensoren. Sie lassen sich zuverlässig auf alle gängigen Zylinderbauformen adaptieren. Die selbstklemmende Fixierung sowie die einfache Posi- tionierung innerhalb der T-Nut unterstützten eine be- queme Einhandmontage. Der Sensor wird über eine Kombikopfschraube fixiert. Dies sorgt zusätzlich für eine ausgezeichnete Kabelzugentlas- tung. Ein Sensor für fast jedes Zylinderprofil Mit dem vielfältigen Sortiment an Adapterzubehör lassen sich die T-Nut-Sensoren an fast jeden T-Nut-, Rund-, Zug- stangen-, Profilrohr- oder Trapeznutzylinder anbringen. Lagerhaltung und die Montagezeit lassen sich dadurch reduzieren. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 16
  • 17. Magnetsensoren,Zylindersensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen: T-Nut-Zylindersensoren für den Einsatz in industrieller Umgebungwie Verpackungs- oder Handlingsmaschinen. Bauform / Elektrische Betriebs- Spannungs- Umgebungs- Ansprech- Ilast Bestell- Abmessungen Ausführung spannung abfall temperatur empfindlichkeit Nr. [mm] [V] [V] [°C] [mT] [mA]Anschlussleitung 0,3 m PUR mit M8-Steckverbindung · Ausgangsfunktion · 3-Leiter 30,5 x 5 x 6,5 AC/DC, PNP 5...50 AC/DC ≤1 -25...70 typ. 2,1 350 AC, 500 DC MR0119Anschlussleitung 0,3 m PUR mit M8-Steckverbindung drehbar · Ausgangsfunktion · 3-Leiter 30,5 x 5 x 6,5 AC/DC, PNP 5...50 AC/DC ≤1 -25...70 typ. 2,1 350 AC, 500 DC MR0120Anschlussleitung 2 m PUR · Ausgangsfunktion · 3-Leiter 30,5 x 5 x 6,5 AC/DC, PNP 5...50 AC/DC ≤1 -25...70 typ. 2,1 350 AC, 500 DC MR0122Anschlussleitung 6 m PUR · Ausgangsfunktion · 3-Leiter 30,5 x 5 x 6,5 AC/DC, PNP 5...50 AC/DC ≤1 -25...70 typ. 2,1 350 AC, 500 DC MR0123Anschlussleitung 0,3 m PUR mit M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion · 3-Leiter 30,5 x 5 x 6,5 AC/DC, PNP 5...50 AC/DC ≤1 -25...70 typ. 2,1 350 AC, 500 DC MR0121Die Maße Gemeinsame technische Daten Beispiel MR0119 LED LED-Anzeige gelb Reproduzierbarkeit [mm] < 0,2 6,5 5,7 Schaltfrequenz [Hz] 1000 Kurzschlussschutz – 30,5 37 13 Verpolsicher – Schutzart, Schutzklasse IP 65 / IP 67, III M8x1 5 5,7 Hysterese [mm] typ. 1 L 2 Überfahrgeschwindigkeit [m/s] > 101) Befestigungsexzenter PA, Gehäusewerkstoff2) Aktive Fläche Edelstahl Schaltspiele 40 Mio.Zubehör rein ohmscher Last Bauform Ausführung Bestell- Steckverbindungen und -verteiler Nr. Bauform Ausführung Bestell- Adapter für Trapeznutzylinder, Nr. E11988 Aluminium-Legierung, Innensechskant Kabeldose, M8, 3-polig, EVC141 2 m schwarz, PUR-Kabel Adapter für Zugstangen- / Profilzylinder, Kabeldose, M8, 3-polig, E12231 EVC142 Klemmbereich 5...11 mm, Aluminium 5 m schwarz, PUR-Kabel Adapter für Zugstangen- / Profilzylinder, Kabeldose, M8, 3-polig, E12233 EVC144 Klemmbereich 9...17 mm, Aluminium 2 m schwarz, PUR-Kabel Memory-Block für T-Nut, Kabeldose, M8, 3-polig, E11798 EVC145 PA, Edelstahl 5 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M8, 3-polig, EVC147 2 m schwarz, PUR-Kabel, 2 LED Adapter für SMC-Zylinder ECDQ2, Kabeldose, M8, 3-polig, E11890 EVC148 Aluminium 5 m schwarz, PUR-Kabel, 2 LED Adapter für SMC-Zylinder CDQ2, E11891 Aluminium Adapter für SMC-Zylinder CP95, E11872 Aluminium Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 17
  • 18. product news efector valvis goes AS-i.Positionssensorik und Objekterkennung Positionsrückmeldung für Ein-, Doppelsitz- und Membranventile. Integrierter AS-i Chip zur direkten Anbindung an das AS-i Bussystem. Frei programmierbare Ventilstellungen: offen / geschlossen / Sitzanliftung. Auflösung von 0,2 mm über den gesamten Messbereich. Maximaler Ventilhubweg: 80 mm. Einsatzgebiet efector valvis ist für die Rückmeldung der Positionen an Ein-, Doppelsitz- und Membranventilen bis 80 mm Hub konzipiert. Mit den optional erhältlichen Adaptern ist eine Installation des Sensors an die gängigsten Ventiltypen möglich. Rückmeldung via AS-i Ergänzend zur binären 24 V DC Version lassen sich nun die Ausgangssignale des efector valvis direkt über den AS-i Bus übertragen. Es lassen sich bis zu 31 Sensoren an einen Master anschließen. AS-i Power und Kommunikationsfehler sind über LEDs am Gerät erkennbar. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 18
  • 19. Ventilsensorik Positionssensorik und Objekterkennung Messlänge Auflösung Werkstoffe Schutzart / Umgebungs- Verpolschutz Bestell- Schutzklasse temperatur Nr. [mm] [mm] [°C]Anschlussleitung 0,3 m Pigtail · 3 Ventilstellungen programmierbar 80 0,2 PA, PP, TPE IP 65, IP 67 / III -25...70 • IX5030Die Maße Weitere technische Daten 65 Max. Targetgeschwindigkeit [m/s] 1 Betriebsspannung (AS-i) [V DC] 26,5...31,6 AS-i Spezifikation 3.0 Erweiterter Adressmode – 88,6 110 99,6 80 Anschlussschema 4,5 15,5 26,5 1 AS-i+ 26 6,2 34,8 3 3 AS-i 38 Ventiladapter (ohne Ventilsensor) Bauform Ausführung Bestell- Nr. Adapter Alfa Laval E11900 52 4 4,3 Adapter Südmo bis DN 100 E119891) max. Spindelhub2) Messdistanz3) Messbereichsanfang (Nullpunkt)4) Programmiertasten5) LED grün = open; LED rot = close Adapter GEMÜ E120426) LED grün = AS-i Spannung; LED rot = Fehler7) LED gelb = seatZubehör Adapter GEMÜ E12043 Bauform Ausführung Bestell- Nr. FK-Verteiler, V4A E70454 Adapter Georg Fischer E12009 Typ Diastar FK Verteiler VA, AS-i / 24 V auf M12 E70354 Adapter Georg Fischer E12010 Typ Diastar AS-i Flachkabel „Food Automation“ AC4007 gelb Adapter Bardiani E12170Eine detaillierte Auswahlhilfe sortiert nach Ventilhersteller Adapter Kieselmann E12123finden Sie unter:www.ifm.com/ifmde/web/adapter_sel.htm Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 19
  • 20. product news Immer schön cool bleiben!Positionssensorik und Objekterkennung Cooling- und Protection-Box für Abstandssensoren der Baureihe O1D. Einsatz bei Umgebungstemperaturen bis 180 °C. Robustes Metallgehäuse mit integriertem Kühlkreislauf. Wasser- oder Luftkühlung möglich. Standardisierte Schlauchanschlüsse mit 3/8". Wenn’s mal heiß hergeht. Bei Umgebungstemperaturen von bis zu 180 °C sollte leistungsfähige Elektronik gekühlt werden um sie vor Überhitzung zu schützen. Der Abstandssensor O1D mit PMD-Technologie kann nun mithilfe der Cooling-Box auch in Heißbereichen wie z. B. in der Stahlindustrie seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Cooling- oder Protection-Box Über die standardisierten 3/8" Schlauchanschlüsse an ei- nen Kühlkreislauf angeschlossen, kann die Temperatur im Inneren der Cooling-Box auf eine „elektronikfreundliche” Temperatur heruntergekühlt werden. Schraubt man die Schlauchanschlüsse ab, dient die Box als reine Protec- tion-Box für sehr raue Umgebungsbedingungen. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positionserfassung von Stahlbrammen in einem Positions- sensorik und Walzwerk. Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 20
  • 21. Optische Sensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Stahlerzeugende / stahlverarbeitende Industrie, Glasindustrie Abmessungen max. Material Durchmesser Bestell- BxHxT Umgebungstemperatur Kabeldurchführung Nr. [mm] [°C] [mm]Cooling- und Protection-Box für Abstandssensoren der Baureihe O1D 180 (Wasserkühlung) Aluminium eloxiert, Glas, 70 x 109 x 108 4...9 E21248 100 (Luftkühlung) Messing vernickelt, NBR, FPMDer abgebildete Sensor ist nicht Bestandteil des Artikels E21248!Steckverbindungen und -verteiler Zubehör Bauform Ausführung Bestell- Bauform Ausführung Bestell- Nr. Nr. Kabeldose, M12, konfektionierbar, Montageset zur Klemmzylindermontage E11509 E3D103 4-polig, PA, Messing vernickelt (ohne Rundprofil), Ø 14 mm, Edelstahl Hochtemperaturbeständiges Kabel,180 °C Rundprofil, 100 mm, Ø 14 mm, E12274 E20939 4-adrig, Silikon, 10 m Gewinde M12, Edelstahl Rundprofil, 200 mm, Ø 14 mm, E21228 Edelstahl Rundprofil, 300 mm, Ø 14 mm, E21229 Edelstahl Rundprofil, 500 mm, Ø 14 mm, E21232 Edelstahl Temperaturverlauf Minimale Durchflussmenge Wasser (20°): Q [l/min] 0,5 0,4 0,3 0,2 0,1 0 0 50 100 150 200 T [°C] Minimale Durchflussmenge Luft (20°): Q [l/min] 1000 800 600 400 200 0 20 40 60 80 100 T [°C] Q: Durchflussmenge in Litern pro Minute T: Umgebungstemperatur in Grad Celsius Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 21
  • 22. product news Die Jüngsten der Opto-Familie:Positionssensorik und Objekterkennung O7 – klein, kompakt, präzise. Leistungsstarke optische Sensoren mit kleiner Bauform. Jetzt auch mit NPN-Ausgang. Ideal für Positionserfassungen in der Zuführ- und Handhabungstechnik. Einweg-, Reflexlichtschranke und Reflexlichttaster mit fester Einstellung. Sichtbares Rotlicht für eine einfache Ausrichtung der Sensoren. Reflexlichttaster mit präziser Hintergrundausblendung. Kleiner Lichtfleck und schlanker Lichtkegel ermöglichen die Erfassung kleiner Objekte. Applikationen Immer dann, wenn wenig Bauraum für Sensoren zur Ver- fügung steht oder kleine Teile erfasst werden sollen, sind die kleinen optischen Sensoren der Serie O7 optimale Problemlöser. Typische Einsatzgebiete sind die Zuführ- und Handhabungstechnik. Der Anwender kann zwischen Geräten mit PNP- oder NPN-Ausgang wählen. Vorteile Der kleine Lichtfleck und der schlanke Lichtkegel ermög- lichen die Erfassung von kleinen Objekten auch bei hohen Tast- / Reichweiten. Dank fester Einstellung sind die Sen- soren nach der Montage sofort betriebsbereit (Plug & Play). Bei den Tastern mit Hintergrundausblendung sind Varianten mit Tastweiten von 30, 50 oder 100 mm erhält- lich. Sichtbares Rotlicht erlaubt eine einfache und schnelle Ausrichtung. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 22
  • 23. Optische Sensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Handlingstechnik, Robotik und Automation System Tastweite / Lichtfleck- Schalt- Hell- / Dunkel- Strom- Bestell- Bestell- Reichweite durchmesser frequenz schaltung aufnahme Nr. Nr. [mm] [mm] [Hz] [mA]M8-Steckverbindung (3-polig) mit 200 mm PUR-Kabel · 3-Leiter DC NPN PNP Reflexlichttaster mit 1...30 2,5 750 •/– 20 O7H206 O7H200 Hintergrundausblendung 1...30 2,5 750 –/• 20 O7H207 O7H201 Reflexlichttaster mit 0...50 2,5 750 •/– 20 O7H208 O7H202 Hintergrundausblendung 0...50 2,5 750 –/• 20 O7H209 O7H203 Reflexlichttaster mit 0...100 7 750 •/– 20 O7H210 O7H204 Hintergrundausblendung 0...100 7 750 –/• 20 O7H211 O7H205 Reflexlichtschranke mit 3...1000 55 1000 –/• 20 O7P202 O7P200 Polfilter 3...1000 55 1000 •/– 20 O7P203 O7P201 Einweg – Sender 0...1500 90 – – 20 – O7S200 0...1500 – 1000 –/• 10 O7E202 O7E200 Einweg – Empfänger 0...1500 – 1000 •/– 10 O7E203 O7E201Zubehör Gemeinsame technische Daten Bauform Ausführung Bestell- Bauform Nr. O7 Montageset zur Klemmzylindermontage, Lichtart Rotlicht 632 nm E21237 Edelstahl Betriebsspannung [V] 10...30 DC Strombelastbarkeit [mA] 100 Spannungsabfall [V] < 2,5 Montageset für Flächenmontage, E21238 Kurzschlussschutz, getaktet • Edelstahl Verpolsicher / überlastfest •/• Umgebungstemperatur [°C] -25...60 Montageset für Flächenmontage mit Funktionsanzeige E21239 gelb Feinjustage, Edelstahl Schaltzustand LED Werkstoffe Gehäuse PA Optik PMMA Kabel PUR Montageset mit Kugelkopfgelenk E21240 Schutzart / Schutzklasse IP 65, III Metall verzinkt, Edelstahl Die Maße Rundprofil, 120 mm, Ø 10 mm, LED Beispiel O7P200 E21081 15 9 Gewinde M8, Edelstahl 6,5 20,3 2,7 26 Cube zur Befestigung an einem Aluprofil, E20950 Gewinde M8, Zinkdruckguss 7,6 M3 9 Tripelspiegel 50 x 50 mm, E20744 Kunststoff Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 23
  • 24. product news Die O5-Familie wächst weiter: JetztPositionssensorik und Objekterkennung auch NPN-Varianten verfügbar. Die Lichtschranken mit exzellenter Performance zum niedrigen Preis. Der neue Standard für die Verpackungs- und Fördertechnik. Extrem hohe Tast- und Reichweiten. Höchste Präzision mit Hintergrundausblendung. Einstellen leicht gemacht: Der neue Teach-Modus. Universell zu befestigen durch System- komponenten und Montagezubehör. Allround-Lichtschranke Hochwertige Technik, außergewöhnliche Leistungsmerk- male und ein überragendes Preis- / Leistungsverhältnis bieten den Einsatz in nahezu jedem Bereich an. Eine ein- fache Adaption wird durch ein ausgeklügeltes Montage- konzept ermöglicht, das mit speziellen Halterungen so- wie einer Adapterplatte ausgerüstet ist. Der variable Anschlussstecker ist um 270° drehbar und somit in jede beliebige Richtung ausrichtbar. Varianten mit Potentiometer für leichtes Einstellen und einfache Applikationen. Varianten mit Teach-Modus Durch das innovative Teach-Verfahren entfällt eine um- ständliche Programmierung. Es ist je eine Taste für das Lernen eines präzisen Ein- und Ausschaltzustands vor- handen. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 24
  • 25. Optische Sensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Positionserfassung in der Verpackungs- und Fördertechnik Tastweite / 240° Potentiometer / Schalt- Spot Ø bei Hell- / Strom- Ausgangs- Bestell- Reichweite Teach-Taste frequenz max. RW / TW Dunkelschaltung aufnahme funktion Nr. [mm] [Hz] [mm] [mA]Reflexlichttaster · Rotlicht 624 nm · M12-Steckverbindung · Hintergrundausblendung 50...1400 •/– 1000 50 •/– 25 NPN O5H201 50...1800 –/• 1000 50 programmierbar 25 NPN O5H504Reflexlichtschranke · Rotlicht 624 nm · M12-Steckverbindung · Polfilter 75...10000 –/• 2000 250 programmierbar 20 NPN O5P502Einweglichtschranke · Rotlicht 624 nm · M12-Steckverbindung · Sender 0...25000 –/– – 625 programmierbar 20 – O5S500Einweglichtschranke · Rotlicht 624 nm · M12-Steckverbindung · Empfänger 0...25000 –/• 1000 – programmierbar 11 NPN O5E502Systemkomponenten Gemeinsame technische Daten Bauform Ausführung Bestell- Nr. Betriebsspannung [V] 10...36 DC Abmessungen (B x H x T) [mm] 18,5 x 70,3 x 46,8 Steckblech für Rundprofil, E21083 Komplettset inkl. Klemmzylinder Strombelastbarkeit [mA] 200 Spannungsabfall [V] < 2,5 Kurzschlussschutz, getaktet • Vollschutz für Rundprofil, Verpolsicher / überlastfest •/• E21084 Komplettset inkl. Klemmzylinder Umgebungstemperatur [°C] -25...60 Schutzart, Schutzklasse IP 67, II EMV DIN EN 60947-5-2 Universeller Befestigungswinkel E21085 Werkstoff Gehäuse / Steckeradapter PA Frontscheibe / LED-Fenster PMMA Frontrahmen Edelstahl Bedienfeld TPU Winkel für Flächenmontage E21087 Steckverbindungen und -verteiler Bauform Ausführung Bestell- Nr. Befestigungselement E21088 Schwalbenschwanz Kabeldose, M12, EVC001 2 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M12, EVC002 5 m schwarz, PUR-Kabel Befestigungselement O5 E21114 mit Lochmaß OC Kabeldose, M12, EVC004 2 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M12, EVC005 5 m schwarz, PUR-Kabel Wandmontage (Schwalbenschwanz) E21122 mit Lochmaß OL Tripelspiegel 50 x 50 mm, E20744 Kunststoff Tripelspiegel Ø 80 mm, E20005 Kunststoff Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 25
  • 26. product news Mit Sicherheit der BademeisterPositionssensorik und Objekterkennung unter den Lichtgittern. Sicherheits-Lichtgitter für hygienische Applikationen. Sicherheits-Lichtvorhänge mit Schutzrohr und Schutzart IP 69K. SIL nach IEC 61508 und PL nach ISO 13849. Varianten mit Reichweiten von 5, 9 oder 15 m wählbar. Resistent gegen Dampf- und Hochdruckreinigung. Hygienegerecht und robust. Hygienisch und sicher Die neuen Sicherheits-Lichtvorhänge mit Schutzrohr und Schutzart IP 69K sind ohne Ecken und Kanten konstruiert. Sie besitzen Eigenschaften, die sowohl in hygienischen als auch robusten Applikationen gefordert werden. So bescheinigt zum Beispiel die ECOLAB-Zertifizierung eine ausgezeichnete Materialbeständigkeit in Reinigungs- prozessen. Zertifizierte Sicherheit Die Sicherheits-Lichtvorhänge und -Lichtgitter sind nach den aktuellen Normen entwickelt und vom TÜV Süd zer- tifiziert. Sie entsprechen den Anforderungen Typ 2 / SIL 2 bzw. Typ 4 / SIL 3. Damit sind Sie auf der sicheren Seite, wenn es um die Ab- sicherung von Gefahrbereichen der Zugänge geht. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 26
  • 27. Optische Sensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Hygiene- und Nassbereiche, Lebensmittelindustrie.Sicherheits-Lichtvorhänge Auflösung / Schutzfeldhöhe Detektionsvermögen [mm] [mm] 160 310 460 610 760 910 1060 1210 1360 1510 Typ 4 / SIL 3 / PLe Schutzfeldbreite 0...2 m / 1...5 m 14 – – OY403S – OY405S – OY407S – – – Typ 2 / SIL 2 / PLd Schutzfeldbreite 0...3 m / 2...10 m 30 OY431S OY432S OY433S OY434S OY435S OY436S OY437S OY438S OY439S OY440S Typ 4 / SIL 3 / PLe Schutzfeldbreite 0...7 m / 3...15 m 30 OY441S OY442S OY443S OY444S OY445S OY446S OY447S OY448S OY449S OY450SSicherheits-Lichtgitter Gemeinsame technische Daten 2 Strahlen 3 Strahlen 4 Strahlen Sicherheits-Lichtvorhänge / -Lichtgitter mit Schutzrohr IP 69K Typ 2 Schutzfeldbreite 0...3 m / 2...10 m Abmessungen [Ø mm] 50 SIL 2 PLd OY411S OY412S OY413S Betriebsspannung [V] 19,2...28,8 Stromaufnahme [mA] Typ 4 Schutzfeldbreite 0...7 m / 3...15 m Sender 42 SIL 3 Empfänger 83 PLe OY421S OY422S OY423S Sicherheitsausgänge (OSSDs) 2 x PNPAuswerteeinheit Umgebungstemperatur [°C] -20...55 Schutzart IP 65, IP 67, IP 69K Bauform Ausführung Bestell- Nr. Strombelastbarkeit [mA] 2 x 400 Anschluss PUR-Kabel, 6 m, 8 x 0,34 mm² Sicherheits- max. Anschlusskabellänge [m] 100 schaltgerät, multifunktional, G1501S 2 Relaisausgänge Sicherheits- schaltgerät, 2 G2001S Relaisausgänge, MutingfunktionAS-i Bussystem Bauform Ausführung Bestell- Nr. Sicheres AS-i Eingangsmodul, 2 OSSD-Eingänge AC007S über M12- Steckverbindung Sicheres SmartLine AC030S Ausgangsmodul 4 DI / 1 SO R Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 27
  • 28. product news Spieglein, SpiegleinPositionssensorik und Objekterkennung an der Wand... Sicherheits-Lichtgitter mit Aktiv / Passiv-System. Einseitige Verdrahtung, da Sender und Empfänger in einem Gehäuse integriert. SIL nach IEC 61508 und PL nach ISO 13849. Programmierung einfach über Verdrahtung, keine Software o.ä. erforderlich. Standardisierter Anschluss durch 8-polige M12-Steckverbindung. Applikationen mit Reichweiten bis 60 m realisierbar (Sender-Empfänger-Prinzip). Ein Gehäuse, zwei Aufgaben Im Gehäuse des Aktiv-Elements sind Sender und Empfän- ger integriert. Das Passiv-Element beherbergt die Reflek- torspiegel. Der elektrische Anschluss befindet sich ledig- lich auf einer Seite, der des Aktiv-Elements. Dadurch spart der Anwender Zeit und damit Geld in puncto Verdrah- tung. Für extra große Bereichsüberwachung Mittels bekanntem Sender-Empfänger-Prinzip überwachen nun Sicherheits-Lichtgitter Reichweiten bis 60 m. Einfache Verdrahtung Die Konfiguration erfolgt über die Belegung der 8-poligen M12-Steckverbindung. PC oder Software sind nicht not- wendig. Funktionen wie EDM, Wiederanlauf oder eine externe Mutingfunktion lassen sich mühelos realisieren. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 28
  • 29. Optische Sensoren Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Fördertechnik, Absicherung von Roboterzellen.Sicherheits-Lichtgitter mit Aktiv / Passiv-System Gemeinsame technische Daten 2 Strahlen 3 Strahlen 4 Strahlen Sicherheits-Lichtgitter Typ 4 Schutzfeldbreite 0...6 m Abmessungen (B x T) [mm] 50 x 60 SIL 3 PLe OY901S OY902S OY903S Betriebsspannung [V] 19,2...28,8 Sicherheitsausgänge (OSSDs) 2 x PNPSicherheits-Lichtgitter Sender / Empfänger Umgebungstemperatur [°C] -10...55mit Reichweite bis 60 m Schutzart IP 65 2 Strahlen 3 Strahlen 4 Strahlen Strombelastbarkeit [mA] 2 x 400 Anschluss M12-Steckverbindung max. Anschlusskabellänge [m] 100 Typ 4 Schutzfeldbreite 8...30 m / 18...60 m SIL 3 PLe OY951S OY952S OY953S Steckverbindungen und -verteiler Bauform Ausführung Bestell-Auswerteeinheit Nr. Bauform Ausführung Bestell- Nr. Kabeldose, M12, 5 m, 8-polig, PUR E12166 Kabeldose, M12, 10 m, 8-polig, PUR E12167 Sicherheits- schaltgerät, multifunktional, G1501S Kabeldose, M12, 5 m, 8-polig, PUR E12168 2 Relaisausgänge Kabeldose, M12, 10 m, 8-polig, PUR E12169 Kabeldose, M12, 2 m, 5-polig, PUR EVC070 Sicherheits- schaltgerät, Kabeldose, M12, 5 m, 5-polig, PUR EVC071 2 G2001S Kabeldose, M12, 10 m, 5-polig, PUR EVC072 Relaisausgänge, Mutingfunktion Kabeldose, M12, 2 m, 5-polig, PUR EVC073 Kabeldose, M12, 5 m, 5-polig, PUR EVC074AS-i Bussystem Kabeldose, M12, 10 m, 5-polig, PUR EVC075 Bauform Ausführung Bestell- Nr. Sicheres AS-i Eingangsmodul, 2 OSSD-Eingänge AC007S über M12- Steckverbindung Sicheres SmartLine AC030S Ausgangsmodul 4 DI / 1 SO R Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 29
  • 30. product news Behalten Sie in rauenPositionssensorik und Objekterkennung Umgebungen den Überblick! Panel-PC – für das Einstellen und Beobachten der Vision- Sensoren in Ihrer Applikation. 12.1" Touchscreen-Display mit 1024 x 768 Pixel Auflösung. Robustes und industrietaugliches Gehäuse mit Schutzart IP 64 (frontseitig). Windows XP EmbeddedTM Betriebssystem, ifm-Software vorinstalliert. WLan und USB 2.0, Gbit LAN, CAN-BUS, RS-232, -422-, -485-Schnittstellen. Leistungsdaten Der industrietaugliche Kleincomputer ist mit einem be- rührungsempfindlichem 12.1" Bildschirm der Auflösung 1024 x 768 Pixel ausgestattet. Die nötige Leistungsfä- higkeit wird durch den Einsatz eines lüfterlosen Intel® AtomTM N270 Prozessor mit 1.6 GHz Taktfrequenz, 1 GB Arbeitspeicher und einer 2 GB Compact-Flash-Karte als robuster Festplattenersatz erreicht. Als Betriebssystem ist neben der ifm-Anwendungssoft- ware für Vision-Sensoren Windows XP EmbeddedTM vor- installiert. Industrietaugliches Design Eine Leistungsaufnahme von nur 32 Watt zusammen mit einem lüfterlosen Design sind beste Voraussetzungen für den Dauereinsatz des Displays. Das Kunststoffgehäuse erreicht beim Einbau im Schaltschrank frontseitig die Schutzart IP 64. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 30
  • 31. Objekterkennung Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Monitor für Objekterkennungs- und Identifikationssensoren. Abmessungen Bildhelligkeit Bildkontrast Farbtiefe Auflösung Bilddiagonale Bestell- max. Nr. [mm] [cd/m2]Intel® AtomTM N270 Prozessor mit 1.6 GHz Taktfrequenz, 1 GB RAM, 2 GB Compact Flash 304 x 246 x 49,5 400 500 : 1 262 K 1024 x 768 12.1" E2D400Zubehör Weitere technische Daten Bauform Ausführung Bestell- Nr. Display Touchscreen Betriebsspannung [V] 12 DC Parametrierkabel, gekreuzt, E11898 2 m PUR, M12 D-codiert / RJ45 Umgebungstemperatur [°C] -10...50 Zulassungen / Prüfzertifikate CE / FCC / CB / CCC Leistungsaufnahme [W] 32 Montagezubehör für die Gewicht [kg] 1,8 E2D401 Wandmontage Schutzart IP 64 Netzteil extern (im Lieferumfang enthalten) Montagezubehör für die E2D402 Schaltschrankmontage Die Maße 20 186,5 246 221 248 20 24 304 49,5 1: Aufnahme für Schaltschrankmontage Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 31
  • 32. product news Auf Position gebracht: DrehgeberPositionssensorik und Objekterkennung für mobile Anwendungen. Robuster Multiturn-Drehgeber für raue Einsatzbedingungen. Einfacher Anschluss mittels M12-Steckverbindung. Gut sichtbare Diagnose LEDs. Einfache Softwareparametrierung mittels CAN-Schnittstelle. 24 Bit Auflösung, 4096 Schritte und 4096 Umdrehungen. Kompakte Abmessungen. Eigenschaften und Vorteile Der Multiturndrehgeber löst insgesamt 4096 Umdrehun- gen in einen absoluten Positionswert auf. Das getriebelose System nutzt den Wiegand-Effekt, um ohne Batteriepufferung bei Spannungsausfall die Posi- tionswerte zu erhalten und ohne Referenzieren die ge- naue Position an die Steuerung weiterzuleiten. Der Multiturn-Drehgeber lässt sich mittels M12-Steck- verbindung einfach und schnell mit dem CAN-Bus der Folgeelektronik verbinden. Die rauen Umweltanforderungen werden durch die hohe Schutzart und EMV-Anforderungen gemäß e1-Typenge- nehmigung abgedeckt. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Drehbewegungen werden vom Multiturn-Drehgeber in Positions- sensorik und Positionswerte umgesetzt. Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 32
  • 33. Drehgeber Positionssensorik und ObjekterkennungApplikationen:Auflösung von Drehbewegungen in absolute Positionswerte unter rauen Umgebungsbedingungen.Die Maße Technische Daten Bauform RM9000 100 57 Betriebsspannung [V DC] 10...30 36,5 4 30 4 ≤ 100 (10 V DC); 24 23 36 9 20 Stromaufnahme [mA] ≤ 50 (24 V DC) 10 M12 x1 Schnittstelle CANopen Auflösung 24 Bit Schritte pro Umdrehung 4096 LED Anzahl der Umdrehungen 4096 DSP 406 V3.1, Unterstütze Profile DS 301 V4.02,1: M4, 6 mm tief DS 306 V2.0 Ausgangscode BinärSteckverbindungen und -verteiler Genauigkeit [°] ± 0,25 Bauform Ausführung Bestell- Maximale [1/min] Nr. 6000 mechanische Drehzahl Umgebungstemperatur [°C] -40...85 Kabeldose, M12, 5-polig, E11986 2 m, PUR-Kabel Schutzart / Schutzklasse IP 67, IP 68, IP 69K / III Kabeldose, M12, 5-polig, Schockfestigkeit [g] 120 (6 ms) E11987 10 m, PUR-Kabel Vibrationsfestigkeit [g] 20 (55…2000 Hz) Kabeldose, M12, 5-polig, Wellenbelastbarkeit [N] axial 40, radial 60 E12074 10 m, PUR-Kabel Diagnose LEDs grün Betriebsstatus rot Fehlermeldung 1: CAN_GND Kabeldose, M12, 5-polig, 2: VBBc EVM036 Anschlussbelegung 3: GND (PE) 2 m, PUR-Kabel 4: CAN_High Kabeldose, M12, 5-polig, 5: CAN_Low EVM037 5 m, PUR-Kabel Kabeldose, M12, 5-polig, EVM038 Zubehör 10 m, PUR-Kabel Bauform Ausführung Bestell- Nr. Kabeldose, M12, 5-polig, Befestigungsexzenter für EVM039 E60041 2 m, PUR-Kabel Synchronflansch, Stahl Kabeldose, M12, 5-polig, EVM040 5 m, PUR-Kabel Kabeldose, M12, 5-polig, Wendelkupplung mit Stellschraubenver- EVM041 E60022 10 m, PUR-Kabel bindung, Ø 10 mm / 10 mm, Aluminium Wendelkupplung mit Stellschraubenver- E60028 bindung, Ø 6 mm / 10 mm, Aluminium Wendelkupplung mit Klemmverbindung, E60066 Ø 6 mm / 10 mm, Aluminium Wendelkupplung mit Klemmverbindung, E60067 Ø 10 mm / 10 mm, Aluminium Befestigungswinkel E60302 Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 33
  • 34. product news Damit nichts überläuft!Fluidsensorik und Diagnosesysteme Zuverlässige Überfüll- sicherung für flüssige Medien. Überfüllsicherung nach WHG § 19. Gut sichtbare Schaltzustandsanzeige. Einfacher Abgleich in der Applikation durch Tastendruck. Erweiterter Einstellbereich für mehr Applikationssicherheit. Modulares Montagekonzept für den flexiblen Einsatz. Sicher in der Applikation Die neuen Grenzstandsensoren der Baureihe LI21 sind für den Einsatz in Hydraulikölen und Kühlschmierstoffen optimiert. Sie werden eingesetzt, um den Mindestfüll- stand, eine Überfüllung oder Leckagen von Behältern zu überwachen. Der erweiterte Einstellbereich erhöht die Applikationssicherheit. Einfache Inbetriebnahme Das neue Bedienkonzept ermöglicht den Abgleich und die Einstellung der Ausgangsfunktion mit nur einem Tastendruck. Anhaftungen lassen sich im Betrieb, ohne kompletten Neuabgleich, ausblenden. Zuverlässig Die Baureihe LI21 ist nach WHG § 19 als Überfüllsiche- rung zugelassen. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 34
  • 35. Füllstandsensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeApplikation:Wasserbasierte Kühlschmiermittel, Öle, Wasser / wasserähnliche Medien.Überfüllsicherung nach WHG § 19. Einbaulänge Teach- Schutzart / Medium- Medium- Bestell- Taste Schutzklasse temperatur temperatur Nr. [mm] Öl WasserM12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion · DC PNP, 4-polig · WHG § 19 132 • IP65 / IP67, II 0...65 °C 0..35 °C LI2141 273 • IP65 / IP67, II 0...65 °C 0..35 °C LI2142 480 • IP65 / IP67, II 0...65 °C 0..35 °C LI2143Die Maße Weitere technische Daten Betriebsspannung [V] 10...36 DC M12 x1 53 L 21,3 Strombelastbarkeit [mA] 200 Spannungsabfall [V] < 2,5 16,6 16 A Stromaufnahme [mA] < 22 LED 1 DK-Medium > 1,8 Max. Behälterdruck [bar] ± 0,51) Programmiertasten Umgebungstemperatur [°C] 0...65 Werkstoffe im Kontakt PP mit dem MediumAnschlussschema EN 61000-6-2:2005 EMV EN 61000-6-4 1 L+ 4 Steckverbindungen und -verteiler 3 L Bauform Ausführung Bestell- Nr.Zubehör Kabeldose, M12, 4-polig EVC004 2 m schwarz, PUR-Kabel Bauform Ausführung Bestell- Nr. Kabeldose, M12, 4-polig EVC005 5 m schwarz, PUR-Kabel Montageset Ø 16 mm, PP E43016 Kabeldose, M12, 4-polig EVC007 2 m schwarz, PUR-Kabel, LED Kabeldose, M12, 4-polig EVC008 5 m schwarz, PUR-Kabel, LED Einbauadapter G 3/4 D16 E43019 Messing vernickelt Flanschplatte 73-90 D16 E43001 Aluminium eloxiert Flanschplatte 65-80 D16 E43006 Aluminium eloxiert Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 35
  • 36. product news Ohne Schwingung immerFluidsensorik und Diagnosesysteme auf dem richtigen Niveau. Hygienischer Grenzstand- sensor mit antivalentem Ausgang. Kein Medienabgleich erforderlich dank werkseitiger Voreinstellung. Hygienegerechtes Design mit wartungsfreiem Dichtungskonzept. Robustes Edelstahlgehäuse mit Laser- typenschild für dauerhafte Lesbarkeit. Unempfindlich gegen Schaum und Anhaftung. Einfache Montage durch lageunabhängigen Einbau. Füllstand unter Kontrolle Der neue hygienische Grenzstandsensor LMT überwacht sicher den Füllstand in Speichertanks oder schützt Pum- pen vor dem Trockenlauf. Dank seiner kompakten Sen- sorspitze lässt er sich selbst in kleine Rohrleitungen von DN25 integrieren. „Plug & Play“ Die werkseitige Voreinstellung auf unterschiedliche Me- dienarten macht einen Abgleich überflüssig, selbst bei viskosen und klebrigen Produkten wie z. B. Ketchup. Die Geräteauswahl erfolgt mit Hilfe einer umfangreichen Medienliste. Lebensmittelecht Aufgrund der hochwertigen Gehäusematerialien wie V4A- Edelstahl (1.4404) und PEEK erfüllt der Sensor alle An- forderungen für den Hygienebereich. Ein gelasertes Typenschild für eine dauerhafte Lesbarkeit sowie die hohe Schutzart IP 68 / IP 69K für Reinigungs- prozesse sind selbstverständlich. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 36
  • 37. Füllstandsensoren Fluidsensorik und Diagnosesysteme Prozessanschluss Maximaler Einsatzbereich Schutzart / Bestell- Prozessdruck Schutzklasse Nr. [bar]M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion antivalent · 4-Leiter DC PNP G 1/2 -1...16 wasserbasierte Medien* IP 68 / IP 69K, III LMT100 G 1/2 -1...16 Öle, Fette, Schüttgüter* IP 68 / IP 69K, III LMT110* Detaillierte Medienliste siehe www.ifm.comZubehör Weitere technische Daten Bauform Ausführung Bestell- Nr. Betriebsspannung [V] 18...30 DC Adapter G 1/2 I – Clamp 1"–1,5" E33401 Strombelastbarkeit [mA] 50 Mediumtemperatur [°C] 0...85 / Adapter G 1/2 I – Clamp 2" E33402 wasserbasierte Medien 150 (1 h) Mediumtemperatur [°C] 0…100 / Einschweißadapter Kugel, G 1/2 E30055 Öle, Fette, Schüttgüter 150 (1 h) PEEK, Einschweißadapter Kragen, G 1/2 E30056 Gehäusewerkstoffe V4A (1.4404), PA12, FPM Einschweißadapter, Werkstoffe in Kontakt E43300 PEEK zylindrisch, G 1/2 mit dem Medium Einschweißadapter, Schockfestigkeit [g] 50 E43301 zylindrisch für Rohre, G 1/2 Vibrationsfestigkeit [g] 20 Umgebungstemperatur [°C] 0...60 Adapter G 1/2 I – G 3/4 A E43302 EMV EN 6100-6-2:2005 geschlossene Behälter: EN 6100-6-3:2006 Adapter G 1/2 I – G 1 A E43303 offene Behälter: EN 6100-6-4:2006 Funktionsanzeige LED Adapter G 1/2 I – DIN 11851 DN25 E43304 gelb Schaltzustand Adapter G 1/2 I – DIN 11851 DN40 E43305 Anschlussschema 1 Adapter G 1/2 I – Varivent D50 E43306 L+ 2 4 Adapter G 1/2 I – Varivent D68 E43307 4: 2: 3 L Verschlussstopfen G 1/2 E43308 Steckverbindungen und -verteiler Bauform Ausführung Bestell- Nr.Zubehör 3-A Kabeldose, M12, Bauform Ausführung Bestell- EVT001 5 m orange, PVC-Kabel Nr. Kabeldose, M12, EVT002 10 m orange, PVC-Kabel Einschweißadapter, E43309 zylindrisch, G 1/2 (3-A) Kabeldose, M12, EVT004 Einschweißadapter, 5 m orange, PVC-Kabel E43310 zylindrisch für Rohre, G 1/2 (3-A) Kabeldose, M12, EVT005 10 m orange, PVC-Kabel Adapter G 1/2 I – Clamp 1"–1,5" (3-A) E43311 Kabeldose, M12, EVT007 5 m orange, PVC-Kabel, LED Adapter G 1/2 I – Clamp 1"–2" (3-A) E43312 Kabeldose, M12, EVT008 10 m orange, PVC-Kabel, LED Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 37
  • 38. product news Mit allen Wassern gewaschen!Fluidsensorik und Diagnosesysteme MID-Durchflusssensor für exaktes Messen von Trinkwasser. Hohe Genauigkeit, Reproduzierbarkeit und Messdynamik. Geeignet für leitfähige Medien ab 20 μS/cm, Durchflussmenge bis 100 l/min. EPDM-Dichtung für Trinkwasserapplikationen. Verschiedene Prozessadaptionen über Adapter möglich. Mit Durchflussmengen-, Gesamtmengen- und Temperaturanzeige. Messverfahren Der Durchflusssensor basiert auf dem Faraday’schen In- duktionsprinzip. Das in einem Magnetfeld, durch ein Rohr fließende, leit- fähige Medium erzeugt eine Spannung, die proportional zur Geschwindigkeit, bzw. der Durchflussmenge ist. Gerätefunktion Über Elektroden wird diese Spannung abgegriffen und in einer Auswerteelektronik aufbereitet. Analog-, Binär- und Impulsausgang bieten vielfältige Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung der Messdaten. Durch die flexible Tasten-Programmierung lässt sich der Durchflusssensor an unterschiedliche Gegebenheiten an- passen. Die Montage des Sensors erfolgt über Adapter. Eine hohe Schutzart und ein robustes, kompaktes Ge- häuse zeichnen zudem den Sensor im Feld aus. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Durchflusssensor zur Erfassung der Wassermenge in einer Positions- sensorik und Filtrationsanlage. Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 38
  • 39. Strömungssensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeEinsatzbereich:Leitfähige, flüssige Medien (Leitfähigkeit: ≥ 20 μS/cm / Viskosität: < 70 mm 2/s bei 40 °C) Messbereich Impulswertigkeit Ansprechzeit Genauigkeit Prozess- Bestell- Durchfluss Durchfluss Durchfluss anschluss Nr. [l/min] [s]M12-Steckverbindung · DC PNP/NPN · mit Display · EPDM-Dichtungen 0...25 0,05 l...30 000 m3 < 0,150 (dAP = 0) ± (2% MW + 0,5% MEW) G 1/2 SM6100 0,2...50 0,1 l...50 000 m3 < 0,150 (dAP = 0) ± (2% MW + 0,5% MEW) G 3/4 SM7100 0,2...100 0,1 l...100 000 m3 < 0,150 (dAP = 0) ± (2% MW + 0,5% MEW) G1 SM8100Zubehör Weitere technische Daten Bauform Ausführung Bestell- Bauform Nr. SM Adapter G 1/2 - G 3/4, Betriebsspannung [V] 20...30 DC E40189 Verpackungseinheit 2 Stck., V4A Messbereich Temperatur [°C] -20...80 Kurzschlussschutz, getaktet • Verpolungsschutz / Überlastfest •/• Adapter G 1/2 - R 1/2, E40199 Strombelastbarkeit [mA] 2 x 200 Verpackungseinheit 2 Stck., V4A Ausgangsfunktion OUT1 Schließer / Öffner programmierbar oder Impuls Adapter, G 3/4 - R 1/2, E40178 OUT2 Schließer / Öffner Verpackungseinheit 2 Stck., V4A programmierbar Adapter, G 1 - R 1/2, oder analog E40179 Verpackungseinheit 2 Stck., V4A (4...20 mA / 0...10 V, skalierbar) Erdungsschelle G 1/2 E40196 Schutzart, Schutzklasse IP 67, III Erdungsschelle G 3/4 E40197 Umgebungstemperatur [°C] -10...60 Erdungsschelle G 1 E40198 Mediumtemperatur [°C] -10...70 Druckfestigkeit [bar] 16Steckverbindungen und -verteiler V4A (1.4404); PBT-GF 20; Bauform Ausführung Bestell- Gehäusewerkstoffe PC; Nr. EPDM/X (Santoprene) Kabeldose, M12, V4A (1.4404); EVC004 Sensorwerkstoff PEEK 2 m schwarz, PUR-Kabel (Polyether-Etherketon) Kabeldose, M12, EVC005 5 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M12, EVC006 10 m schwarz, PUR-Kabel Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 39
  • 40. product news Druckluftverbrauch messen undFluidsensorik und Diagnosesysteme Leckagen erkennen. Druckluftzähler mit Anzeige und Totalisatorfunktion. Jetzt auch mit unterschiedlichen Genauigkeitsklassen. Für Betriebsdruckluft sowie Argon (Ar), Kohlendioxid (CO2), Stickstoff (N2). Großer Messbereich bis 700 Nm3/h. Größere Messbereiche auf Anfrage. Schnelle Reaktionszeit und hohe Ansprechempfindlichkeit. Mit Durchflussmengen-, Gesamtmengen- und Temperaturanzeige. Kalorimetrisches Messverfahren Der Druckluftzähler erfasst direkt den Normvolumen- strom (nach ISO 2533). Somit entfällt eine Korrektur bei Temperatur- oder Druckschwankungen. Die hohe Mess- dynamik des Systems erlaubt auch die sichere Erfassung kleinster Mengen wie zum Beispiel Leckagen. Integriert in eine definierte Messstrecke, ist eine hohe Genauigkeit und Reproduzierbarkeit gewährleistet. Druckluftverbräuche in Zuluftleitungen messen Auf Anfrage bieten wir zusätzlich Druckluftsensoren für größere Messbereiche an, speziell für Versorgungs- und Zuluftleitungen. Weiterhin können optional auch Druckluftsensoren mit Wechselkopf-Armatur zum Einsatz kommen, die einen Wechsel der Elektronik für die nachträgliche Kalibrierung unter Betriebsdruck ermöglicht. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Argon-Verbrauchsmengenmessung in einer Positions- sensorik und Laserschweißanlage. Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 40
  • 41. Strömungssensoren Fluidsensorik und Diagnosesysteme Messbereich Impuls- Messgenauigkeit Prozess- Bestell- wertigkeit anschluss Nr. [Nm3/h] [m3] [% vom Endwert]Einsatzbereich: Betriebsdruckluft Luftqualität (DIN 8573-1),Klasse 141 (Messfehler: Wert A) / Klasse 344 (Messfehler: Wert B) 0,06...15 0,001...1 000 000 A): ± (3 % MW + 0,3 % MEW) / B): ± (6 % MW + 0,6 % MEW) G 1/4 SD5000 0,25...75 0,001...1 000 000 A): ± (3 % MW + 0,3 % MEW) / B): ± (6 % MW + 0,6 % MEW) R 1/2 SD6000 0,25...75 0,001...1 000 000 ± (15 % MW + 1,5 % MEW) G 1/2 SD6050 0,75...225 0,003...3 000 000 A): ± (3 % MW + 0,3 % MEW) / B): ± (6 % MW + 0,6 % MEW) R1 SD8000 1,3...410 0,005...4 000 000 A): ± (3 % MW + 0,3 % MEW) / B): ± (6 % MW + 0,6 % MEW) R 1 1/2 SD9000 2,3...700 0,010...4 000 000 A): ± (3 % MW + 0,3 % MEW) / B): ± (6 % MW + 0,6 % MEW) R2 SD2000Größere Messbereiche auf Anfrage.Einsatzbereich:Argon (Ar), Kohlendioxid (CO2), Stickstoff (N2) Ar: 0,08...24,54 CO2: 0,047...14,38 0,001...1 000 000 (6% MW + 0,6% MEW) G 1/4 SD5100 N2: 0,05...14,94 Ar: 0,39...118,2 CO2: 0,24...71,7 0,001...1 000 000 (6% MW + 0,6% MEW) R 1/2 SD6100 N2: 0,24...73,0Steckverbindungen und -verteiler Gemeinsame technische Daten Bauform Ausführung Bestell- Bauform Nr. SD Kabeldose, M12, Betriebsspannung [V] 19...30 DC EVC004 2 m schwarz, PUR-Kabel Strombelastbarkeit [mA] 2 x 250 Kabeldose, M12, EVC005 Analogausgang [mA] 4...20 5 m schwarz, PUR-Kabel Kurzschlussschutz, getaktet • Kabeldose, M12, EVC006 Verpolungsschutz / Überlastfest •/• 10 m schwarz, PUR-Kabel Mediumtemperatur [°C] 0…60 Umgebungstemperatur [°C] 0…60 Ansprechzeit [s] < 0,1 (dAP = 0) Druckfestigkeit [bar] 16 Schutzart, Schutzklasse IP65, III Anschluss M12-Steckverbindung PBT-GF 20; PC (APEC); Makrolon; Gehäusewerkstoffe V2A (1.4301); Viton V4A 316L /1.4404; Keramik; glaspassiviert; Werkstoffe in Kontakt PEEK (Polyether- mit dem Medium Etherketon); Polyester; Viton; Aluminium; eloxiert Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 41
  • 42. product news Frischer Wind in der Pneumatik –Fluidsensorik und Diagnosesysteme jetzt auch NPN-schaltend. Kompakter Drucksensor für Applikationen im Bereich Robotik und Handling. Abgeschrägtes Display für gute Ablesbarkeit und Bedienung. Zweifarbige Anzeige zur Darstellung des Schaltzustandes. Einfache Montage durch integrierte Montagebohrungen und Zubehör. Zwei programmierbare Schaltausgänge oder ein Schalt- und Diagnoseausgang. Druckbereich -1...1 bar oder -1...10 bar. Drucksensor PQ – für Pneumatikapplikationen Die neuen Drucksensoren der Serie PQ basieren auf ei- nem piezoresistiven Messelement und zeichnen sich durch ein extrem kompaktes Gehäuse und vielfältige Einsatz- möglichkeiten aus. Die Geräte messen in Pneumatikappli- kationen präzise den Druck im Unter- und Überdruckbe- reich. Die Siliziummesszelle ist unempfindlich gegen Flüs- sigkeiten (z. B.Kondenswasser) und Ablagerungen, welche sich im System befinden könnten. Technische Details Die verwendete Siliziummesszelle garantiert eine hohe Überlastfestigkeit sowie eine Genauigkeit von < ± 0,5 %. Der Sensor lässt sich über zwei Drucktaster programmie- ren. Die zweifarbige, vierstellige Anzeige unterstützt hier- bei und zeigt zudem bei Normalbetrieb den Systemdruck auch von Weitem sichtbar an. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 42
  • 43. Drucksensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeProzessanschluss G 1/8NPN-schaltend Messbereich PÜberlast PBerst Schaltpunkt Rückschaltpunkt Schritt- Bestell- Relativdruck max. min. SP1 / SP2 rP1 / rP2 weite Nr. [bar] [bar] [bar] [bar] [bar] [bar]M8-Steckverbinder · Ausgangsfunktion 2 x programmierbar oder 1 x + Diagnose -1...1 20 30 -0,97...1 -0,98...0,99 0,005 PQ0809 -1...10 20 30 -0,90...10 -0,95...9,95 0,05 PQ0834Montagemöglichkeiten Gemeinsame technische DatenÜber die beiden frontseitigen M4-Bohrungen lässt sich Druckart: Relativdruckder Sensor auf ebene Flächen und Profile schrauben. Das DruckluftBefestigen des Sensors auf einer Hutschiene erfolgt mittelsrobustem und gegen Verschieben gesichertem Hutschie- Betriebsspannung [V DC] 18...32nen-Clip. Der Sensor wird dabei mit dem Clip verschraubt. Strombelastbarkeit [mA] 100Noch leichter ist die Montage mit einem optional ver- Kurzschlussschutz, getaktet •fügbaren Doppelnippel mit 1/8"-Gewinde. Über diesenNippel lässt sich der Sensor auf die Rohrleitung oder luft- Verpolungsschutz •führende Platte schrauben und gleichzeitig ausrichten – Überspannungsschutz bis 40 Vschnell und einfach. Stromaufnahme [mA] < 50 Genauigkeit / AbweichungZubehör (in % der Spanne) Schaltpunktgenauigkeit < ± 0,5 Bauform Ausführung Bestell- Kennlinienabweichung < ± 0,25 (BFSL) Nr. < ± 0,5 (LS) Hysterese < ± 0,25 Hutschienenclip mit Innensechskant- Wiederholgenauigkeit < ± 0,1 E37340 schrauben M4, V2A (1.4310) Langzeitstabilität < ± 0,05 Temperaturkoeffizienten (TK) im Temperaturbereich 0...60 °C (in % der Spanne pro 10K) Adapter R1/8 - R1/8, verdrehbar, E37350 Größter TK des Nullpunktes 0,2 Messing vernickelt Größter TK der Spanne 0,2 Schaltfrequenz [Hz] ≤ 170 Mediumtemperatur [°C] 0...60 T-Rohr-Montageset G 1/2 mit E37360 Schutzart, Schutzklasse IP 65, III Reduzieradapter, Messing vernickelt Schockfestigkeit 50 g Vibrationsfestigkeit 20 g Steckverbindung für Normschlauch, PBT (Pocan), E30076 Gehäusewerkstoffe FPM (Viton), Ø 6 mm, 4 Stck. Polyester Steckverbindung für Normschlauch, E30077 Messing, FPM (Viton), Ø 8 mm, 4 Stck. Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium Silizium (beschichtet), PBT (Pocan) Steckverbindungen und -verteiler Bauform Ausführung Bestell- Nr. Kabeldose, M8, E11196 2 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M8, E11197 5 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M8, E11199 2 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M8, E11200 5 m schwarz, PUR-Kabel Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 43
  • 44. product news IO-Link Memory Plug –Fluidsensorik und Diagnosesysteme Datenhaltung im Miniaturformat. Schnelle und einfache Parametrierung von IO-Link Sensoren. Sensordaten komfortabel kopieren und sichern. Universell einsetzbar für IO-Link Sensoren. Beliebig oft beschreibbar. ecolink M12-Steckverbindungen. Applikation Der Memory Plug kommt überall dort zum Einsatz, wo Sensordaten kopiert oder gesichert werden sollen. Dies könnte zum Beispiel beim Austausch eines defekten Ge- rätes der Fall sein oder beim Einbau mehrerer Sensoren mit den gleichen Parametereinstellungen. Der Memory Plug liest und speichert die Daten eines an- geschlossenen IO-Link Sensors. Schließt der Anwender danach einen typgleichen Sensor mit Werkseinstellung an, so wird der Datensatz aus dem Speicher des Memory Plugs in den neuen Sensor kopiert. Vorteile Der Einsatz des Memory Plugs erspart Zeit, die zum er- neuten Programmieren des Sensors nötig wäre. Außer- dem werden durch die Kopie der Daten Fehler bei der Neuparametrierung vermieden. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 44
  • 45. Drucksensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeFunktionalität IO-Link Memory Plug E30398Beim Memory Plug ist durch einen automatischen Para-meteraustausch ein einfaches Sichern oder Kopieren von Betriebsspannung [V DC] 18...32Parametern möglich. Dazu wird der Memory Plug in die Strombelastbarkeit [mA] 2000Versorgungs- und Schaltausgangsleitung eines Devices Gemäß deseingefügt. Beim Anschalten der Versorgungsspannung Kurzschlussschutz angeschlossenen Sensorsoder Anstecken eines Devices an den versorgten Memory Verpolungsschutz •Plug erfolgt der Datenaustausch selbsttätig. Gemäß desIst der Memory Plug unbeschrieben, speichert er die Da- Überlastfest angeschlossenen Sensorsten eines angeschlossenen Sensors automatisch, inklusive Spannungsabfall [V] < 0,5Typ. Stromaufnahme [mA] < 20Anschließend können die gespeicherten Daten auf belie- Umgebungstemperatur [°C] -25...80big viele Sensoren des gleichen Typs (= gleiche Device-ID) Schutzart IP 67übertragen werden. PA, PET,Des Weiteren lässt sich der Memory Plug mit einem V4A (1.4404), Gehäusewerkstoffe TPU,Schreibschutz versehen, der über den FDT-Container wie- FPM (Viton)der entfernt werden kann. Daneben kann der MemoryPlug über den FDT-Container beschrieben und gesperrt Zubehörwerden. Bauform Ausführung Bestell-Mit dem als Zubehör erhältlichen Teach-Taster können Nr.auch ohne PC der Schreibschutz aktiviert oder deaktiviertsowie die Werkseinstellung wieder hergestellt werden. Netzgerät 24 V DC E30080Die Maße Hilfreich beim Kopieren von Daten auf Sensoren im Labor oder Büro 25 M12x1 18 IO-Link Interface, Stromaufnahme aus E30396 USB-Port LED 52 22 Verbindungskabel, M12, EVC010 0,3 m schwarz, PUR-Kabel M12x1 Verbindungskabel, M12, 2 EVC013 2 m schwarz, PUR-Kabel1) Anschluss für Spannungsversorgung und Ausgangssignale2) Anschluss für Sensor Teachtaster E30405Anschlussschema 1 1 1 BN L+ 2 2 2 WH Out 2 1 4 4 2 4 BK Out 1 3 3 3 BU L Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 45
  • 46. product news Das erste vollelektronischeFluidsensorik und Diagnosesysteme Kontaktmanometer... ...jetzt auch mit G 1/2 Manometeranschluss und zusätzlichen Messbereichen. Sicherer Betrieb durch optimale Ables- barkeit und elektronische Zeigeranzeige. Verdrehbares Display mit LED-Bargraph zur Anzeige der Schaltpunkte. Über LED-Anzeige und optische Tasten programmierbare Ausgangsfunktionen. G 1/2 Manometeranschluss oder frontbündiger G 1 Prozessanschluss. Zusätzliche Druckbereiche: 100 bar, 250 bar, 400 bar. Elektronisches „Kontaktmanometer“ PG In vielen Industriebereichen sind angesichts der guten Ab- lesbarkeit häufig mechanische Kontaktmanometer anzu- treffen. Das elektronische „Kontaktmanometer“ der Serie PG verbindet die gute Ablesbarkeit einer Manometeran- zeige mit den Vorteilen eines elektronischen Drucksen- sors, zum Beispiel der programmierbare Schalt- und Analogausgang (skalierbar), die hohe Überlastfestigkeit sowie die integrierte Temperaturkompensation. Der LED-Bargraph zeigt Schalt- und Rückschaltpunkte, Tendenz und falls vorhanden, die Grenzen dynamischer Druckschwankungen an. Die Zeigeransteuerung wird über einen Schrittmotor realisiert, wie er sich vielfach im Automobil (Tachometer) bewährt hat. Im spannungslosen Zustand ist der Zeiger nicht sichtbar. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 46
  • 47. Drucksensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeManometer mit G 1/2 Prozessanschluss Messbereich Anzeigebereich PÜberlast Analog- Analog- Schaltpunkt Rückschaltpunkt Bestell- Relativdruck erweitert max. startpunkt endpunkt SP1 rP1 Nr. [bar] [bar] [bar] [bar] [bar] [bar] [bar]Ausgangsfunktion PNP/NPN programmierbar + Analogausgang programmierbar 0...400 600 800 0,0...500,0 100,0...600,0 2,0...600,0 0,0...598,0 PG2450 0...250 400 600 0,0...350,0 50,0...400,0 1,0...400,0 0,0...399,0 PG2451 0...100 160 300 0,0...135,0 25,0...160,0 0,4...160,0 0,0...159,6 PG2452 -1...25 40 100 -1,00...33,75 5,25...40,00 -0,90...40,00 -1,00...39,90 PG2453 -1...10 16 50 -1,00...13,50 1,50...16,00 -0,96...16,00 -1,00...15,96 PG2454 -1...4 6,4 30 -1,00...5,40 0,00...6,40 -0,98...6,40 -1,00...6,38 PG2455 -0,125...2,5 4 20 -0,125...3,350 0,525...4,000 -0,115...4,000 -0,125...3,990 PG2456 -0,05...1 1,6 10 -0,050...1,340 0,200...1,600 -0,046...1,600 -0,050...1,596 PG2457 -0,0125...0,25 0,4 10 -0,0125...0,3375 0,05...0,4 -0,0115...0,4 -0,0125...0,399 PG2458 -0,005...0,1 0,16 4 -0,005...0,135 0,02...0,16 -0,0046...0,16 -0,005...0,1596 PG2489 -1...1 1,6 10 -1,0...1,1 -0,5...1,6 -0,992...1,6 -1...1,592 PG2409Frontbündige Manometer mit G 1 Aseptoflex Vario Prozessanschluss Messbereich Anzeigebereich PÜberlast Analog- Analog- Schaltpunkt Rückschaltpunkt Bestell- Relativdruck erweitert max. startpunkt endpunkt SP1 rP1 Nr. [bar] [bar] [bar] [bar] [bar] [bar] [bar]Ausgangsfunktion PNP/NPN programmierbar + Analogausgang programmierbar -1...25 40 100 -1,00...33,76 5,24...40,00 -0,96...40,00 -1,00...39,96 PG2793 -1...10 16 50 -1,0...13,50 1,5...16,00 -0,98...16,00 -1,00...15,98 PG2794 -1...4 6,4 30 -1,00...5,40 0,00...6,40 -0,99...6,40 -1,00...6,39 PG2795 -0,124...2,5 4 20 -0,124...3,370 0,500...4,000 -0,120...4,000 -0,124...3,996 PG2796 -0,05...1 1,6 10 -0,05...1,35 0,2...1,60 -0,048...1,60 -0,05...1,598 PG2797 -0,0124...0,25 0,4 10 -0,0124...0,3376 0,05...0,40 -0,012...0,40 -0,0124...0,3996 PG2798 -1...1 1,6 10 -1...1,1 -0,5...1,6 -0,998...1,6 -1...1,598 PG2799 -0,005...0,1 0,16 4 -0,005...0,135 0,02...0,16 -0,0048...0,16 -0,005...0,1598 PG2789Programmiermöglichkeiten: Hysterese / Fenster, Schließer / Öffner, Schaltlogik, Stromausgang, Dämpfung, Anzeigewertanpassung,PG27xx, PG24xx Anzeigeeinheit, 2-Punkt-KalibrierungDas elektronische „Kontaktmanometer“ bietet Gemeinsame technische Datenfolgende Vorteile: Druckart: Relativdruck• 3 Geräte in einem: analoge Anzeige, Transmitter Flüssige und gasförmige Medien und Schalter – ohne Verwendung von Relais oder Schaltverstärkern Betriebsspannung [V DC] 18...32• Höhere Genauigkeit durch elektronische Strombelastbarkeit [mA] 250 Messwertaufbereitung Stromaufnahme [mA] < 70 (24 V)• Parametrierbare Funktionen (Schaltpunkte, Genauigkeit / Abweichung PG27xx PG24xx Öffner / Schließer, Hysterese etc.) erleichtern die (in % der Spanne) Turn down 1:1 Geräteauswahl und reduzieren die Gerätevielfalt Schaltpunktabweichung* < ± 0,2 < ± 0,5• Einfache Spezifikation des richtigen „Manometers“ Kennlinienabweichung* < ± 0,2 < ± 0,5• Verdrehbares Display PG27xx PG24xx• Hochwertige Keramikmesszelle mit Mediumtemperatur [°C] -25...125 -25...80 (145 max. 1 h) verbessertem Prozessadapter V4A 316L /1.4404 ,• Sehr gute Überlastfestigkeit Gehäusewerkstoffe PTFE, FPM (Viton), PA,• Sehr gute Vibrations- und Schockfestigkeit Sicherheitsverbundglas (keine Füllung zur Vibrationsdämpfung oder PG27xx: V4A 316L /1.4435, PTFE, Druckübertragung erforderlich) Werkstoffe in Kontakt mit Keramik (99,9 % Al2O3) dem Medium PG24xx: V4A 316L /1.4404, FPM,• Berstsichere Sichtscheibe Keramik (Al2O3)• Verschleißfrei, auch bei dynamischen Lastwechseln * für PG2789: < ± 0,5 % / für PG2450, PG2451, PG2489: < ± 0,6 %• Geringes Gewicht (keine Mechanik) Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 47
  • 48. product news Alternativer Prozessanschluss fürFluidsensorik und Diagnosesysteme die elektronischen Manometer PG. Ab jetzt auch mit konischem G 1 Prozessanschluss erhältlich. Optimale Ablesbarkeit durch elektronische Zeigeranzeige. Verdrehbares Display mit LED-Bargraph zur Anzeige der Schaltpunkte. Wahlweise Tendenzanzeige oder Min- Max-Anzeige über den LED-Bargraph. Über LED-Anzeige und optische Tasten programmierbare Ausgangsfunktionen. Hygienisches, frontbündiges Design und hohe Gesamtgenauigkeit (0,2 %). Variable Prozessanschlüsse für das Manometer Neben den bisher erhältlichen elektronischen Kontakt- manometern mit Aseptoflex Vario-Prozessanschluss für den Hygienebereich oder G 1/2-Prozessanschluss für Hy- draulikapplikationen gibt es jetzt auch Geräte mit einem konischen G 1-Gewinde. Dieser Prozessanschluss erlaubt mit den erhältlichen Adaptern ebenfalls einen frontbün- digen Einbau. Des Weiteren kann er für hygienische App- likationen genutzt werden. In bestehenden Anlagen ist so der Austausch der Geräte noch einfacher zu realisieren. Alle weitere technischen Daten sowie die Eigenschaften der Messzelle entsprechen denen des Manometers PG27 mit Aseptoflex Vario-Gewinde. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Drucküberwachung in einer Rohrleitung. Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 48
  • 49. Drucksensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeFrontbündige Manometer mit G 1 Prozessanschluss Messbereich Anzeigebereich PÜberlast Analog- Analog- Schaltpunkt Rückschaltpunkt Bestell- Relativdruck erweitert max. startpunkt endpunkt SP1 rP1 Nr. [bar] [bar] [bar] [bar] [bar] [bar] [bar]Ausgangsfunktion PNP/NPN programmierbar + Analogausgang programmierbar -1...25 40 100 -1,00...33,76 5,24...40,00 -0,96...40,00 -1,00...39,96 PG2893 -1...10 16 50 -1,0...13,50 1,5...16,00 -0,98...16,00 -1,00...15,98 PG2894 -1...4 6,4 30 -1,00...5,40 0,00...6,40 -0,990...6,40 -1,000...6,39 PG2895 -0,124...2,5 4 20 -0,124...3,370 0,500...4,000 -0,120...4,000 -0,124...3,996 PG2896 -0,05...1 1,6 10 -0,05...1,35 0,2...1,60 -0,048...1,60 -0,05...1,598 PG2897 -0,0124...0,25 0,4 10 -0,0124...0,3376 0,05...0,40 -0,012...0,40 -0,0124...0,3996 PG2898 -1...1 1,6 10 -1...1,1 -0,5...1,6 -0,998...1,6 -1...1,598 PG2899 -0,005...0,1 0,16 4 -0,005...0,135 0,02...0,16 -0,0048...0,16 -0,005...0,1598 PG2889Das elektronische „Kontaktmanometer“ bietet Gemeinsame technische Datenfolgende Vorteile: Druckart: Relativdruck• 3 Geräte in einem: analoge Anzeige, Transmitter Flüssige und gasförmige Medien und Schalter – ohne Verwendung von Relais oder Schaltverstärkern Betriebsspannung [V DC] 18...32• Höhere Genauigkeit durch elektronische Strombelastbarkeit [mA] 250 Messwertaufbereitung Stromaufnahme [mA] < 70• Parametrierbare Funktionen (Schaltpunkte, Hysterese / Fenster, Öffner / Schließer, Hysterese etc.) erleichtern die Schließer / Öffner, Schaltlogik, Geräteauswahl und reduzieren die Gerätevielfalt Stromausgang, Programmiermöglichkeiten• Einfache Spezifikation des richtigen „Manometers“ Dämpfung, Anzeige- wertanpassung, skalierbar,• Verdrehbares Display Anzeigeeinheit,• Hochwertige Keramikmesszelle mit G 1 2-Punkt-Kalibrierung Prozessanschluss Genauigkeit / Abweichung PG289x PG2889 (in % der Spanne) Turn down 1:1• Sehr gute Überlastfestigkeit Schaltpunktabweichung < ± 0,2 < ± 0,5• Sehr gute Vibrations- und Schockfestigkeit Kennlinienabweichung < ± 0,2 < ± 0,5 (keine Füllung zur Vibrationsdämpfung oder Linearität < ± 0,15 < ± 0,25 Druckübertragung erforderlich) Hysterese < ± 0,15 < ± 0,2 Wiederholgenauigkeit < ± 0,1 < ± 0,1• Berstsichere Sichtscheibe Langzeitstabilität < ± 0,1 < ± 0,1• Verschleißfrei, auch bei dynamischen Lastwechseln Temperaturkoeffizienten (TK) im Temperaturbereich 0...70 °C• Geringes Gewicht (keine Mechanik) (in % der Spanne pro 10K)Zubehör Größter TK des Nullpunktes < ± 0,05 < ± 0,1 Größter TK der Spanne < ± 0,15 < ± 0,2 Bauform Ausführung Bestell- -25...125 Mediumtemperatur [°C] Nr. (145 max. 1 h) Adapter G 1 V4A 316L /1.4404; E33601 Gehäusewerkstoffe PTFE, FPM (Viton), PA, auf Clamp 1-1,5" Sicherheitsverbundglas V4A 316L /1.4435; Adapter G 1 Werkstoffe in Kontakt mit dem Medium Keramik (99,9 % Al2O3); E33612 PTFE auf DIN11851 DN40 (1,5") Steckverbindungen und -verteiler Adapter G 1 E33622 Bauform Ausführung Bestell- auf Varivent Form N (D68) Nr. Kabeldose, M12, 4-polig, EVT004 5 m orange, PVC-Kabel Einschweißadapter G 1 E30013 Kabeldose, M12, 4-polig, EVT005 10 m orange, PVC-Kabel Einschweißadapter G 1 mit O-Ring E30072 Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 49
  • 50. product news Hydrostatische FüllstandmessungFluidsensorik und Diagnosesysteme im Ex-Bereich. Neue Tauchsonde mit ATEX-, IECEx- und GL-Zulassung. ATEX-Zulassung für Gruppe I, Kategorie M1 und Gruppe II, Kategorie 1G und 1D. GL-Zulassung nach Environmental Category C, F, EMC 1. Längswasserfest: Es tritt kein Wasser bei Kabelbeschädigung in die Sonde ein. Hohe Beständigkeit durch Edelstahlgehäuse und FEP-Kabel. Gute Gesamtgenauigkeit und Langzeitstabilität. Anwendungsgebiete Die ATEX-Tauchsonden der PS3-Serie dienen zur Füll- standmessung in explosionsgefährdeten Bereichen wie Behältern, Tanks, Brunnen, Fließgewässern, Bohrlöchern oder Abwasseranlagen. Die Sensoren lassen sich in Zone 0, 1, 2 bzw. Zone 20, 21, 22 sowie im Bergbau einsetzen. Die GL-Zulassung er- laubt die Anwendung im marinen Bereich. Vorteile Durch das analoge Ausgangssignal und den Einsatz der Zweileitertechnik ist eine einfache Einbindung in Appli- kationen leicht zu bewerkstelligen. Die Sonde wird über einen Ex-Speisetrenner oder eine Zenerbarriere mit Spannung versorgt. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Tankfüllstandmessung im Ex-Bereich Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 50
  • 51. Drucksensoren Fluidsensorik und Diagnosesysteme2-Leiter-AnschlusstechnikMessbereich bis 1 bar Messbereich Überlastdruck Berstdruck Kabellänge Schutzart, Bestell- Relativdruck Schutzklasse Nr. [bar] [bar] [bar] [m]Analogausgang 4...20 mA 0...0,25 2 2,4 5 IP 68 PS308A 0...0,6 4 4,8 10 IP 68 PS307A 0...1 5 6 15 IP 68 PS317ADie Maße Gemeinsame technische Daten 147 Betriebsspannung [V DC] 10...30 Ausgangssignal [mA] 4...20 27 Genauigkeit in % der Spanne Genauigkeit ≤ 0,5 (inkl. Nichtlinearität, Hysterese) Nichtlinearität ≤ 0,2Anschlussschema Langzeitstabilität pro Jahr ≤ 0,2 Temperaturkoeffizienten (TK) BN (in % der Spanne pro 10 K) L+ GN TK des Nullpunktes typ. 0,2 L TK der Spanne typ. 0,2 BU 1 Umgebungstemperatur / T6: -30...60 Mediumtemperatur [°C] T5: -30...801) Schirm (am Gehäuse aufgelegt) 1G, 1/2G, 2G T4: -30...105 Umgebungstemperatur / -30...40 (750 mW)Zubehör Mediumtemperatur [°C] -30...70 (650 mW) 1D, 1/2D, 2D -30...100 (550 mW) Bauform Ausführung Bestell- Nr. Kompensierter Temperaturbereich [°C] 0...50 Gewicht [kg] 0,2 (+ 0,08 pro m Kabel) Werkstoffe Gehäuse V4A Zusatzgewicht für Pegelsonde PS3, (1.4571) E30402 ca. 500 g Membran V4A (1.4571) Schutzkappe V4A (1.4571) Kabel FEP Zugkraft Kabel [N] 500 Anwendung Die ATEX-Tauchsonden der PS3-Serie sind für vielfältige Anwendungen bestimmt. Mit einem Gehäuse, der Sen- sormembran und der Abdeckkappe aus Edelstahl weisen die Sonden hohe Beständigkeiten auf. Der Einsatz in unterschiedlichen Medien stellt somit keine Schwierigkeit dar. Mit den erhältlichen Druckbereichen lassen sich leicht Füllhöhen bis zu zehn Metern Wassersäule messen. Die Zulassungen ATEX, IECEx und GL erlauben die Be- nutzung der Sonden in explosionsgefährdeten Bereichen sowie auf Schiffen. Die Sonden werden ohne Aufpreis mit festen Kabellängen von 5 m, 10 m bzw. 15 m geliefert. Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 51
  • 52. product news Für schnelle Temperatursprünge.Fluidsensorik und Diagnosesysteme Neue Pt100-Sensoren für industrielle Anwendungen. Ideale Ansprechzeiten von T05 = 1 s und T09 = 3 s. Stabdurchmesser 6 mm bzw. 8,2 mm beim TM9900 (Titan-Messfühler). Robustes V4A-Gehäuse mit Schutzart IP 68 / IP 69K. Hohe Druckfestigkeit für unterschiedliche Einsatzbereiche. Präzise Temperaturmessung durch Pt100-Sensorelement, Klasse A. Genau und langlebig Die Stabsensoren gewährleisten durch das Verwenden eines Pt100-Elements der Genauigkeitsklasse A eine sehr präzise Temperaturmessung. Die hohe Schutzart IP 68 / IP 69K und das V4A-Gehäuse garantieren die Langlebig- keit der Sensoren. Noch schnellere Reaktionszeiten Die Ansprechzeit ist durch den Einsatz neuester Technolo- gien und einer sehr dünnen Sensorspitze extrem schnell. Viele Applikationsmöglichkeiten Als Ergänzung zu dem bestehenden Produktprogramm ergeben sich mit diesen neuen Typen vielfältige Applika- tionen. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Stabsensor mit angeschlossener TR-Auswerteelektronik. Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 52
  • 53. Temperatursensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeStabsensoren TT Technische Daten TM, TT TM9900 Bauform Nennlänge L Bestell- [mm] Nr. ± (0,15 K + ± (0,3 K + Genauigkeit [%] 0,002 x ItI) 0,005 x ItI)Pt100, 6 mm Messelement Klasse A Klasse B 50 TT9281 Pt100 nach DIN EN 60571 100 TT0281 Messbereich [°C] -50...150 -40...125 150 TT1281 Nenndruck [bar] (Die verwendete Verschraubung 160 300 250 TT2281 bestimmt den zulässigen Betriebsdruck.) 350 TT3281 Schutzart IP 68 / IP 69KStabsensoren TM4 V4A Werkstoff Titan (1.4404) Bauform Nennlänge L Bestell- [mm] Nr. Ansprechdynamik T05 / T90 [s] 1/3Pt100, 6 mm, G 1/2 Auswerteelektronik 50 TM4411 100 TM4431 Ausführung Bestell- Nr. 150 TM4441 250 TM4461 Auswerteelektronik, TR2432 1 x Analogausgang, 1 x PNP/NPNPt100, 6 mm, 1/2" NPT Auswerteelektronik, TR7432 50 TM4311 2 x PNP/NPN 100 TM4331 Messsignalwandler, TP3237 Pt100 / Pt1000 in 4...20 mA, Skalierung 0...100 °C 150 TM4341 250 TM4361 ZubehörStabsensor Titan M18 x 1,5 Bauform Ausführung Bestell- Nr. Bauform Nennlänge L Bestell- [mm] Nr. Montageset, Adaption von Temperatur- E30017 sensoren TT an TR, V2A (1.4305)Pt100, 8,2 mm, M18 x 1,5 44 TM9900 Klemmverschraubung G 1/2, 6/8/10 mm, E30018 V2A (1.4305), FPM (Viton) Klemmverschraubung 1/2" NPT, 6/8/10 E30025 mm, V2A (1.4305); FPM (Viton)Steckverbindungen und -verteiler Schneidringverschraubung G 1/2, E30047 6 mm, V4A (1.4571) Bauform Ausführung Bestell- Nr. Kabeldose, M12, Schneidringverschraubung 1/2" NPT, EVC004 E30049 2 m schwarz, PUR-Kabel 6 mm, V4A (1.4571) Kabeldose, M12, EVC005 5 m schwarz, PUR-Kabel Verbindungskabel, M12, Schneidringverschraubung G 1/4, EVC013 E33431 2 m schwarz, PUR-Kabel 6 mm, V4A (1.4571) Verbindungskabel, M12, EVC014 5 m schwarz, PUR-Kabel Einschweißadapter, 24,7 mm, E30108 Klemmadaption, V4A (1.4404) Adapter G 1/2 für TM9900, E40114 Titan (3.7035) Adapter G 1/4 für TM9900, E40115 Titan (3.7235) Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 53
  • 54. product news Die lassen nichts anbrennen.Fluidsensorik und Diagnosesysteme Hygienische Pt100-Sensoren mit 4-Leiter-Anschluss. Als Stabsensor oder mit integriertem Tri-Clamp-Prozessanschluss. Stabdurchmesser 6 mm. Robustes V4A-Gehäuse mit Schutzart IP 68 / IP 69K. Hohe Druckfestigkeit für unterschiedliche Einsatzbereiche. Präzise Temperaturmessung durch Pt100-Sensorelement, Klasse A. Prozessanschluss Einfache Adaption: Die Bauformen TM48 und TM49 be- nötigen keinen separaten, hygienischen Prozessadapter. Sie sind direkt mit einem 1...1,5" oder einem 2" Clamp- Prozessanschluss ausgestattet. Die Variante TTx291 lässt sich bequem mittels Klemmadaptionen befestigen. Schnelle Ansprechzeit Die 6 mm dünne Sensorspitze sorgt für eine sehr gute Ansprechzeit von T05 = 1 s und T09 = 3 s, ohne dabei an Stabilität zu verlieren. Für den Hygienebereich Durch die hohe Schutzart von IP 68 / IP 69K und Ober- flächengüte lässt sich der Sensor optimal in hygienische Anwendungen einsetzen. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Temperaturmessung in Getränketanks. Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 54
  • 55. Temperatursensoren Fluidsensorik und DiagnosesystemeSensoren mit Clamp-Prozessanschluss Gemeinsame technische Daten Bauform Nennlänge Bestell- L Nr. Genauigkeit [%] ± (0,15 K + 0,002 x ItI) [mm] Pt100 nach DIN EN 60571, Messelement Klasse APt100, 6 mm, Clamp 1...1,5" Messbereich [°C] -50...150 30 TM4801 Nenndruck [bar] 50 TM4811 160 (Die verwendete Verschraubung 100 TM4831 bestimmt den zulässigen Betriebsdruck.) 150 TM4841 Schutzart IP 68 / IP 69K Werkstoff V4A (1.4404)Pt100, 6 mm, Clamp 2" Ansprechdynamik T05 / T90 [s] 1/3 30 TM4901 50 TM4911 Auswerteelektronik 100 TM4931 Ausführung Bestell- 150 TM4941 Nr. Auswerteelektronik, TR2432 1 x Analogausgang, 1 x PNP/NPNStabsensoren Auswerteelektronik, TR7432 Bauform Nennlänge Bestell- 2 x PNP/NPN L Nr. Messsignalwandler, [mm] TP3237 Pt100 / Pt1000 in 4...20 mA, Skalierung 0...100 °CPt100, 6 mm Zubehör 50 TT9291 Bauform Ausführung Bestell- 100 TT0291 Nr. 150 TT1291 Montageset, Adaption von Temperatur- 250 TT2291 E30017 sensoren TT an TR, V2A (1.4305) 350 TT3291Steckverbindungen und -verteiler Einschweißadapter, 24,7 mm E30407 Bauform Ausführung Bestell- Klemmadaption, PEEK-Dichtung Nr. Kabeldose, M12, EVT067 2 m orange PVC-Kabel Kabeldose, M12, EVT004 5 m orange, PVC-Kabel Verbindungskabel, M12, EVT043 2 m orange, PVC-Kabel Verbindungskabel, M12, EVT044 5 m orange, PVC-Kabel Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 55
  • 56. product news Kopftransmitter war gestern,Fluidsensorik und Diagnosesysteme Temperatur-Plug ist heute. Typ TP: Modularer Transmitter mit großem Nutzen. Kleines, leichtes Gehäuse mit M12-Anschlüssen. Minimieren von Montageaufwand und Fehlerquellen. Skalierbare Pt100- / Pt1000-Auswertung von -50...300 °C. Status-LED signalisiert den Betriebszustand. Vollverguss und ecolink M12-Technik garantieren hohe Vibrationsfestigkeit. Montageaufwand und Fehlerquellen minimieren. Durch das Verwenden zweier genormter M12-Anschlüsse ist der Montageaufwand des Temperatur-Plugs TP ge- genüber eines üblichen Kopf- / Hutschienentransmitters auf ein Minimum reduziert. Zudem sind Fehlerquellen wie zum Beispiel Kabelklemmen nicht mehr vorhanden. Vielseitig einsetzbar. Dank 4-Leiter-Pt100- / Pt1000-Auswertung lässt sich der Transmitter auch mit Verbindungskabeln an ein Pt-Element anschließen. Aufgrund der kleinen Bauform eignet er sich somit auch für raue Applikationen, da er sich an sicherer Stelle montieren lässt. Zusätzlich erlaubt die Skalierbarkeit des TPs von -50...300 °C mit dem USB Interface E30396 ein individuelles Anpassen des Messbereiches an nahezu jede Applikation. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 56
  • 57. Temperatursensoren Fluidsensorik und Diagnosesysteme Werkseinstellung Messbereich Bestell- Zubehör Sensoren (Auszug) (Messbereich skalierbar) Nr. Ausführung Bestell-M12-Anschlüsse • Ausgangsfunktion 4...20 mA / IO-link Nr. -50...300 °C TP3232 Stabsensoren 0...100 °C TP3237 Pt100 Stabsensor, Ø 10 mm, L = 160 mm TT1081 -50...150 °C TP3231 Pt100 Stabsensor, Ø 10 mm, L = 260 mm TT2081 0...300 °F TP3233 Pt100 Stabsensor, Ø 10 mm, L = 360 mm TT3081 Pt100 Stabsensor, Ø 10 mm, L = 560 mm TT5081 Gemeinsame technische Daten Temperatur Plug TP KabelsensorenBetriebsspannung [V DC] 20...32 Pt100 Anlegefühler für M6, 32 x 12 mm TS2229Umgebungstemperatur [°C] -25...70 Pt100 Kabelsensor, Ø 10 mm, 2 m Kabel TS2056Maximaler Messbereich (4...20 mA) [°C] -50...300 Pt100 Kabelsensor, Ø 6 mm, 2 m Kabel TS2256Genauigkeit über: Pt100 Einschraubsensor, M6, 2 m Kabel TS2659IO-Link ± 0,3 K ZubehörAnalogausgang ± 0,3 K + (± 0,1 %) der skalierten Spanne Bauform Ausführung Bestell-Temperaturkoeffizient Nr. < 0,1 %(in % der Spanne pro 10 K)Vibrationsfestigkeit 20 g USB IO-Link-Interface E303964-Leiterauswertung •Pt100 und Pt1000 PA PACM 12Werkstoff Gehäuse (TROGAMID); PET; Dichtung: FPM (Viton) Kabeldosen (Auszug) V4A Bauform Ausführung Bestell-Werkstoff Überwurfmutter (1.44.04) Nr.Schutzart, Schutzklasse IP 67, III Kabeldose, M12, EVT067Die Maße 2 m orange PVC-Kabel Kabeldose, M12, EVT004 5 m orange, PVC-Kabel 25 M12x1 18 Kabeldose, M12, EVC004 2 m schwarz, PUR-Kabel LED Kabeldose, M12, EVC005 5 m schwarz, PUR-Kabel 52 22 Verbindungskabel (Auszug) M12x1 2 Bauform Ausführung Bestell- Nr.1) Anschluss für Spannungsversorgung und Ausgangssignale2) Anschluss für Temperatursensor Verbindungskabel, M12, EVT043 2 m orange, PVC-KabelAnschlussschema 1 Verbindungskabel, M12, B 2 EVT050 5 m orange, PVC-Kabel 1 3 B 4 1 L+ 3 2 L TP 4 4 Verbindungskabel, M12, IO-Link EVC013 1 3 2 m schwarz, PUR-Kabel 2 L 2 3 4 Verbindungskabel, M12, EVC034 5 m schwarz, PUR-Kabel1) Zweileiter-Messfühler2) Vierleiter-Messfühler3) Betrieb als 2-Leiter-Temperaturtransmitter4) Betrieb als 3-Leiter-Gerät, IO-Link-Kommunikation möglichB) Brücke Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 57
  • 58. product news Pt100- / Pt1000-Anlege- undFluidsensorik und Diagnosesysteme Einschraubsensoren. Pt100- / Pt1000- Anlegesensoren für unter- schiedlichste Applikationen. Flexible Montage. Flachanlegefühler für M6- und M10-Schrauben. Einschraubsensoren in M5 und M6. Temperaturmessung von -30...180 °C. Für komplexe Applikationen mit verschiedensten Anforderungen Jede Applikation stellt ihre eigenen Anforderungen an die verbaute Temperatursensorik. Kriterien wie Gehäusema- terial / Werkstoff oder Bauform sind ebenso relevant wie die Anbindung an Auswerteelektroniken, SPS-Steuerun- gen oder AS-i Module. Die neuen Einschraub- und An- legesensoren der ifm electronic sind daher so konzipiert, dass sie sich anhand von Bauform und Material für unterschiedlichste Anwendungen eignen. TS522A und TS502A für ATEX-Applikationen Die Anlegesensoren TS522A und TS502A besitzen zu- dem die ATEX-Zulassung gemäß Gruppe II, Kategorie 3D / 3G. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 58
  • 59. Temperatursensoren Fluidsensorik und Diagnosesysteme Messbereich Bauform Gehäusewerkstoff Kabelmaterial, Anschluss Mess- ATEX- Bestell- Kabellänge element Kategorie Nr. [°C] [m]Flachanlegesensoren 12 x 32 V2A -25...90 PUR, 2 M12 Pt100 – TS2229 für M6 (1.4303)* 10 x 10 x 42 V4A 4-Leiter -20...115 Silikon, 5 Pt100 II 3D / 3G TS522A für M6 (1.4404) konfektionierbar 10 x 18 x 48 V4A 4-Leiter -20...115 Silikon, 5 Pt1000 II 3D / 3G TS502A für M10 (1.4571) konfektionierbar* Sensorgehäuse, Flachanlegestück: Cu vernickeltEinschraubsensoren V4A -30...180 M6 Silikon, 2 M12 Pt100 – TS2659 (1.4404) V4A -30...180 M5 Silikon, 10 M12 Pt100 – TS0759 (1.4404) V4A -30...180 M5 Silikon, 2 M12 Pt100 – TS2759 (1.4404) V4A 4-Leiter -30...180 M5 Silikon, 4 Pt100 – TS4759 (1.4404) konfektionierbar V4A -30...90 M5 PUR, 2 M12 Pt100 – TS2789 (1.4404)Die Maße Auswerteelektronik 51 Beispiel TS2229 Ausführung Bestell- 14 35 Nr. M12 x1 Auswerteelektronik, 12 TR2432 49,5 6,5 1 x Analogausgang, 1 x PNP/NPN Auswerteelektronik, 1,8 8,7 TR7432 2 x PNP/NPN 17 Messsignalwandler, TP3237 Pt100 / Pt1000 in 4...20 mA, Skalierung 0...100 °C Messsignalwandler, TP3231 Beispiel TS2759 Pt100 / Pt1000 in 4...20 mA, Skalierung -50...150 °C 25,7 Messsignalwandler, TP3232 58 8 Pt100 / Pt1000 in 4...20 mA, Skalierung -50...300 °C M5 4 Messsignalwandler, M12 x1 TP3233 Pt100 / Pt1000 in 4...20 mA, Skalierung 0...300 °F 5,4 8 Verbindungskabel (Auszug) Bauform Ausführung Bestell- Nr.Kabeldosen (Auszug) Verbindungskabel, M12, Bauform Ausführung Bestell- EVT043 2 m orange, PVC-Kabel Nr. Kabeldose, M12, EVT067 2 m orange PVC-Kabel Verbindungskabel, M12, EVT050 Kabeldose, M12, 5 m orange, PVC-Kabel EVT004 5 m orange, PVC-Kabel Kabeldose, M12, EVC004 2 m schwarz, PUR-Kabel Verbindungskabel, M12, EVC013 Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel EVC005 5 m schwarz, PUR-Kabel Verbindungskabel, M12, EVC034 5 m schwarz, PUR-Kabel Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 59
  • 60. product news Die Schnittstelle für die Automa-Fluidsensorik und Diagnosesysteme tion: das OPC-Server-Interface. OPC-Server-Software für Multicode Reader und Diagnoseelektronik VSE. Einfache Datenintegration durch standardisierte OPC-Schnittstelle. Unterstützt OPC-Spezifikationen Data Access 1, 2, 3 und OPC XML-DA Windows Unterstützung von Namensraum- Browsing. Optional: OPC-Tunnel vermeidet aufwendige Netzwerkkonfiguration und OPC Store & Forward für den Fall von Netzwerkstörungen. Die OPC-Server-Software stellt eine Software-Schnitt- stelle zur Verfügung, um die Daten der Diagnoseelektro- nik VSE und des Multicode Readers der ifm electronic standardisiert in ein übergeordnetes System einzubinden. Die Software-Lizenzen sind in vier Stufen unterteilt und abhängig von der Anzahl der vernetzten Geräte. Unterschiedliche OPC-Client-Programme verarbeiten die über OPC zur Verfügung gestellten Daten, so dass ver- schiedenste Anwendungsszenarien realisierbar sind. In Verbindung mit der Diagnoseelektronik VSE lassen sich mittels Software konfigurierte Schwingungskennwerte und Überwachungsparameter wie Schaltpunkte, Trigger- Drehzahlsignale auslesen und beschreiben. Auch für den Multicode Reader bietet der OPC-Server den standardisierten Zugriff auf die decodierten Leseer- gebnisse sowie diverse Parameter. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Beispiel einer OPC-basierten Überwachungssoftware. Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 60
  • 61. Diagnosesysteme Fluidsensorik und DiagnosesystemeSystemanforderungen Die Produkte PC mit Pentium III oder höher Ausführung Bestell- Microsoft Windows 2000 / XP / 2003 / Vista / 2008 / Nr. Windows 7 mit aktuellen Service Packs (Stand November 2010) OPC-Server-Software für Diagnoseelektronik VSE 1 GB RAM (für Vista und Windows 7) 256 MB freier Festplattenspeicher OPC-Server-Software für 25 Geräte VOS001 Ethernet 10 / 100 / 1000 MBit /s OPC-Server-Software für 50 Geräte VOS002 OPC-Server-Software für 75 Geräte VOS003Lizenzierung OPC-Server-Software für 100 Geräte VOS004 Die Lizenzierung der OPC-Server-Software erfolgt nach einer Online-Registrierung über den Lizenzmanager (mit Diagnoseelektronik VSE, die von OPC-Server-Software unterstützt wird. Hilfe der Order-ID). Eine genaue Beschreibung der Lizenz- freischaltung finden Sie im Lizenzmanager der OPC- Diagnoseelektronik Server-Software. für Schwingungssensoren VSE002 Eine Testversion steht auf unserer Website für Sie als VSE Download bereit. DiagnoseelektronikOptionales Zubehör für Schwingungssensoren VSE100 VSE Ausführung Bestell- Nr. OPC-Server-SoftwareOPC-Tunnel-Option für den Verbindungsaufbau für Multicode Readerzwischen dem OPC-Server der ifm electronic undder CMSpro-Software vermeidet aufwendige OPC-Server-Software für 25 Geräte E2I210DCOM-Konfiguration. OPC-Server-Software für 50 Geräte E2I211 VOS099Inklusive OPC Store & Forward, Erweiterungsmodul mitZwischenspeicherfunktion bei Verbindungsabbruch, OPC-Server-Software für 75 Geräte E2I212einsetzbar mit Diagnoseelektronik VSE und OPC-Server-Software für 100 Geräte E2I213Multicode Reader (maximal 10.000 Datenpunkte). Multicode Reader, der von OPC-Server-Software unterstützt wird. O2I100 O2I104 Multicode Reader O2I101 O2I103Systemarchitektur Leit- und Planungsebene Enterprise Ressource Planning System z.B. SAP PM Visualisierung z.B. CMSpro Real Time Maintenance®- Projektierung Optionale Datenerfassung Visualisierung OPC Server-Software z.B. CMSpro VSExxx => VOS001...4 O2Ixxx => E2I210...3 Daten- Server Sensorebene Diagnoseelektronik Multicode Reader VSExxx O2Ixxx Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 61
  • 62. product news PermanenteFluidsensorik und Diagnosesysteme Schwingungsüberwachung. Schwingungstransmitter aus Edelstahl. Permanente Schwingungsüberwachung nach ISO 10816. 2-Leiter-Technik. Stromausgang 4...20 mA. V-Effektiv (true rms) Überwachung der Gesamtschwingung. Robustes Metallgehäuse, dadurch hohe Schutzart. Der Sensor Der Schwingungstransmitter der Bauform VT überwacht Maschinen- und Anlagen nach ISO 10816. Der Sensor misst dabei die effektive Schwinggeschwindigkeit (true rms) an einer nicht rotierenden Bauteiloberfläche. Er über- trägt den Kennwert als Stromsignal (4...20 mA) an das Prozessleitsystem. Der Einsatzbereich Die robuste Ausführung, die hohe Schutzart sowie der max. Temperaturbereich von 105 °C ermöglichen den Ein- satz in Applikationen mit rauen Umgebungen. Die Inbetriebnahme Das Gerät ist einfach, ohne Hilfe einer zusätzlichen Para- metriersoftware, in Betrieb zunehmen. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Überwachung der Gesamtschwingung rotierender Positions- sensorik und Bauteile wie Lüfter, Zentrifugen etc. Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 62
  • 63. Diagnosesysteme Fluidsensorik und DiagnosesystemeSchwingungstransmitter VTÜberwachung des Gesamtschwingungszustandes von Maschinen und Anlagen nach ISO 10816.Geräteanschluss über M12-Steckverbindung.Die Maße Die technischen Daten Schwingungstransmitter 22 VTV122 M12 x1 Betriebsspannung [V] 9,6…32 DC Analogausgang [mA] 4...20 63,25 max. (Ub - 9,6 V) x 50; Bürde für Analogausgang [Ω] 720 bei Ub = 24 V Schutzart, Schutzklasse IP 68 / IP 69K, III Umgebungstemperatur [°C] -30...105 22 V4A Gehäusewerkstoff (1.4404)1) Anzugsdrehmoment 8 Nm2) kundenspezifische Anschlusskonfiguration Schockfestigkeit [g] 400 Frequenzbereich [Hz] 10...1000Anschlussschema Genauigkeit [%] <±3 Wiederholgenauigkeit [%] < 0,5 1 L+ Nichtlinearität (% der Spanne) < ± 0,25 4 mA = 0 mm/s; 2 Messbereich [mm/s] L 20 mA = 25 mm/s Schwinggeschwindigkeit Messgröße mittels V-Effektivwert (true rms) Anschluss M12-Steckverbindung Steckverbindungen und -verteiler (gesondert zu bestellen) Bauform Ausführung Bestell- Nr. Kabeldose, M12, 5-polig, EVT010 5 m orange, PVC-Kabel Kabeldose, M12, 5-polig, EVT011 10 m orange, PVC-Kabel Kabeldose, M12, 5-polig, EVT012 25 m orange, PVC-Kabel Kabeldose, M12, 4-polig, EVM002 5 m schwarz, PUR-Kabel Kabeldose, M12, 4-polig, EVM003 10 m schwarz, PUR-Kabel Bitte zulässigen Temperaturbereich beachten! Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 63
  • 64. product news ecolink M8, die sichere VerbindungVerbindungstechnik auch in schwierigen Applikationen. Für den Hygiene- und Nassbereich. Innovative Profildichtung für höchste Schutzarten. Optimale Abdichtung auch bei werkzeugloser Montage. Verbindungstechnik entspricht der M8-Norm (EN 61076). Hochwertige Materialien für eine hohe Anlagenverfügbarkeit. UL /CSA-Zulassung in Vorbereitung. ecolink M8 für anspruchsvolle Anwendungen Die meisten Applikationen erfordern spezielle Lösungen. Nur hochwertige Materialien, sichere Produktionsprozesse und fehlerfreie Montage führen auf Dauer zum Erfolg. Die innovative Profildichtung dichtet sowohl radial als auch axial und ermöglicht somit eine hohe Schutzart. Die Montage und Demontage erfolgt dabei ohne Hilfs- mittel. Die asymmetrisch wirkende Vibrationssicherung hält die Überwurfmutter fest in ihrer Position und bietet so eine optimale und dauerhafte Abdichtung. Hochwertige, speziell auf die Anwendung abgestimmte Materialien und eine intensive Überwachung während und nach der Fertigung garantieren höchsten Qualitäts- standard. Fluidsensorik und Diagnose- systeme ecolink – Positions- sensorik und eine neue Dimension in der Verbindungstechnik. Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 64
  • 65. Verbindungstechnik VerbindungstechnikApplikationen:Hygiene- und Nassbereiche in der Lebensmittelindustrie.Technische Daten: Betriebsspannung: Bauform Ausführung Bestell- Ausführung Bestell- ohne LED 50 V AC / 60 V DC Nr. Nr. mit LED 10...36 V DC Nennstrom: 3 A Verbindungskabel M8, 3-polig Schutzart: IP 67, IP 68 und IP 69K 0,3 m EVT142 2m EVT145 im verschraubten Zustand mit dem dazugehörigen Gegenstück. 0,6 m EVT143 5m EVT146 Anzugsdrehmoment Stecker: 0,3...0,5 Nm 1,0 m EVT144 10 m EVT147 Maximalwert des Gegenstücks beachten 0,3 m EVT148 2m EVT151 Anzugsdrehmoment Dose: 0,3...0,5 Nm 0,6 m EVT149 5m EVT152 Umgebungstemperatur: -25...80 °C 1,0 m EVT150 10 m EVT153 Vibration / Schock: 750 g, 1 Mio. Zyklen 0,3 m, LED EVT154 2 m, LED EVT157Werkstoffe: 0,6 m, LED EVT155 5 m, LED EVT158 Gehäuse / Griffkörper: PVC 1,0 m, LED EVT156 10 m, LED EVT159 Kontaktträger: Dose PA 6.6, Stecker PPS 0,3 m EVT160 2m EVT163 Überwurfmutter: V4A (1.4404) 0,6 m EVT161 5m EVT164 Kontakte: vergoldet 1,0 m EVT162 10 m EVT165 Dichtring: EPDM 0,3 m EVT166 2m EVT169 Kabel 3-polig: PVC, 3 x 0,34 mm 2, Ø 4,9 mm 4-polig: PVC, 4 x 0,34 mm 2, Ø 4,9 mm 0,6 m EVT167 5m EVT170 1,0 m EVT168 10 m EVT171Zulassungen: cRUus in Vorbereitung 0,3 m, LED EVT172 2 m, LED EVT175 0,6 m, LED EVT173 5 m, LED EVT176 1,0 m, LED EVT174 10 m, LED EVT177 Bauform Ausführung Bestell-Nr. Bestell-Nr. Verbindungskabel M8, 4-polig entfällt NEU 0,3 m EVT178 2m EVT181Kabeldose M8, 3-polig 0,6 m EVT179 5m EVT182 2m – EVT122 1,0 m EVT180 10 m EVT183 5m E11495 EVT123 0,3 m EVT184 2m EVT187 10 m E11496 EVT124 25 m E11497 EVT125 0,6 m EVT185 5m EVT188 2m – EVT126 1,0 m EVT186 10 m EVT189 5m E11498 EVT127 0,3 m EVT190 2m EVT193 10 m E11499 EVT128 25 m E11500 EVT129 0,6 m EVT191 5m EVT194 2 m, LED – EVT130 1,0 m EVT192 10 m EVT195 5 m, LED E11501 EVT131 0,3 m EVT196 2m EVT199 10 m, LED E11502 EVT132 25 m, LED E11503 EVT133 0,6 m EVT197 5m EVT200Kabeldose M8, 4-polig 1,0 m EVT198 10 m EVT201 2m – EVT134 5m E11223 EVT135 Die Maße 10 m E11224 EVT136 Beispiel EVT154 25 m E11225 EVT137 M8x1 LED 2m – EVT138 10 19 5m E11220 EVT139 9 9 10 M8x1 10 m E11221 EVT140 36 L 25,5 25 m E11222 EVT141 Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 65
  • 66. product news AS-i Profinet-Gateway derBussysteme dritten Generation. AS-i Gateways mit extrem kurzer Durchreichzeit. Farbdisplay zur übersichtlichen Diagnose und Inbetriebnahme. Erdschlusswächter. Profinet-Switch mit 2-Ports. Profinet-Zertifizierung gemäß Conformance Class B. Den Bus im Blick Das ifm-Gateway ist die schnelle Verbindung von AS-i zu Profinet. Dank Farbdisplay und Web-Interface ist der Status aller AS-i Slaves auf einen Blick zu erkennen. Das Quick-Setup-Menü und die intuitive Bedienung ver- einfachen Einrichtung und Diagnose. Zusätzlich ermög- licht das Web-Interface einen vollständigen Zugriff aus der Ferne. Drei Arten der Spannungsversorgung Die flexible Spannungsversorgung sorgt für eine kosten- günstige Einbindung in Ihre Applikation. Die Geräte lassen sich mit AS-i Netzteilen, mit DC-Netzteilen oder einer Kombination aus beiden betreiben. Auch die Versorgung mehrerer AS-i Netze aus einem Netzteil ist erlaubt. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 66
  • 67. Bussystem AS-Interface BussystemeVorteile und Kundennutzen Die Produkte Kommunikationsschnittstellen: Ausführung Bestell- Profinet Class B Nr. Profinet-Switch mit 2-Ports integriert AS-i Profinet-Gateway 1 und 2 AS-i Master mit Profil M4 AC1401 1 AS-i Master mit Profil M4 Konfigurationsschnittstelle TCP / IP AS-i Profinet-Gateway AC1402 Anschlüsse: 2 AS-i Master mit Profil M4 AS-i und Hilfsenergie: steckbare Klemmen AS-i Datenentkopplung, AC1250 aufsteckbar auf AS-i Profinet-Gateway (im Lieferumfang enthalten) Profinet 2 x RJ45 Die Funktionen Konfigurationsschnittstelle RJ45 Visualisierung: • Steckbare Datenentkopplung Farbdisplay 1,8" Mit der optionalen Datenentkopplung AC1250 können LEDs für Geräte- und Feldbusstatus das Gateway und die angeschlossenen AS-i Slaves aus Gehäuse: einem Netzteil versorgt werden. Eine Spannungsquelle kann hierbei mehrere Gateways und deren AS-i Netze robustes Metallgehäuse: versorgen. Aluminium pulverbeschichtet; Stahlblech verzinkt Netzteile mit einer Spannung von 30 V (DC oder AS-i) Umgebungstemperatur: ermöglichen jeden erdenklichen AS-i Aufbau mit voller Betriebstemperatur 0...60 °C Leitungslänge. Lagertemperatur -20...70 °C Das Verwenden eines 24 V-Netzteiles bietet den Vorteil von AS-i power24: Für AS-i Netze bis 50 m wird der Einstieg in das Bussystem AS-Interface noch kosten- günstiger. • Abbildung der AS-i Daten SPS-Anwenderprogramme lassen sich ohne Änderun- gen der E /A-Adressen von bestehenden Profibus- auf Profinetsysteme übertragen. Die Maße AC1401 / AC1402 93 106,2 128,2 135,5 67,5 AC1250 45 62,8 128,2 Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 67
  • 68. product news RFID für die Produktion undIdentifikationssysteme Logistik. Das UHF-System für den weltweiten Einsatz. Ultra Low, Low, Mid und Wide Range- Antennen für jede Applikation. Ethernet TCP/ IP-Schnittstelle zur Parametrierung und Datenübertragung. UHF-Schreib- / Leseeinheit mit vier externen Antennenanschlüssen. Unterstützung von Bulk Reading / Reader Dense Mode. Kompatibel nach ISO 18000-6C, EPC, Global Class 1 Gen 2. Die neue UHF-Schreib- / Leseeinheit der ifm Als Bestandteil der UHF-Systemplattform sind die Schreib- / Leseeinheiten DTE800 für Europa mit 865-870 MHz und DTE900 für die USA mit 902-928 MHz konform. Das UHF-Antennenkonzept der ifm Die Ultra Low und Low Range-Antennen zeichnen sich durch das Nahfeld aus. Hier wird mit möglichst kleinen Bauformen, die geringe Lesereichweiten erzielen, gearbei- tet, um eine hohe Selektivität zu erzielen. Die Mid Range-Antenne wird wegen der kleineren Ab- messungen für Anwendungen im Nah- / Fernfeld bei Lesereichweiten von bis zu 2 m herangezogen. Die Wide Range-Antennen mit 30° und 70° Öffnungs- winkel wurden für die Anwendung im Fernfeld entwi- ckelt, bei denen Lesereichweiten von bis zu 7 m gefordert sind. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 68
  • 69. RF-Identifikationssysteme IdentifikationssystemeAnwendung Die ProdukteDie neue UHF-Systemplattform der ifm electronic findet Ausführung Bestell-in der Produktion, Intralogistik und Fördertechnik durch Nr.die applikationsspezifischen Antennen breite Anwen-dungen in der Automatisierungstechnik. RFID-UHF-Reader, Abmessungen 270 x 234 x 68 mmWaren wie Verpackungen oder Paletten lassen sich be- RFID-UHF-Reader, DTE800rührungslos identifizieren. Ethernet, 2 DI / 2 DO, EU/ETSI RFID-UHF-Reader,Das UHF-RFID ist optimiert für Applikationen der / des Ethernet, 2 DI / 2 DO, US/FCC DTE900• Produktionssteuerung RFID-UHF-Antennen, Abmessungen 90 x 60 x 18 mm• Asset Management• Materialflusssteuerung RFID-UHF-Ultra Low Range-Antenne ANT805 EU/ETSI/US/FCC• Track & Trace RFID-UHF-Low Range-Antenne• Supply-Chain-Mangement ANT810 EU/ETSIDie stationären Geräte zum Aufbau eines Identifikations- RFID-UHF-Low Range-Antenne ANT910systems im UHF-Bereich erlauben große Schreib- / Lese- US/FCCdistanzen mit passiven Tags. Die RF-Reader (= Schreib- / RFID-UHF-Antennen, Abmessungen 150 x 270 x 35 mmLesegeräte), die zum Beispiel in der klassischen Logistik RFID-UHF-Mid Range-Antenneund der produktionsnahen Logistik benutzt werden, er- 100°/100° EU/ETSI ANT820fassen automatisch jede Warenbewegung und meldendiese an die überlagerten Systeme.Die Stromversorgung erfolgt direkt über einen M12-An- RFID-UHF-Antennen, Abmessungen 270 x 270 x 45 mmschluss. Die schnelle und einfache Integration erfolgt übereine TCP/ IP Ethernet-Schnittstelle mit M12-Anschluss. RFID-UHF-Wide Range-Antenne ANT830 70°/70° EU/ETSIDie angeschlossenen Sensoren bzw. anzusteuernden Ak- RFID-UHF-Wide Range-Antennetuatoren der Ein- / Ausgänge werden über zwei weitere ANT930 70°/70° US/FCCM12-Buchsen versorgt. RFID-UHF-Antennen, Abmessungen 580 x 270 x 90 mmAufgrund ihres robusten Gehäuses mit Schutzart IP 65 RFID-UHF-Wide Range-Antenneund einem weiten Temperaturbereich sind die Reader 30°/70° EU/ETSI ANT840sämtlichen Anforderungen rauer Industrieumgebungen RFID-UHF-Wide Range-Antennegewachsen. ANT940 30°/70° US/FCCZubehör Gemeinsame technische Daten Bauform Ausführung Bestell- DTE800, DTE900 Nr. Betriebsspannung [V] 24 DC ± 10 % Montage Kit für Wide Range-Antenne E80340 Stromaufnahme [mA] < 700 Strombelastbarkeit Ausgänge [mA] 500 (pro Schaltausgang) Umgebungstemperatur [°C] -25...55 Schutzart, Schutzklasse IP 65 Antennen-Anschlusskabel RG58, 3 m E80330 Metallgehäuse mit Werkstoff Kunststoffabdeckung Antennen-Anschlusskabel RG58, 6 m E80331 Schalteingänge 2 Schaltausgänge 2 Ethernet, gekreuztes Patchkabel, E11898 2 m, PUR-Kabel, M12 / RJ45 Frequenzbereich EU/ETSI [MHz] 865...870 Ethernet, Patchkabel abgeschirmt, Frequenzbereich US/FCC [MHz] 902...928 E12090 2 m, PUR-Kabel, M12 / RJ45 Luftschnittstelle ISO 18000-6C Ethernet, gekreuztes Patchkabel, Reichweite [m] 7, Tag abhängig E12204 10 m, PUR-Kabel, M12 / RJ45 Antennenkonzept extern Ethernet, gekreuztes Patchkabel, E12205 Antennenanschluss, extern 4 x TNCreverse 50 Ohm 20 m, PUR-Kabel, M12 / RJ45 RFID UHF Transponder E80350 ID-TAG/D50X3.3/04 RFID UHF on Metal Transponder E80351 ID-TAG/D55X13/04 Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 69
  • 70. product news Bei weiten Wegen: CANremote –Steuerungssysteme Ferndiagnose und Visualisierung. Internetgestützter, drahtloser Datenaustausch für mobile Maschinen. Echtzeit-Diagnose über CoDeSys- Programmiersystem. Datenanzeige und -speicherung mittels konfigurierbarem Internet-Portal. Anzeige und Verarbeitung von Geo- und Routen-Daten. Einbindung in Maschinennetzwerk über CAN /CANopen-Interface. Vordefinierte Software-Bibliotheken nach IEC 61131-3. CANremote: drahtloser Datenaustausch in Echtzeit oder über ein Internet-Portal. In Zeiten der Globalisierung werden die Entfernungen zum Kunden immer größer. Die Kosten für die Bereit- stellung von Serviceleistungen und das Verkürzen von Stillstandszeiten bei Störungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Maschinen- und Anlagenbauer nutzen deshalb immer häufiger die Ferndiagnose per GSM /GPRS / EDGE-Funk- verbindung. Das CANremote-Funkgateway übermittelt die Daten direkt von der Maschinensteuerung. Diese werden entweder in Echtzeit zum Programmier- oder Diagnosesystems des Maschinenherstellers übertragen oder auf einem Server zwischengespeichert und stehen über ein Internetportal jeder Zeit zur Verfügung. Mit CANremote GPS lassen sich Positionsdaten zudem direkt im Internet-Portal visualisieren. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 70
  • 71. Steuerungssysteme für den Einsatzin mobilen Arbeitsmaschinen SteuerungssystemeFunktionen und Vorteile Die ProdukteMit CANremote steht erstmalig ein komplettes Hardware- Bezeichnung Bestell-und Softwarepaket für die Fernwartung via CoDeSys und Nr.für den Zugriff auf Applikationsdaten über ein Internet-portal aus einer Hand zur Verfügung. Geräte und ZubehörDas geschwindigkeitsoptimierte Kommunikationsproto- CANremote GSM-Quadband-Modem CR3105koll ermöglicht ebenfalls die Maschinenparametrierung CANremote GSM/GPS-Quadband-Modem CR3106und -ortung über GPS bzw. das Flottenmanagement. Für CANremote GSM-Antenne EC2092alle Steuerungen und Displays der ecomatmobile-Familie CANremote GSM/GPS-Antenne EC2093bieten die unterschiedlichen Abrechnungsmodelle der Da-tendienstleistungen eine kostenoptimierte Lösung. Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel EVC070 Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel EVC071• RealTimeAccess der ifm electronic Zwischen dem Programmier-PC für CoDeSys und der Kommunikationspakete via GSM angebundenen ecomatmobile-Steuerungs- Echtzeit-Zugang / Internet-Portal / GPS (Europa) ZC0029 komponente besteht eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung Echtzeit-Zugang ZC0030 in Echtzeit. Über diese Verbindung kann auf den Pro- gramm-Download, das Debugging und auf Daten der Internet-Portal ZC0031 Maschinensteuerung zugegriffen werden. Zur schnelle- Internet-Portal / GPS (Europa) ZC0032 ren Datenübertragung wurde ein optimiertes Kommu- Echtzeit-Zugang für Geräte-Pool ZC0033 nikationsprotokoll entwickelt. Echtzeit-Zugang / Portal on Demand ZC0034 Folgende Funktionen stehen u.a. zur Verfügung: einmalige kundenspezifische Einrichtung ZC0035 - Verwalten von Login-Daten Datentransfer über Web-Service-Client ZC0036 - Maschinenauswahl über Dropdown-Liste - GSM-Statusinformation Systemarchitektur - alle Monitoring- und Downloadfunktionen der CoDeSys-Programmierumgebung• WebPortal der ifm electronic Auf einer vordefinierten Internetseite können Parameter, Maschineninformationen und Positionsdaten kunden- und maschinenspezifisch abgelegt und dargestellt wer- den. Folgende Funktionen stehen u.a. zur Verfügung: - kundenspezifischer Anmeldebildschirm samt Logo - freie Beschriftung der Spaltenköpfe - Fahrzeug- / Maschinenübersicht - Fahrzeug- / Maschinenortung über Google Maps® mit Geofencing-Funktion - GSM-Statusinformation - Darstellung der Maschinendatentabellen - Erstellen der Datenauswertungen - Up- und Download von Dateien (Dateien lassen sich aus oder in die Steuerung laden.) - kundenspezifischer Administratorzugang• Die Programmierung nach IEC 61131-3 Für die Programmiersoftware CoDeSys und alle pro- grammierbaren Geräte aus der ecomatmobile-Geräte- familie stehen Funktionsbibliotheken zur Verfügung, die die Integration der Fernwartungs- und Diagnose- funktionen erheblich vereinfachen. Egal, ob es sich um das Versenden einer SMS, E-Mail oder das Übertragen von Betriebs- und Diagnosedaten handelt, die Funk- tions- und Programmmodule können sofort eingesetzt werden.Applikationen:• komplexe Baumaschinen, Landmaschinen, Kommunalfahrzeuge Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 04.2011 71
  • 72. product newsSteuerungssysteme ecomatmobile Basic – anschließen, aktivieren, arbeiten. Mobile Arbeitsmaschinen automatisieren – einfach, modular, kostenoptimiert. Einfache Montage durch ein aufeinander abgestimmtes Mechanikkonzept. Anschluss von Sensoren und Aktuatoren ohne weitere externe Verdrahtung. Anzeigen von Systemmeldungen und Visualisieren von Maschinenfunktionen. Leistungsfähige CAN-Schnittstellen für vielfältige Kommunikationsaufgaben. Frei programmierbar nach IEC 61131-3 mit CoDeSys. ecomatmobile Basic In vielen kleinen und kompakten Mobilapplikationen steigen die Anforderungen an die Steuerungsaufgaben. Kostenoptimierte, modulare und mobiltaugliche Klein- steuerungen waren bislang nicht verfügbar. Basierend auf einer ausführlichen Marktrecherche hat die ifm electronic ein entsprechendes Steuerungssystem entwickelt. Das Ergebnis: ecomatmobile Basic. ecomatmobile Basic besteht aus drei aufeinander abgestimmten Komponenten: BasicRelay, BasicController, BasicDisplay. Das Steuerungssystem ecomatmobile Basic ist modular aufgebaut, einfach zu montieren, zu bedienen und kos- tenoptimiert. Neben reinen Steuerungsfunktionen bietet es Lösungen für Verdrahtung und Absicherung. Ein grafisches Visualisierungsmodul ermöglicht zudem das Anzeigen von Systemmeldungen und einfachen Anzeige- instrumenten. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 72
  • 73. Steuerungssysteme für den Einsatzin mobilen Arbeitsmaschinen Steuerungssysteme BasicRelay Die Produkte Vereinfacht Anschluss Bezeichnung Bestell- und Verdrahtung. Nr. BasicRelay BasicRelay CR0421 Zubehör Kontaktset BasicRelay EC0457 Abdeckung IP 54Funktionen und Vorteile EC0401 ohne Displayaufnahme, mit KabeldichtungDas einfach erweiterbare Relais- und Sicherungsmodulbringt Ordnung in die Verdrahtung. Es wird damit zur Die technischen Datenkleinen, dezentralen „Schaltzentrale“ für einfache Anwen- BasicRelaydungen.• Der mechanische Aufbau Gehäuse Kunststoff Die einfache Montage ermöglicht den Einsatz des Mo- duls exakt an der Stelle, an der es benötigt wird. Steckplätze für Relais (5 Kontakthalterungen 6,3 mm, 6 Das BasicRelay ist anschlussfertig und kann ohne wei- 4 Kontakthalterungen 2,8 mm) tere externe Klemmen eingesetzt werden. Steckplätze für Kfz-Sicherungen Durch Erhöhung der Schutzart mittels Modulabdeck- bis 30 A 10 (auftrennbar in 3 Versorgungskreise) ung und einer steckbaren Kabeldichtung kann das BasicRelay auch im spritzwassergefährdeten Bereich ein- Versorgungsschienen für Versorgungsspannung und 2 gesetzt werden. Masseanschluss (GND)• Die leistungsfähige Verdrahtung Schutzart IP 20 Das BasicRelay bietet Steckplätze für Kfz-ISO-Relais. mit Abdeckung EC0401 IP 54 Die zusätzlichen 2,8 mm Federkontakte ermöglichen Betriebsspannung [V DC] ≤ 30 den Einsatz von diagnosefähigen Halbleiter- und Logik- Summenstrom [A] ≤ 80 Relais. Temperaturbereich Betrieb [°C] -40...85 Zur Absicherung der einzelnen Lastkreise stehen 10 Lagerung [°C] -40...85 Steckplätze für Kfz-Stecksicherungen zur Verfügung. CE, Normen und Prüfungen (Auszug) e1 (RL 2009/19/EG), Durch eine gemeinsame Powerschiene bzw. zusätzli- BN 411 002 che Sternpunkte lassen sich die Lastströme innerhalb des Moduls verteilen. Die integrierten, verwechslungs- sicheren Schraubklemmen erlauben den Anschluss an die Batterieleitung. Dadurch werden für die Verdrah- tung keine weiteren externen Klemmen benötigt. Die Verdrahtung der Relaissteckplätze und Sicherungs- kontakte erfolgt vor Ort mit einfach zu erstellenden Kabelbrücken oder durch einen vorgefertigten Kabel- baum.Applikationen:• kompakte Baumaschinen• Anbaugeräte• Kleinfahrzeuge 73
  • 74. Steuerungssysteme BasicController Die Produkte Klein, kompakt, robust. Bezeichnung Bestell- Nr. BasicController BasicController 12 E / 12 A CR0403 Starterset bestehend aus BasicRelay, BasicController, BasicDisplay EC0400 inkl. Software, Netzteil, Kabel und Zubehör Funktionen und Vorteile Zubehör Die kompakte, flexible und preiswerte Kleinsteuerung er- Abdeckung IP 54 setzt sowohl herkömmliche Relaislogik als auch anspruchs- ohne Displayaufnahme, mit Kabeldichtung EC0401 volle und komplexe Prozesssteuerungen. Abdeckung IP 54 EC0402 • Der mechanische Aufbau mit Displayaufnahme, mit Kabeldichtung Die in ein kompaktes Kunststoffgehäuse integrierte Verbindungskabel für 2 BasicController, 50 cm EC0451 Steuerungselektronik bietet alle notwendigen An- Steckersatz für BasicController EC0456 schlüsse für die Ein- und Ausgänge, Kommunikation CAN-Programmierinterface CANfox EC2112 und Programmierung. Die mobiltauglichen und codier- Adaptersatz CAN/RS232 für CANfox EC2113 ten Steckanschlüsse sind einfach in der Handhabung Programmiersoftware CoDeSys V2.3, deutsch CP9006 und weltweit verfügbar. Der Anschluss von Sensoren Programmiersoftware CoDeSys V2.3, englisch CP9008 und Aktuatoren erfolgt ohne weitere externe Verdrah- tung. Durch Erhöhung der Schutzart mittels Modulab- Gemeinsame technische Daten deckung und einer steckbaren Kabeldichtung kann der BasicController auch im spritzwassergefährdeten Be- BasicController reich eingesetzt werden. • Die leistungsfähige Elektronik Gehäuse Kunststoff, vergossen Der integrierte 32-Bit-Prozesser und die Elektronik sind AMP Steckfahnen optimal auf den Einsatzbereich zugeschnitten. Die Ein- Geräteanschluss 6,3 mm und Ausgänge lassen sich durch das Anwenderpro- Schutzart IP 20 gramm auf die jeweiligen Einsatzfälle anpassen. mit Abdeckung EC0401, EC0402 IP 54 Eine Status-LED zeigt den aktuellen Betriebszustand Betriebsspannung [V DC] 8...32 des Moduls an. Stromaufnahme [mA] ≤ 45 • Die Programmierung nach IEC 61131-3 Temperaturbereich Betrieb [°C] -40...85 Lagerung [°C] -40...85 Die Software CoDeSys ermöglicht dem Anwender eine übersichtliche und einfache Erstellung der Applikations- PowerPC 5517E Prozessor 50 MHz software. Das Steuerungsmodul BasicController unter- Anzeigen LED (rot/grün) stützt alle gängigen CoDeSys-Programmiersprachen. Für die Kommunikation und spezielle Gerätefunktionen Datenspeicher SRAM [kB] 208 / 592 CR0401 / CR0403 stehen einfache und übersichtliche Funktionsbibliothe- Datenspeicher Flash [kB] 1536 ken zur Verfügung. Datenspeicher (retain), FRAM [kB] 1 • Die Schnittstellen für die Kommunikation Eingänge (gesamt): 12 Der BasicController ist mit zwei CAN-Schnittstellen nach digital, analog, Frequenz 4 ISO 11898 ausgerüstet. Über diese werden z. B. die Da- digital, Widerstandsmessung 4 ten mit dem angeschlossenen BasicDisplay, weiteren digital 4 BasicController-Modulen oder dem Motorsteuergerät Ausgänge (CR0401, CR0402, gesamt): 8 ausgetauscht. Die Schnittstellen unterstützen u.a. das digital, PWM, 2 A 2 CANopen- und J1939-Protokoll. digital, PWM, 1 A 4 digital, PWM, 4 A 2 Für die Programmierung werden ebenfalls die CAN- Ausgänge (CR0403, gesamt): 12 Schnittstellen genutzt. Dazu wird die Geräteelektronik digital, PWM, 2 A 4 direkt und komfortabel über das leistungsfähige PC- digital, PWM, stromgeregelt, 2 A 2 CAN-Interface CANfox angesprochen. Auf diese Weise digital, PWM, 1 A 4 lassen sich Betriebssystem und Applikationsprogramm digital, PWM, 4 A 2 laden oder Parameter ändern. Unterstütze CAN-Protokolle CANopen (DS 301 V4.1) (CANopen nur CR0403) SAE J 1939 Applikationen: Normen und Prüfungen (Auszug) CE, e1 (RL 2009/19/EG) • kompakte Baumaschinen • Anbaugeräte • Kleinfahrzeuge 74
  • 75. Steuerungssysteme für den Einsatzin mobilen Arbeitsmaschinen Steuerungssysteme BasicDisplay Die Produkte Über alles im Bilde. Bezeichnung Bestell- Nr. BasicDisplay BasicDisplay, 2,8", 320 x 240 Pixel CR0451 Zubehör Montagerahmen für Einbaumontage BasicDisplay EC0403 Verbindungskabel BasicDisplay, 10 cm, intern EC0452Funktionen und Vorteile Verbindungskabel BasicDisplay, 10 cm, internDas hochauflösende Farbdisplay mit einem einzigartigen EC0453 2 BasicController, 50 cmVisualisierungskonzept ersetzt die herkömmlichen ana- CAN-Programmierinterface CANfox EC2112logen Anzeigen und teilweise die rudimentären Bedien- Adaptersatz CAN/RS232 für CANfox EC2113elemente der Maschine. Programmiersoftware CoDeSys V2.3, deutsch CP9006• Die hochauflösende Anzeige Programmiersoftware CoDeSys V2.3, englisch CP9008 Geschützt von einer durchgehenden Folie bietet das moderne, sonnenablesbare Display eine Auflösung von Die technischen Daten 320 X 240 Pixeln mit einem Seitenverhältnis von 4 :3. Grafiken lassen sich mit einer Farbtiefe von bis zu 256 BasicDisplay Farben darstellen.• Der mechanische Aufbau Gehäuse Kunststoff Das BasicDisplay hat ein geschlossenes Kunststoffge- Geräteanschluss M12-Steckverbinder häuse mit Schutzart IP 67. Der integrierte M12-Steck- anschluss bietet alle Anschlüsse für Versorgung und Schutzart Frontseite IP 67 Rückseite IP 65 Kommunikation. Mittels zentraler Befestigungsmutter lässt sich das Display entweder direkt am Bedien-Paneel Betriebsspannung [V DC] 8...32 oder in der Modulabdeckung befestigen. Stromaufnahme [mA] ≤ 70• Die leistungsfähige Elektronik Temperaturbereich Betrieb [°C] -20...70 Lagerung [°C] -30...80 Der integrierte 32-Bit-Prozesser und die auf die Applika- 2,8" TFT LCD Display tionen zugeschnittene Elektronik sind optimal auf den Display 320 x 240 Einsatzbereich zugeschnitten. Eine Status-LED zeigt den 256 Farben aktuellen Betriebszustand des Displays an. Über den Prozessor PowerPC 5517E integrierten Watchdog ist der eigenständige Betrieb des 50 MHz BasicDisplays möglich. Anzeigen LED (rot/grün)• Die Programmierung nach IEC 61131-3 Datenspeicher SRAM [kB] 592 Die Software CoDeSys bietet dem Anwender eine über- Datenspeicher Flash [kB] 1536 sichtliche und einfache Erstellung der Applikationssoft- Datenspeicher (retain), FRAM [kB] 1 ware. Für die speziellen Funktionen des BasicDisplays Funktionstasten mit Softkey-Funktion, 5 stehen Funktionsbibliotheken zur Verfügung. hinterleuchtet Die grafischen Elemente werden über die integrierte Kreuzwippe mit Cursor-Funktion, 1 hinterleuchtet Visualisierung erstellt und animiert. CANopen (DS 301 V4.1)• Die Schnittstelle für die Kommunikation Unterstütze CAN-Protokolle SAE J 1939 Das BasicDisplay ist mit einer CAN-Schnittstelle nach Normen und Prüfungen (Auszug) CE, e1 (RL 2009/19/EG) ISO 11898 ausgerüstet. Über diese werden z. B. die Da- ten zwischen der angeschlossenen Steuerung, dezen- tralen Ein- / Ausgangsmodulen oder dem Motorsteuer- gerät ausgetauscht. Dafür unterstützt die Schnittstelle u.a. das CANopen- und J1939-Protokoll. Über die Masterfunktionalität des CANopen-Protokolls lassen sich somit Netzwerke über dezentrale Ein- / Aus- gangsmodule aufbauen.Applikationen:• kompakte Baumaschinen• Anbaugeräte• Kleinfahrzeuge Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 75
  • 76. product news Dialoggerät PDM360 NG für denSteuerungssysteme Einsatz in mobilen Maschinen. 7,0" TFT-Farbdisplay mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. 9 hinterleuchtete Funktionstasten mit taktiler Rückmeldung. Drehgeber mit Druckfunktion oder alternativ Kreuzwippe. 1 Gigabyte interner Massenspeicher und USB-Interface für externe Medien. 4 CAN-Schnittstellen mit CANopen- und SAE J1939 Protokoll. Frei programmierbar nach IEC 61131-3 mit CoDeSys 2.3. PDM360 NG Dialoggerät In nahezu allen mobilen Maschinen wird ein leistungsfähi- ges Prozess- und Dialoggerät zur Bedienung, als auch zum Darstellen von Systemmeldungen benötigt. Das PDM360 NG stellt mit seinem hochauflösenden Gra- fikdisplay, dem leistungsfähigen 32-Bit-Controller und der flexiblen Programmierung nach IEC 61131-3 eine solche Anwenderschnittstelle dar. Es lässt sich durch sein robus- tes Gehäuse mit Schutzart IP 67 im Außen- und Kabinen- bereich einsetzen. Ausgelegt ist es sowohl für die Aufbau- als auch für die Einbaumontage. Vier CAN-Schittstellen, Ethernet und USB bilden zusam- men mit dem Linux-Betriebssystem eine universelle Platt- form für die weitere Vernetzung und Kommunikation mit anderen Fahrzeugkomponenten. Fluidsensorik und Diagnose- systeme Positions- sensorik und Objekt- erkennung Bus-, Identifikations- und Steuerungssysteme 76
  • 77. Steuerungssysteme für den Einsatzin mobilen Arbeitsmaschinen SteuerungssystemeFunktionen und Vorteile Die Produkte• Die hochauflösende Anzeige Bezeichnung Bestell- Geschützt von einer kratzfesten Glasscheibe bietet das Nr. moderne, auch bei Sonneneinstrahlung ablesbare Dis- Dialoggerät PDM360 NG mit Drehgeber CR1080 play eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln mit einem Dialoggerät PDM360 NG mit Kreuzwippe CR1081 Seitenverhältnis von 15:9. Bilder und Grafiken können mit einer Farbtiefe von bis zu 18 Bit dargestellt werden. Montagerahmen zur Einbaumontage EC2110 USB-Adapterkabel, M12 / RJ45-Buchse, 1,5 m EC2099• Der mechanische Aufbau Ethernet, gekreuztes Patchkabel, Das PDM360 NG hat ein rundherum geschlossenes Ge- E11898 2 m, PUR-Kabel, M12 / RJ45 häuse aus Aluminiumdruckguss mit Schutzart IP 67. Kabeldose, M12, 2 m schwarz, PUR-Kabel EVC001 Die integrierten M12-Steckanschlüsse bieten alle wich- Kabeldose, M12, 5 m schwarz, PUR-Kabel EVC002 tigen Anschlüsse für Versorgung, Ein- /Ausgänge und Programmiersoftware CoDeSys, deutsche Version CP9006 Kommunikation. Die Montage kann als Aufbaugerät Programmiersoftware CoDeSys, englische Version CP9008 mittels bewährtem RAM®-Mount-Systems oder als Ein- baugerät erfolgen. Über die rückseitige Serviceklappe Die technischen Daten ist sowohl der Austausch der Batterie für die Echtzeit- uhr als auch der Zugang zur USB-2.0-Serviveschnittstelle Dialoggerät PDM360 NG möglich. CR1080, CR1081• Die leistungsfähige Elektronik Gehäuse geschlossen, Der integrierte 32-Bit-Controller und das Betriebssystem Aluminiumdruckguss Embedded Linux sind die Basis für die Darstellung der 1 x M12-Stecker Geräteanschluss 6 x M12-Buchse hochauflösenden Grafik, die Abarbeitung des Appli- kationsprogramms und der Gerätefunktionen. Ferner Schutzart IP 65 / IP 67 eröffnet Embedded Linux durch seine universelle Soft- Betriebsspannung [V DC] 10...32 warestruktur vielfältige Möglichkeiten hinsichtlich der Stromaufnahme [mA] ≤ 300 Kommunikation und Vernetzung mit anderen Systemen Temperaturbereich Betrieb [°C] -30...65 und Netzwerken. Lagerung [°C] -30...80 7" TFT-LCD-Display• Die Programmierung nach IEC 61131-3 Display 800 x 480 Pixel Die Software CoDeSys ermöglicht dem Anwender eine 18 Bit Farbtiefe übersichtliche und einfache Erstellung der Applikations- Anzeigen RGB-LED software. Für die speziellen Funktionen des Displays Prozessor MPC5121 stehen Funktionsbibliotheken zur Verfügung. 32 bit, 400 Mhz Die grafischen Elemente werden über die integrierte Datenspeicher Flash [MB] 128 Visualisierung erstellt und animiert. Datenspeicher SRAM [MB] 128• Die Schnittstellen für die Kommunikation Interner Massenspeicher [GB] 1 Das PDM360 NG ist mit vier CAN-Schnittstellen nach Bedienelemente CR1080, Tasten 9 (hinterleuchtet) Encoder 1 ISO 11898 ausgerüstet. Über diese werden z. B. die Bedienelemente CR1081 Tasten 9 Daten mit der angeschlossenen Steuerung, den dezen- (hinterleuchtet) Kreuzwippe 1 tralen Ein- /Ausgangsmodulen oder dem Motorsteuer- Eingänge (Digital/Analog/Frequenz) 1 gerät ausgetauscht. Dafür unterstützen die Schnitt- Eingänge mit besonderen Funktionen: stellen u. a. das CANopen- und das J1939-Protokoll. Interner Temperatursensor 1 Die integrierten USB-2.0-Schnittstellen bieten einen ein- Lichtsensor 1 fachen Datenaustausch mit modernen Speichermedien. Ausgänge (Digital) 1 Die Ethernetschnittstelle lässt sich nicht nur zur Pro- 4 x CAN grammierung, sondern auch zur Kommunikation mit Schnittstellen 1 x Ethernet 100 Mbit anderen Netzwerkteilnehmern nutzen. 2 x USB 2.0Applikationen: CANopen (DS 301 V4) Unterstützte CAN-Protokolle SAE J 1939• komplexe Baumaschinen Programmiersoftware CoDeSys V2.3• Landmaschinen CE,• Kommunalfahrzeuge Normen und Prüfungen e1 (RL 2009/19/EG), (Auszug) BN 411 002 Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D) 11.2010 77
  • 78. Einfach kopieren, ausfüllen und faxen. des effen en! Zutr nkreuz a Kataloganforderung Gesamtkatalog Preisliste DVD Internet-Präsentation Faxen Sie Ihre Bestellung an:Firma ifm-Service- FaxAbteilung 0800 16 16 16 5Name VornameStraßePLZ / OrtTelefon E-Mail Achtung Zweit-Fax! Wenn Sie aufgrund einer Fehlermel- dung Ihre Bestellung erneut faxen, kreuzen Sie bitte dieses Feld an.Datum Unterschrift78
  • 79. www.ifm.com ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 Kostenfrei direkt zu Ihrem ifm-Service-CenterÜbersicht ifm-Produktprogramm: Positionssensorik Fluidsensorik Bussysteme und Objekterkennung und Diagnosesysteme Bussystem AS-Interface Induktive Sensoren Füllstandsensoren Netzteile Kapazitive Sensoren Strömungssensoren Verbindungstechnik Magnetsensoren, Drucksensoren Zylindersensoren Temperatursensoren Identifikationssysteme Sicherheitstechnik Diagnosesysteme Multicode-Lesesysteme Ventilsensorik Auswertesysteme, RF-Identifikationssysteme Optische Sensoren Netzteile Netzteile Objekterkennung Verbindungstechnik Verbindungstechnik Drehgeber Auswertesysteme, Steuerungssysteme Netzteile Steuerungssysteme Verbindungstechnik für den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen Verbindungstechnik Über 70 Standorte weltweit – auf einen Blick unter www.ifm.com Deutschland ifm electronic gmbh ifm electronic gmbh ifm electronic gmbh ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Vertrieb Deutschland Vertrieb Deutschland Vertrieb Deutschland Niederlassung Nord Niederlassung West Niederlassung Mitte-West Niederlassung Süd-West 31135 Hildesheim 45128 Essen 58511 Lüdenscheid 64646 Heppenheim Tel. 0 51 21 / 76 67-0 Tel. 02 01 / 3 64 75-0 Tel. 0 23 51 / 43 01-0 Tel. 0 62 52 / 79 05-0 Fax 0 51 21 / 76 67 12 Fax 02 01 / 34 13 25 Fax 0 23 51 / 43 01 39 Fax 0 62 52 / 7 77 57 ifm electronic gmbh ifm electronic gmbh ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland Vertrieb Deutschland Vertrieb Deutschland Niederlassung Baden-Württ. Niederlassung Bayern Niederlassung Ost 73230 Kirchheim 82178 Puchheim 07639 Tautenhain Tel. 0 70 21 / 80 86-0 Tel. 0 89 / 8 00 91-0 Tel. 03 66 01 / 7 71-0 Fax 0 70 21 / 80 86 21 Fax 0 89 / 8 00 91 11 Fax 03 66 01 / 7 71 14 E-Mail: info@ifm.com ifm article no. 7511433 · Gedruckt in Deutschland auf chlorfrei gebleichtem Papier. Technische Änderungen behalten wir uns ohne vorherige Ankündigung vor. · 04.2011

×