Your SlideShare is downloading. ×
0
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Prüfungsvorbereitungswiki
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Prüfungsvorbereitungswiki

887

Published on

Vortrag DeLFI 2009

Vortrag DeLFI 2009

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
887
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. DIDAKTISCHE ENTSCHEIDUNGEN BEI DER KONZEPTION EINER WEB 2.0-BASIERTEN LERNER-COMMUNITY. EIN ERFAHRUNGSBERICHT ZUM EINSATZ EINES PRÜFUNGSVORBEREITUNGSWIKIS 3. Workshop e-Learning 2.0 im Rahmen der DeLFI Jahrestagung Ilona Buchem und Thomas Hagenhofer http://www.mediencommunity.de [email_address] [email_address] 14. September, 2009
  • 2. Gliederung des Vortrages
    • Mediencommunity 2.0
    • Kurzvorstellung des Forschungsprojektes
    • Didaktische Konzeption der Mediencommunity 2.0
    • Herausforderungen und Entscheidungen
    • Prüfungsvorbereitung mit Wikis
    • Erkenntnisse aus dem Einsatz in der Mediencommunity 2.0
  • 3. Teil 1
    • Kurzvorstellung „Mediencommunity 2.0“
    Wissensnetzwerk der Druck- und Medienbranche
  • 4. Druck- und Medienbranche 1969 Warum eine Community für die Druck- und Medienbranche Bildquellen: www.xlarge24.de Beuth Hochschule für Technik
  • 5. Zusammensetzung der Community Stand: 30.08.2009 Mediengestalter/Innen (Vorstufe) Drucker/Innen (Medientechnik) Buchbinder/innen (Weiterverarbeitung)
  • 6. Teil 2
    • Didaktische Konzeption der Community
    Die aktuelle Projekt-Webseite Die neue Community-Webseite Launch der Community (Herbst/Winter 2009)
  • 7. Steckbriefe der Lernenden Steckbriefe der Lehrenden Informelle Non-formelle Formelle Nach Berufen Nach Kompetenzen Nach Rollen Lerngruppen Selbstlernen Offene Angebote Erprobung Evaluation Personas-Methode
  • 8.
    • Mediacasts
    • Fachglossare
    • Bildungslandkarte
    • Metasuche
    • Lernspiele
    • Informieren
    • Qualifizieren
    Drei-Säulen-Modell@
    • Prüfungsvorbereitungswiki
    • Fach-Foren
    • Experten-Blogs
    • Trainer-Community
    • Lerngruppen mit und ohne Betreuung
    • E-Portfolio
    • Blended Learning
    Kooperieren Informell Non-formell Formell
  • 9. Informieren Kooperieren Qualifizieren
      • Mediacasts
      • Fachglossare
      • Bildungslandkarte
      • Metasuche
      • Lernspiele
      • Wikis
      • Fach-Foren
      • Experten-Blogs
      • Trainer-Community
      • Lernmodule
      • Lerngruppen
      • ePortfolio
      • Blended Learning
    Struktur der Community
  • 10.
    • Übertragung formeller didaktischer Elemente auf non-formelle und informelle Lernangebote (z.B. Lernziele, Lernleistung).
    • Didaktische Parallelität zwischen Lernen in und außerhalb der Community (z.B. Berufsschule, Betrieb).
    • Lernförderliche Gestaltung von Web 2.0-basierten Lernangeboten (u.a. Partizipation, Kooperation, Betreuung).
    • Erfassung und Anrechnung der in der Community erworbenen Kompetenzen (z.B. E-Portfolio, Durchlässigkeit).
    Didaktische Entscheidungen
  • 11. Teil 3
    • Das Prüfungsvorbereitungswiki
    Mediengestalter /Innen Drucker /Innen Community-basierte Kollaborative Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Auszubildende Moderatoren
  • 12. Vorgeschichte
    • Erstes Prüfungsvorbereitungswiki
      • Launch: März 2009
      • Prüfung: Mai 2009
    • Zweites Prüfungsvorbereitungswiki
      • Launch: Oktober 2009
      • Prüfung: Dezember 2009
    Re-Launch
  • 13. Kollaborative Prüfungsvorbereitung Prüfungsthemen Inhaltsstruktur mit Aufgabenstellung Fachinhalte Gemeinsame Lösung Gruppenarbeit und Moderation Individuelle Beiträge
  • 14. Didaktische Entscheidungen (1)
    • Warum Wiki für die Prüfungsvorbereitung?
    Selbstgesteuertes Lernen (ULICH 2005) Kooperatives und Kollaboratives Lernen (NIEGEMANN 2008 ) Selbstorganisiertes Lernen (SEMBILL/ SEIFRIED 2007 ) *Handlungsspielraum (Flexibilität), *Gestaltungspielraum (Variabilität), *Entscheidungsspielraum (Autonomie) *Lernen für sich, *Lernen mit anderen *Lernen für andere, *Lernen mit Risiko *Gemeinsame Ziele, *Gemeinsamer Lernprozess, *Eigene & geteilte Wissensbasis
  • 15. Didaktische Entscheidungen (2)
    • Strukturierung (Themen, Aufgaben, Zeit)
    • Medienkompetenz (Tutorial zur Wiki-Nutzung)
    • Betreuung (Fachexperten)
    • Offenes Angebot/ Wikipedia-Prinzip
    • Rollen (Gärtner, Administrator)
    • Peer-Feedback (soz. Interaktion)
    • Reflexion (metakog. Strategien)
    • Fachkompetenz
    • Selbststeuerung
  • 16. Didaktische Entscheidungen (3)
    • Moderation (Kommunikation, Koordination)
    • Sharing und Vernetzung außerhalb der Community
    • Fach- und Hilfeforum
    • Auswahl der Fachinhalte
    • Betreuung von Fachexperten
    • Bewertung der Beiträge (Moderatoren, Mitglieder)
    • Kollaboration
    • Qualitätssicherung
  • 17.
    • Inhaltsstruktur
    • Rollen
    • Moderation
    • RSS Feed
    • Bookmarking
    • 5-Star-Rating
    • Social Sharing
    • Kommentare
    Strukturelemente im Überblick
  • 18. Erfahrungen und Erkenntnisse
    • Sehr große Nutzungszahlen (bis zu 980 Besuche pro Tag)
    • Positives Feedback zum Angebot
    • Große Bereitschaft, sich als registrierte/r Nutzer/in einzutragen
    • Lehrer nahmen anonym teil (Wikipedia-Prinzip)
    • Viele Nutzer/innen trauten sich nicht, Beiträge zu bearbeiten
    • Viele Nutzer schrieben lieber Kommentare (Start: 49 Artikel, Ende: 9 neue Artikel und 75 Kommentare)
    • Wenige aktive Nutzer/innen (9 Beiträge von 5 Nutzer/innen, 90-9-1 Regel)
  • 19.
    • Abschlussprüfung Mai 2009:
    • 7090 Mediengestalter/Innen
    • 2316 Drucker/Innen
  • 20. Lessons Learned (1) Hemmschwelle beim Bearbeiten und Anlegen neuer Wiki-Seiten Kein Austausch in Diskussionsforen, Kommunikation nur im Wiki Intensive Arbeit bei leeren Seiten (weniger Vorstrukturierung) Mehr Einleitung zur Arbeit mit Wiki (als Text und Mediacast) Keine Diskussions-Foren, synchroner Austausch am Anfang und am Ende Weniger Aufgabenstrukturierung (neue Themen als Platzhalter)
  • 21. Lessons Learned (2) Probleme mit der Orientierung (neue Beiträge und Kommentare) Geringe Rücklaufquote bei der Umfrage Twitter-Einsatz (neue Wiki-Beiträge) Umfrage vor der Prüfung Hohe Akzeptanz und Partizipation Erweiterung des Angebotes
  • 22. Das neue Angebot zur Prüfungsvorbereitung Fachrichtungsspezifische Prüfungsthemen für Mediengestalter/Innen und Drucker/Innen Prüfungsthemen im Bereich Kommunikation/Fachenglisch für Mediengestalter/Innen 1 2 Kooperieren
  • 23. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Kontakt: Forschungsprojekt „Mediencommunity 2.0“ Ilona Buchem E-Mail: [email_address] Twitter: mediendidaktik Thomas Hagenhofer Email: [email_address] Twitter: mediencommunity

×