Your SlideShare is downloading. ×
0
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Soziale Netzwerke im Versicherungsvertrieb – Digital noch näher am Kunden

984

Published on

Social Media@Versicherungsvertrieb – Und es geht doch! …

Social Media@Versicherungsvertrieb – Und es geht doch!
Social-Media-Einsatz im Versicherungsvertrieb - Zentral unterstützt, dezentral erfolgreich – vertriebsunterstützende Maßnahmen kurz vorgestellt

Published in: Economy & Finance
0 Comments
3 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total Views
984
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
3
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb – Digital noch näher am Kunden Henning Meyer, Sparkassen-Versicherung Sachsen
  • 2. Wir versichern Sachsen. Rund 4 Mio. Einwohner. Über 1,1 Mio. Verträge. 400 Außendienstler in 60 Agenturen. Thema / Autor Seite 2
  • 3. Wir sind die Versicherung der Sparkassen. 400 Außendienstler betreuen 4.000 Berater. Flächendeckendes Agentur- und Filialnetz. Thema / Autor Seite 3
  • 4. Nur noch 30% der Bankkunden sind reine Filialnutzer. Nur noch 1-2 mal im Jahr kommt der Kunde in seine Filiale. Jede Woche nutzt er sein Homebanking. Vor dem Versicherungsabschluss informieren sich 40% online. Quelle: Daten OSV 2013, Bild Sparkasse Hanau 2014
  • 5. Facebook: 27 Mio. monatl. aktive Nutzer. Youtube: 38 Mio. monatl. aktive Nutzer. Durchschnittsalter auf Facebook: ~40 Jahren. Social Media beeinflusst 7,1 % der Finanzdienstleistungsentscheidungen. Quellen: Alex Wunschel 2014, Focus 2913, German Social Media Consumer Report 2012/2013
  • 6. Agentur-Ziel: Geschäft aus dem Internet Leads aus Persönlichen Profilen/Bewertungsportalen Leads bekommt man eher aus privaten Profilen als aus Seiten. Eine Facebook-Seite erfährt relativ wenig über die Nutzer. Bei Xing, Facebook, Google+ und LinkedIn kann man sich profilieren! Portale nutzen (WhoFinance, yelp, finde-deinen-makler, kennstdueinen). GooglePlaces hat hohen Einfluss auf Google Suche. Bessere Bewertungen durch Interaktion auf Portalen und GooglePlaces. Wer Berater sucht, will auch was an seiner Absicherung ändern! Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 6
  • 7. Agentur-Ziel Imagebildung über Facebook-Seiten Arbeitgeber Versicherungsspezialist intern extern Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 7
  • 8. Spielregeln bei Facebook für die Agenturen Halten Sie sich an die Gesetze (Urheber, Impressum etc.). Halten Sie sich an die unternehmensintern veranlassten Regularien. Achten Sie auf Qualität in Beiträgen. Berichtigen Sie Fehler und bleiben Sie aktuell. Ehrlich währt am längsten! Bewahren Sie Ruhe bei kritischen Beiträgen und antworten freundlich. Legen Sie die operative Verantwortung und die Eskalationswege fest. Betreiben Sie Monitoring (wenigstens über kostenlose Google Alerts). Seien Sie persönlich und sprechen Sie die Sprache Ihrer Fans. Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 8
  • 9. Eigene Facebook-Seiten der Agenturen – Standards Mitarbeiter-App Bedarfscheck-App Zentraler Content H&B Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 9
  • 10. Lokaler Content macht die Agentur-Seite aber erst persönlich und wird durch zentralen unterstützt. Zentrale Seite liefert Anregungen für Posts. Youtube liefert Filme. Gemeinschaftstipps aller FB-Admins über Facebook-Gruppe. Unternehmens-Blog liefert Content. Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 10
  • 11. Sascha Lobo: "Euer Internet ist nur geborgt! … Nur auf einem Blog kann man machen, was man möchte." • Corporate Blog der SV Sachsen als eigenständiger Kanal für aktuelle Themen und Quelle für die Agenturen Inhalte: • Neues & Tipps: aktuelle Informationen rund um das Thema Versicherungen. • Karriere: Tipps rund um das Thema berufliche Entwicklung. • Persönliches: persönliche Erfahrungsberichte von Mitarbeitern rund um das Unternehmen. Quelle: Spiegel Online 17.04.2012 Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 11
  • 12. 60% der Sachsen sind Sparkassenkunden, aber nur 40% der jungen Erwachsenen. Quelle: Daten OSV 2013, Bild DSGV 2012
  • 13. Youtube-Kanal Video wirkt! http://youtu.be/MgzpBJD4gkA Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 13
  • 14. Monitoring ist auch für Agenturen unerlässlich <Ort>, Versicherung Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 14
  • 15. Legen Sie die Eskalationswege fest Liken Sie Post wird gelöscht! Spam Nein Möchten Sie antworten? positiv Ja Sie erhalten eine Reaktion negati v Wer gibt die Kritik? Start Wollen Sie Mehrwert bieten? Kunde/ NichtKunde Nörgler Ja Nein Posten Sie Ihren Mehrwert. Bedanken Sie sich! Kommentar ohne Beleidigung Ja Keine Reaktion Kommentar mit Beleidigung Ja Post wird gelöscht! Ist die Kritik berechtig? Ja Info über weiteres Vorgehen. Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Nein Korregieren Sie ihn höflich. Seite 15
  • 16. Eigene Facebook-Seiten der Agenturen Ziele: • Kein direkter Verkauf. • Dialogangebot für Sparkassen-Mitarbeiter und Kunden. • Imagebildung als Berater und Arbeitgeber. Spielregeln: Zur Vermeidung optischer und juristischer Fehler. • Gestaltungshinweise zum Erscheinungsbild, Inhalten und Impressum • Agenturleiter muss einen zielgruppengerechten web-affinen Mitarbeiter für die laufende Betreuung stellen können • Agenturleiter und Mitarbeiter müssen privat bei Facebook aktiv sein • Teilnahme und Abschluss eines „Social Media Führerscheines“ • Freischaltung und Gestaltung der eigenen Agentur-Seite nach Abnahme nur mit Vorlagen der Sparkassen-Versicherung Sachsen Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 16
  • 17. Digitale Erleuchtung: Internet wird mobil! Papstwahl 2005 Quelle: Spiegel Online 15.03.2013 Papstwahl 2013
  • 18. Die Agentur muss auf dem Smartphone präsent sein. mobiler Auftritt Apps QR-Code Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 18
  • 19. Eine eigene Service-App (bspw. über http://www.appconfector.de/) Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 19
  • 20. QR-Code auf Flyern, Plakaten etc. Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 20
  • 21. Facebook kann klappen … Thema / Autor Quelle: Facebook App "Allianz vor Ort", 28.01.2014 Seite 21
  • 22. … aber nicht überall! Thema / Autor Quelle: Facebook App "Allianz vor Ort", 28.01.2014 Seite 22
  • 23. Die sozialen Netzwerke beanspruchen Zeit… VIEL ZEIT! Und Facebook ist auch nicht kostenlos!  Aktives Netzwerken erfordert einen Gesamtaufwand von mind. 20 Wochenstunden.  Nur viral erreicht man bei Facebook nicht jeden, Facebook Ads kosten allerdings Geld. Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 23
  • 24. Zentrale Facebook-Seite als Agenturunterstützung. 11.000 Facebook-Fans. Reichweite bis 500.000 Personen pro Monat.
  • 25. „Meine Agentur“ in der Facebook-Seite der Sparkassen-Versicherung Sachsen Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 25
  • 26. „Meine Agentur“ in der Facebook-Seite der Sparkassen-Versicherung Sachsen Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 26
  • 27. 11.000 Facebook-Fans. Zentrale Maßnahmen können die Reichweite bis 500.000 Personen pro Monat. Agenturen vor Kontakte. Und gut für persönlicheOrt einbinden.
  • 28. Fazit Soziale Netze sind eine Chance für Agenturen. Erster Schritt sind private Profile bei Xing, Facebook, Google+ und LinkedIn. Aktive Nutzung von Bewertungsportalen und GooglePlaces ergänzt das. Eine Facebook-Seite der Agentur kann das Image fördern. Soziale Netze kosten aber Zeit und Geld. Geduld und regelmäßiger interessanter Content ist nötig. Ein Blog und Youtube liefern eigene Inhalte für die Seite. Ohne Unterstützung der Direktion ist das eine große Herausforderung. Direktionsseiten können aber auch Agenturen unterstützen. Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 28
  • 29. Vielen Dank /svsachsen http://www.sv-sachsen.de/google+ @svsachsen /meyermobil http://www.henning-meyer.de @humeyer Soziale Netzwerke im Ausschließlichkeitsvertrieb. - Digital noch näher am Kunden. / Henning Meyer Seite 29

×