Your SlideShare is downloading. ×

Simulationsbasierte Planung der Lieferkette

580

Published on

Globale, kollaborative Produktionsprozesse sorgen oft für hohe Komplexität in der taktischen Planung. …

Globale, kollaborative Produktionsprozesse sorgen oft für hohe Komplexität in der taktischen Planung.
In dem Vortrag werden Lösungsansätze beschrieben, die auf dem intensiven Einsatz von Szenarien und Prozesssimulation basieren. Für die Umsetzung wird beispielhaft das Horus Social BPM Tool verwendet.

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
580
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
12
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Komplexität und Unsicherheit im Griff: Simulationsbasierte Planung der Lieferkette1
  • 2. GliederungKomplexität und Unsicherheit im Griff  Komplexität und Unsicherheit in der Lieferkette  Zunahme von Komplexität und Unsicherheit in der Lieferkette  Überlegungen zu einem Lösungsstrategie-Mix  Planungsorientierte Lösungsstrategien  Kollaborative Planung von Liefernetzwerken  Modellbasierte Strategische Planung  Modellbasierte Taktische Planung  Simulation von Supply Chain-Prozessen und ihrem Umfeld  Simulationsrelevante Modellbestandteile  Multidimensionale Auswertung der Simulationsergebnisse (Dashboard)  Schnelle Umsetzung taktischer Verbesserungen mit BPM  Prozessentwicklung mit der Oracle BPM Suite  Zusammenfassung und Fazit2 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 3. EinführungZunahme von Komplexität und Unsicherheit Konzipierte Inhärente Auferlegte Unnötige Komplexität Komplexität Komplexität Komplexität Globalisierung T R Virtualisierung E N D Volatilität S Produktvielfalt Höhere Finanzielle Operative Strategische Gewalt Risiken Risiken RisikenQuellen:[R. A. Rudzki und R. J. Trent: Next level supplymanagement excellence, J. Ross Publishing, 2011][SCM-Abbildung: GS1 Switzerland]3 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 4. EinführungÜberlegungen zu einem Lösungsstrategie-Mix Monitoring Geschäftsprozesse Planung Business Activity Monitoring über die • Qualifikation, Motivation, Inspiration gesamte Supply Chain hinweg der Mitarbeiter verbessern Kollaborative Planung von Lfd. Messung der Business Performance Liefernetzwerken • Geschäftsprozesse vereinfachen und standardisieren Schnelle Erkennung und Behandlung Integration von strategischer und • Vorrang für Lean-Verfahren und von Ausnahmesituationen taktischer Planung –Technologien Monitoring mündet in eine laufende Vorausschauende Planung • Verträge standardisieren Prozessverbesserung (Predictive Planning) • Wenige strategische Partner über die Erstellung und lfd. Bewertung von gesamte Supply Chain hinweg Planungsszenarien • Vereinfachte Beschaffungssysteme für „Billigartikel“ Produkt-Design Risiko• Komplexität und Vielfalt der Komplexität • Definierter Risikomanagement-Prozess Produkte reduzieren + • Geringe Latenz von der Erkennung eines• Standardisierung und Unsicherheit Risikos bis zur Behandlung Wiederverwendung von • Vorrang für die Vermeidung von Risiken, Komponenten vermindern z.B. durch vorausschauendes Lieferanten-• Kompletten Lebenszyklus + managen Monitoring, Flexibilisierung der Supply berücksichtigen Chain, vorausschauende Risikometriken4 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 5. Planungsorientierte LösungsstrategienKollaborative Planung von Liefernetzwerken Integrierte strategische und taktische Planung OEM-Partner Lieferant Kunde Forschung & Produkte Produktions- Marketing Globales Entwicklung verfahren Liefer- netzwerk Integrierte strategische und taktische Planung5 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 6. Planungsorientierte LösungsstrategienModellbasierte Strategische Planung Modellierung – Realisierung Best – Monitoring - Verbesserung SCOR-Modell Practice- Referenz- modelle Kennzahlen -modell Ziel- modell SWOT- Strategie- Geschäftsprozess- Modell modell architektur-Modell Leistungs -modell Risiko- modell6 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 7. Planungsorientierte LösungsstrategienModellbasierte Taktische PlanungModellierung – Realisierung Best Practice- – Monitoring - Verbesserung Referenzmodelle Ressourcenm. Rollenmodell Objekt- Kennzahlen modell Organisations- -modell modell Strategische Realisierung Planung (BPM) Regel- modell Ablaufmodell Risiko- modell Social Simulation BPM (Varianten)7 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 8. Modellbasierte Taktische PlanungPraxisbeispiel: Kernprozesse8 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 9. Modellbasierte Taktische PlanungPraxisbeispiel: Versandprozess9 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 10. Simulation von Supply Chain-ProzessenSimulationsrelevante Modellbestandteile Organisations- Ressourcenmodell modell Ressourcen • Verfügbarkeit Rollen • Intensität • Kosten/ZE (Nutzung, Rüsten) Durchführung / • Qualität • Fehlerrate Verantwortlichkeit Mitarbeiter • Verfügbarkeit • Intensität Durchführung • Kosten/ZE • Qualität Objekt- Verbindung • Kostenverteilung modell Ablauf- • Wahrscheinlichkeit modell Aktivität Typisierung der • Kosten und Zeiten Objektspeicher (Bearbeitung, Transport) • Zeiten • Wertschöpfung • Ausführungssteuerung • Qualität Objektspeicher • Fehlerrate • Kapazität • Entnahmestrategie • Lagerkosten • Qualitätsveränderung Verfeinerung10 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 11. Simulation von Supply Chain-ProzessenMultidimensionale Ergebnisauswertung (Dashboard)11 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 12. Simulation von Supply Chain-ProzessenMultidimensionale Ergebnisauswertung (Dashboard)12 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 13. Umsetzung taktischer Verbesserungen mit BPMProzessentwicklung mit der Oracle BPM Suite BPMN- Modelle Business- Anforderungen (LoB-) Spezifische BPM Studio BPMN- Horus (business view) Modelle Business Process Modeler & Composer Knowledge BPM Studio Bases (IT view) Rollen Unternehmens- Business Human Tasks architekt Manager Business Rules Web Services SOA-Adapter & -Transformationen Business- Business- Analyst Anwender Business- Process Katalog Portal Prozess- Entwickler ingenieur14 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011
  • 14. Zusammenfassung und FazitKomplexität und Unsicherheit im Griff  In der Industrie und im Handel ist die operative Supply Chain-Planung durch gängige ERP-Systeme gut unterstützt.  Die zunehmende Komplexität und Unsicherheit in der Lieferkette erfordert leistungsfähige Instrumente in der strategischen und taktischen Planung.  Modellierung, Simulation und Monitoring von Supply Chain-Prozessen stellen gemeinsam einen interessanten Lösungsansatz in der taktischen Supply Chain-Planung dar.  Die in der Umsetzung taktischer Pläne geforderte Flexibilität und Wirtschaftlichkeit bieten moderne Business Process Management- Technologien. Eine effiziente Anwendung setzt jedoch „BPM readyness“ voraus.15 © 2011 PROMATIS software GmbH 22. November 2011

×