Social Media treibt uns
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Social Media treibt uns

on

  • 726 views

Seminar der Rhein-Zeitung: von Journalisten für Journalsten.

Seminar der Rhein-Zeitung: von Journalisten für Journalsten.

Statistics

Views

Total Views
726
Views on SlideShare
721
Embed Views
5

Actions

Likes
2
Downloads
12
Comments
0

2 Embeds 5

https://si0.twimg.com 4
http://tweetedtimes.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Social Media treibt uns Social Media treibt uns Presentation Transcript

  • Social Media treibt unsSeminar der Rhein-Zeitung von Journalisten für JournalistenJuli 2012Marcus Schwarze, Leiter Digitales, Mitglied der ChefredaktionLars Wienand, Redakteur Social Mediahttp://vimeo.com/44801709
  • Seminar Unser Tag heute 10 Uhr Marcus Schwarze: Herzlich Willkommen! Kurzvorstellung Volles Programm – volle Unterbrechung jederzeit möglich Kurzeinführung 10.15 Uhr Lars Wienand: Was Social Media bedeutet 11.45 Uhr Per Skype zu Gast: Twitter-Isa 12.15 Uhr Per Hangout zu Gast: Google-Frischkopp 13.00 Uhr Mittagspause 14.00 Uhr Lars Wienand/Marcus Schwarze: Praktische Übungen 15.30 Uhr Marcus Schwarze: Social-Media-Regeln 16.00 Uhr Marcus Schwarze: Social-Media-Werkzeuge 17.00 Uhr Ende der Veranstaltung http://www.youtube.com/watch?v=H61WvxOm1AM&feature=player_embedded07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 2
  • SeminarGast-WLAN Benutzername: Kennwort:Twitter-Hashtag #rzsem12 Bitte vor Fotoveröffentlichung die Abgebildeten befragen „Internes bleibt bitte intern“
  • Seminar Die Rhein-Zeitung 13 Lokalausgaben Printauflage 213.496 (gegenüber Vorjahr: minus 2,08 %) Online, April 2012: 1,9 Mio. Visits (+32 %) 2,500,000 12,000,000 2,000,000 10,000,000 9,7 Mio. Pis 8,000,000 1,500,000 (+43 %) 6,000,000 1,000,000 4,000,000 E-Paper 500,000 Visits Gesamt 2,000,000 PIs Gesamt 5571 Abos 0 0 May 10 May 11 Jul 10 Sep 10 Nov 10 Jul 11 Sep 11 Nov 11 Jan 10 Mar 10 Jan 11 Mar 11 Jan 12 Jan Apr Jul Oct Jan Apr Jul Oct Jan App: 564 Abos* 10 10 10 10 11 11 11 11 1207.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 4
  • Seminar 20 Prozent der Leser kommen über Links auf Rhein-Zeitung.de Herkunft Online-Leser Nur noch 47 Prozent aller Leser kommen direkt zu uns Ein Drittel unserer Online-Leser kommt über Google & Co. Ein Zehntel der Online-Leser kommt über Facebook/Twitter Ein Zehntel kommt über „Links irgendwo im Web“ zu uns Zum Vergleich „Zeit Online“: 5 Prozent Reichweite via Social Media => Social Media hat eine Bedeutung, sollte aber für die Generierung von Leserinteresse und Reichweite nicht überschätzt werden07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 5
  • Seminar 3. Monitoring Google+ Feb. :1939 Mai : 2176 Juni: 218607.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 6 (inkl. Doppelte)
  • Seminar Bedeutung der inhaltlichen Qualität von Twitter und Co. Twitter und Co. sind für die Rhein-Zeitung wie eine extra Agentur neben dpa & Co - Unsere Augen und Ohren im RZ-Land - Schneller Überblick über Nachrichten aus der Region dank der Listenfunktion von Twitter - Hauptaccount @rheinzeitung ist Einfallstor für Leser, uns Beobachtungen mitzuteilen07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 7
  • Seminar Bedeutung der inhaltlichen Qualität von Twitter und Co. Evakuierung eines Jahrmarkts mit 50.000 Besuchern in Bad Kreuznach Nach Bombendrohung, Redakteur war schon im Feierabend Rekrutierung07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 8
  • Seminar Spielerischer Umgang mit Nachrichten07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 9
  • Seminar Gründe gegen Regeln • Neue Dienste zu nutzen gelingt nicht ohne Ausprobieren, Beispiel Storify • Im Netz entwickeln sich selbst erst die Regeln. Was geht, was nicht? Beispiele #Flash #LSR #Rheinstagram, 1 und 2 • Unterschiedliche Geschwindigkeiten des Lernens – Twitter: plus 37 Prozent gegenüber dem Vorjahr, aber immer noch ähnlich hohe Nutzerzahlen beim Videotext • Mitarbeiterschutz: Wo keine Regeln, kann auch niemand dagegen verstoßen • Wir könnten beim Anpassen der Regeln an die Realität nicht mit dem Tempo des Webs mithalten07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 10
  • SeminarDie wichtigsten Social-Media-Werkzeuge im Digitalen1. Die E-Mail Per Mail als Redaktion tatsächlich erreichbar sein (vgl. RZ vs. SPON/FAZ) Darüber transparent auch nicht erreichbar sein (Abwesenheitsassistent)2. Tatsächlich etwas mit Kompetenz zu sagen haben: Linkschleuder? Unterhaltung? Kommunikation? Absender Praktikant?3. Digital lesen können: Was herein kommt, muss Konsequenzen haben Beispiel Neuwieder Fanmeile, Gedichte, Leserfotos
  • Seminar Werkzeuge im Digitalen und Food for Thought • Tweetdeck • search.twitter.com • Favstar.fm • Bookmarklet pinboard.in mit • Sascha Lobos Favoriten Twitter-Fave-Verknüpfung • Bambuser • Google Encrypt • Twitterfeed • Geofeedia, lokaler.de • ifttt • Twitpoll • Storify • Marathonläufe • Google Docs für Kennwörter • http://www.dugunheissthochzeit.de • LastPass für Kennwörter • Berlinfolgen.de • Kurzlinkdienste (bit.ly, domai.nr) • Youtube.com/rheinzeitung • Picfog • Vuvox.com • Etherpad • Snapbird • Refollow • Rheinstagram07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 12
  • Seminar Twitter als Netzwerk seriöser Quellen … zu 95 Prozent07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 13
  • Seminar Twitter als Netzwerk seriöser Quellen … zu 95 Prozent Der Unterschied: ein kleines L, kein großes i im Nachnamen „Verified“-Account Inzwischen erscheint beim Fake-Acount der Zusatz „fictional“07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 14
  • Seminar Entwicklung und Erforschung neuer Dienste Live-Übertragung via iPhone und Bambuser Kernsatz ab 1:40 min: „Ich bin kein Held, ich bin ein ganz normaler Mann wie jeder Schlosser, Bäcker oder sonst jemand, der einen handwerklichen Beruf ausführt“ http://bambuser.com/v/218210807.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 15
  • Seminar In Twitter ist die Rhein- Zeitung die zu 100 Prozent seriöse Quelle Medienmarken (oben) und personalisierte Konten (unten): „Wir sind die mit journalistischem Anspruch“07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 16
  • Seminar Medien 2014 Anonyme Themenhinweise (siehe briefkasten.stern.de und bild-deckt-auf.de) -> Sparversion: Eintragen eines Ansprechpartners auf der Website. Wie ist Ihre Zeitung eigentlich online ansprechbar? Name? Kontakt? Oder großes Formular? Kollaboration der Medien: Onliner vernetzen Deutschland, erstellen Listen, verteilen Arbeit wie zum Beispiel eine gemeinsame Grafik Neue Zusammenführung überregional interessanter, herunterzoombarer Themen. Das kann (noch) kein Facebook, Twitter, Google+; aber sie kommen dahin. Mit einem Verständnis von Partnerschaft, Teilen und gegenseitigem Korrigieren gelingt das den Online-Redaktionen der Zeitungen und den vielen neuen Diensten gemeinsam.07.07.2012 Marcus Schwarze, Rhein-Zeitung 17