Your SlideShare is downloading. ×
0
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Lwk 1
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Lwk 1

726

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
726
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
3
Actions
Shares
0
Downloads
2
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. Herzlich Willkommen zum 1. LWK Roundtable “Neue Ideen für ein modernes und lebenswertes Kirchheim”
  • 2. Unsere Themen  Wie und warum hat sich die LWK gegründet?  Neue Ideen für ein modernes und lebenswertes Kirchheim  Überdeckelung der Staatsstraße  Warum sind wir gegen die Öffnung der Heimstettener Straße als Bustrasse  Geothermie – Chance für unsere Zukunft  Veranstaltungen und Ausblick 2007  Fragen und Diskussion
  • 3. Wie und Warum hat sich die LWK gegründet? Bürgerinitiative Bürgerinitiative Bürgerinitiative “Bessere Ortsmitte” “Bustrasse” “Mobilfunk”
  • 4. Wie und Warum hat sich die LWK gegründet? Wählervereinigung Bürgerinitiative Bürgerinitiative Bürgerinitative Lebenswertes Kirchheim “Gegen Bustrasse” Mobilfunk Bessere Ortsmitte
  • 5. Wie und Warum hat sich die LWK gegründet? Mehr Mitbestimmung und Wählervereinigung mehr Transparenz Kirchheim Lebenswertes für den Bürger
  • 6. Organisation  Lebenswertes Kirchheim e.V. (LWK)  12 Gründungsmitglieder  Vorstand  Zur Zeit 45 Mitglieder  Mitgliedsbeitrag 20,- Euro im Jahr (Jugendliche, Schüler, Studenten, Rentner frei)
  • 7. Arbeitskreise Seniorenarbeit Ortsentwicklung Bildung, Kultur und Verkehr und Sport Ziele, Visionen Nutzen, Werte Wirtschaft und Finanzen Umwelt Jugendarbeit
  • 8. Unsere Vision  Kirchheim soll eine der Gemeinden mit der besten Lebens- und Wohnqualität  im Landkreis München werden
  • 9. Unsere Ziele und Themen  Bessere Ortsmitte  Keine Öffnung der Heimstettener Straße, die geplante Bustrasse lehnen wir ab  Weniger Verkehr, sichere Schulwege  Alternative Energiekonzepte, wie z.B. Geothermie, Sonnenenergie  Herabsetzung der Emissionen, hervorgerufen durch Mobilfunk, Lärm und Abgase  Kommunale Maßnahmen zum Klimawandel
  • 10. Unsere Ziele und Themen  Bessere Ortsmitte  Keine Öffnung der Heimstettener Straße, die geplante Bustrasse lehnen wir ab  Eigene Vertretung Weniger Verkehr, sichere Schulwege  Alternative Energiekonzepte, wie z.B. Geothermie, im Gemeinderat Sonnenenergie  Herabsetzung der Emissionen, hervorgerufen durch Mobilfunk, Lärm und Abgase  Kommunale Maßnahmen zum Klimawandel
  • 11. Abgrenzung zu anderen Parteien  Fokus auf Kirchheim  Keine Altlasten  Keine Machtpolitik  Offen für neue Ideen  Ziele und Visionen
  • 12. Abgrenzung zu anderen Parteien  Fokus auf Kirchheim  Keine Altlasten Die LWK steht für ein  Keine Machtpolitik modernes  Offen für neue Ideen Kirchheim und lebenswertes  Ziele und Visionen
  • 13. Warum eine Bessere Ortsmitte ? Ortsmitte- planung
  • 14. Warum eine Bessere Ortsmitte ? Wirtschaft Vorhandene Verkehr Struktur Ortsmitte- Regionaler Umwelt planung Wettbewerb Klimawandel Be- Roadmap völkerungs- entwicklung
  • 15. Warum eine Bessere Ortsmitte ? Wirtschaft Vorhandene Verkehr Struktur Wir sind für einen Ortsmitte- zeitgemäßenRegionaler kommunalen Umwelt Entwicklungsplan für Kirchheim! planung Wettbewerb Klimawandel Be- Zeitplan völkerungs- entwicklung
  • 16. Bessere Ortsmitte für ein lebenswertes Kirchheim Attraktivität für Familien ? Welches Verkehr aus dem Wachstumstempo? Ort fernhalten ? Ausschließen von sozialen Entstehung von Brennpunkten ? Arbeitsplätzen? Kommunale Entwicklungs- planung Entwicklung im Umland ? Eigene Energieversorgung ? Vorhandene Struktur und Ressourcen ? Zeitplanung? Natur und Umwelt ?
  • 17. Finanzierung Neue Ortsmitte Quelle : Flyer Deutsches Heim, DIBAG, DEMOS Stand November 2006
  • 18. Finanzierung Neue Ortsmitte – Wie? Objekt Gesamtkosten Gemeinde Bauträger Bürgerhaus 6 ? ? Rathaus 11 ? ? Schulen/Turnhalle 19 ? ? Kindergärten ? ? ? Straßen ? ? ? Gesamt 36 ? 13,4 Quellen der Angaben in Euro: Rathaus Feldkirchen für 5500 Einwohner: 11 Mio Realschule Aschheim für ca. 340 Schüler: 19,25 Mio Bürgerhaus Aschheim für ca. 900 Gäste: 6 Mio
  • 19. Finanzierung Neue Ortsmitte Die Finanzierung ist im städtebaulichen Vertrag zwischen Grundstückseignern und Gemeinde festgelegt!
  • 20. Finanzierung Neue Ortsmitte Wir stellen deshalbim städtebaulichen im Die Finanzierung ist den Antrag, die städtebaulichen Grundstückseignern und Vertrag zwischen Vertrag festgehaltene Gemeinde festgelegt! Finanzierung offen zu legen!
  • 21. Welchen Nutzen hat die Überdeckelung? Quelle : Flyer Deutsches Heim, DIBAG, DEMOS Stand November 2006
  • 22. Welchen Nutzen hat die Überdeckelung?
  • 23. Welchen Nutzen hat die Überdeckelung? Hier wächst Kirchheim auf 390 Meter zusammen
  • 24. Welchen Nutzen hat die Überdeckelung?
  • 25. Welchen Nutzen hat die Überdeckelung? Aktuelle Orts- mitteplanung Ausschnitt
  • 26. Welchen Nutzen hat die Überdeckelung?
  • 27. Welche Höhe haben die Gebäude auf dem Deckel? ca.5 m Information der Höhenangaben aus InfoContainer “Neue-Ortsmitte”
  • 28. Welche Höhen haben die Gebäude auf dem Deckel
  • 29. Wem nützt die Überdeckelung?  Bauträger bekommen günstigen Baugrund  Neubauten erhalten Lärmschutz  Staatsstraße wird 4-spurig ausgebaut Aber:  Bestehende Gebäude an Staatsstraße leiden weiterhin unter Lärm  Gebäude auf dem Deckel werden 5 Meter höher wie die bestehenden Bauten am Brunnen  Wartungskosten Tunnel?
  • 30. Geothermie für Kirchheim “Aber am Anfang...“ ...plante man ein Biomasse-Heizkraftwerk in der Nähe des Lindenviertels.
  • 31. Geothermie für Kirchheim “Meilensteine“  Geothermie eine Alternative zur Biomasseheizung 11.10.2004  Vortrag über Geothermie für die Kirchheimer Gemeinderäte am 02.03.2005  Geothermie für Kirchheim mit Schaltungsvorschlag 26.1.2006
  • 32. Geothermie für Kirchheim “Die Vorteile“  Keine giftigen Abgase wie CO2 oder Dioxin  Staub-, Russ-, Geruchsbelästigung gibt es nicht  Es fällt kein Sondermüll an  Keine große Logistik nötig (Lieferung, Entsorgung, Lagerung)  Unabhängige und unerschöpfliche Ressource  Nach Installation steht die Erdwärme mit geringsten Betriebskosten, nahezu kostenfrei zur Verfügung
  • 33. Geothermie für Kirchheim “Aktuelles“  Geothermiebohrrechte wurden an die Gemeinde Aschheim vergeben  Es besteht die Möglichkeit zum Wärmeverbund der Gemeinden Aschheim, Kirchheim und Feldkirchen  Gespräche über eine Gesellschaft und den Gesellschaftervertrag zur gemeinsamen Nutzung der Erdwärme laufen  In der Studie für gemeinsame Wärmeversorgung ist noch immer der Vorschlag für eine Biomasseverbrennungs- anlage für mittlere Lasten enthalten
  • 34. Geothermie für Kirchheim “Schaltungsvorschlag“
  • 35. Geothermie für Kirchheim “Beispiel Riem“
  • 36. Geothermie für Kirchheim “Keine Biomasse...“ ...deshalb unterstützen Sie uns, um die Vorteile der Geothermie ohne Biomasseverbrennung für Kirchheim zu erreichen!
  • 37. Bustrasse “Die aktuelle Planung”
  • 38. Bustrasse “Die aktuelle Planung”
  • 39. Bustrasse “Die aktuelle Planung”
  • 40. Bustrasse “Die aktuelle Planung”
  • 41. Bustrasse “Die Situation”
  • 42. Bustrasse “Die Situation”
  • 43. Bustrasse “Die Zukunft ?”  Ca. alle zwei Minuten fährt ein Bus  Höhere Gefährdung der Schulkinder  Lärmbelästigung der Senioren im Seniorenheim  Bustrasse ist erster Schritt für eine Öffnung der Heimstettener Straße für den öffentlichen Verkehr  Verschandelung der Erholungsfläche
  • 44. Bustrasse “Lösungswege”  Stoppen der aktuellen Planung  Bilden eines Arbeitskreises mit den betroffenen Bevölkerungsgruppen  Ausarbeiten einer Lösung, die eine weitere Gefährdung der Schulkinder und größere Lärmbelästigung der Senioren ausschließt  Zweites Bürgerbegehren
  • 45. Veranstaltungen 2007 Schüler-/Jugendwettbewerb  “Eine Vision für Kirchheim”  Alter: 14 bis 21 Jahre  Zeitraum bis 30.06.2007  Beste Idee wird mit ipod Nano prämiert und dem Gemeinderat als Vorschlag präsentiert  Infos ab Mitte Feb.2007 unter www.lebenswertes-kirchheim.de
  • 46. Veranstaltungen 2007/2008 “Workshops”  Ortsentwicklung  Schule & Bildung  Umwelt  Verkehr  Infrastruktur Kirchheim
  • 47. Veranstaltungen 2007/2008 “Infoveranstaltungen”  Ortsentwicklung  Bustrasse – Verkehrssicherheit für Schulkinder und Senioren  Korruption  Geothermie und andere regenerative Energien  Schule & Bildung
  • 48. Zusammenfassung  LWK ist organisiert und erfolgreich gestartet  Die Ortsmitteplanung ist veraltet und Bedarf einer zukunftsorientierten Anpassung (Entwicklungsplan)  Wir stellen den Antrag, dass die im städtebaulichen Vertrag festgehaltene Finanzierung von Rathaus, Bürgerhaus und Schule offen gelegt wird  Die Überdeckelung nützt nur den Bauträgern  Geothermie ist die große Chance für Kirchheim  Für die geplante Bustrasse benötigen wir eine andere Lösung. Der Schutz der Kinder und Senioren hat für uns höchste Priorität
  • 49. “Was wir alleine nicht schaffen... ...das schaffen wir dann zusammen.” (Xavier Naido) Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen und Diskussion?

×