Ingenieurbüro Lohmeyer
                                                                                      GmbH & Co. KG...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Situation PM10 am 28.1.2006                                                           GmbH & Co. KG...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Beurteilungswerte                                                                          GmbH & C...
Ingenieurbüro Lohmeyer
    Gliederung                                                                            GmbH & Co...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Konzentrationsniveaus                                                                 GmbH & Co. KG...
Ingenieurbüro Lohmeyer
PM10 Immissionssituation (1)                                                             GmbH & Co....
Ingenieurbüro Lohmeyer
PM10 Immissionssituation (2)                                                                GmbH & ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Stationen mit mehr als 35 Überschreitungen in 2005                                         GmbH & C...
Ingenieurbüro Lohmeyer
NO2- Immissionssituation (1)                                                              GmbH & Co...
Ingenieurbüro Lohmeyer
NO2- Immissionssituation (2)                                                              GmbH & Co...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Überwachung der Immissionssituation (1)                                                   GmbH & Co...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Überwachung der Immissionssituation (2)                                                   GmbH & Co...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Überwachung der Immissionssituation (3)                                                    GmbH & C...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Verursacher (1)                                                                         GmbH & Co. ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Besonderheit PM10 Emissionen                                                          GmbH & Co. KG...
Ursachen der PM10-Belastungen (1),                                                    Ingenieurbüro Lohmeyer
             ...
Ursachen der PM10-Belastungen (2)–                                                        Ingenieurbüro Lohmeyer
         ...
Ursachen der PM10-Belastungen (3)–                                                       Ingenieurbüro Lohmeyer
          ...
Ursachen der PM10-Belastungen (4)–                                                      Ingenieurbüro Lohmeyer
           ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Ursachen der PM10-Belastungen (5)                                                      GmbH & Co. K...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Einfluss der Bebauung (1)                                                                          ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Einfluss der Bebauung (2)                                                                       Gmb...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Einfluss der Bebauung auf PM10-Belastung (3)                                               GmbH & C...
Konzentration [µg/m³]




24.02.05
                                                                                       ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Einfluss der Meteorologie (2)                                                                      ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Einfluss der Meteorologie (3)                                                                      ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Einfluss der Meteorologie (4)                                                                    Gm...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Klappt schnelle Konz.-Senkung?                                                                     ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Einfluss Verkehrsfluss (1)                                                                    GmbH ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Wichtig                                                                                 GmbH & Co. ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Weiterführende Informationen                                                            GmbH & Co. ...
Ingenieurbüro Lohmeyer
Ende                                                                                  GmbH & Co. KG...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Vortrag Berlin Staedtetag Duering

351

Published on

Published in: Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
351
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Vortrag Berlin Staedtetag Duering

  1. 1. Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Aktuelle Ergebnisse zu Messungen der PM10- und NO2-Konzentrationen an Stadtstraßen und der Korrelation zu Verkehrs- und Wetterdaten Dr.rer.nat. Ingo Düring (ingo.duering@lohmeyer.de) 0351/8391411 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 1
  2. 2. Ingenieurbüro Lohmeyer Situation PM10 am 28.1.2006 GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 2
  3. 3. Ingenieurbüro Lohmeyer Beurteilungswerte GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Beurteilungsmaßstäbe für Luftschadstoffimmissionen nach 22. BImSchV (Auswahl verkehrsrelevante Schadstoffe) Komponente Beurteilungswert Zahlenwert in µg/m³ Jahresmittel Kurzzeit 200 (Stundenwert, max. 18 NO2 Grenzwert (2010) 40* Überschreitungen/Jahr) Benzol Grenzwert (2010) 5 - 50 (Tagesmittelwert, max. 35 PM10 Grenzwert (2005) 40* Überschreitungen/Jahr) Hinweis: Für NO2 gibt es bis 2010 noch Toleranzmargen. *: ,,alte‘‘ Grenzwerte NO2-JM = 80 µg/m³ Staub-JM = 150 µg/m³ 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 3
  4. 4. Ingenieurbüro Lohmeyer Gliederung GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden • Belastungssituation von PM10 und NO2 in Städten • Möglichkeiten zur Überwachung der Schadstoffbelastung • Wie groß ist Verkehrsanteil an der Luftschadstoffbelastung? • Welchen Einfluss hat die Straßengeometrie auf die Luftschadstoffbelastung? • Welchen Einfluss hat der Verkehrsfluss auf die Luftschadstoffbelastung? • Welchen Einfluss hat die Meteorologie auf die Luftschadstoffbelastung? 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 4
  5. 5. Ingenieurbüro Lohmeyer Konzentrationsniveaus GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 5
  6. 6. Ingenieurbüro Lohmeyer PM10 Immissionssituation (1) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden PM 10-Jahresmittel µg/m³ 40,0 34,2 31,5 30,0 30,0 27,5 25,6 25,4 Verkehr Hintergrund quot;Reinluftquot; 20,0 15,0 13,3 13,4 Hintergrund stadtnah 10,0 0,0 2001 2002 2003 Arithmetisches Jahresmittel der PM 10-Immission über alle Verkehrsstationen (BRD) sowie über die 15 am wenigsten belasteten (Reinluft) und alle stadtnahen Hintergrundstationen für die Jahre 2001, 2002 und 2003. Quelle: UBA 2004 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 6
  7. 7. Ingenieurbüro Lohmeyer PM10 Immissionssituation (2) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Überblick über die Immissionssituation an den Verkehrsstationen in Deutschland für die Jahre 2001, 2002 und 2003 (Quelle: UMK) Parameter Einheit 2001 2002 2003 Stationen Anzahl 82 96 104 Jahresmittel (JM) über alle Stationen µg/m³ 30,0 31,5 34,2 Spannweite der Jahresmittel der Stationen µg/m³ 18,6 - 45,5 21,0 - 44,4 23,9 - 49,2 Verkehrsstationen mit JM > 40 µg/m³ Anzahl 7 8 23 Verkehrsstationen mit JM > 40 µg/m³ % 9 8 22 mittlere Anzahl der Tagesmittel (TW) >50 µg/m³ Tage 31 43 55 Spannweite Anzahl TW>50 µg/m³ Tage 4 - 117 8 - 111 11 - 132 Stationen mit mehr als 35 Überschreitungen Anzahl 27 54 74 Stationen mit mehr als 35 Überschreitungen % 33 56 71 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 7
  8. 8. Ingenieurbüro Lohmeyer Stationen mit mehr als 35 Überschreitungen in 2005 GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden 41 Stationen Quelle: UBA, 2006 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 8
  9. 9. Ingenieurbüro Lohmeyer NO2- Immissionssituation (1) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Jahr DD-Nord Leipzig-Mitte Chemnitz-Nord 2001 51 45 38 2002 44 49 38 2003 50 56 40 2004 47 51 35 2005* 45 52 37 NO2-Jahresmittelwerte [µg/m³] an sächsischen innerstädtischen Verkehrsstationen *=Jan. bis Nov. 2005 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 9
  10. 10. Ingenieurbüro Lohmeyer NO2- Immissionssituation (2) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Wir erwarten, dass an sehr stark befahrenen HVS mit dichter Randbebauung trotz Fortschritten in der Fahrzeugtechnik und Veränderungen in der Fahrzeugflotte der Grenzwert 2010 ebenfalls überschritten wird. 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 10
  11. 11. Ingenieurbüro Lohmeyer Überwachung der Immissionssituation (1) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden • 22. BImSchV legt bestimmte Anzahl von Messstationen in Abhängigkeit von der Einwohnerzahl der Stadt und der erwarteten Höhe der Luftbelastung fest. (Für eine Stadt mit 250.000 Einwohnern wird z.B. mindestens eine Messstation gefordert.) • Für den Aufstellungsort ist festgelegt, dass quot;Daten zu den Bereichen innerhalb von Gebieten und Ballungsräumen gewonnen werden, in denen die höchsten Konzentrationen auftreten, denen die Bevölkerung wahrscheinlich direkt oder indirekt ... ausgesetzt sein wird ...quot;. Mit einer Messstation, welche nicht am Ort der höchsten Konzentration (repräsentativ für einen Bereich von ca. 200 m² an einer Straße) in einer Stadt aufgestellt ist, kann deshalb nicht festgestellt werden, ob die Grenzwerte in dieser Stadt eingehalten sind!! 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 11
  12. 12. Ingenieurbüro Lohmeyer Überwachung der Immissionssituation (2) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden • Problem: Maßnahmen werden lediglich auf dem Straßenabschnitt im unmittelbaren Umfeld einer Messstation ergriffen. Überschreitung der zulässigen Grenzwerte auch auf anderen Straßenabschnitten? (auch bei der Durchführung lokaler Maßnahmen) • Abhilfe: Durchführung flächendeckender Konzentrationsberechnungen unter Berücksichtigung der örtlichen Verkehrs- und Durchlüftungsverhältnisse. Hierdurch besteht die Möglichkeit, nicht nur Stellen im Stadtgebiet mit den wahrscheinlich höchsten Konzentrationen (Belastungsschwerpunkte=hot spots) zu identifizieren, sondern flächendeckend die Überschreitungswahrscheinlichkeit zu beurteilen. Eine solche Untersuchung sollte auch dazu dienen, die geeignetsten Standorte für Messcontainer festzulegen. 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 12
  13. 13. Ingenieurbüro Lohmeyer Überwachung der Immissionssituation (3) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Netzmodell mit 3dim-Strömungs- und Bebauungsmodul Ausbreitungsrechnungen hot spots zur Identifizierung der höchst belasteten Stelle in der Straßenschlucht 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 13
  14. 14. Ingenieurbüro Lohmeyer Verursacher (1) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden • Die PM10-Konzentration an einer lokalen Straßenmessstelle setzt sich immer aus den Anteilen des lokalen Kfz-Verkehrs (Pkw, Lkw, LNfz, etc.), der städtischen Zusatzbelastung (städtischer Verkehr, Industrie, Hausbrand, Gewerbe, sonstiges) sowie des großräumigen Hintergrundes (regional, kontinental) zusammen. • Bei der Ableitung von Maßnahmen ist das Verursacherprinzip zu berücksichtigen (§ 47 Abs. 4 BImSchG), d.h. die Maßnahmen müssen unter Beachtung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit entsprechend der Beiträge der einzelnen Quellen bzw. Quellgruppen ausgewählt werden. • Aber: Schadstoffkonzentrationsverhältnisse ungleich Schadstoff- emissionsverhältnisse (Emissions- u. Ausbreitungsbedingungen) • Z.B. lassen sich circa ein Fünftel der gesamten Partikelemission in Deutschland auf den Straßenverkehr zurückführen, innerstädtisch werden aber ca. 1/3 bis ½ der gemessenen PM10-Belastung durch den Straßenverkehr verursacht! 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 14
  15. 15. Ingenieurbüro Lohmeyer Besonderheit PM10 Emissionen GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden PM10-Quellanteile / Straßenverkehr Motoremissionen Wiederaufwirbelung von Abrieben: Reifen, Fahrbahn, Kupplung, Bremsen Wiederaufwirbelung von Staubdep. (Atmosphäre, Fahrzeuge, sonstiges) 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 15
  16. 16. Ursachen der PM10-Belastungen (1), Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH & Co. KG Beispiel Frankfurter Allee Berlin Karlsruhe und Dresden DTV ca. 70.000 Kfz/d LKW-Anteil ca. 3% LSA2 (mittlere Störungen) zweiseitige dichte Randbebauung 50% Verkehrsanteil 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 16
  17. 17. Ursachen der PM10-Belastungen (2)– Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH & Co. KG Beispiel Bergstraße Dresden vor Ausbau Karlsruhe und Dresden > 13% Verkehr auf < 23% Ca. 40% Bergstraße städt. Auspuff ZB Ca. 64% Ferntransport Regional Ca. 60 % Auf/Ab 30% 70% LKW 1 Reifen, Bremsen, PKW 2 Straßenabrieb, Straßenstaub DTV ca. 19.000 Kfz/d; LKW ca. 13%; 6% Längsn.; HVS4; zweiseitig dichte Randbebauung ca. 30% Verkehrsanteil 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 17
  18. 18. Ursachen der PM10-Belastungen (3)– Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH & Co. KG Beispiel Neuenlander Straße in Bremen Karlsruhe und Dresden Ca. 11% Örtliche DTV ca. 45.000 Kfz/d Bautätigkeit Ca. 33% Verkehr LKW-Anteil ca. 12% LSA1_S2 (geringe Störungen aber stauender Verkehr) keine dichte Randbebauung Ca. 56% Ferntransport, Regional, Städtische Zusatzbelastung Ca. 50% Ca. 50 % Auf/Ab Auspuff 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 18
  19. 19. Ursachen der PM10-Belastungen (4)– Ingenieurbüro Lohmeyer GmbH & Co. KG Beispiel Berliner Straße in Nauen ohne OU Karlsruhe und Dresden Ca. 15% Ca. 40% lokaler Regionale und Verkehr städt. Zusatz- belastung DTV ca. 16.000 Kfz/d LKW-Anteil ca. 7% LSA3 (starke Störungen) dichte zweiseitige Randbebauung Ca. 45% Ferntransport 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 19
  20. 20. Ingenieurbüro Lohmeyer Ursachen der PM10-Belastungen (5) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Häufig an Straßen mit PM10-Grenzwertüberschreitungen: Ca. 50% bis 70% großräumige Hintergrundbelastung Ca. 10% bis 25% städtische Zusatzbelastung (auch Verkehr!!) Ca. 15% bis 40% lokaler Verkehrsbeitrag 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 20
  21. 21. Ingenieurbüro Lohmeyer Einfluss der Bebauung (1) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden WIND BERECHNUNGSPUNKTE (a) Abgasfahne bei Straße ohne Rand- 1.5 m bebauung. Gute Abführung der Schadstoffe. 12 m 12 m WIND (b) Abgasfahne in Straßenschlucht. Schlechte Abführung der Schad- stoffe. Diese rotieren mit dem Wirbel H in der Straßenschlucht und werden 1.5 m nur zögerlich vom Wind ausgetragen. B 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 21
  22. 22. Ingenieurbüro Lohmeyer Einfluss der Bebauung (2) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Abb. 2: offene Bebauung Abb. 3: enge geschlossene Bebauung – Fall 1 Abb. 4: mittelweite geschlossene Bebauung – Fall 2 Abb. 5: weite geschlossene Bebauung – Fall 3 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 22
  23. 23. Ingenieurbüro Lohmeyer Einfluss der Bebauung auf PM10-Belastung (3) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Kritischer DTV [1000 Kfz/d] Anteil Schwerverkehr am DTV 4% 6% 8% 10% Offene (Abb.2) Bebauung Abstand vom Fahrbahnrand offene Bebauung 1m 28 21 16 13 10m 41 30 24 19 30m 57 42 33 26 Geschlossene Bebauung Fall 1 enge Bebauung (Abb.3) 10,2 7,5 5,9 4,7 Fall 2 (Abb.4) 14,1 10,4 8,1 6,5 Fall 3 weite Bebauung (Abb.5) 21,8 16,1 12,5 10,0 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 23
  24. 24. Konzentration [µg/m³] 24.02.05 -10 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 110 120 130 140 150 160 170 180 190 200 01.01.03 08.01.03 15.01.03 22.01.03 29.01.03 05.02.03 12.02.03 19.02.03 26.02.03 05.03.03 12.03.03 19.03.03 26.03.03 02.04.03 09.04.03 16.04.03 PM10 städtischer Hintergrund 23.04.03 30.04.03 07.05.03 14.05.03 21.05.03 Einfluss der Meteorologie (1) 28.05.03 04.06.03 11.06.03 18.06.03 25.06.03 02.07.03 09.07.03 16.07.03 23.07.03 30.07.03 06.08.03 13.08.03 20.08.03 27.08.03 03.09.03 10.09.03 17.09.03 24.09.03 Verkehr 01.10.03 08.10.03 15.10.03 22.10.03 29.10.03 PM10 Lützner Straße minus städtischer Hintergrund 05.11.03 12.11.03 Große Variation der 19.11.03 Meteorologie und im 26.11.03 GmbH & Co. KG 03.12.03 Tagesmittelwerte wegen Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 10.12.03 17.12.03 Karlsruhe und Dresden 24.12.03 Variation in Vorbelastung, in Ingenieurbüro Lohmeyer Grenzwert 31.12.03 24
  25. 25. Ingenieurbüro Lohmeyer Einfluss der Meteorologie (2) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Südwestwind Ostwind PM10-Gesamtbelastung [µg/m³] 90 30 PM10-Verkehrsbeitrag [µg/m³] 60 20 PM10_WV PM10_ZB 30 10 0 0 0 1 2 3 4 5 6 7 8 0 1 2 3 4 5 6 7 8 HWR_WB HWR_WB Windrichtungsklasse Windrichtungsklasse Schadstoffferntransport, Schadstoffverfrachtung, Inversionen (Wetterlagen), Einfluss Bebauung 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 25
  26. 26. Ingenieurbüro Lohmeyer Einfluss der Meteorologie (3) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden 0 Winter 1 Sommer PM10-Gesamtbelastung [µg/m³] 100 100 PM10-Gesamtbelastung [µg/m³] 90 90 80 80 70 70 PM10_HV_K PM10_HV_K 60 60 50 50 40 40 30 30 20 20 10 10 0 0 -1 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 -1 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 Anzahl trockener Tage nach Niederschlag NA_NS_HN Anzahl trockener Tage nach Niederschlag NA_NS_HN 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 26
  27. 27. Ingenieurbüro Lohmeyer Einfluss der Meteorologie (4) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden 100 30 90 27 80 24 70 21 PM10_HV_K PM10_ZB 60 18 50 15 40 12 30 9 20 6 10 3 0 0 -1 0 1 2 -1 0 1 2 keine Inversion Inversion keine Inversion Inversion 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 27
  28. 28. Ingenieurbüro Lohmeyer Klappt schnelle Konz.-Senkung? GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden 200 190 180 Große Variation der 170 160 150 Tagesmittelwerte wegen 140 130 Variation in Vorbelastung, in Konzentration [µg/m³] 120 110 100 Meteorologie und im 90 80 Verkehr 70 60 50 40 Wirkung kurzfristiger 30 20 (von einem Tag auf den 10 0 -10 anderen) Verkehr reduzierender Maßnahmen 01.01.03 08.01.03 15.01.03 22.01.03 29.01.03 05.02.03 12.02.03 19.02.03 26.02.03 05.03.03 12.03.03 19.03.03 26.03.03 02.04.03 09.04.03 16.04.03 23.04.03 30.04.03 07.05.03 14.05.03 21.05.03 28.05.03 04.06.03 11.06.03 18.06.03 25.06.03 02.07.03 09.07.03 16.07.03 23.07.03 30.07.03 06.08.03 13.08.03 20.08.03 27.08.03 03.09.03 10.09.03 17.09.03 24.09.03 01.10.03 08.10.03 15.10.03 22.10.03 29.10.03 05.11.03 12.11.03 19.11.03 26.11.03 03.12.03 10.12.03 17.12.03 24.12.03 31.12.03 PM10 städtischer Hintergrund PM10 Lützner Straße minus städtischer Hintergrund Grenzwert ist unsicher 60 3500 55 50 3000 Aber: Abnahme der PM10- 45 GB von Werktags auf Konzentration [µg/m³] 2500 40 35 2000 Sonntags im Jahresmittel um KFZ/d 30 25 1500 ca. 30%; 20 15 1000 länger wirksame Verkehr 10 5 500 reduzierende Maßnahmen 0 0 senken Belastung deutlich Mo Di Mi Do Fr Sa So PM10 Regionaler Hintergrund (Collmberg) PM10 städtische Zusatzbelastung PM10 Verkehrsbeitrag L-Lützner Str DTV/10 Schwerverkehr 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 28
  29. 29. Ingenieurbüro Lohmeyer Einfluss Verkehrsfluss (1) GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Anteil Stand Tempolimit Konstant anteil Verkehrssituation [km/h] fahrt [%] [%] PM10-Auf/Ab [mg/km] PKW inkl. LNF SV Emissionsfaktoren AB>120 - 22 200 AB_120 120 22 200 Düring et al. (2004) AB_100 100 22 200 AB_80 80 22 200 (guter AB_60 60 22 200 Fahrbahnzustand) AB_StGo - 22 200 AO1 100 60 1 22 200 AO2 100 53 1 22 200 AO3 100 28 1 22 200 IO_HVS>50 60 46 1 22 200 Tunnel AB_100 100 10 200 Tunnel AB_80 80 10 200 Tunnel AB_60 60 10 200 Tunnel IO_HVS>50 60 46 1 10 200 HVS1 50 46 1 22 200 HVS2 50 52 1 30 300 HVS3 50 44 7 40 380 • Starke Abhängigkeit LSA1 HVS4 50 50 44 37 7 14 40 50 380 450 vom Verkehrsfluss LSA2 50 32 20 60 600 LSA3 50 28 26 90 800 IO_Kern 50 23 33 90 800 IO_NS_dicht 50 32 5 90 800 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 29
  30. 30. Ingenieurbüro Lohmeyer Wichtig GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Es sollte nach Umsetzung jedes LRP/AP ein ,,Beweissicherungsverfahren‘‘ durchgeführt werden, d.h. ein messtechnischer Nachweis mit wissenschaftlichen Mitteln (Messung und Auswertekonzept), ob die durchgeführten Maßnahmen zur Einhaltung der Grenzwerte führen! 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 30
  31. 31. Ingenieurbüro Lohmeyer Weiterführende Informationen GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden www.lohmeyer.de/aktuelles http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/luftqualitaet/de/werkstatt_feinstaub/ http://www.umweltbundesamt.de 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 31
  32. 32. Ingenieurbüro Lohmeyer Ende GmbH & Co. KG Karlsruhe und Dresden Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 24.02.05 Praktische Erfahrungen zur Verringerung der verkehrsbed. Luftschadstoffbelastung in Städten 32
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×