H e r zl ich                     W i llkommen                  Hans-Jürgen PorschVorstellung – Familienstand- Personalien ...
2Was bewegt mich zum ehrenamtlichen Engagement?
Seminare I und II              vom 11. - 12. Juni - vom 18. – 19. Juni und am 2. Juli 2012           an der ‚Volkshochschu...
Die neuen LOGO-Entwürfe für unseren Kunst- und Kulturverein                            Pappenheim e.V.                Entw...
Kunst – und Kulturverein Pappenheim e.V.                               Mitglieder:   83                               gegr...
Klosterstraße 14 = ‘K14 - ‚Haus der Bürger‘                                                        7Wo soll unsere Arbeit ...
Klosterstraße 14 = ‘K14 - ‚Haus der Bürger‘                                    Lageplan: Erdgeschoss                      ...
Klosterstraße 14 = ‘K14 - ‚Haus der Bürger‘                                      Lageplan: 1. Obergeschoss                ...
Östliche Fundamente bereits aus dem 14. Jahrhundert10Was macht unser Objekt so einzigartig?   Remise oder Freisitz an der ...
11Was macht unser Objekt so einzigartig?   Remise oder Freisitz als eine Art Wintergarten oder Speicher
12Was macht unser Objekt so einzigartig?   Wo gibt es das heute noch? Die betagten Haustüren von 1675
13Treppenaufgang und Handläufe im Originalzustand
14Was macht unser Objekt so einzigartig?   Bodenbelag der besonderen Art: Juramarmor aus dem 16. Jahrhundert
15Was macht unser Objekt so einzigartig?
16Was macht unser Objekt so einzigartig?                                         Einzigartig erhaltene Originalarbeiten au...
17Was macht unser Objekt so einzigartig?   Große, lichtdurchflutete Räume im 1.OG mit Stuckdecken
18Was macht unser Objekt so einzigartig?   Stuckverzierungen div. Decken - im Originalzustand 1675
19Was macht unser Objekt so einzigartig?   Mehrfarbige Originalfußböden im Zustand des 16. Jahrhunderts
20Was macht unser Objekt so einzigartig?   Ein seltenes Überbleibsel der alten Zeit: Verkleidung der Treppe
21Was macht unser Objekt so einzigartig?   Ein seltenes Überbleibsel der alten Zeit: Verkleidung der Treppe
22Was macht unser Objekt so einzigartig?   Unter die Haut: originale Wand-, Tür- u. Stützbalken des16. Jhdt.
Was macht unser Objekt so einzigartig?                                                   23                             Al...
Was macht unser Objekt so einzigartig?                                                 24             Original erhaltene T...
25Was macht unser Objekt so einzigartig?   Abfangen der durchhängenden Deckenbalken durch Stahlträger
Herausragende technische Problemlösungen zur Verfestigung der Deckenstatik                                                ...
27Was macht unser Objekt so einzigartig?   Spektakuläre Holzkonstruktionen im Mix von Alt und Neu
28Was macht unser Objekt so einzigartig?                                         Alte Öfen und Kachel-Öfen aus verschieden...
… die vermutete Laubhütte zur Feier des altjüdischen Laubhütten-Festes                                                    ...
Leit - Idee für das neue ‚Haus der Bürger – K14‘                                                   Motto:                 ...
Informationen                            Präsentationen,                        für Mutter / Baby                         ...
Stadt – Kirche – Grafschaft – Bürgerschaft                       sind die historisch gestaltenden Kräfte von Pappenheim.  ...
Räumlichkeiten des Hauses                                       Konzerte – Events - Unterhaltung          Externe Beratung...
Jung bis Alt             Lesen – Verstehen - ErinnernLiteratur – Text - Wissen    Jeden Tag ist K-14-Tag                  ...
NETZWERK                                                                                                                  ...
Der Standort des ‚Hauses der Bürger‘ ist optimal, da zentral an der Straße zur Burg gelegen -                     und mit ...
Aufruf, Einladung, Ideensammlung und mögliche Mitarbeiter für das ‚Haus der Bürger‘                                       ...
Vorläufige Arbeitskreise unter Leitung von Frau Christa SeuberthMutter / Kind / Familie   Ltg: Frau Uschi KreisslLiteratur...
Der Verein braucht finanzielle Hilfe auch von Außen - durch neue Mitglieder - Spenden – Sponsoren – Mäzene                ...
Wichtige Eckpfeiler erfolgreicher Arbeit :         Fundraising – Werbung – Öffentlichkeitsarbeit - Mitgliederwerbung   u.a...
Beispiele für die Arbeiten unserer Kollegen/-innen :               Veröffentlichung in der Regionalpresse: Weißenburger Ta...
www.kunstundkulturverein.pappenheim.info        www.didaktik-labor.de/W-Feld/W-KuKeV/W-KuKeV.htmlwww.didaktik-labor.de/W-F...
Herzlich Willkommen                               im ‚Haus der Bürger‘      in der Klosterstraße 14 in 91788 Pappenheim   ...
Vielen DankBis bald, meine Damen und Herren undbleiben Sie aktiv …         für        Ihre  Aufmerksamkeit              Ih...
Upcoming SlideShare
Loading in …5
×

Haus der Begegnung in Pappenheim 2012

1,391 views
1,270 views

Published on

Diese Powerpoint handelt zum einen von unserem Verein ( Kunst-und Kulturverein Pappenheim e.V. ) und dessen Anliegen,ein Haus der Bürger hier in dieser kleinen Stadt zu etablieren - weiter handelt die PPS von unserem bürgerschaftlichen Engagement hier in Pappenheim ( Nutzungskonzept für das HdB )- und zum anderen von einem wunderbaren Baudenkmal aus dem 17. Jahrhundert, das nun fertig restauriert mit Leben erfüllt werden soll. Da schwingen Emotionen pur mit ... so ist diese Show auch aufgebaut mit übereinanderliegenden Bildern auf Folien.

Published in: Education
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,391
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
343
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Haus der Begegnung in Pappenheim 2012

  1. 1. H e r zl ich W i llkommen Hans-Jürgen PorschVorstellung – Familienstand- Personalien 1
  2. 2. 2Was bewegt mich zum ehrenamtlichen Engagement?
  3. 3. Seminare I und II vom 11. - 12. Juni - vom 18. – 19. Juni und am 2. Juli 2012 an der ‚Volkshochschule der evangelischen Landjugend Bayern‘ in 91788 Pappenheim Veranstalter: Freiwilligenagentur des Landkreises Weißenburg - Gunzenhausen Fallstudie : ‚K-14 Haus der Bürger‘ Pappenheim 3Für welche Seminarreihe erstellen wir diese PPT - Demoshow? EFI - Seniortrainer/-in ……..
  4. 4. Die neuen LOGO-Entwürfe für unseren Kunst- und Kulturverein Pappenheim e.V. Entwürfe von Frau Christine Gschwandtner 5Wer sind wir – Darstellung der Initiatoren
  5. 5. Kunst – und Kulturverein Pappenheim e.V. Mitglieder: 83 gegründet: 2002 Sozialverträglicher = gestaffelter Jahresbeitrag 1. Vorsitzender: Eckhard Loock 2. Vorsitzender: Clemens Frosch Kassier: Michael Weiss Schriftführer: Hans-Jürgen Porsch Beiräte: Dorothee Bucka Bettina Balz Hilde Görtz Christine Gschwandtner Ursula Kreissl Gräfin Raily von der Recke Christa Seuberth Anna StrübelMichael Weiss – Kassier, Eckhard Loock – 1. Vorsitzender, H.-Jürgen Porsch – Schriftführer, Clemens Frosch – 2. Vorsitzender 6Wer sind wir – Darstellung der Initiatoren
  6. 6. Klosterstraße 14 = ‘K14 - ‚Haus der Bürger‘ 7Wo soll unsere Arbeit stattfinden
  7. 7. Klosterstraße 14 = ‘K14 - ‚Haus der Bürger‘ Lageplan: Erdgeschoss Eingang Remise = Freisitz 8Wo soll unsere Arbeit stattfinden
  8. 8. Klosterstraße 14 = ‘K14 - ‚Haus der Bürger‘ Lageplan: 1. Obergeschoss 9Wo soll unsere Arbeit stattfinden
  9. 9. Östliche Fundamente bereits aus dem 14. Jahrhundert10Was macht unser Objekt so einzigartig? Remise oder Freisitz an der ‚Altmühl‘ als Art ‚Wintergarten‘
  10. 10. 11Was macht unser Objekt so einzigartig? Remise oder Freisitz als eine Art Wintergarten oder Speicher
  11. 11. 12Was macht unser Objekt so einzigartig? Wo gibt es das heute noch? Die betagten Haustüren von 1675
  12. 12. 13Treppenaufgang und Handläufe im Originalzustand
  13. 13. 14Was macht unser Objekt so einzigartig? Bodenbelag der besonderen Art: Juramarmor aus dem 16. Jahrhundert
  14. 14. 15Was macht unser Objekt so einzigartig?
  15. 15. 16Was macht unser Objekt so einzigartig? Einzigartig erhaltene Originalarbeiten aus der Renaissance - Zeit. (Detail)
  16. 16. 17Was macht unser Objekt so einzigartig? Große, lichtdurchflutete Räume im 1.OG mit Stuckdecken
  17. 17. 18Was macht unser Objekt so einzigartig? Stuckverzierungen div. Decken - im Originalzustand 1675
  18. 18. 19Was macht unser Objekt so einzigartig? Mehrfarbige Originalfußböden im Zustand des 16. Jahrhunderts
  19. 19. 20Was macht unser Objekt so einzigartig? Ein seltenes Überbleibsel der alten Zeit: Verkleidung der Treppe
  20. 20. 21Was macht unser Objekt so einzigartig? Ein seltenes Überbleibsel der alten Zeit: Verkleidung der Treppe
  21. 21. 22Was macht unser Objekt so einzigartig? Unter die Haut: originale Wand-, Tür- u. Stützbalken des16. Jhdt.
  22. 22. Was macht unser Objekt so einzigartig? 23 Alles soll allen sicht- und begreifbar werden: Ein altes, betagtes Baudenkmal zeigt offen seine vielen Wunden - Narben und Prothesen!
  23. 23. Was macht unser Objekt so einzigartig? 24 Original erhaltene Türschlösser, Beschläge und Inventar aus alten Tagen
  24. 24. 25Was macht unser Objekt so einzigartig? Abfangen der durchhängenden Deckenbalken durch Stahlträger
  25. 25. Herausragende technische Problemlösungen zur Verfestigung der Deckenstatik 26Was macht unser Objekt so einzigartig?
  26. 26. 27Was macht unser Objekt so einzigartig? Spektakuläre Holzkonstruktionen im Mix von Alt und Neu
  27. 27. 28Was macht unser Objekt so einzigartig? Alte Öfen und Kachel-Öfen aus verschiedenen Epochen
  28. 28. … die vermutete Laubhütte zur Feier des altjüdischen Laubhütten-Festes 29Was macht unser Objekt so einzigartig?
  29. 29. Leit - Idee für das neue ‚Haus der Bürger – K14‘ Motto: mitmachen – mitgestalten – gemeinsam erleben ! Durch das ‚Haus der Bürger‘ sollen den Bürgern von Pappenheim, gleich welchen Alters, Religion oder Hautfarbe, den Besuchern aus Nah und Fern und allen interessierten Mitmenschen zum individuellen Nutzen und zur kulturellen Bereicherung verfügbar werden: Musikschule, Diskurse, Lesungen, Theater Sammlungen, Präsentationen Feiern, Firmen-Events Hilfestellungen für Jung und Alt, Familien, Jugendliche und Kinder und andere Veranstaltungen - gemäß dem Kalenderjahr. Dabei haben Informationen und Mitwirkung einen hohen Stellenwert, um die Vielfalt des bürgerlichen Lebens der Stadt Pappenheim in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gemeinsam zu gestalten und darzustellen. 30Welchen Bedarf wollen wir abdecken
  30. 30. Informationen Präsentationen, für Mutter / Baby Feiern für Kind / Jugendliche Vereine Familie Handel, Musikschule Gewerbe Stadtkapelle & Industrie K14 – das ‚‘Haus der Bürger‘ - für alle Bürger - und für ihre Gäste aus Nah und Fern ! Lebenshilfe und Diskurse für Migranten, Senioren & Junggebliebene - Senioren und die neuen Kommunikationsmöglich. 31Für wen – mit wem wollen wir etwas tun?
  31. 31. Stadt – Kirche – Grafschaft – Bürgerschaft sind die historisch gestaltenden Kräfte von Pappenheim. Stadt, Kirche und Grafschaft haben repräsentative öffentliche Gebäude zu ihrer Selbstdarstellung. Das bürgerliche Element hat zur Zeit in Pappenheim keinen erkennbaren und zum Verweilen einladenden zentralen Ort! Das neue ‚Haus der Bürger‘ in der Klosterstraße 14 kann ein solcher Ort werden. Helmut M. Selzer 2008 33Warum wollen wir etwas tun
  32. 32. Räumlichkeiten des Hauses Konzerte – Events - Unterhaltung Externe Beratungsangebote Kleine Musikschule 34Was wollen wir tun? Welche Leistungen wollen wir erbringen? Einricht- ungen - Veranstaltungen – Nutzungskonzept
  33. 33. Jung bis Alt Lesen – Verstehen - ErinnernLiteratur – Text - Wissen Jeden Tag ist K-14-Tag 35
  34. 34. NETZWERK Primäre für K 14 Hotel Sekundär Metzgerei Gunzen- ‚KRONE‘ ‚Grobmann‘ hausener Tagblatt Unterneh Frau Professionelle mer Böheim MODL Weissenbur ger Tagblatt Radio- Musikkapelle Gaststätte Lokalsender ‚Papp‘heim‘ *Sonne* Einzelhan TV dels- KukeV- FFF verband Verein BR C. Gschwandtne Pappenheim Fa. r INFO Wurm KIGA Dr. Musik- Unterm Historischer therapie Graf Albrecht Verein Uni Regenbogen von u. zu Eichstätt Egloffstein Computer Firma AK- Freiwilligen- Denkmal Muslimische Bürgertreff Agentur Altmühl- ‘HAUS DER schutz- Gemeinde Weissenburg franken BÜRGER‘ behörde Papp‘heim Wollen Sie Bürgertreff mitarbeiten? Treuchtlingen Architekten Frosch Mutter-Kind & Beratung Ev. Radegast WUG Katholische Dekanat Kirche Papp‘heim Amt für Nichtstaatliche Museen Ev. Frau Landvolks- Anna Strübel hochschule Handarbeit Bürgerbüro GUN BRK-MFR. Ev. Landeskirche LandratsaWie wollen wir arbeiten; mtWelche Arbeitsformen, Methoden und Frau Stadt WUGVorgehensweisen sind angemessen?Welche Kooperationspartner? Strixner Papp‘heimMein / Unser gegenwärtiges Netzwerk Haus 36 Altmühltal
  35. 35. Der Standort des ‚Hauses der Bürger‘ ist optimal, da zentral an der Straße zur Burg gelegen - und mit vielen freien Parkplätzen auf der ‚Insel‘. 37An welchem Standort soll unsere Arbeit stattfinden?
  36. 36. Aufruf, Einladung, Ideensammlung und mögliche Mitarbeiter für das ‚Haus der Bürger‘ 38Durch wen soll die Arbeit geschehen, Was sollen die Aufgaben der einzelnen Mitarbeiter/-innen sein?
  37. 37. Vorläufige Arbeitskreise unter Leitung von Frau Christa SeuberthMutter / Kind / Familie Ltg: Frau Uschi KreisslLiteratur / Musik / Theater Literatur / Musik / TheaterLtg:Frau Christine GschwandtnerLtg: Frau Christine Gschwandtner Eigenleistungen Ltg: Herr Helmut Seuberth ( lks.) Remise / Küche / Wohnung / Ltg: Herr Michael Weiss & H.-J. Porsch 39 Durch wen soll die Arbeit geschehen? Wie viele haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen brauchen wir? Was sollen die Aufgaben der MA sein?
  38. 38. Der Verein braucht finanzielle Hilfe auch von Außen - durch neue Mitglieder - Spenden – Sponsoren – Mäzene 41Wie beschaffen wir die finanziellen Mittel, die wir benötigen? Schaffen wir das ohne weitere Hilfen von Außen?
  39. 39. Wichtige Eckpfeiler erfolgreicher Arbeit : Fundraising – Werbung – Öffentlichkeitsarbeit - Mitgliederwerbung u.a.Dorothee Bucka u.a. Christine Gschwandtner u.a. Hans-Jürgen Porsch Klar strukturierte und definierte Alle Mitglieder des Kunst- und Aufgabenbereiche, die durch die Kulturvereins Pappenheim e.V. Vorstandschaft und den Mitgliedern vorbehaltlos sind aufgerufen, neue Mitglieder mitgetragen, aber auch zu werben. kontrolliert werden! 42Aufgaben der einzelnen Mitarbeiter: Fundraising – Werbung – Pressearbeit - Mitgliederwerbung
  40. 40. Beispiele für die Arbeiten unserer Kollegen/-innen : Veröffentlichung in der Regionalpresse: Weißenburger Tagblatt Veröffentlichung in der Zeitschrift: Monumente 43Pressearbeit
  41. 41. www.kunstundkulturverein.pappenheim.info www.didaktik-labor.de/W-Feld/W-KuKeV/W-KuKeV.htmlwww.didaktik-labor.de/W-Feld/W-KuKeV/K14-offDenkmal,2012-A4-3.pdf 44 Bilder dieser PowerPoint-Show z.T. von Christine Gschwandtner und überwiegend von H.- Jürgen Porsch
  42. 42. Herzlich Willkommen im ‚Haus der Bürger‘ in der Klosterstraße 14 in 91788 Pappenheim 45Schluss: Herzlich Willkommen
  43. 43. Vielen DankBis bald, meine Damen und Herren undbleiben Sie aktiv … für Ihre Aufmerksamkeit Ihr Hans-Jürgen Porsch 46

×