Dialogmarketing goes mobile - so gehen Sie mit

  • 506 views
Uploaded on

Vortrag bei den Mailingtagen 2013, 19.6.2013, Nürnberg

Vortrag bei den Mailingtagen 2013, 19.6.2013, Nürnberg

  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
506
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
2

Actions

Shares
Downloads
23
Comments
0
Likes
2

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Dialogmarketing goes mobile– so gehen Sie mitmailingtage 201319. Juni 2013, Nürnberg
  • 2. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Heike ScholzHerausgeberinAutorinSpeakerDozentinMobile Business Consultant>20 Jahre Berufserfahrung
  • 3. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Mobile NutzungQuelle: Interrogare, Trendstudie Digitale Mediennutzung 2012Quelle: Tomorrow Focus Media, Mobile Effects 2013
  • 4. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Smartphones und BetriebssystemeQuelle: Focus, Holger Schmidt (Netzökonom), 5/2013
  • 5. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Mobile Social Media
  • 6. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Social Media Landschaft 2012
  • 7. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Beispiel: Facebook68 % aller Facebook-Nutzer sind mobil
  • 8. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Social Media in DeutschlandQuelle: comScore, Germany Digital Future in Focus, 2013
  • 9. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013- Es entstehen digitale „Supermächte“: Google, Facebook, Twitter- Sie sind die neuen Gatekeeper- Entwicklung von Vergleichsmöglichkeiten und Feedback-Systemen- Herstellung von Transparenz und Offenheit- Dialoge und Diskussionen finden im Hoheitsgebiet anderer und vorallem öffentlich stattDigitale SupermächteGlobal PlayerApple(400 Mio. iTunes Accounts)Google(>1 Mrd. Unique Google Users)Facebook(1,1 Mrd. aktive Nutzer)Twitter(550 Mio. aktive Nutzer)Pinterest(49 Mio. Nutzer)
  • 10. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Facebook meist genutzt
  • 11. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Tipps für Social Media Marketing- Mobile Internetpräsenz ist Pflicht: Alle Inhalte müssen mobil-optimiert sein- Alle digitalen Marketingmaßnahmen müssen berücksichtigen, dass die Nutzer sie mobilaufrufen- Auch Ihre Facebook-Apps müssen mobil-optimiert sein- Die Nutzer sind 24/7 mobil und always-on. Sie müssen in der Lage sein, jederzeit zureagieren (Prozesse, Social Media Guidelines etc.)- Nutzen Sie nicht nur Facebook. Andere Dienste haben andere Stärken, z.B. foursquareim Location Based Marketing, Pinterest bei Bildern und Videos- Vernetzen Sie alle Social Media Aktivitäten und Plattformen- Verknüpfen Sie alle Touchpoints miteinander,vom Marketing bis zum CRM (Liquid Experience)- In Mobile ist Bewegtbild sehr erfolgreich.Setzen Sie Videos im Kundendialog einQuelle: comScore, Germany Digital Future in Focus, 2013
  • 12. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Use Case: Deutsche BahnDeutsche Bahn und foursquare- 40 ausgewählte Personen-Bahnhöfe- Bei Check-In erhalten Nutzer Infoszu Einkaufsmöglichkeiten, Details zurArchitektur und Bahnhofsgeschichte,Hinweise auf aktuelleVeranstaltungen und Öffnungszeitendes DB Reisezentrums- Nutzer können eigeneEmpfehlungen hinterlassen- Mayors werden auf der Facebook-Seite der DB in einer Extra-Appdargestellt
  • 13. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Trend: Messenger
  • 14. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Social Media Trend: Messenger
  • 15. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 201315Branded Content [Messenger]Messenger „LINE“- Nutzer können sich Sticker aussuchen- Werbung mit gebrandeten Stickern und offiziellen Marken-Accounts- Fanpages von Marken auf Line haben fünf bis zehn Mal mehr Fans als auf Facebook- Beispiel: Lawson auf Line: 3,3 Mio. Fans, auf Facebook 360.000 Fans[Quelle: Marco Koeder, Mai 2013]
  • 16. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 201316Branded Content [Messenger]Sony Pictures- In nur einem Monat wurden 1 Mio. Japaner Fans des offiziellen Spiderman Movie LINE Accounts- Rund 3 Mio. luden die Spiderman LINE stamps herunter und teilten sie über 30 Mio. MalIn nur 10 Tagen registrierten sich 170.000 Japaner, um ein Kinoticket zu gewinnen[Quelle: Marco Koeder, Mai 2013]
  • 17. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Mobile Email Marketing
  • 18. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Mobile Email-MarketingQuelle: InMobi, 2013
  • 19. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Hindernisse und Zukunft
  • 20. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Tipps für das mobile Email-Marketing- Email gehört zu den meist genutzten Standard-Funktionen auf mobilen Geräten- Nutzungssteigerung erwartet, allerdings Gegentrend bei sehr jungen Nutzern durchMessenger- Konzentration auf die großen Plattformen (Android, iOS) und deren Email-Clients.Spezifische Zielgruppen können andere Anforderungen erbringen- Text-Format nach wie vor bevorzugt- Lange Texte und damit Scrollen vermeiden. Absolute NoGos: Horizontales Scrollen undZwang zum Pinchen- Nachgelagerte Webseiten und Landing Pages müssen mobil-optimiert sein- Aussagekräftige Betreffzeile, denn hier fällt die Entscheidung, ob überhaupt gelesen wird- Mobile Email-Nutzer sind oftmals auch in sozialen Netzwerken aktiv. Nutzen Sie Sharing-Funktionen
  • 21. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Mobile Commerce
  • 22. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Interesse von Mobile-Nutzern an Retail steigt stark anMit Otto und Idealo sind zwei deutsche Anbieter ganz vorn dabeiQuelle: comScore, Germany Digital Future in Focus, 2013mCommerce in Deutschland
  • 23. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Nutzung von Retail AngebotenQuelle: comScore, Germany Digital Future in Focus, 2013
  • 24. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Top Shopping Apps in Deutschland- iPhone Nutzer sind (noch) shopping-affiner als Android Nutzer- eBay und Amazon führen die Shopping Apps an- Alle anderen der Top10 sind weit abgeschlagen
  • 25. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Tipps für den Mobile Commerce- Mobile Nutzer kaufen physische Güter mit ihren Devices- Online-Shops müssen auch mobil eine gute User Experienceerzeugen- Dialogmarketing-Aktivitäten, Links, (mobile) Banner etc.müssen auch auf mobile Webseiten und Shops verweisen(Browser-Weiche)- Eigene Shopping-Apps müssen erkennbaren Mehrwertliefern. Ist dieser nicht herstellbar, Konzentration auf denmobilen Online-Shop- Verbinden Sie auch klassische Kanäle mit Ihrem mobilenOnline-Shop (QR Codes, Augmented Reality, BilderkennungSound-Erkennung etc.)Werkzeuge für eineoptimale mobile UXHideReduzierung der inhaltlichenKomplexitätLight/EasyAufgeräumtes Design miteinfachen ElementenEfficiencyKunde gelangt mit möglichstwenig Aufwand an sein ZielReadabilityLesbarkeit von Texten undOrientierung durch BilderTouchabilityFingerfreundliche Größe derklickbaren ElementeGestensteuerungTap, Swipe, PinchQuelle: Denniz Herzberger
  • 26. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013„Come alive“ von IkeaKatalog mit Augmented-Reality-Funktionen
  • 27. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Virtual Store von TescoErgebnis:- Sehr starker Anstieg der Online-Einkäufe- Während Kampagnenlaufzeit besuchten über 10.000 Konsumenten den Online-Shop via Smartphone- Zahl der Neuregistrierungen stieg um 76%- Online-Verkäufe stiegen um 139%
  • 28. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013Weitere Beispiele aus Deutschland
  • 29. © Heike Scholz, mobile zeitgeist, 2013heikescholz@mobile-zeitgeist.com+49(0)175-24 18 886Danke!@mobilezeitgeisthttp://mobile-zeitgeist.comhttps://www.xing.com/profile/Heike_Scholzhttp://www.facebook.com/heikescholzhttp://de.linkedin.com/in/heikescholz/mobilezeitgeisthttp://www.gplus.to/heikescholzhttp://www.facebook.com/mobilezeitgeisthttps://pinterest.com/mobilezeitgeist/ https://pinterest.com/heikescholz/https://www.torial.com/heike.scholzhttp://de.slideshare.net/heikescholzhttp://bit.ly/13xaw2l