Your SlideShare is downloading. ×
Standort denkmalschutz immobilien 16 punkte auf sie achten sollten
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×

Saving this for later?

Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime - even offline.

Text the download link to your phone

Standard text messaging rates apply

Standort denkmalschutz immobilien 16 punkte auf sie achten sollten

357
views

Published on

Denkmalimmobilien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Immobilie als Kapitalanlage ist eine …

Denkmalimmobilien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Immobilie als Kapitalanlage ist eine
Anlageart, die ein hohes Maß an Sicherheit, Schutz vor Inflation und gleichzeitig Wertzuwächse
bietet, vorausgesetzt, der Preis, die Lage und der Standort stimmen.

Published in: Real Estate

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
357
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1.  Standort Denkmalschutz‐Immobilien  16 Punkte auf Sie achten sollten Denkmalimmobilien erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Die Immobilie als Kapitalanlage ist eine Anlageart, die ein hohes Maß an Sicherheit, Schutz vor Inflation und gleichzeitig Wertzuwächse bietet, vorausgesetzt, der Preis, die Lage und der Standort stimmen. Zudem hier noch gepaart mit attraktiven Steuervorteil. Das Auf und Ab der Börse, die Risiken von Private Equity – FOREX Handel lässt die Immobilie unberührt. Die Folge: Das Angebot wird zusehends knapper. Hieraus resultiert  das sich die Suche nach attraktiven Denkmalimmobilien immer schwieriger gestalte. In den vergangenen Jahren hat die Nachfrage, insbesondere in bevorzugten Innenstadtlagen nach denkmalgeschützten Objekten rasant zugenommen.  In den Prämienstandorten München, Köln oder Hamburg sind kaum noch Denkmalimmobilien in Zentralenlagen  zu attraktiven Preise zu bekommen, und auch in den ostdeutschen Metropolen setzt sich diese Entwicklung fort.  Große Teile der Innenstädte sind bereits saniert, Denkmalgeschützte Immobilien in Dresden oder  Leipzig sind auch nicht unbegrenzt vorhanden, sie  werden rar.  Die Nachfrage bestimmt den Markt und somit den Preis. Da vielerorts die Nachfrage das Angebot übersteigt, werden Denkmalimmobilien nicht nur knapper, sondern auch teurer. Eklatant in die Höhe geschnellt sind  beispielsweise die Preise für Denkmalschutz‐Immobilien in Berlin.  Allein innerhalb del letzten drei Jahren verteuerten sich diese um 20 bis 30 Prozent. Auch bei einer Denkmalschutz – Immobilie ist es unabdingbar den Standort entsprechend auf seine Ertragssituation und  Wert‐Entwicklung Potenzial  hin zu prüfen. Natürlich gibt es immer ausnahmen, Immobilien, die unabhängig von Standort, Anbindungen und an sonstigen eine gute Wertentwicklung Performanz erreichen, aber als sicherheits bewusster Anleger sollten Sie keine unnötigen Risiken eingehen. Wenn die Entscheidung  für eine Immobilie nachhaltig gewinnbringend sein soll ist doch einiges zu beachten  Standort Die Standortfrage:  Ist der Standort gut? Hier sind die allgemeinen für Immobilien zu beachtenden  Kriterien von Bedeutung Wir unterscheiden die     Makrolage:  ‐ Land ‐ Region  ‐ Stadt Und die       Mikrolage:  ‐ Stadtteil  ‐ Straße / Karre – Nachbarschaft  
  • 2.  Makrolage: Hier will geprüft sein ob die Region, die Stadt in der ich investieren will, auch ein entsprechendes Entwicklungspotential bietet.  Ist die Region wirtschaftlich stark und entwickelt sich. Hat sie Industrien die zukunftsorientiert sind? Gibt es vor Ort Universitäten und Fachhochschulen? Auch Lohnt sich immer eine Betrachtung der Geschichte des Ortes um ein Gefühl der gesamt Situation zu erhalten. Wie sieht es auf dem Arbeitsmarkt aus? Was ist mit der Bevölkerung? Liegen hier ehr Zuwanderung, oder ehr Abwanderungstendenzen vor. Wie entwickelt sich der Wohnungsmarkt?  Gibt es Mangel oder Leerstände? Werden in dem angebotenen Segment entsprechend Wohnungen nachgefragt, oder liegt eine Marktsättigung vor.  Viele dieser Fragen lassen sich leicht bei entsprechender Recherche beantworten, andere setzen eine entsprechende fachliche Kompetenz voraus.  Mikrolage: Ist es ein beliebtes Viertel? Wie ist die Mietauslastung? Welschen Blick erhalte ich von der Wohnung, Balkon oder Fenster. Entfernung zum Stadtzentrum? Schaft man das zu Fuß oder ist man auf Verkehrsmittel angewiesen? Gibt es öffentlichen Verkehrsmittel, Bus, Bahn und wie schnell sind sie erreichbar? Wie sieht es mit den Parkmöglichkeiten für private PKWs aus? Wie sieht die Umgebungsbebauung aus. Sind Gewerbeansiedlungen, mit Immissionsbelastungen,  Lärm oder erhöhtem Publikumsverkehr in unmittelbarer Nähe? Wie Sieht es aus mit den Anbindungen. Geschäfte des täglichen Bedarfs, sind solche Fußläufig erreichbar? Viele dieser Fragen lassen sich leicht bei entsprechender Recherche beantworten. Für einige ist es erforderliche sich persönlichen vor Ort ein Bild zu verschaffen! Hilfreich ist natürlich eine gute Beratung. Fazit: Kaufen Sie keine Immobilie ohne diese gründlich geprüft zu haben.  Entscheidungen rein auf der Basis eines Verkaufsprospektes heraus rächen sich gerne. Lassen Sie sich bei der Begutachtung und Entscheidung durch wirklich Qualifizierte Beratung helfen.  Jede Anlage sollte sehr wohl gut durchdacht sein. Der Vorteil des enormen Steuer spar Potential kann und darf nicht der einzige Indikator zur Entscheidung sein. Die nachhaltige Wirtschaftlichkeit erschließt sich über den Anschaffungspreis, des erzielbaren Mietzins, der langfristigen Vermietbarkeit und nicht zuletzt über die Wertigkeit der Substanz und der Qualität der Sanierung.   
  • 3.  Laden Sie hier unseren gratis Bericht "13 Wichtige Punkte um von Denkmalgeschützten Immbi-lien zu profitieren" herunter.                  Teilen Sie das bei: