7 Punkte wie Sie Steuern mit Denkmalschutz‐Immobilien sparen  Es ist absolut legitime, wen man die Steuerlast minimiert. ...
     abschreibungsfähig und der  Rest der Ankaufpreises ist, je nach alter mit 2% bzw. 2,5% linear     Abschreibung fähig....
  Zusammenfassung Vorteile denkmalgeschützter Immobilien: Wandeln auch Sie so einen Großteil Ihrer gezahlten Steuern in ih...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

7 punkte wie sie steuern mit denkmalschutz immobilien sparen

312

Published on

Es ist absolut legitime, wen man die Steuerlast minimiert.
Die Möglichkeiten sinnvoll und effektiv Steuern zu sparen sind in den letzten Jahren deutlich
geschrumpft...

Published in: Real Estate
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
312
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
1
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

7 punkte wie sie steuern mit denkmalschutz immobilien sparen

  1. 1.  7 Punkte wie Sie Steuern mit Denkmalschutz‐Immobilien sparen  Es ist absolut legitime, wen man die Steuerlast minimiert. Die Möglichkeiten sinnvoll und effektiv Steuern zu sparen sind in den letzten Jahren deutlich geschrumpft. Die Eigenheimzulage und die degressive Abschreibung für vermietete Neubauten gibt es nicht mehr. Steuerbegünstigte Schiffs‐, Immobilien‐ und Medienfonds haben extrem an Attraktivität verloren. Als eine der letzten sinnvollen Möglichkeiten  die erhöhte steuerliche Abschreibung für Baudenkmäler gemäß §§ 7i und 7h des EStG. Die Immobilie als Kapitalanlage ist eine Anlageart, die ein hohes Maß an Sicherheit, Schutz vor Inflation und gleichzeitig Wertzuwächse bietet, vorausgesetzt, der Preis, die Lage und der Standort stimmen. Das Auf und Ab der Börse lässt die Immobilie unberührt. Die Immobilie ist nicht der Abgeltungssteuer unterzogen. Es gilt die 10‐jährige Spekulationsfrist, danach kann ein höherer Verkaufspreis steuerfrei vereinnahmt werden. Gut ausgesuchte Denkmahlschutzobjekte steigern meist noch die Liquidität und führen zu einem soliden, nachhaltigen  Vermögensaufbau.  Jede Anlage sollte sehr wohl gut durchdacht sein. Der Vorteil des enormen Steuer spar Potentials kann und darf nicht der einzige Indikator zur Entscheidung sein. Die nachhaltige Wirtschaftlichkeit erschließt sich über den Anschaffungspreis, des erzielbaren Mietzins, der langfristigen Vermietbarkeit und nicht zuletzt über die Wertigkeit der Substanz und der Qualität der Sanierung.  Es gibt keine Anlagemöglichkeit die risikofrei ist. Die Denkmahlgeschützte Immobilie ist da keine Ausnahme.  Das Objekt muss im unsanierten Zustand angekauft werden, da ansonsten die erhöhte Sonderabschreibung  nicht greift. Dies bedeutet natürlich eine entsprechende Sorgfalt bei der Auswahl der Partner mit denen man sich einlässt.  Einige wichtige Fragen die Sie sich stellen sollten um späteren Ärger zu vermeiden.  [Wenn Sie schreiben dann sprechen Sie den Leser direkt an] Ist der Kaufpreis real, oder überteuert? Begründet sich dieser durch den Standort, Lage und oder durch die Besonderheit der Immobilie und natürlich auch der Qualität der Sanierung?  1. Wie hoch ist der Sanierungsanteil, wichtig  zur Realisierung der Vorteile  nach§§ 7i und 7h des  EStG. Die erhöhte Abschreibung greift nur auf den Sanierungsanteil, Grund und Boden sind nicht 
  2. 2.   abschreibungsfähig und der  Rest der Ankaufpreises ist, je nach alter mit 2% bzw. 2,5% linear  Abschreibung fähig.  2. Ist der Standort gut? Hier sind die allgemeinen für Immobilien zu beachtenden  Kriterien von  Bedeutung. Wie sieht die Umgebungsbebauung aus. Sind Gewerbeansiedlungen, mit  Immissionsbelastungen,  Lärm oder erhöhtem Publikumsverkehr in unmittelbarer Nähe? Wie  Sieht es aus mit den Anbindungen. Geschäfte des täglichen bedarfst, Entfernung zum  Stadtzentrum? Gibt es öffentlichen Verkehrsmitteln, Bus, Bahn und wie schnell sind sie  erreichbar?  3. Ist in der Stadt / Region ein Entwicklung Potenzial deutlich erkennbar. 4. Wie vermeide ich Leerstände und damit Mietausfälle. 5. Sind die prognostizierten Mieten am Markt nachhaltig erzielbar?  6. Wie nachhaltig sind die Mietzahlungen. Gibt es Mietgarantien – oder Mietpools? 7. Ist der Bauträger auch in der Lage das Projekt adäquat umzusetzen? 8. Steht eine gute Verwaltung zur Verfügung. Lösungsansätze  1. Kaufen sie keine Immobilie ohne diese gründlich geprüft zu haben.  Entscheidungen rein auf der  Basis eines Verkaufsprospektes heraus rächen sich gerne. 2. Kaufen sie keine überteuerte Immobilie, nur weil der Steuervorteil winkt. 3. Nehmen sie sich die Zeit für eine gründliche Prüfung. Ziehen sie erfahrene Berater heran.  4. Besichtigen sie nicht nur das Objekt, sondern schauen sich auch das Viertel, am besten die ganze  Stadt an. 5. Gerade weil die Steuerliche Situation vorgibt, dass der Kauf vor der Sanierung stehen muss,   sollten sie sich insbesondere mit dem Bauträger beschäftigen. Wie lange ist er auf dem Markt in  diesem Segment tätig? Welschen Ruf genießt er?  6. Lassen sie sich Referenz Objekte zeigen, die der Bauträger bereits abgewickelt hat. 7. Achten Sie auf eine gute Verwaltung. Nur professionelle  Verwaltung vermeidet Leerstände und  überhöhte Gebäudeabnutzung. 
  3. 3.   Zusammenfassung Vorteile denkmalgeschützter Immobilien: Wandeln auch Sie so einen Großteil Ihrer gezahlten Steuern in ihr eigenes Vermögen um. Bis zu 90% des Kaufpreises steuerlich absetzbar Nachsteuerrendite von bis zu 8% p.a. Abgeltungssteuerfrei: Veräußerungsgewinne sind nach 10 Jahren steuerfrei! Beteiligung des Finanzamtes am Kauf von bis zu 35% des Kaufpreises Inflation resistent.      Laden Sie hier unseren gratis Bericht "13 Wichtige Punkte um von Denkmalgeschützten Immbi-lien zu profitieren" herunter.         Teilen Sie das bei:            

×