Vorstellung Eines PR Geeigneten Cms 16

  • 431 views
Uploaded on

 

More in: Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
431
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
4
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Vorstellung von zwei PR geeigneten CMS Christof Maier und Martin Wörz HdM-Stuttgart: Studiengang E-Services
  • 2. Leitlinie
    • Einführung in Typo3
    • Hauptziele eines Content Management Systems
    • Erläuterung der Externen und Internen Ziele von PR
    • PR-Funktionen im Bezug auf Typo3
    05.06.09
  • 3. Typo3
    • 1997 entwickelte Kasper Skårhøj von Anfang an
    • 1998 erschien es erstmals
    • Typo3 steht unter der GPL Lizenz
    • Basiert auf PHP und MySQL nun auch PostgreSQL und Oracle
    • vergleichbar mit einem 50.000 $ CMS
    • Ca. 3000 Module und Erweiterungen
    05.06.09
  • 4. Hauptziele eines CMS
    • Inhalte effizient auf mehreren Kanälen der Online-Kommunikation verteilbar
      • diverse Bereiche externer Websites (z.B. Presse-Websites oder Investor-Relations-Bereiche)
      • Kundenextranets / B2C / B2B
      • Intranets
      • Push-Kanäle (E-Mail-Newsletter, z.B. für Journalisten oder Mitarbeiter)
      • Vorbereitet für crossmediale Inhalte
    05.06.09
  • 5. Externe Ziele von PR
    • Übersicht
    • Erhöhung des Bekanntheitsgrades
    • Aufbau, Verbesserung oder Änderung des Image
    • Ansprechen neuer Zielgruppen
    • Erschließen weiterer Märkte / Marktforschung
    05.06.09
  • 6. 1. Erhöhung des Bekanntheitsgrades
    • Anzeigen
      • Job Postings
    • Broschüren
      • Formatneutralität / Content Syndication (RSS)
    • Leserbriefe
      • Blogs und Mavens
    • Pressemitteilungen
      • Archiv
    • Redaktionsbesuch
      • Contributed User Login
    05.06.09
  • 7. 2. Aufbau, Verbesserung oder Änderung des Image
    • Webseite
      • Foren-, FAQ-Module
    • Beschwerdemangement
      • CRM- Modul
    • Sponsoring
      • Kommerzieller Support
      • Webbanner Ads
    05.06.09
  • 8. 3. Ansprechen neuer Zielgruppen
    • Verbreitung von Exklusiv-, Fachartikel
        • PDF support
        • Formatneutralität
      • News / Services
        • Newsletter Subscription – RSS-Feeds
          • Beispiel
    05.06.09
  • 9. 4. Erschließen weiterer Märkte
        • Marktforschung
          • Communities
          • Contact Management
          • Web Statistics
          • WAP Support
          • Social Networking
    05.06.09
  • 10. Interne PR-Funktionen
    • Übersicht
    • Mitarbeiterkommunikation und -Motivation
    • Veränderung des Meinungsklimas
    05.06.09
  • 11. 1. Mitarbeiterkommunikation und -Motivation
    • Schwarzes Brett
      • Community User
      • Contributed Content
      • Internal Email
      • Versioning
    • Internal Email
      • Öffentliche Mailing List
        • Geschäftsbericht
        • Brief / Rundschreiben
    05.06.09
  • 12. 2. Veränderung des internen
    • Unternehmenskommunikation
      • Communities
      • Chats
      • Blogs
      • Forenmodule
      • FAQ
    05.06.09
  • 13. Ziele von PR
    • Externe Ziele:
      • Erhöhung des Bekanntheitsgrades
      • Aufbau, Verbesserung oder Änderung des Image
      • Ansprechen neuer Zielgruppen
      • Erschließen weiterer Märkte / Marktforschung
    • Interne Ziele:
      • Mitarbeiterkommunikation und -Motivation
      • Veränderung des Meinungsklimas
    05.06.09
  • 14. Über Drupal
    • Drupal ist ein Open Source Content Management System.
    • Die Funktionalitätsvielfalt und Erweiterungen erlauben den Einsatz in vielen Bereichen wie z.B.:
      • Marketing
      • Interne Kommunikation
      • Nachrichten
      • Social Networking
    05.06.09
  • 15. Drupal unterstützte Websites
    • http://amnesty.org/
    • http://asia.playstation.com
    • http://harvardscience.harvard.edu/
    • http://jenniferlopez.com/
    • http://myplay.com/
    • http://research.yahoo.com/
    • http://teamsugar.com/
    • http://www.britney.com/
    • http://www.motogp.com/
    • http://www.mtv.co.uk/
    • http://www.theonion.com/
    • http://www.warnerbrosrecords.com/
    05.06.09
  • 16. PR Tauglichkeit auf Grund von?
    • Verfügbarkeit generell (unterstützt von Drupal)
    • Skalierbarkeit
    • Performance Optimierungen
    • Benutzerverwaltung
    • Content Management
    • Suchfunktion und Suchmaschinenoptimierung
    • Berichte
    • Fehlerberichterstattung
    • RSS
    05.06.09
  • 17. Verfügbarkeit
    • Die gewöhnlichste Form um die Verfügbarkeit zu gewährleisten besteht in Redundanten Systemen.
    • Unterscheidung:
      • Vertikale Skalierung:
        • Leistungsfähigere Hardware: (Multiprozessorsystem mit Hot-Swap-Memory und Raid)
      • Horizontale Skalierung:
        • Einsatz von mindestens zwei Servern, bei Serverausfall übernimmt der andere Server die Last. (keine Lastverteilung)
    05.06.09
  • 18. Verfügbarkeit II
    • Horizontale Skalierung:
      • Realisierung:
        • Tool: „ Linux High Availability “ > Heartbeat-Daemon: Server überprüfen sich gegenseitig ob der andere noch arbeitet. Versagt ein Server wird die IP-Adresse dem anderen zugewiesen (Verzögerung im Normalfall ca. 1 Sekunde)
        • Probleme:
          • 1. Aktive Sessions von eingeloggten Benutzern ist in Datenbank gesichert
          • 2. Datenbank muss beiden Servern zur Verfügung stehen.
      • Damit ist die grundlegende Verfügbarkeit gegeben.
    05.06.09
  • 19. Verfügbarkeit III
    • Eine bessere Lösung besteht darin, das System zu Skalieren um die Last auf die verschiedenen Server zu Verteilen.
      • Realisierung:
        • Tool: Ultra Monkey Instazierung eines virtuellen Servers, welcher die Last, die zur Verfügung stehenden Server verteilt.
    05.06.09
  • 20. Verfügbarkeit IV 05.06.09
  • 21. Skalierbarkeit
    • Lastreduzierung:
      • Der Überlastungsschutz wird automatisch aktiviert, so bald die Anzahl der aktuellen Gäste oder angemeldete Benutzer einen bestimmten (konfigurierbaren) Grenzwert erreicht. Bei Auslösung des Überlastschutzes werden dann entsprechend konfigurierte Module deaktiviert.
    05.06.09
  • 22. Performance Optimierung
    • Caching:
      • Eliminiert Datenbankanfragen
      • Reduziert die Serverauslastung
      • Erhöht die Leistungsfähigkeit
    • Caching Modus
    • Cache-Lebensdauer
    • Seitenkompression
    • Block-Cache
    • Bandbreiten-Optimierung
      • CSS- und JavaScript-Dateien
    05.06.09
  • 23. Benutzerverwaltung
    • Drupal's Benutzerverwaltung ermöglicht es so genannte Rollen (Benutzergruppen) mit Zugriffsberechtigungen zu versehen, welche dann einem Rezipienten zugeordnet werden können.
      • Dadurch kann diese unproblematisch an organisatorische Strukturen ausgerichtet werden.
      • Zugriff für bestimmte Benutzergruppe auf exclusiven Content (Pressebereich)
    05.06.09
  • 24. Content Management
    • Bei Content Management Systemen wird der Inhalt der Website strikt vom Layout getrennt.
    • Das Formatneutrale ablegen von Dokumenten spielt hierbei eine große Rolle, um Cross Publishing betreiben zu können.
      • Ein Bild wird in seiner maximalen Auflösung auf dem Server abgelegt, und erst bei der Generierung der Seite Skaliert. Somit steht dieses Bild zur Wiederverwendung immer in der höchsten Auflösung zur Verfügung.
    05.06.09
  • 25. Suchfunktion und Suchmaschinenoptimierung
    • Die Suche
      • Sämtlicher Content ist durch das integrierte Suchmodul zu jeder Zeit voll indexiert und durchsuchbar.
    • Taxonomie
      • Ermöglicht die Kategorisierung von Inhalten mittels Vokabularen und Begriffen.
    • Suchmaschinenoptimierung
      • Lesbare URLs (Pathauto Module)
      • Drupal schreibt URLs Benutzer- und Suchmaschinenfreundlich um.
        • /category/my-node-title.html an Stelle von /node/123
    05.06.09
  • 26. Berichte
    • Analyse, Tracking und Statistiken, Drupal kann Browserbasierte Auswertungen mit Informationen zu Reffere, Content Popularität und Navigationswegen von Besuchern ausgeben.
    05.06.09
  • 27. Berichte II 05.06.09
  • 28. Fehlerberichterstattung 05.06.09
  • 29. RSS
    • Content Syndication
      • Drupal exportiert den Seitencontent in das RDF/RSS Format, um den Zugriff auf dieses System zu ermöglichen.
    • News Aggregator
      • Drupal besitzt die Fähigkeit Newsfeeds von anderen Seiten zu lesen und zu bloggen.
    05.06.09