Pr Outsourcing

  • 918 views
Uploaded on

 

More in: Education
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
No Downloads

Views

Total Views
918
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
6
Comments
0
Likes
1

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. „ MAKE OR BUY ?“ PR-OUTSOURCING Ein Vortrag von Bastian Stegmaier Student des Studiengangs E-Service im 2. Semester
  • 2.
    • Agenda
    • 1.Begriffsklärung
    • 2.PR-Outsourcing – weshalb?
    • 3.PR-Outsourcing – wie geht man erfolgreich vor?
    • 3.1. interne Situation
    • 3.2. externer Dienstleister
    • 3.3. Auftrag
    • 4. Vorteile des PR-Outsourcings
    • 5. Nachteile des PR-Outsourcings
    • 6.“Sympra“, eine „traditionelle“ PR Agentur
    • 7.“Index“ eine PR Agentur mit Schwerpunkt Online-PR
    • 8. Online PR
    • 9. Fakten zum Thema Online-PR
  • 3.
    • Begriffsklärung
    • Outsourcing :
    • - temporäre oder kontinuierliche Übertragung von Aufgaben oder des ganzen Prozesses auf externe Dienstleister
    • Public Relation :
    • - PR ist die Gestaltung guter, positiver und fruchtbarer Beziehungen einer Unternehmung zur Öffentlichkeit
    • PR-Outsourcing :
    • - die Aufgaben der PR werden teilweise oder ganz an einen externen Dienstleister übergeben
  • 4.
    • 2. PR-Outsourcing – weshalb?
    • PR-Arbeit ist eine wichtige und sensible Aufgabe
    • Große Firmen haben eigene PR-Abteilungen
    • KMUs dagegen stoßen schnell an ihre Grenzen
    • mangelnde Zeit, und schlechte Planbarkeit
    • fehlende Fachkräfte
    • zu hohe Kosten
    • nicht flexibel genug
    • nur beschränkten Zugang zu Medien
  • 5.
    • 3. PR-Outsourcing – wie geht man erfolgreich vor?
    • 3.1 Beurteilung der internen Situation :
    • Kapazitäten
    • Know-how
    • Beziehung zu den Medien
    • Zielsetzungen
    • Unternehmensstrategie
    • Budgetsituation
  • 6.
    • 3. PR-Outsourcing – wie geht man erfolgreich vor?
    • 3.2 Beurteilung des externen Dienstleisters :
    • Bisherige Erfahrung nach Branchen
    • Bestehende Beziehungen zu den Medien
    • Referenzen
    • Eindruck aus Gesprächen –
    • wurde das Problem erkannt/ Lösungsansätze/ Ideen/ Kam das Know-how zum Ausdruck ?…
  • 7.
    • Kosten
    • Detaillierte Zieldefinition
    • Entspricht der Lösungsweg den eigenen Zielen ?
    • Sind die Kosten im Budgetrahmen ?
    • Ist das Preis-Leistungsverhältnis in Ordnung ?
  • 8.
    • 3. PR-Outsourcing – wie geht man erfolgreich vor?
    • 3.3 Den Auftrag an den externen Dienstleister richten :
    • Genaue Beschreibung des Auftrags
    • Detaillierte Auflistung der detaillierten Ziele
    • Detaillierte Konditionen
    • Terminplanung
    • Kontroll- und Ausstiegsmöglichkeiten
  • 9.
    • 4. Vorteile des PR-Outsourcing
    • Senkung der Personalkosten
    • Fest kalkulierbare Kosten pro Monat bzw. pro Projekt für eine höhere Planungssicherheit
    • Erhöhung der Flexibilität
    • Nur ein Ansprechpartner für diverse Marketingaktivitäten
  • 10.
    • Einkauf von Fach-Know-how und persönlichen Kontakten
    • Entlastung des eigenen Personals
    • Optimierung der Medienpräsenz 
    • Steigerung des Images und des Umsatzes
    • Entlastung des Betriebes von fixen Kosten für eine professionelle PR-Kraft, die u.U. nicht kontinuierlich eingesetzt werden kann
  • 11.
    • Flexibler Einsatz der Agentur nach PR-Bedarf 
    • Nutzung der Kontakte der externen Berater zu Medien und zu sonstigen wichtigen Meinungsträgern 
    • Bei mangelnden Leistungen relativ leichter Wechsel der Agentur  
  • 12.
    • 5. Nachteile des PR-Outsourcing
    • Größerer Koordinationsaufwand
    • Kontrollprobleme
    • Abhängigkeit von Dritten
    • Probleme bei der Einflussnahme auf Dritte
    • Know-how-Verlust
    • Mangelnde Identifikation der externen Stellen mit der Aufgabe (nicht zwingend)
    • Keine unmittelbaren Insiderinformationen
  • 13.
    • 6. Sympra - eine „traditionellen“ PR Agentur
    • Die Sympra GmbH wurde 1992 gegründet
    • Sitz in Stuttgart, Büros in Berlin und München
    • Schwerpunkt der Aktivitäten sind PR-Beratung und Media Relations v.a. zu Themen wie:
    • Informationstechnik und Telekommunikation
    • Wissenschaft und Forschung
    • Automotive und Logistik
    • Architektur und Bauen
  • 14.
    • Die Agentur Sympra in Stuttgart
  • 15.
    • Die Sympra GmbH versteht sich als :
    • Berater in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit
    • Projektbetreuer
    • externe Presseabteilung von KMUs
    • Kapazitätsverstärker bei großen Unternehmen
    • Sympra beschäftigt 18 Mitarbeiter
    • ist Mitglied in der GPRA, dem Verband führender PR-Agenturen Deutschlands
  • 16.
    • 7. index - PR Agentur mit Schwerpunkt Online-PR
    • index ist seit der Gründung Anfang 1994 eine inhabergeführte Agentur
    • Bei index arbeiten derzeit 40 Mitarbeiter in Sachen Kommunikation zusammen
    • darunter Germanisten, Diplomkaufleute, Wirtschaftsinformatiker, Fachredakteure, Grafiker, Webdesigner und Medienspezialisten.
  • 17.
    • index hat sich auf drei Kompetenzfelder spezialisiert: 
    • Technologie/Internet
    • Public Sector/Non-Profit
    • Human Resources
  • 18.
    • Das Angebot von index
    • Media Relations :
    • Pressekonferenzen, Redaktionsreisen, Hintergrundgespräche, datenbankgestütztes Themenmanagement ,…
    • Text Services:
    • Pressemitteilungen, Success Stories, Interviews, Fachartikel, Kommentare oder komplette Verlagsbeilagen
  • 19.
    • Online Relations (Press Room /Diskussionsforum im Internet)
    • PR-Events wie Podiumsdiskussionen, Workshops, VIP-Abende, Fachtagungen oder Messeauftritte
    • Corporate und Internal Communication:
    • zum Beispiel die Mitarbeiterzeitschrift und der E-Mail-Newsletter für Kunden und Interessenten.
    • Public Affairs:
    • Alle Kommunikationsmaßnahmen, die den Dialog zwischen Wirtschaft und Politik fördern.
  • 20.
    • 8. Online PR
    • Online-PR ist Öffentlichkeitsarbeit bzw. Public Relations, die vorwiegend das klassische, zum Teil auch das mobile Internet nutzt, um mit realen oder virtuellen Bezugsgruppen zu kommunizieren
    • Eine Grundaufgabe der Online-PR ist Bereitstellen von Information, die für die Bezugsgruppe relevant ist:
    • Journalisten
    • Investoren
    • (potenzielle) Kunden
  • 21.
    • Das Internet ist häufig erste Anlaufstation, wenn jemand Informationen sucht, daher kommt der Online-PR zunehmend Bedeutung zu.
    • Wichtig ist dabei, dass das Unternehmensprofil onlinegerecht herübergebracht wird :
    • Verzicht auf grelle Farben, geordnete Textstruktur, gute usability, etc…
    • die eigenständige Corporate Identity des Unternehmens soll dabei nicht verloren gehen.
  • 22.
    • 9. Fakten zum Thema Online-PR :
    • Die tägliche Nutzung von Online-Diensten für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit ist mittlerweile Alltag geworden.
    • Mehr als 95 % aller deutschen Unternehmen nutzen das Internet für ihre Kommunikationsprozesse
    • Über die Hälfte sind mit einem eigenen Auftritt im Internet präsent
  • 23.
    • In einem noch höheren Maße, ~100%, nutzen Medienvertreter und Journalisten Online-Dienste für ihre Kommunikationsarbeit
    • Dazu gehören z.B.
    • RSS-NewsFeeds, die zur schnellen Informationsabfrage genutzt werden
    • das kostenfreie Tool Google Alert, das zur gezielten Content Recherche dient
  • 24.
    • Allgemeine Kritik:
    • viele PR-Verantwortliche von Unternehmen und Einrichtungen tun sich schwer, die Herausforderungen des Internets richtig zu verstehen und konsequent aufzugreifen
    • Einsatz neuer Medien ist nur selten in ein unternehmerisches Marketingkonzept integriert
    • die Erwartungen der Nutzer werden häufig enttäuscht
  • 25.
    • Ich bedanke mich
    • für ihre Aufmerksamkeit…!
    • Bei Fragen zum Thema Online-PR und PR-Outsourcing stehe ich Ihnen gerne auch über diesen Vortrag hinaus zu Verfügung ;)
    • [email_address]