Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.

4,178 views

Published on

© Dr. Stefan Hagen, Hagen Management GmbH, 2012

Published in: Business

Führung und Management - Zwei Seiten einer Medaille.

  1. 1. FÜHRUNG UND MANAGEMENTZWEI SEITEN EINER MEDAILLE.November 2012Dr. Stefan Hagen
  2. 2. VORBEMERKUNGENOrganisation der Zukunft? ▶  Organisationen sind zweckorientierte, soziale Systeme. ▶  Eine der zentralen Fragen in diesem Zusammenhang lautet: Wie können Organisationen unter komplexen, dynamischen Umfeldbedingungen überlebensfähig bleiben? ▶  Organisationen sind dann überlebensfähig, wenn sie ihrem Umfeld einen Nutzen stiften. Dies wird in Zukunft aber nicht mehr nur der reine Kundennutzen sein*. ▶  Wirtschaftlicher Erfolg ist kurzfristig die wichtigste Voraussetzung für die Überlebensfähigkeit von Organisationen. ▶  Mittel- und langfristig besteht die Herausforderung darin, Organisationen als offene, lernende soziale Systeme zu gestalten, zu führen und zu koordinieren. ▶  Führungskräfte haben in diesem Zusammenhang eine besondere Verantwortung wahrzunehmen. Stichworte: Mitarbeiternutzen, CSR, soziale Verantwortung, Gemeinwohl... 2
  3. 3. VORBEMERKUNGENFührung und Management – zwei Seiten einer Medaille. ▶  Führung und Management bilden in sozialen Systemen zwei sich ergänzende Funktionen. ▶  Führung = Wirken am System. ▶  Management = Wirken im System. ▶  Viele Organisationen sind „over-managed“ aber „under-led“. ▶  Wir sollten stets versuchen, Menschen und Systeme zu selbstverantwortlichem, selbstorganisierten Verhalten anzuregen und den (individuellen und systemischen) Entwicklungs-/Reifeprozess zu unterstützen. ▶  Führung und Management sollte aus einer dienenden Haltung erfolgen. Dies stellt keinen Widerspruch zu wichtigen Prinzipien wie Verbindlichkeit, Zielorientierung, Fokus. 3
  4. 4. MENSCHEN IN SYSTEMENINDIVIDUELLE UND SYSTEMISCHEENTWICKLUNGS- UND REIFESTUFEN. 4
  5. 5. ENTWICKLUNGS- UND REIFESTUFENStufen systemischerReifeevolution: Quelle: Poostchi, Kambiz (2006): Spuren der Zukunft. S. 59•  Dependenz („Du“)•  Independenz („Ich“)•  Interdependenz („Wir“) 5
  6. 6. ENTWICKLUNGS- UND REIFESTUFEN Quelle: Poostchi, Kambiz (2006): Spuren der Zukunft. S. 74Reifeevolution Dependenz Independenz InterdependenzFokus DU ICH WIROrganisations- Hierarchie Differenzierung Heterarchiestruktur MYTHOS LOGOS HOLOSDenksystem / instinktiv intellektuell Kopf und HerzDenkrahmen / metaphorisch spezialisiert ganzheitlichParadigmen universell unverbunden vernetzt 6
  7. 7. STRUKTURABHÄNGIGE FÜHRUNGFolie 7 Quelle: Poostchi, Kambiz (2006): Spuren der Zukunft. S. 63
  8. 8. STICHWORT: ORGANISATIONSOZIALE SYSTEME GESTALTEN. SELBSTORGANISATION ERMÖGLICHEN. 8
  9. 9. HIERARCHIE HETERARCHIE bilitä t ilität n S ta Instab ent vo ent von m Ma nage an agem M© Helge Fahrnberger Folie 9
  10. 10. ORGANISATIONEN IM WANDEL HIERARCHIE HETERARCHIE (unminded system) (multiminded system) ▶  Linien- / Matrixorganisation ▶  Netzwerkorganisation ▶  Dependente Mitglieder ▶  Interdependente Mitglieder vgl. Poostchi, Kambiz (2006): Spuren der Zukunft. S. 56 ▶  Machtorientierung ▶  Einflussorientiert (Funktionen) (Positionen) ▶  Vernetzte Kommunikation ▶  Loyalität zur Zentralinstanz ▶  Gleichwertigkeit ▶  Lineare Kommunikation ▶  Mitverantwortung ▶  Kontrolle und Lenkung ▶  Denken in Fülle ▶  Mangeldenken ▶  Kooperation ▶  Konkurrenzdenken ▶  Kollektive Entscheidungen ▶  Einzelentscheidungen Folie 10
  11. 11. ORGANISATIONEN MÜSSENBEIDES BEHERRSCHEN!Management von Management vonStabilität Instabilität
  12. 12. FÜHRUNG UND MANAGEMENTORGANISATIONEN GESTALTEN,ENTWICKELN, KOORINIEREN. 12
  13. 13. FÜHRUNG UND MANAGEMENT DelegationInformation vgl. Poostchi, Kambiz (2006): Spuren der Zukunft. S. 141ff FÜHRUNG MANAGEMENT ▶  Wirken am System ▶  Wirken im System ▶  Chancensuche ▶  Problemlösung ▶  Qualität der Vision / Planung ▶  Qualität der Umsetzung ▶  Fokus auf Effektivität ▶  Fokus auf Effizienz ▶  Innovation, Entwicklung ▶  Kontinuität, Stabilität ▶  wichtig ▶  dringend 13
  14. 14. INTEGRATION IST DERSCHLÜSSEL ZUM ERFOLG. Folie 14
  15. 15. QUELLEN UND WEITERFÜHRENDE LITERATUR ▶  Poostchi K. (2006): Spuren der Zukunft. ▶  Pläging N. (2009): Die 12 neuen Gesetze der Führung. ▶  Drucker P.F. (2009): Management Bd. 1 + 2. ▶  Wüthrich H.A. u.a. (2009): Musterbrecher. Führung neu leben. ▶  Hamel G. (2007): Das Ende des Managements. ▶  Senge P. (2011): Die fünfte Disziplin. ▶  Simon F.B. (2007): Einführung in die systemische Organisationstheorie. ▶  Groth A. (2010): Führungsstark in alle Richtungen. ▶  Hüther G. (2011): Was wir sind und was wir sein könnten. ▶  Pietschmann H. (2009): Die Atomisierung der Gesellschaft.
  16. 16. See slides for copyright details. Folie 16
  17. 17. KONTAKT Hagen Management GmbH CAMPUS Dornbirn Hintere Achmühlerstraße 1 6850 Dornbirn T +43 5572 401 011 www.hagen-management.at www.PM-Blog.com office@hagen-management.at Folie 17

×