Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen

on

  • 1,099 views

@Hagen Management GmbH, 2012

@Hagen Management GmbH, 2012

Social Software (Wikis, Blogs...) hat das Potenzial, Organisationen nachhaltig zu verändern.

Statistics

Views

Total Views
1,099
Views on SlideShare
933
Embed Views
166

Actions

Likes
0
Downloads
20
Comments
0

1 Embed 166

http://pm-blog.com 166

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen Enterprise 2.0 - Definition, Nutzen, Dimensionen Presentation Transcript

  • Enterprise 2.0Definition – Nutzen – DimensionenDr. Stefan Hagen, 24. August 2012
  • Inhalte 01 Definition E 2.0 02 Ziele und Nutzen 03 Relevante Dimensionen 2
  • Definition Enterprise 2.0Die einfachste Definition überhaupt. Unternehmen Social Software Unternehmen + =* 1.0 2.0 * Eine der spannendsten Fragen: „Welche strategischen, strukturellen und kulturellen Veränderungen kann Social Software in Organisationen unterstützen und verstärken?“ 3
  • Definitionen Enterprise 2.0Quelle DefinitionMcAfee, 2006 „Enterprise 2.0 is the use of emergent social software platforms within companies, or between companies and their partners or customers.“Wikipedia, 2012 „Enterprise 2.0 bezeichnet den Einsatz von Sozialer Software zur Projektkoordination, zum Wissensmanagement und zur Innen- und Außenkommunikation in Unternehmen. Diese Werkzeuge fördern den freien Wissensaustausch unter den Mitarbeitern, sie erfordern ihn aber auch, um sinnvoll zu funktionieren. Der Begriff umfasst daher nicht nur die Tools selbst, sondern auch eine Tendenz der Unternehmenskultur – weg von der hierarchischen, zentralen Steuerung und hin zur autonomen Selbststeuerung von Teams, die von Managern eher moderiert als geführt werden.“Schönefeld , 2009 „Soziale Software ist Software, die Menschen verbindet und verbündet und gemeinsames Arbeiten unterstützt.“McAfee, 2010* „Ein Wiki ist die klassische Enterprise-2.0-Technologie für einen Kern von Wissensarbeitern, die starke Beziehungen zueinander haben und die an einem verwertbaren Ergebnis zusammenarbeiten.“ In: Buhse u.a. (2010): Die Kunst, loszulassen. Enterprise 2.0. S. 29 4
  • Soziale Software ▶  Wikis ▶  Blogs ▶  Feeds und Feed Management ▶  Mashups ▶  Social Networks ▶  Social Bookmarks ▶  Tagging and Tags ▶  Microblogs Schönefeld (2009): Praxisleitfaden Enterprise 2.0. 5
  • Anwendungsfälle ▶  Social Intranet ▶  Kollaboration und Zusammenarbeit ▶  Wissensmanagement ▶  Ideen- und Innovationsmanagement ▶  Projektmanagement ▶  Qualitäts- und Prozessmanagement ▶  Personalentwicklung 6
  • Enterprise 2.0 – Concept Map © Prof. Dr. Andrea Back, IWI-HSG. Online: http://www.business20experts.iwi.unisg.ch/ 7
  • Ziele und Nutzen Created with wordle.net 8
  • Relevante DimensionenSocial Software kann Unternehmen verändern. Corporate Mission ...wofür wir uns einsetzen (Sinn, Zweck, Auftrag). ...wer wir sind - oder zu sein glauben (Identität, Corporate Identity Eigenbild und -verständnis). ...wonach wir unser Denken und Handeln richten Corporate Values (Werte, Prinzipien, Prioritäten).Learning & Development ...woran wir glauben (mentale Modelle, Corporate Culture Behaviour & Rituals Glaubenssätze, Bezugssysteme). ...wie wir die Potenziale unserer Mitarbeiter/innen Corporate Potentials erkennen, einsetzen und entwickeln. ...wie wir gemeinsam kommunizieren und Corporate Behaviour zusammen arbeiten. ...wie wir mit unseren Kunden, Partnern, Lieferanten Environment & Context etc. in Verbindung treten. In Anlehnung an: Poostchi (2006): Spuren der Zukunft. Vom Systemdenken zur Teampraxis. S. 154 9
  • Fazit ▶  Social Software hat das Potenzial, Organisationen auf allen Ebenen zu verändern.▶  Ein Enterprise 2.0 zeichnet sich durch die Kultur der Führung, der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Vertrauens aus. Diese Kultur wird getragen von gelebten Werten, der gemeinsamen Identität und der konsequenten Orientierung am Bedarf im übergeordneten System (= Mission).▶  Die Einführung von Social Software ist vor allem ein Organisations- und Personalentwicklungsprozess.▶  Firmenwikis* sind aktuell die bedeutendste Technologie auf dem Weg zum Enterprise 2.0 * Wir setzen in E2.0-Projekten die Technologien von Atlassian ein. 10
  • KontaktHagen Management GmbHCAMPUS DornbirnHintere Achmühlerstraße 16850 DornbirnT +43 5572 401 011www.hagen-management.atwww.PM-Blog.comoffice@hagen-management.at 11