• Save
Täglich eine dosis_ Serie 3
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Täglich eine dosis_ Serie 3

on

  • 258 views

 

Statistics

Views

Total Views
258
Views on SlideShare
258
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Täglich eine dosis_ Serie 3 Presentation Transcript

  • 1. Täglich eine Dosis ….g50p Social Media Projekt für generationsübergreifende Kommunikation09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 1
  • 2. Kommunizieren, aber richtig!! Brücken bauen Generationen verbinden © 540554_web_R-B_Gerd Altmann09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 2
  • 3. Vieles gibt es,weniges ist wichtig !!Die Generation 50+ im Wandel der Zeit und ihr Bedürfnis zu kommunizieren: Wer? Wann? Wieso? Wo? Womit? Denkweisen ermitteln und vermitteln Generationsübergreifende Themen nicht als Verhaltenstipps, sondern Dialog, Diskussion und Kommunikation. Eigene Sprache mit dem Sprachgebrauch der anderen Generationen mischen.09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 3
  • 4. Gibt es ein Problem mit uns, oder was!!Allgemein alle Probleme, die sich zwischen den Angehörigen verschiedener Generationenaufgrund ihrer unterschiedlichen entwicklungsabhängigen Vernetzung in den jeweiligenZeitabschnitten ergeben. Von diesen epochalen Konflikten sind innerfamiliäreGenerationsprobleme zu unterscheiden, die zwischen Parental- und Filial-Generation auftretenkönnen, z.B. bei Ablösung der Kinder vom Elternhaus © 546527_web_R-B_Gerd Altmann by pixelio.de Denkweisen ermitteln und vermitteln 09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 4
  • 5. Kevin und Angie haben gesagt, swag !!Einsatz von Social Media fürgenerationsübergreifende ThemenEntwicklung der DialogbereitschaftKommunikationswege entdeckenDiskussionsplattformen bereitstellen © 547015_web_R-B_Gerd Altmann by pixelio.de 09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 5
  • 6. Wir auf Abwegen, wir holen auf??Ihr erhaltet einen positiven Effekt, der auch bei höheren Dosen nicht belehrend ist!!! 09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 6
  • 7. Was bewegt uns, wer wird sprechen ??Welche Themen sind übergreifend?Wie wird gesprochen?Wie ist die Kommunikation mit den einzelnen Generationsgruppen?Wo sind die Generationen vertreten und welche Portale nutzen Sie? © 543008_web_R-B_Gerd Altmann by pixelio.de 09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 7
  • 8. Was ist möglich,wer wird angesprochen ?? Ihr wollt einen positiven Effekt, der auch bei höheren Dosen nicht belehrend ist!!!09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 8
  • 9. Was ist möglich,wer wird angesprochen ?? Wir wollen einen positiven Effekt, der auch bei höheren Dosen nicht belehrend ist!!!09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 9
  • 10. Wo begegnen wir uns,was haben wir uns zu sagen??09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 10
  • 11. Wo werden wir uns hören und beobachten,wann begegnen wir uns??09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 11
  • 12. Was bewegt euch, was bringt ihr mit? Unsicherheit  Berufliche Zukunft  Arbeitslosigkeit  (zu) großer Pool an beruflichen Möglichkeiten  Erwartungen der Elterngeneration  Globale Zukunft  Globale Erwärmung  Energiepolitik (Anti-Atomkraftbewegung)  Nachhaltigkeit  Geteilte Generation  Politisch interesselos vs. politisch engagiert Klimawandel © 543008_web_R-B_Gerd Altmann by pixelio.de  Energiepolitik  Interesse an Nachhaltigkeit  Anti-Atomkraft  Globale ErwärmungWeltoffenheit Familie  Die reiseerfahrene Generation  Die Generation Web 1.0 Familiengründung  Die vernetzte Generation Patchworkfamilien Email, Facebook, Twitter, StudiVZ, zwischen 20 und 30 werden die meisten lebensbestimmenden Entscheidungen Myspace, Google etc. gefällt. „Wir sind die erste Online-Generation.“  Gelebte Multikulturalität 09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 12
  • 13. Was erwartet Ihr von uns,was bringen wir mit? Wir erwarten von euch, dass ihr nicht eure Werte vergesst und dass ihr wertschätzt, wenn wir uns nach euren Werten verhalten. Ihr habt uns beigebracht, unabhängig zu denken und unsere eigenen Entscheidungen zu treffen, dann erwarten wir, dass ihr uns darin unterstützt, oder dass ihr zumindest akzeptiert, dass unsere Entscheidungen andere sind als die die sie selbst getroffen hätten. mehr Weitsicht in Bezug auf euer politisches Handeln Nicht nur an die Altersvorsorge zu denken sondern auch an die Investition in Ressourcen, wie beispielsweise Bildung. Vertrauen in die jüngere Generation zu haben statt Misstrauen, am Ball bleiben, was beispielsweise auch die Technik betrifft. Den Wertewandel anzuerkennen, beispielsweise was Familienplanung und Unternehmensführung angeht- transparent und mitarbeiterorientiert statt autoritär © 547020_web_R-B_Gerd Altmann by pixelio.de Erwartungen: Offen zu sein für Probleme, die vermehrt die jungen Generationen betreffen; nicht mehr das Prinzip: Nach mir die Sintflut WIR ERWARTEN:  Alte Werte und Normen erhalten EURE LAGE:  Unverständnis für eure Lage EURE HALTUNG:  Kritische Haltung zu unserem Wert - Anspruch auf Selbstverwirklichung09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 13
  • 14. Wann haben wir gemeinsame Ziele, wo wollen wir uns abgrenzen? Eigenschaft: Eigenschaft: Idealistisch, skeptisch gegenüber durchsetzungsfähig, gute Autoritäten, Postmaterielle Werte, Teamfähigkeit, konkurrenz- und anspruchsvoll, selbstbestimmen und konflikterprobt, umweltbewusstEffekte: Mitspracherecht wichtigRückgänge der körperlichen und emanzipiert Erste Rückgänge der und geistigen Leistungs- Effekte: Leistungsfähigkeit können durch fähigkeit vorhanden, aber stark rush hour, unabhängig, Einsatzbereitschaft und beruflich etabliert inter-individuelle Differenzen Erfahrungswissen ausgeglichen Großes Erfahrungswissen werden Eigenschaft: Eigenschaft: Individuell, karriereorientiert lernbereit, technologieaffin, pragmatisch, rational, sehr flexibel und mobil, kurzfristig loyal tolerant Effekte: leistungsfähig , von sich Im besten Erwerbsalter Effekte: rush hour, unabhängig, überzeugt Noch kaum Rückgänge der Leistungsfähigkeit beruflich etabliert Sehr leistungsfähig und von ihrer Kompetenz überzeugt Körperlich und geistig sehr leistungsfähig Hohe Lernfähigkeit 09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p Wenig Erfahrungswissen 14
  • 15. Wo begegnen wir uns,was haben wir uns zu sagen??09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 15
  • 16. Was treibt ihr,welche Ideen habt Ihr? Teilt ihr mit uns?Die Generationen sollen durch hochwertige Online-Inhalte in Kontakt kommen. Ziel ist es zunächst, rege Kommunikation zuerreichen und dauerhaft sich zu nähern. Die Schaffung von Mehrwerten werden sich profitabel auf interessierte Userauswirken. Der User ist auf der richtigen Plattform angelangt und es wird ihm etwas Einzigartiges geboten wird. Beim Konsumieren des Content soll er "hängen bleiben" und sich hinterher besser informiert fühlen. Dosis g50p muss schnell und übersichtlich dem User das geben, was er verlangt. Nur so kann man seine potentielle Online-Kundschaft für sich gewinnen und an sich binden.09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 16
  • 17. Themen, die uns bewegen!Gemeinsamkeiten finden!! Auto Kunst Etc. Themenauswahl – Eingabe wird nach Brainstorming eingefügt © 547932_web_R-B_Gerd Altmann by pixelio.de09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 17
  • 18. Lass ma, wir beginnen jetzt!Meet you on facebook !?!09.12.2011 Hafiz Barakath - Dosis g50p 18