True human-technology_Welt der Schöpfung Teil 1 Mensch

  • 556 views
Uploaded on

Metaphysik. Kurzfassung. …

Metaphysik. Kurzfassung.
Das pysikalische Grundkonzept des Menschen und sein spirituelles Karma.
Geburt und Tod, einLebensabschitt.

More in: Technology
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
556
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
7
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Metaphysik und Geistwissenschaft Alles das selbsttätig wirkt hat einen Geist, selbst Sterne und Planeten. 1. Folge: Der Mensch Zu diesem Thema entstehen 7 Folgen
  • 2. Metaphysik und Geistwissenschaft Alles das selbsttätig wirkt hat einen Geist, selbst Sterne und Planeten. 1. Folge: Der Mensch
  • 3. Die Metaphysik des Diesseits und Jenseits hat ergeben, dass das gesamte Universum geistig gesteuert wird und als gigantischer Konzern mit unzähligen Geistwesen tätig ist.
  • 4.  
  • 5.
    • Kapitel
    • Der Mensch
    • Wo kommt er her
    • Warum wird er hier geboren
    • Was ist seine Substanz
    • Was treibt ihn an
  • 6. . Der Lebensring befindet sich im Kopf und kommuniziert mit dem Gehirn mittels Virtueller Energieschwingungen . Geistsystem
  • 7. Der Sonnenring befindet sich im Solarplexus, dem oberen Bauchbereich und regelt das Gefühlsleben. Er ist über einen Energiestrang durch das Rückenmark mit dem Geistzentrum verbunden und in ständiger Bewegung .
  • 8. Der Energiegehalt des menschlichen Geistes ist so groß wie das Sonnenfeuer.
  • 9. Feinstoffliche Seele Die Seele ist das sogenannte Energiehologramm des Geistes, ohne die der Geist in der Geistigen Welt nicht leben und gesehen werden und im irdischen Menschenkörper nicht existieren kann. Sie bindet sich an die feinstoffliche Materie, die um das 10-fache feiner ist als die uns irdisch bekannte Materie.
  • 10. Feinstoffliche Seele Die feinstoffliche Seele verbindet sich auf der Erde mit dem wachsenden Kindeskörper bei der Inkarnation im Mutterleib in der Mitte der Schwangerschaft und wenn der Fötus anfängt sich zu bewegen.
  • 11. Mittels verschiedener überlagerter Röntgen-Floureszenz -Methoden konnte das Energiezentrum des Geistes sichtbar gemacht werden. (Blau-Weißer Fleck )
  • 12. Der Mensch besteht aus drei Energieeinheiten: Geist – Seele –Körper. Der Geist ist unsichtbar und wechselwirkt nur indirekt mit dem Körper. Seit Alters her ist bekannt, dass der Mensch aus Geist, Seele und Körper besteht. Leider haben die Religionen der Welt das verschwiegen um die Menschen im Unklaren zu lassen, um sie zu unterdrücken, auszubeuten und zu beherrschen. Geist-Seele-Körper
  • 13. Hier sieht man einen Gehirn – Querschnitt und die Gehirn-Aktionszentren mit dem schematisch eingezeichneten Geistsystem, das in den Hohlräumen (Ventrikeln) sitzt und nur über die Energiefeld-Schwingungen mit dem Gehirn kommuniziert . Spirituelle Menschen sehen den Geist in Form der Gehirn Ventrikel, einer fliegenden Taube Geist und Gehirn
  • 14. Das Geistsystem hat seinen Platz im Zentrum des Gehirns Platz des Geistes
  • 15. Bei manchen früheren „ Sehern“ konnten spirituelle Menschen im Halbdunkel den geistigen Lebensring sehen, der im Luftraum leicht fluoreszierend in Erscheinung trat. Heiligenschein
  • 16. Das „Sehen“ in die Geistige Welt kann nur geschehen, wenn der Geist sich im Gehirn, im Trance-Zustand, so weit hebt, dass der Lebensring des Geistes um und über dem Kopf heraus schaut. Heiligenschein
  • 17. Würde man den Speicherinhalt des Menschlichen Geistes mit einem herkömmlichen Computer vergleichen, müsste dieser das Volumen der gesamten Erde einnehmen .
  • 18. Der Energiegehalt des menschlichen Geistes ist so groß wie die Energie des Sonnenfeuers. Man bedenke, dass das Geistsystem selbst aus rein kosmisch Virtueller Energie besteht, die laut Quanten- theoretischen Berechnungen um 120 Zehnerpotenzen (Eine 10 mit 120 Nullen) stärker und dichter ist als die gesamte Materie im Universum. Der Geist ist ein Teil Gottesenergie und ist deswegen unsterblich !!!
  • 19. Man bedenke, dass der Mensch ganztägig die Augen offen hat und seine Umgebung, jeden Film, jedes Fernsehprogramm, und alle Arbeiten und Lernprozesse seines Lebens kontinuierlich speichert. Es geht nichts verloren, selbst einige Erinnerungen aus dem Vorleben sind noch wach. Wie soll in dem geringen Platz des Gehirns auch so unendlich viel gespeichert werden können??? Unendlicher Gedächtnisspeicher
  • 20. Das Auge . Das Auge ist von der Schöpfung so konstruiert, dass es grundsätzlich nur Energiequanten, also das von der Sonne und uns bekannten Lichtquellen ausgesendete und reflektierte Licht der grobstofflichen Materiewelt sehen und fokussieren kann. Die sehbare Lichtfrequenz reicht von ca. 400 bis 700 Nanometer . Das ist sehr wenig, selbst Tiere und herkömmliche Fotoapparate sehen höhere und niedrigere Lichtfrequenzen.
  • 21. Eingeschränkt wird unser Sehspektrum durch die Struktur und die Empfindsamkeit der Augennetzhaut. Die feinstoffliche Jenseitswelt können wir nicht sehen, weil es erstens nicht sein darf und zweitens, weil wir dort mit dem Geistigen Auge sehen, das kein Licht braucht. Anatomie des Auges
  • 22. Spektrum der Elektromagnetischen Strahlung Das für den Menschen sichtbare Licht in seiner Geringfügigkeit
  • 23.  
  • 24. Geist und Seele kommen sicher aus der Geistigen Welt um auf der Erde zu inkarnieren. Es kann eine Wiedergeburt eines vorherigen Lebens sein, es kann aber auch Bestimmung sein, um hier eine besondere Aufgabe zu erfüllen, die den Menschen helfen soll.
  • 25. Es sind ca. 50 Universitäten auf der Welt damit beschäftigt, das kollektive Denken der Menschen zu messen. Am radioaktiven Element Strontium messen alle Universitäten unabhängig voneinander die beeinflusste Radioaktivität und gleichen sie täglich gegeneinander ab.
  • 26. Die Meßergebnisse des weltweit kollektiven Denkens, das an sehr ereignisreichen Tagen und Stunden stattfindet, hatten beispielsweise Sylvester 2002 zu einem Minimum an Radioaktivität bei Strontium geführt. (positives Denken)
  • 27. Dieses Terrorattentat am WTC hatte am 11.09.2001 zu einer positiven Reaktion der Radioaktivität an radioaktivem Strontium bei allen Meßstellen der Universitäten der Welt geführt. (negatives Denken) Das kollektive Entsetzen für negative Ereignisse, das starke gleichartige geistige Schwingungen erzeugt, beweist, dass menschliche Geistsysteme mit gewaltiger Energie ihr Denken weit aussenden.
  • 28. Aufgrund der Eigenschwingung von Atomen, kommt es bei der Materieentstehung zu einer Begrenzung der Größe von Atomkernen. Je größer diese sind, desto stärker wechselwirken sie mit der Virtuellen Energie des Universum und beginnen wieder zu zerfallen, was sich in Radioaktivität bemerkbar macht. Darum gibt es keine größeren stabilen Atomkerne.
  • 29. Die Substanz des Menschlichen Körpers besteht weitgehend zu ca. 62 % aus Sauerstoff, der mit unterschiedlichen Elementen biologisch und chemisch gebunden ist. Der Knochenbau ist sein irdischer „Fahrstuhl“, denn nur auf der Erde braucht er dieses starke Gerüst zum Leben und arbeiten.
  • 30. Es gibt für jeden Menschen einen Lernprozess, das sogenannte „Karma“. Das Karma ist eine Lebensschule in der man das gute (positive) gesellschaftliche Leben zu lernen hat. Jeder Mensch erarbeitet sich seine Lebensschule selbst. Sein Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen und der feste Glaube an Gott führt zur bestandenen Prüfung Religionen und Kriege machen Euch geistig schwach und versklaven Euch im Denken und handeln. Gott hat sie nicht geschaffen und braucht sie nicht!!!!!!! Das Karma (Schicksal)
  • 31. Das Karma (Schicksal) Ein Mensch der böse oder negativ bleibt, wird immer tiefer absinken und letztendlich in Ländern wie Somalia oder Afghanistan wiedergeboren. Jedes Land hat sein eigenes Karma. Darum ist es falsch, Menschen verschiedener Kulturen und Nationen zu vermischen, denn dabei holen sich die geistig gewachsenen Nationen das Karma der anderen Nationen ins Land; und das ist fatal und gegen Gottes Willen !!! Religionen und Kriege machen Euch geistig schwach und versklaven Euch im Denken und handeln. Gott hat sie nicht geschaffen und brauch sie nicht !!!
  • 32. Ein wohl spektakuläres Foto. Einem Fotografen ist es gelungen, den Seelenkörper eines verunglückten Autofahrers aufzunehmen. Ein Fotoapparat sieht eben mehr als unser Auge. Der Seelenkörper wird immer erst nach Entwicklung des Films sichtbar.
  • 33. Hier auf dem Bild ist zu sehen (Pfeil), wie Geist und Seele den sterbenden Menschenkörper verlassen und dem einfallenden Lichttunnel entgegen streben. Es ist klar, ein sterbender Körper ist noch lange kein toter Mensch, denn erst wenn die Seele den Körper verlassen hat, beginnt das richtige schöne Leben in der geistigen Welt. Das Sterben
  • 34. Das ist der Energie-Tunnel durch den die Seele ins Jenseits kommt
  • 35. Alle Geistwesen sind mit dem Universum vernetzt, darum gehen all Deine Taten und Vorhaben in die Geistige Vernetzung. Also sei vorsichtig was Du denkst und wünschst, Denn alles kommt auf Dich zurück; die guten Taten und die schlechten Taten und Gedanken. Dabei ist Dein Wille das auslösende Geschehen. Nach dem Prinzip von Ursache und Wirkung.
  • 36. 1.Folge Repräsentiert von Gerold Szonn 21.01.2009 Mail: [email_address] Bitte liebe Freunde, versendet diese Präsentation um die Welt an jeden Menschen. Sie werden Euch dankbar sein, weil sie freier werden und geistig wach werden, sowie ihr körperliches Sterben auf der Erde dann leichter wird und sie keine Angst mehr vor Krankheiten haben müssen. Vorträge sind angeboten. Diese Serie wird fortgesetzt .