Your SlideShare is downloading. ×
Dd 2008 19
Dd 2008 19
Dd 2008 19
Dd 2008 19
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Dd 2008 19

697

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
697
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
3
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. SCHWERPUNKT Beste Berufsaussichten für Bachelor, Master und Co. HOCHSCHULPORTRÄT. Was vor mehr als 500 Jahren mit be- Kurz und knapp: Die weglichen Lettern begann, hat sich zu einer komplexen Wissen- Bergische Universität schaft entwickelt. Deutscher Drucker stellt in einer Serie sieben Zahlen und Fakten ■ Die Bergische Hochschulen und Universitäten vor, die im Bereich der Druck- Universität (BU) Wuppertal ist 1972 ge- gründet worden und gliedert sich heute in technik qualifizierte Fachkräfte ausbilden. Den Auftakt macht insgesamt sieben Fachbereiche: Geistes- die Bergische Universität Wuppertal. und Kulturwissenschaften; Wirtschafts- wissenschaften; Mathematik und Natur- wissenschaften; Architektur, Bauinge- Es ist keine 20 Jahre her, dass auf dem Freu- reitung. Ein weiteres Treffen nach der Prü- nieurwesen, Maschinenbau und Sicher- denberg im Wuppertaler Stadtteil Elberfeld fung soll aufzeigen, wo Schwierigkeiten wa- heitstechnik; Informationstechnik, Elek- patroulliert, Panzer repariert und junge ren und wie diese künftig vermieden werden trotechnik und Medientechnik; Design Männer von der Bundeswehr zu Soldaten können. Im weiteren Verlauf des Studiums und Kunst sowie Bildungs- und Sozialwis- ausgebildet wurden. findet ein letztes Gespräch zum »Stand der senschaften. Mit Stand November 2007 Ausgebildet wird hier immer noch, wenn Dinge« statt. Das Mentorenprogramm hilft verzeichnete die BU insgesamt rund auch nicht mehr militärisch: Heute befindet nicht nur dabei, sich in den Universitäts- 14 100 Studenten; knapp 14 Prozent da- sich auf dem ehemaligen Kasernengelände strukturen zurechtzufinden, es soll auch den von sind ausländische Studenten aus das Druck- und Medienzentrum der Bergi- persönlichen Kontakt zwischen Studenten mehr als 80 Nationen. Rund 300 Profes- schen Universität, wo sich die Studierenden und Dozenten fördern. soren und fast 400 wissenschaftliche des Studienganges Druck und Medien- Mitarbeiter unterrichten in den mehr als technologie theoretische sowie praktische STUDIENANGEBOT. An der Bergischen 50 verschiedenen Studienmöglichkeiten. Kenntnisse des Bereiches aneignen. Universität Wuppertal gibt es verschiedene Studiengänge für Druckinteressierte: Das HEAVY METAL. Statt tonnenschwerer Ket- Studium Druck- und Medientechnologie tenfahrzeuge befindet sich auf den 1 340 m2 wird als Bachelor of Science abgeschlossen Bereich Imaging, der sich mit Druckverfah- der ehemaligen Panzerhalle unter anderem und umfasst sechs Semester. Ausbildungs- ren, Drucktechnik und elektronischer Aus- ein Offsetdrucklabor mit einer Fünffarben- schwerpunkte sind Prepress und Pre-Ima- gabe befasst. Betriebswirtschaftliche Grund- Speedmaster CD 74 mit Wendung und ging mit Blick auf die Dokumentenerstel- lagen und Organisationsentwicklung wer- Lackwerk und einem Prosetter 74. Die tech- lung und Druckvorstufentechnik sowie der den im Schwerpunkt Medienökonomie und nische Ausstattung bietet die Möglichkeit, im Seminar erworbene Inhalte praktisch umzusetzen. FEHLER ERLAUBT. Während der Projekt- arbeiten werden die derzeit insgesamt 400 Studenten von zwölf Professoren und 20 wissenschaftlichen Mitarbeitern betreut. Fehler sind dabei erlaubt, denn die Studie- renden sollen lernen, mit Problemen umzu- gehen. »Wir wollen durchaus Krisen durch- leben«, erklärt Professor Johannes Backhaus, der am Institut für Druckweiterverarbeitung und Verpackungstechnik zuständig ist. Schließlich seien die Absolventen diejeni- gen, die mit eben solchen Situationen im künftigen Betrieb konfrontiert seien und Lösungen finden müssten. INDIVIDUELLE BETREUUNG. In einem speziellen Mentorenprogramm betreut je ein Professor zehn Studienanfänger. Vier Gesprächstermine sind Pflicht: zu Beginn Sechs Stipendiaten aus Moskau verbringen ein Semester an der Bergischen Universität des Studiums werden alle organisatorischen Wuppertal: Dmitrij Belkin, Andrey Lebedev, Alex Yuganow, Denis Shatilov, Maria Zhukova Fragen geklärt, im Gespräch vor der Prüfung und Anna Fomina (v. l. n. r.). Im Hintergrund (2. v. l.): Steffen Teuber, Student im Studiengang gibt der Mentor Hilfestellungen zur Vorbe- Druck- und Medientechnologie sowie Laborleiterin Christiane Buck (3. v. r.). Deutscher Drucker Nr. 19/29.5.2008 45
  • 2. SCHWERPUNKT Automatisierung zusammengefasst, die Mo- von Softskills wie Teamfähigkeit oder Kom- se zweite Ausbildung ist mit vier Semestern dellierung des Workflows sowie dessen promissbereitschaft. Dazu gehören auch das veranschlagt und umfasst neben Pflicht- Simulation unter Produktionssystemen. Referieren vor einem Publikum und eine modulen wie Produktions- und Technolo- strukturierte Herangehensweise an Auf- giemanagement, Printtechnologie und Me- SPEZIALISIERUNG. Innerhalb des Studi- gaben. »Wir vermitteln Methodenwissen«, dientechnologie die vier Spezialisierungs- ums haben die Studenten die Möglichkeit, bringt Backhaus den Anspruch der Projekt- richtungen Print-, Medien-, Informations- zwischen drei Vertiefungsrichtungen zu wäh- arbeit auf den Punkt. sowie Multimediatechnologie. In den ein- len: Die Spezialisierung Medientechnologie zelnen Bereichen werden die Kenntnisse des legt den Fokus auf eine ingenieurswissen- GUTE CHANCEN AM ARBEITSMARKT. Erststudiums vertieft und in Forschungsar- schaftliche Betrachtung der Print vorgelager- Für die Abschlussarbeit des Studiums, die beiten praktisch angewendet. Der Absolvent ten Bereiche der Datenadaption, -strukturie- Bachelor-Thesis, sind drei Monate vorgese- kann sich nach der Master-Thesis zwischen rung und -aufbereitung sowie auf medien- hen. »Rund die Hälfte unserer Studenten dem direkten Berufseinstieg oder einer Pro- spezifische Aspekte von Kommunikations- schließt das Studium in den vorgesehenen motion entscheiden. und Informationsdienstleistern. sechs Semestern ab. Der Notendurchschnitt Wer eher an Druckverfahren, Produktions- LEHRAMT ODER WIRTSCHAFT? Im logistik, Druckweiterverarbeitung und Ver- Zuge des Bologna-Prozesses wurde das fünf packungstechnik interessiert ist, wählt die »Die Leute, die derzeit ihr Jahre umfassende Lehramtsstudium Druck- Vertiefungsrichtung Printtechnologie. Als Studium abschließen, wer- technik zum kombinatorischen Bachelor of dritte Spezialisierung bietet die BU die Infor- Arts sowie Master of Education umgestellt. mationstechnologie an. Hier stehen eine ob- den förmlich vom Arbeits- Wie bereits der Name verrät, setzt sich das jektorientierte Programmierung, Prozess- markt weggerissen.« Bachelor-Studium aus zwei Studienfächern informatik und speicherprogrammierbare zusammen. Das Pflichtfach Drucktechnolo- Steuerungen im Mittelpunkt. Prof. Dr.-Ing. gie kann mit unterschiedlichen Studienrich- Heinz-Reiner tungen kombiniert werden. Die Kombinati- PRAXIS FÖRDERT SOFTSKILLS. Was Treichel on mit dem Fach der Wirtschaftswissen- vor der Umstellung vom Diplom- auf die schaften, die dem Bachelor ein Berufsfeld international anerkannten Bachelor- und liegt zwischen 1,5 und 2,5«, so Backhaus. mit den Kompetenzanforderungen eines Masterabschlüsse (Bologna-Prozess) das »Die Absolventen, die derzeit ihr Studium Wirtschaftsingenieurs eröffnet, ist dabei ge- Praxissemester war, wird heute durch einen abschließen, werden förmlich vom Arbeits- nauso möglich wie die Verbindung mit Che- dreimonatigen Projektblock abgedeckt. markt weggerissen«, ergänzt Prof. Dr. mie oder Physik. Für die Lehrerausbildung Dieser kann sowohl an der Universität als Heinz-Reiner Treichel, Prorektor Struktur in der Drucktechnik gilt: Die Abschlüsse Ba- auch in einem Unternehmen durchgeführt und Finanzen an der Bergischen Universität. chelor of Arts und Master of Education ent- werden. Neben dem fachlichen Wissen, das Nach dem Bachelor-Studium besteht die sprechen zusammen dem ersten Staatsexa- die Studenten durch die Projekte gewinnen, Möglichkeit, durch ein aufbauendes Studi- men. Dabei ist der Abschluss des Bachelor- liegt das Ziel vor allem in der Vermittlung um den Master of Science zu erhalten. Die- studienganges mit dem Fach Drucktechnik eine Voraussetzung für die Zulassung zum Master of Education Berufskolleg. BERUFSINTEGRIERTES STUDIUM. Ab dem kommenden Semester will die Ber- gische Universität Wuppertal in Zusam- menarbeit mit dem Verband Nordrhein- Westfalen auch ein berufsintegriertes Stu- dium Druck- und Medientechnologie an- bieten. Dieses duale Studium umfasst acht Semester und beinhaltet sowohl eine Ab- schlussprüfung der Industrie- und Handels- kammer sowie den Abschluss als Bachelor of Science. AUSSTATTUNG. Für die Vertiefung und praktische Umsetzung der theoretischen Kenntnisse stehen den Wuppertaler Studen- ten von der Vorstufe bis zur Weiterverarbei- tung zahlreiche Labors zur Verfügung. Arbeiten wie die Datenaufbereitung, Pro- grammierung, Bildverarbeitung, Proof und Abmusterung werden im Labor Kommu- nikationstechnik durchgeführt. Hierfür stehen unter anderem zwölf Apple-Rechner mit aktuellen Layoutprogrammen wie Quark Xpress oder Indesign, drei Repro- duktionsarbeitsplätze (G5-Power Macin- Praxisnahe Ausbildung: Sven Cymera, Student im sechsten Semester des Bachelorstudien- tosh) mit hardwarekalibriertem Monitor, ganges Druck- und Medientechnologie, beim Vorbereiten der Druckmaschine vor einem Job. regelbarem Desktopnormlicht von Just und 46 Deutscher Drucker Nr. 19/29.5.2008
  • 3. SCHWERPUNKT Flachbettscannern von Epson und Canon zur Verfügung. Geprooft wird unter ande- rem mit Softwarelösungen von EFI, GMG oder CGS sowie mit Druckern von HP, Ca- non, Agfa und Kodak. Zur Farbkontrolle und -ausmessung dienen Systeme von Gre- tag Macbeth, Monaco und X-Rite sowie Abmusterungsstationen. Druckprojekte können im Offsetdruck- verfahren auf einer Fünffarben Heidelberg Speedmaster CD 74 mit Wendung und Lackwerk, einer Vierfarben Quickmaster 46 oder im Tiefdruck auf einer Einfarben- Hochgeschwindigkeits-Rotation mit Heiß- luftdüsentrockner von ESA oder einer La- bordruckmaschine von Rotary Koater bezie- hungsweise Saueressig ausgeführt werden. Für die Druckformherstellung stehen ein Prosetter 74 und ein Compact-Violet-68- Prozessor von Kodak Polychrome zur Verfü- gung. Sämtliche Maschinen sind über das Die betagte Tiefdruckrotation wird fortlaufend von den Studenten modernisiert und automati- Workflowsystem Prinect miteinander ver- siert. Marcus Silber, Master-Student im zweiten Semester, repariert die Isolation des Trockners. bunden. Ein Canon-CLC- und ein Image- prograf-Inkjetsystem werden für digitale Druckprodukten. Das Labor Messtechnik DER WEG AN DIE UNI. Zulassungsvoraus- Druckaufträge benutzt. Der Bereich Druck- verfügt über verschiedene Mikroskope mit setzung für die Bachelorstudiengänge an der weiterverarbeitung und Verpackungstechnik Kameras zur Bildauswertung und Analyse. Bergischen Universität Wuppertal ist die all- ist mit folgenden Maschinen ausgestattet: ei- Glanzmessgeräte, Spektralfotometer diverser gemeine Hochschulreife. ner Bogenfalzmaschine Stahlfolder TD 56, Hersteller, ein Spectroscan für die Messung Das universitäre Studium ist außerdem mit einem Polar-XT-117-Planschneider, Ma- der geometrischen Flächendeckung, ein der Fachhochschulreife und zusätzlicher Be- schinen für Klebe-, Thermo- und Wire-O- Viskosimeter, eine Farbabstimmkabine von rufsausbildung möglich. In diesem Fall muss Bindungen sowie mit Prüf- und Testsyste- Multilight und eine Reihe von Klimamess- zuerst vom Prüfungsausschuss des Fachbe- men für die Zug- und Falzfestigkeit von geräten dienen der Qualitätssicherung. reiches die Eignung des Bewerbers festge- stellt werden, bevor dieser seine Unterlagen bis zum 30. Juni eines Jahres beim Haupt- universitätssekretariat einreichen kann. Individuelle Betreuung für Studenten Studienbeginn ist jeweils das Wintersemes- ter. Das Masterstudium startet sowohl zum DD: Herr Müller, Sie studieren im vierten jeden sprechen. Die Dozenten kennen ihre Sommer- als auch zum Wintersemester. Vo- Semester den Masterstudiengang Druck- Studenten fast ausnahmslos mit Namen und raussetzungen sind eine mindestens mit der und Medientechnologie. Was zeichnet den es herrscht eine angenehme und freundliche, Gesamtnote 3,0 bestandene Bachelor- oder Aufbau des Studiengangs Druck- und fast familiäre Atmosphäre. Diplomprüfung im Studiengang Druck- Medientechnologie in Wuppertal aus? und Medientechnologie oder einer inhalt- Michael Müller: In erster Linie die klare, zielori- DD: Was macht neben dem Studium das lich gleichwertigen Fachrichtung. Die Be- entierte Strukturierung. Auch die vielfältigen Studentenleben in Wuppertal aus? werbungsfristen enden jeweils am 15. Janu- Auswahlmöglichkeiten im Wahlpflichtbereich Michael Müller: Wuppertal zeichnet sich als ar und 15. September. Danach wird zu Auf- sind positiv hervorzuheben. Während der Ba- Stadt der kurzen Wege aus. Der Campus Freu- nahmeprüfungen eingeladen. chelorstudiengang in sechs Semestern einen denberg liegt auf den Südhöhen der Stadt in ersten Abschluss ermöglicht, mit dem die Ab- einem parkähnlichen Gelände, die Verkehrs- SO VIEL KOSTET DAS STUDIUM. Die solventen in den Job ein- anbindung ist optimal. Die Wohnsituation ist Kosten für ein Studium an der BU Wupper- steigen können, zielt der ziemlich entspannt; über das Hochschulsozial- tal betragen 655,11 Euro pro Semester. Sie Masterstudiengang auf ei- werk können günstig moderne Appartements setzen sich aus 155,11 Euro für Studentwerk, ne weiterführende Spezia- und Zimmer gemietet werden, ansonsten lebt ASTA (Allgemeiner Studierendenausschuss) lisierung der Kenntnisse es sich auch gut in einer WG. In Wuppertal und Semesterticket des Verkehrsverbundes und eine Vertiefung in gibt’s gemütliche Kneipen und Biergärten, wo Rhein-Ruhr sowie 500 Euro Studiengebüh- wissenschaftlichem Ar- abends die »rauchenden Köpfe« Abkühlung ren zusammen. Diese fließen zur Hälfte beiten ab. finden können. Die Altstadt mit den vielen direkt in den Fachbereich. Dadurch können Treppen, hübschen Fassaden und steilen Stra- neben der technischen Ausstattung auch Ex- DD: Wie beurteilen Sie ßen hat das Interesse vieler Regisseure ge- kursionen wie etwa zu Ferag, Prinovis oder Michael Müller die Betreuung durch die weckt, sie vergleichen die Stadt mit »San Fran- zur Drupa finanziert werden. Das fördere, so Lehrkräfte? cisco«, was vielleicht ein wenig übertrieben ist Backhaus, den Austausch zwischen der In- Müller: Die Betreuung durch die Lehrkräfte ist – aber es gibt viele Möglichkeiten, seine Frei- dustrie und ihren Nachwuchskräften. sehr gut. Bei Fragen treffen wir stets auf große zeit zu gestalten. Und wem das alles nicht ge- Bereitwilligkeit der Lehrenden. Man kann fällt – Düsseldorf und Köln sind in 30 Minuten HINAUS IN ALLE WELT. Der Austausch schon fast von einer Individualbetreuung für zu erreichen! findet in Wuppertal aber auch auf interna- tionaler Ebene statt. Die Bergische Universi- 48 Deutscher Drucker Nr. 19/29.5.2008
  • 4. SCHWERPUNKT tät kooperiert mit acht Bildungseinrichtun- gen aus aller Welt, wie der Universidad Tecnológica Fidel Velázquez in Mexiko, der Hilfe bei effizienter Studienplanung Staatlichen Akademie für das Druckwesen DD: Herr Urban, Sie sind Dekan des Fach- Vertiefung von Inhalten sowie Freiheiten zur in Moskau, der nationalen Universität für bereichs und für Flexo-druck, Druckver- wissenschaftlichen oder praxisnahen Ausge- Nachrichtenelektronik in Charkov (Ukrai- fahrenstechnik und Werkstoffe zuständig. staltung. ne), der Nationalen Technischen Universität Was zeichnet ihrer Meinung nach den Auf- der Ukraine »Kiewer Polytechnisches Insti- bau des Studiengangs an der BU Wupper- DD: Welche Studien-Projekte sind Ihnen tut« in Kiew sowie der Ukrainischen Druck- tal aus? besonders wichtig, und warum? akademie in Lemberg. Eine Kooperation be- Prof. Dr.-Ing. Peter Urban: Die angebotene Urban: Besonders interessant sind die Pro- steht auch zum Taschkenter Institut für Tex- fachliche Breite von der Druckvorstufe und jekte, die im Zusammenwirken mit der In- til- und Leichtindustrie in Usbekistan und Non-Print-Ausgabe über die Drucktechnik dustrie entstehen. Sie bieten schon während den beiden chinesischen Bildungseinrich- bis zur Weiterverarbei- des Studiums die Gelegenheit, typische Auf- tungen Beijing Institute of Printing (Peking) tung und die ökonomi- gabenstellungen des Berufslebens kennen und der Wuhan University (Provinz Hubei). sche Unterfütterung zu lernen und im zukünftigen Arbeitsumfeld Innerhalb des Erasmus-Programms unter- durch Inhalte aus Pro- zu bewältigen. Sie sind eine hervorragende hält die BU Wuppertal zudem Partnerschaf- duktionsplanung, Orga- Gelegenheit, Erfahrungen über das Fachli- ten zur Artevelde Hogeschool im belgischen nisation und Betriebs- che hinaus zu machen und erworbenes Wis- Gent, zum Evtek Institute of Technology in wirtschaftslehre zeichnet sen zu erweitern. Für den Studiengang sind Espoo, Finnland, zur University of Arts in den Studiengang Druck- Projekte ein wichtiges Element der Kontakt- London, zum Dublin Institute of Technolo- und Medientechnologie pflege zu Unternehmen und Verbänden der gy in Irland, zum Gjovik University College aus. Daraus ergeben Branche. Sie führen oft zu Ergebnissen, die in Norwegen und der ungarischen Budapesti Prof. Dr.-Ing. sich vielfältige Chancen erfolgreich in der Praxis umgesetzt werden. Müszaki Föiskola. Peter Urban zum erfolgreichen Be- Das ermöglicht den Studenten, für einige rufseinstieg bereits mit DD: Über welche Fähigkeiten sollte ein Wochen oder ein Semester an einer der Part- einem Bachelor-Abschluss. In unserem Absolvent beim Berufsstart verfügen? neruniversitäten zu studieren. Besonders be- Mentorenprogramm wird den Studierenden Urban: Folgende Fähigkeiten halten wir für liebt sind derzeit nach Aussage von Marion Hilfe bei einer effizienten Studienplanung relevant: Eine strukturierte Vorgehensweise Rose, Akademische Oberrätin und Diplom- und -durchführung angeboten; jeder Stu- bei der Abarbeitung von Aufgaben, die Prä- Psychologin, England und Finnland. dent hat von Beginn an einen Ansprechpart- senz der erworbenen Kenntnisse, das Ver- Um im Ausland zu studieren, braucht es ein ner im Professorenkollegium. Über Projekte trauen in den Wert des Gelernten, die Erfah- Learning Agreement zwischen den Hoch- im Bachelor- und ganz ausgeprägt im Mas- rung aus selbstständig bearbeiteten Projek- schulen und dem Studenten, das sicherstel- ter-Studiengang, bieten sich umfangreiche ten, den Willen zur Weiterbildung und Team- len soll, dass in etwa gleiche Lerninhalte ver- Gelegenheiten zur eigenverantwortlichen fähigkeit. mittelt werden. Anders herum findet der Austausch natürlich ebenso statt: Derzeit verbringt eine Gruppe russischer Studenten aus Moskau ein Semester an der Bergischen pas und Wraps gibt’s im Celona. Wer zum stellt die Universität zusammen mit der Universität. Cocktail oder Wein Live-Musik genießen HDM Stuttgart, der TFH Berlin, der FH möchte, ist im Luisencafé richtig und beim München sowie der HTWK Leipzig ihr NACH DER VORLESUNG. Ebenso wich- Tango- und Salsa-Tanzen kommt man sich Studienangebot vor. An Stand 7a E 02 tig wie die fachlichen Inhalte ist für die Stu- im Café Ada näher. Im Sommer lädt das werden studentische Projekte aus mehr als denten das Leben außerhalb der Univer- Strandcafé zum gemütlichen Tagesausklang sechs Studiengängen präsentiert. In Video- sität. Wuppertal bietet neben der weltweit direkt am Ufer der Wupper ein und im Pa- Interviews stellen Studenten der Hochschu- ersten Schwebebahn und dem Zoologi- villon finden bei passendem Wetter zahlrei- len die Messe-Highlights vor, die über einen schen Garten, der 4 000 Tieren aus rund che Open-Air-Veranstaltungen statt. Live-Stream-Server auch über das Internet 500 Arten ein Zuhause gibt, zahlreiche Für mehr Kultur sorgen Kleinkunstbüh- zu sehen sind. Kneipen, Cafés und Bars: Orientalisch nen, Privatgalerien, Museen und Theater- Über ein Blog-Portal können Messebesu- wirds im Café Salon de Thé, kubanisch hin- häuser wie das Tanztheater Pina Bausch. cher das Geschehen aktiv mitgestalten und gegen geht es in der Havana Bar zu und Ta- Nach dem Vorlesungsende können sich eigene Beiträge posten. Seit dem 26. Mai ist Studenten auch in der Skaterhalle Wicked das gemeinsame Projekt »@drupa« mit der Woods auspowern oder im Hochseilgarten Homepage www.atdrupa.de online. Nützenberg einfach mal »abhängen«. Interessierte haben die Möglichkeit, sich in Außerdem bietet die Bergische Universität fünf verschiedenen »Hörsälen« rund um das im Rahmen des Hochschulsportes ein brei- Studienangebot der Hochschulen zu in- tes Spektrum verschiedener Disziplinen an, formieren. Am 7. Juni stellen sich die Bil- von A wie Aikido über Badminton, Fech- dungseinrichtungen am Stand 7a E 02 mit ten, Fußball, Handball, Pilates, Rudern, Vorträgen zu folgenden Zeiten vor: Klettern, Squash, Tai Chi, Tauchen oder ■ 11:30 Uhr TFH Berlin Volleyball bis zu Yoga. ■ 13:00 Uhr HTWK Leipzig ■ 13:30 Uhr FH München »MESSE-CAMPUS« AUF DER DRUPA. ■ 14:00 Uhr HDM Stuttgart Gemeinsam mit vier weiteren Hochschulen ■ 14:30 Uhr BU Wuppertal Das Wahrzeichen von Wuppertal: Die Schwe- ist die BU Wuppertal auch auf der Drupa ■ 15:00 Uhr Technikerschule Berlin bebahn war die erste ihrer Art weltweit. anzutreffen. Auf dem »Messe-Campus« Julia Schmidt/Judith Grajewski Deutscher Drucker Nr. 19/29.5.2008 49

×