Dokumentation mit Persönlichkeit - Avatare, Leitfiguren und Leselotsen
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Like this? Share it with your network

Share
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
1,006
On Slideshare
756
From Embeds
250
Number of Embeds
4

Actions

Shares
Downloads
1
Comments
0
Likes
0

Embeds 250

http://www.joomla-das-buch.de 126
http://www.lesegefahr.de 121
http://www.google.de 2
https://www.google.de 1

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Dokumentation mit Persönlichkeit – Avatare, Leitfiguren und Leselotsen Martin Häberle tekom-Frühjahrstagung 2009 PO 5: Anreize schaffen 3.4.2009
  • 2. 2 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Persönlichkeit in Dokumentation • Vorab: Eher Denkanstoß als Praxisdemonstration • Ziel meines Vortrags: Kommunikation mit dem Anwender menschlicher gestalten • Leseanreiz durch ansprechende Dokumentation • Mensch als soziales Wesen sucht Ansprache • Beziehung durch Sympathie aufbauen 3.4.2009
  • 3. 3 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Sympathieträger & Maskottchen • In der Werbung längst übliches Mittel • Aufgaben: (Wieder)-Erkennung, abstrakte Sachverhalte visualisieren 3.4.2009
  • 4. 4 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Sympathieträger & Maskottchen • In der Werbung längst übliches Mittel • Aufgaben: (Wieder)-Erkennung, abstrakte Sachverhalte visualisieren 3.4.2009 Quelle: Werbespot für Colgate Dentagard
  • 5. 5 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Sympathieträger & Maskottchen • In der Werbung längst übliches Mittel • Aufgaben: (Wieder)-Erkennung, abstrakte Sachverhalte visualisieren • Appell an die Emotionen der Kunden • Bei Sachbüchern bekannt: – das „Für Dummies“-Männchen 3.4.2009
  • 6. 6 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Quelle: Wiley-VCH, Weinheim Sympathieträger & Maskottchen • In der Werbung längst übliches Mittel • Aufgaben: (Wieder)-Erkennung, abstrakte Sachverhalte visualisieren • Appell an die Emotionen der Kunden • Bei Sachbüchern bekannt: – das „Für Dummies“-Männchen 3.4.2009
  • 7. 7 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Sympathieträger & Maskottchen • In der Werbung längst übliches Mittel • Aufgaben: (Wieder)-Erkennung, abstrakte Sachverhalte visualisieren • Appell an die Emotionen der Kunden • Bei Sachbüchern bekannt: – das „Für Dummies“-Männchen – „Frag doch mal die Maus“ 3.4.2009
  • 8. 8 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Sympathieträger & Maskottchen • In der Werbung längst übliches Mittel • Aufgaben: (Wieder)-Erkennung, abstrakte Sachverhalte visualisieren • Appell an die Emotionen der Kunden • Bei Sachbüchern bekannt: – das „Für Dummies“-Männchen – „Frag doch mal die Maus“ 3.4.2009 Quelle: „Frag doch mal … die Maus! – Flugzeuge“; Bertelsmann
  • 9. 9 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Sympathieträger & Maskottchen • In der Werbung längst übliches Mittel • Aufgaben: (Wieder)-Erkennung, abstrakte Sachverhalte visualisieren • Appell an die Emotionen der Kunden • Bei Sachbüchern bekannt: – das „Für Dummies“-Männchen – „Frag doch mal die Maus“ – Figur oder Autor als Vertrauensperson • Verschenktes Potenzial, wenn nicht durchgängig mit Figur kommuniziert wird (auch in der TD) 3.4.2009
  • 10. 10 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle „Intelligente“ Helfer und Leitfiguren • Einen Schritt weiter gehen: aktiv kommunizieren statt repräsentieren • Ansätze der Software-Branche: Künstliche Intelligenz mit sog. Chat-Avataren 3.4.2009
  • 11. 11 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle „Intelligente“ Helfer und Leitfiguren • Einen Schritt weiter gehen: aktiv kommunizieren statt repräsentieren • Ansätze der Software-Branche: Künstliche Intelligenz mit sog. Chat-Avateren 3.4.2009
  • 12. 12 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle „Intelligente“ Helfer und Leitfiguren • Einen Schritt weiter gehen: aktiv kommunizieren statt repräsentieren • Ansätze der Software-Branche: Künstliche Intelligenz mit sog. Chat-Avataren Doch Vorsicht! 3.4.2009
  • 13. 13 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle „Intelligente“ Helfer und Leitfiguren • Einen Schritt weiter gehen: aktiv kommunizieren statt repräsentieren • Ansätze der Software-Branche: Künstliche Intelligenz mit sog. Chat-Avataren Doch Vorsicht! 3.4.2009 Quelle: Microsoft Word 2003
  • 14. 14 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle „Intelligente“ Helfer und Leitfiguren • Einen Schritt weiter gehen: aktiv kommunizieren statt repräsentieren • Ansätze der Software-Branche: Künstliche Intelligenz mit sog. Chat-Avataren Doch Vorsicht! – Relevantes Wissen muss Avatar beherrschen – Kein penetrantes Auftreten – Nicht als exklusive Informationsquelle 3.4.2009
  • 15. 15 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Akzeptanz & Wirtschaftlichkeit • Abhängig u.a. von Zielgruppe, Branche, Unternehmensphilosophie • Integrationsgrad und -aufwand 3.4.2009
  • 16. 16 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Integrationsgrad und -aufwand Akzeptanz & Wirtschaftlichkeit Interaktiver Chat- Avatar (KI) • Abhängig u.a. von Zielgruppe, Branche, Unternehmensphilosophie Moderator als Leitfigur • Integrationsgrad und -aufwand Autor (oder Pseudonym) als Bezugsperson Figur in Beispiel-Daten und Abbildungen Firmen-Maskottchen in Doku einbinden 3.4.2009
  • 17. 17 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Akzeptanz & Wirtschaftlichkeit • Abhängig u.a. von Zielgruppe, Branche, Unternehmensphilosophie • Integrationsgrad und -aufwand • Folgen des Persönlichkeits-Einsatzes: – Längeres Handbuch nicht in Satzspiegel – Erstellungsaufwand systemat. Verwaltung – Lokalisierung Regeln beachten • Keine direkten wissenschaftlichen Belege 3.4.2009
  • 18. 18 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Tipps zur Umsetzung • Als Anfang: Figuren in Abbildungen und Beispieldaten 3.4.2009
  • 19. 19 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Tipps zur Umsetzung • Als Anfang: Figuren in Abbildungen und Beispieldaten 3.4.2009 Quelle: Joomla!-Einsteiger-Tutorial
  • 20. 20 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Tipps zur Umsetzung • Als Anfang: Figuren in Abbildungen und Beispieldaten • Konzept erforderlich; Beschreibungskategorien: – Wofür? (z.B. bei Problemlösungen) – Wo? (z.B. in der Marginalienspalte) – Wann? (z.B. nur Kapitelanfang) – Wie? (z.B. „ich“-Form oder stumm) – Womit? (z.B. Comicfigur, 3D-Modell, Foto) 3.4.2009
  • 21. 21 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Fazit • Wertgewinn durch persönliche Note • Für Leser und Autoren gleichermaßen belebend • Kann Hemmschwellen beim Leser abbauen • Dokumentation mit mehr Freude! 3.4.2009
  • 22. 22 PO 5: Dokumentation mit Persönlichkeit – Martin Häberle Danke für die Aufmerksamkeit • Fragen, Anmerkungen bitte an martin@haeberle-net.de schicken. • Ich freue mich! 3.4.2009