Geschäftsmodell Genussrechte als nachhaltige Kapitalanlage Eine etablierte Anlageform für ein ausgewogenes Portfolio
Zitat <ul><li>„ Öl ist Macht –  </li></ul><ul><li>solange der Vorrat reicht.“ </li></ul><ul><li>Dr. phil. Manfred Hinrich,...
Inhalt <ul><li>Kurzchronik </li></ul><ul><li>Hintergrund </li></ul><ul><li>Was ist ein Genussrecht? </li></ul><ul><li>Wora...
Hintergrund <ul><li>„ Der wichtigste Schritt führt weg vom Gas und Oel hin zu erneuerbaren Energien wie Sonnen- und Winden...
Was ist ein Genussrecht? <ul><li>Der Anleger stellt dem Herausgeber (Emittenten) des Genussrechts Kapital zur Verfügung </...
Worauf sollen Anleger besonders achten? <ul><li>Prüfung des Unternehmens und der Genussrechtsbedingungen (Emissionsprospek...
Ziel der Genussrechtsemission? <ul><li>Stärkung der Eigenkapitalbasis, um Flexibilität der Unternehmensfinanzierung zu erh...
Absicherung des Genussrechtskapitals? <ul><li>Prime Energy Invest AG steht als Emittentin für die Kapitaleinlage ein </li>...
Fazit <ul><li>Genussrechte sind alternative Anlageformen </li></ul><ul><li>Genussrechte bieten eine gleichbleibende Verzin...
Geschäftsmodell <ul><li>Investitionen in Ökostromprojekte mit drei Geschäftsfeldern </li></ul><ul><ul><li>Photvoltaik-Anla...
Businesskonzept Operativ <ul><li>Fokus  liegt stark auf  Photovoltaik  und die Nutzung der  Dächer (eigene und gemietete) ...
Businesskonzept Finanzierungsbereich <ul><li>Durch die Ausgabe von  Genussrechten  können  Anleger  direkt in erneuerbare ...
Eine unserer Anlagen <ul><li>BASISINFORAMTIONEN </li></ul><ul><li>Standort, Eggingen (Baden-Württemberg) </li></ul><ul><li...
Realisierte Anlage <ul><li>BASISINFORAMTIONEN </li></ul><ul><li>Standort, Strassgräbchen bei Dresden </li></ul><ul><li>Ans...
Realisierte Anlage <ul><li>BASISINFORAMTIONEN </li></ul><ul><li>Standort, Tschechien (Südmähren)  </li></ul><ul><li>Gemein...
Genussrechts-Emission Prime Energy Invest AG   Genussrecht im Detail Emissionsvolumen •   Emissionsvolumen 25 Mio. Euro • ...
Genussrechts-Emission der Prime Energy Invest AG Genussrecht im Detail Übertragbarkeit •   Übertragung ist mit Zustimmung ...
Sicherheitskonzept <ul><li>Investitionen der Prime Energy Invest AG bieten neben ansprechenden Renditeerwartungen </li></u...
Staatlich garantierte Einspeisevergütungen (Aktuell. Allfällige Aenderungen gelten nur für neue Anlagen ab Betriebsaufnahm...
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Prime Energy

1,208

Published on

Published in: Real Estate
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,208
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
14
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Prime Energy

  1. 1. Geschäftsmodell Genussrechte als nachhaltige Kapitalanlage Eine etablierte Anlageform für ein ausgewogenes Portfolio
  2. 2. Zitat <ul><li>„ Öl ist Macht – </li></ul><ul><li>solange der Vorrat reicht.“ </li></ul><ul><li>Dr. phil. Manfred Hinrich, (*1926), deutscher Philosoph, Journalist und Schriftsteller </li></ul>
  3. 3. Inhalt <ul><li>Kurzchronik </li></ul><ul><li>Hintergrund </li></ul><ul><li>Was ist ein Genussrecht? </li></ul><ul><li>Worauf sollen Anleger genau achten? </li></ul><ul><li>Fazit </li></ul><ul><li>Marktanalyse </li></ul><ul><li>Geschäftsmodell </li></ul><ul><li>Businesskonzept – Operativ </li></ul><ul><li>Businesskonzept – Finanz </li></ul><ul><li>Anlagen </li></ul><ul><li>Emission Genussrechte </li></ul>
  4. 4. Hintergrund <ul><li>„ Der wichtigste Schritt führt weg vom Gas und Oel hin zu erneuerbaren Energien wie Sonnen- und Windenergie“ sagt: Gerhard Knies, Leiter Forschungsgruppe der Denkergilde Club of Rome. </li></ul><ul><li>80% aller herkömmlichen Energien (wie Oel, Gas und Kohle) verursachen enorme CO2 – Emissionen und verstärken den Klimawandel mit riesigen Folgekosten. </li></ul><ul><li>Herkömmliche Energiereserven sind begrenzt und teuer. </li></ul><ul><li>Sonne als Energiequelle unbegrenzt und kostenlos. </li></ul><ul><li>Keine Preissteigerung bei den Rohstoffen Sonne und Wind. </li></ul><ul><li>1.5 Millionen Photovoltaik- und Solarthermieanlagen sind 2007 in Deutschland installiert. </li></ul><ul><li>Windenergieanlagen produzierten 2007 etwa 40 Milliarden Kilowattstunden Strom. </li></ul><ul><li>Erneuerbare Energien sind ein starker Wachstumsmarkt : 25 Mrd. Euro Umsatz in Deutschland im 2007 </li></ul>
  5. 5. Was ist ein Genussrecht? <ul><li>Der Anleger stellt dem Herausgeber (Emittenten) des Genussrechts Kapital zur Verfügung </li></ul><ul><li>Im Gegenzug verpflichtet sicher der Herausgeber, dem Anleger Vermögensrechte zu gewähren in Form eins erfolgsabhängigen Festzinses </li></ul><ul><li>Die Rückzahlung der Genussrechte erfolgt zum Nennwert </li></ul><ul><li>Wenn ein Genussrecht als Wertpapier verbrieft wird, handelt es sich um einen Genussschein </li></ul>
  6. 6. Worauf sollen Anleger besonders achten? <ul><li>Prüfung des Unternehmens und der Genussrechtsbedingungen (Emissionsprospekt) </li></ul><ul><li>Vertrauensentscheidung in die Solidität und Zukunftsfähigkeit </li></ul><ul><li>Schlüssigkeit des Geschäftsmodells </li></ul><ul><li>Nachvollziehbare Prognosen der Ergebnisentwicklung </li></ul><ul><li>Höhe des Stamm- beziehungsweise Eigenkapitals </li></ul>
  7. 7. Ziel der Genussrechtsemission? <ul><li>Stärkung der Eigenkapitalbasis, um Flexibilität der Unternehmensfinanzierung zu erhöhen </li></ul><ul><li>Ausbau des eigenen Anlagenbestandes </li></ul><ul><li>Finanzierung des weiteren Unternehmenswachstums und Erweiterung der Tätigkeiten in den Bereichen Projektakquisition, Projektentwicklung und Projektrealisierung im In- und Ausland </li></ul>
  8. 8. Absicherung des Genussrechtskapitals? <ul><li>Prime Energy Invest AG steht als Emittentin für die Kapitaleinlage ein </li></ul><ul><li>Sachanlagevermögen in Photovoltaikanlagen und Immobilien </li></ul><ul><li>Einkünfte aus dem Betrieb der Photovoltaikanlagen - 20 Jahre abgesichert durch das (Erneuerbare Energie Gesetz) </li></ul><ul><li>Mieterträge aus dem Immobilienbestand </li></ul>
  9. 9. Fazit <ul><li>Genussrechte sind alternative Anlageformen </li></ul><ul><li>Genussrechte bieten eine gleichbleibende Verzinsung über die gesamte Laufzeit </li></ul><ul><li>Genussrechte stellen eine unternehmerische Kapitalanlage dar </li></ul><ul><li>Genussrechte bieten in der Regel höhere Verzinsungen als andere Kapitalanlagen </li></ul><ul><li>Genussrechte unterliegen der Abgeltungssteuer </li></ul>
  10. 10. Geschäftsmodell <ul><li>Investitionen in Ökostromprojekte mit drei Geschäftsfeldern </li></ul><ul><ul><li>Photvoltaik-Anlagen </li></ul></ul><ul><ul><li>Immobilien </li></ul></ul><ul><ul><li>Windkraftanlagen </li></ul></ul><ul><li>Kombination eigener Immobilien plus Photovoltaik-Anlagen = U nique S elling P roposition </li></ul><ul><li>Hauptfokus liegt auf Photovoltaik in Verbindung mit Immobilien </li></ul><ul><li>Erhebung der Dachmiete steigert den Wert der Immobilien </li></ul><ul><li>Sanierung und Prüfung der Dächer vor Installation Photovoltaik-Anlagen modernisiert die Immobilien </li></ul><ul><li>Markt unermesslich gross, da Dächer und Flächen für Photovoltaik-Anlagen vorhanden </li></ul><ul><li>Erneuerbare-Energie-Gesetz (EEG) staatlich garantierte Einspeisung über 20 Jahre </li></ul><ul><li>Nutzung von Windenergie als strategisches zweites Standbein </li></ul>
  11. 11. Businesskonzept Operativ <ul><li>Fokus liegt stark auf Photovoltaik und die Nutzung der Dächer (eigene und gemietete) </li></ul><ul><li>Aktiver Ankauf von Immobilien und Erstellen von Photovoltaik-Anlagen für konsequenten Ausbau </li></ul><ul><li>Strategische Kooperationen mit Premium-Herstellern garantiert Qualität und Kontinuität </li></ul><ul><li>Photovoltaik-Anlagen haben langjährige Lebensdauer von 30 bis 40 Jahren (Herstellergarantie bis 25 Jahre) </li></ul><ul><li>Versichert gegen Ertragsausfall durch Naturkatastrophen, Diebstahl und Feuer </li></ul><ul><li>Transparenz für Investoren durch Internet-Portal der aktuellen Einspeiseleistung </li></ul><ul><li>Profesionelle Wartung und Unterhalt </li></ul><ul><li>Kostenmanagement optimal im Griff , da durch Outsourcing eine exakte Kostenplanung kalkulierbar ist </li></ul><ul><li>Expansion mit Blick auf europäische Nachbarländer </li></ul>
  12. 12. Businesskonzept Finanzierungsbereich <ul><li>Durch die Ausgabe von Genussrechten können Anleger direkt in erneuerbare Energien investieren </li></ul><ul><li>Nebst der ökonomischen Rendite kann gleichzeitig ein ökologischer Mehrwert erzielt werden </li></ul><ul><li>Fremdkapital in optimaler Höhe zum investierten Eigenkapital (inklusive Genussrechtskapital) </li></ul><ul><li>Nutzung des Leverage Effektes (Hebelwirkung der Fremdfinanzierungskosten in Bezug zum Eigenkapital) </li></ul><ul><li>Immobilien-Ertragswert wird gesteigert durch Erhebung einer Dachmiete für Photovoltaik-Anlage </li></ul><ul><li>EEG garantiert mindestens 20 Jahre die Abnahme von Strom gegen Einspeise-gebühr in öffentliche Netzwerk </li></ul><ul><li>Nach 20 Jahren wird der Strom zu Marktpreisen weiterverkauft </li></ul>
  13. 13. Eine unserer Anlagen <ul><li>BASISINFORAMTIONEN </li></ul><ul><li>Standort, Eggingen (Baden-Württemberg) </li></ul><ul><li>Anschrift, Industriestrasse 1 / 79805 Eggingen </li></ul><ul><li>TECHNIK </li></ul><ul><li>Modulfläche, 741 m2 kristallin + 2‘785 m2 amorph </li></ul><ul><li>Module, 590 x Reil 160W72 + 128 x Solar Integrated SI 744 G2 + 56 x Solar Integrated SI 544 T2 </li></ul><ul><li>Wechselrichter, 32 x SMA SMC 5000A + 1 x SMA SB 2100 TL + 7 x SMA SB 3800 </li></ul><ul><li>Installierte Generatorleistung, 220 kWp </li></ul><ul><li>WIRTSCHAFTLICHKEIT </li></ul><ul><li>Investitionssumme, 1‘200‘000.00 Euro </li></ul><ul><li>Prognostizierter Jahresertrag ca. 105‘300.00 Euro </li></ul><ul><li>BETRIEB </li></ul><ul><li>CO2 Ersparnis, 166 Tonnen jährlich </li></ul><ul><li>Inbetriebnahme, 4. Dezember 2006 </li></ul>
  14. 14. Realisierte Anlage <ul><li>BASISINFORAMTIONEN </li></ul><ul><li>Standort, Strassgräbchen bei Dresden </li></ul><ul><li>Anschrift, TD Deutsche Klimakompressoren GmbH </li></ul><ul><li>TECHNIK </li></ul><ul><li>Dachfläche, 37‘000 m2 </li></ul><ul><li>Module, Solar Integrated Technologies </li></ul><ul><li>Wechselrichter, 2 x SMA </li></ul><ul><li>Installierte Generatorleistung, 785 kWp </li></ul><ul><li>WIRTSCHAFTLICHKEIT </li></ul><ul><li>Investitionssumme, 3‘600‘000.00 Euro </li></ul><ul><li>Prognostizierter Jahresertrag ca. 313‘400.00 Euro </li></ul><ul><li>BETRIEB </li></ul><ul><li>CO2 Ersparnis, 567 Tonnen jährlich </li></ul><ul><li>Inbetriebnahme, 23. Dezember 2007 </li></ul>
  15. 15. Realisierte Anlage <ul><li>BASISINFORAMTIONEN </li></ul><ul><li>Standort, Tschechien (Südmähren) </li></ul><ul><li>Gemeinde Cehovice </li></ul><ul><li>TECHNIK </li></ul><ul><li>Modulfläche, ca. 7‘600 m2 </li></ul><ul><li>Module, ca. 4‘460 </li></ul><ul><li>Wechselrichter, SMA ca. 93 </li></ul><ul><li>Installierte Generatorleistung, 1070 kWp </li></ul><ul><li>WIRTSCHAFTLICHKEIT </li></ul><ul><li>Investitionssumme, 4‘500‘000 Euro </li></ul><ul><li>Prognostizierter Jahresertrag ca. 520‘000.00 Euro </li></ul><ul><li>BETRIEB </li></ul><ul><li>Inbetriebnahme, Oktober 2009 </li></ul>
  16. 16. Genussrechts-Emission Prime Energy Invest AG Genussrecht im Detail Emissionsvolumen • Emissionsvolumen 25 Mio. Euro • Mindestzeichnungsbetrag 1.000 Euro Dividende • ergebnisabhängige Ausschüttung Typ A 8.15 % > 5 Jahre Laufzeit Typ B 9,25 % > 10 Jahre Laufzeit • Ausschüttungen jährlich am 01.07. des Folgejahres (Typ A & B) • Überschussdividende: 15 % bezogen auf das quotale Jahresergebnis Laufzeit, Kündigung und Rückzahlung • Mindestlaufzeit 5 bzw. 10 Jahre • Kündigung zwei Jahre zum Ende des Geschäftsjahres • Rückzahlung erfolgt zum Nennwert Verkaufspreis • Agio 5 % (Abschlußgebühr), Ausgabe erfolgt zum Nennwert + Agio
  17. 17. Genussrechts-Emission der Prime Energy Invest AG Genussrecht im Detail Übertragbarkeit • Übertragung ist mit Zustimmung der Gesellschaft möglich Unternehmerische Kapitalanlage • Genussrechtkapital nimmt am Ergebnis des Unternehmens teil • Totalverlust der Einlage kann nicht ausgeschlossen werden • Stärkung der Eigenkapitalbasis Verwendung Genussrechtskapital • Finanzierungen von Projekten im Bereich erneuerbarer Energien und Immobilien • Ausbau des eigenen Anlagebestandes „ Absicherung“ des Genussrechts-kapitals • Sachanlagevermögen in eigenen Photovoltaikanlagen (Dach / Freiland) • Regelmässige Einkünfte aus dem Betrieb von Photovoltaik • 20-jährige gesetzliche Einspeisevergütung (EEG) • Wertsteigerungen / Substanzwert beim Immobilienbestand • Mieterträge aus dem Immobilienbestand
  18. 18. Sicherheitskonzept <ul><li>Investitionen der Prime Energy Invest AG bieten neben ansprechenden Renditeerwartungen </li></ul><ul><li>und dem ökologischen Nutzen vor allem hohe Sicherheit: </li></ul><ul><li>Sonne – die unerschöpfliche Energiequelle </li></ul><ul><li>20 Jahre garantierte Einspeisevergütung durch das EEG (gesetzliche Grundlage) </li></ul><ul><li>Leistungsgarantie für die Module: 90% der Nennleistung: 10 Jahre 80% der Nennleistung: 20 Jahre </li></ul><ul><li>20 Jahre Garantiezeit für Wechselrichter </li></ul><ul><li>Detailprüfung des Projektes durch die finanzierenden Bankpartner / unabhängige Gutachter </li></ul><ul><li>Umfangreicher Versicherungsschutz bei Allgefahren und Betriebsunterbrechung </li></ul><ul><li>Hohe Betriebssicherheit durch 24 Stunden-Online Überwachung der Anlage </li></ul>
  19. 19. Staatlich garantierte Einspeisevergütungen (Aktuell. Allfällige Aenderungen gelten nur für neue Anlagen ab Betriebsaufnahme) Einspeisevergütungen 2009 in Euro per kWh (cirka) Land Freilandanlagen Dachanlagen Förderdauer Jahre Frankreich 0.32-0.43 0.40-0.60 20 Deutschland 0.32-0.35 0.33-0.43 20 Schweiz 0.30-0.40 0.38-0.56 25 Tschechien 0.48-0.49 0.48-0.49 20 Griechenland 0.40-0.50 0.40-0.50 20 Spanien 0.32-0.34 0.33-0.35 25
  1. A particular slide catching your eye?

    Clipping is a handy way to collect important slides you want to go back to later.

×