Sophie Geider, Christian Mack, Benjamin Springub, Elena Wolf, Christin Ketterer, Carmen Monnerjahn Gruppenarbeit Team Slid...
Slideshare. (1) Art und Funktionsweise. <ul><li>Cloud Computing  allows for TSI’s customers  </li></ul><ul><li>to use IT S...
<Plattform/Instrument/Kanal> (2) Chancen und Risiken bei der Nutzung als Marketing/Vertriebsinstrument <ul><li>CHANCEN: </...
<Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2C   <ul><li>Gelungenes Beispiel: Selbstmarketing durch Slideshare für Bewerbun...
<Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Gelungenes Beispiel Seite  <ul><li>Informationen darüber, wer Facebook nut...
<Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Misslungenes Beispiel Seite  <ul><li>Um was wird hier geworben? </li></ul>...
<Plattform/Instrument/Kanal> Übersicht Einsatzbereit:     Sofort HYPE-O-METER Kosten : € … €€€€    Kostenlos    Sh...
Danke für Eure Aufmerksamkeit!
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Magisches Dreieck

1,442

Published on

Published in: Education, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,442
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Magisches Dreieck

  1. 1. Sophie Geider, Christian Mack, Benjamin Springub, Elena Wolf, Christin Ketterer, Carmen Monnerjahn Gruppenarbeit Team Slideshare Seminar: Using New Media in Marketing and Sales (UNM)
  2. 2. Slideshare. (1) Art und Funktionsweise. <ul><li>Cloud Computing allows for TSI’s customers </li></ul><ul><li>to use IT Services when they need it ( dynamic ), </li></ul><ul><li>how much they need it ( scalable ), </li></ul><ul><li>and to pay just for how much they need it ( pay per use ). </li></ul><ul><ul><ul><li>Vom Konzept vergleichbar mit Plattformen wie z.B. Flickr oder Youtube (statt Videos/Bilder werden Präsentationen hochgeladen) </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Austausch von Präsentationen und Slideshows </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Powerpoints, OpenOffice- & KeyNote Dateien sowie PDFs werden hochgeladen und verschlagwortet </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Besucher können die Präsentationen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>ansehen & verwenden (zumindest Inhalt) </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><ul><li>kommentieren </li></ul></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Präsentionen können auf Blogs oder Website à la Xing, Facebook, Twitter etc. integriert werden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Slideshare indexiert die Inhalte der jeweiligen Präsentation, so dass diese von Suchmaschinen gefunden werden </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Präsentationen können somit aus dem Web erfolgen (z.B. bei einer Web-Konferenz) </li></ul></ul></ul>Das Produkt Erweiterte Funktion Statement von Slideshare.net „ Slideshare ist die beste Art, der ganzen Welt Ihre Präsentationen zu zeigen“ <ul><li>Durch Verbindung mit Musik/Sprache lassen sich so auch z.B. Webinare veranstalten </li></ul>
  3. 3. <Plattform/Instrument/Kanal> (2) Chancen und Risiken bei der Nutzung als Marketing/Vertriebsinstrument <ul><li>CHANCEN: </li></ul><ul><li>Möglichkeit zum Informationsaustausch </li></ul><ul><li>Schnelle Verbreitung von Informationen </li></ul><ul><li>Kompatibilität mit anderen Netzwerken (z. Bsp. Twitter) </li></ul><ul><li>Selbst-Präsentation des Unternehmens/ Person </li></ul><ul><li>Abrufbar worldwide mit Zugang (ohne PC, Festplatte, Stick)  Backup-Möglichkeit </li></ul><ul><li>Arbeitsspeicher wird extern genutzt (E-Mail-Problematik großer Dateien) </li></ul><ul><li>Kundenakquisition </li></ul><ul><li>Feedback erhalten durch Kunden / Viewers („post a comment“) </li></ul><ul><li>Blogs </li></ul><ul><li>RISIKEN: </li></ul><ul><li>Falsche Zielgruppen (Fremde Personen lesen Daten) Datenschutz? </li></ul><ul><li>Veraltete Infos </li></ul><ul><li>Benutzung der Daten unklar </li></ul><ul><li>Richtigkeit/ Falsifizierbarkeit der Daten/ Infos </li></ul><ul><li>Nur Ansicht, keine Bearbeitung von Inhalten (kann dazu führen, dass doch wieder per E-Mail kommuniziert wird) </li></ul><ul><li>Potentiell werden die Webseiten-Besucher auf andere Funktionen oder Präsentationen “ abgelenkt “ </li></ul><ul><li>Kein Massenmedium (1000 views per Slideshow = gut; youtube: 1.000.000 !!!) </li></ul><ul><li>Kein Ton, nur Standbilder </li></ul>
  4. 4. <Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2C <ul><li>Gelungenes Beispiel: Selbstmarketing durch Slideshare für Bewerbung </li></ul><ul><ul><li>Präsentation für Selbstmarketing auf Slideshare einstellen und Zeugnisse, Zertifikate, Arbeitsproben und Nachweise in der Präsentation einfügen </li></ul></ul><ul><ul><li>Auf Xing kann Slideshare als Applikation genutzt werden, um dem Xing-Profil noch eine Präsentation anzufügen </li></ul></ul><ul><ul><li>Beispiel dafür: http://www.slideshare.net/cferdinandi/resumesm </li></ul></ul><ul><ul><li>Xing Applikation: https://www.xing.com / </li></ul></ul>
  5. 5. <Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Gelungenes Beispiel Seite <ul><li>Informationen darüber, wer Facebook nutzt (Statistiken) </li></ul><ul><li>Zeigt den Stellenwert von Facebook in der heutigen Zeit </li></ul><ul><ul><ul><li>400 Mio. User weltweit etc. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Seriöse Präsentation durch Denkanstöße </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie kann sich das Unternehmen vermarkten? </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Verlinkung zu twitter, Promotionen, Facebook videos, wall posts </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Gibt genaue Infos darüber, welcher Kanal wie häufig genutzt wird </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Wie werden die User auf Kampagne aufmerksam? ( 5 Wege) </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Z.B. Become a Fan, Suggest page to friends, share photos, videos etc. </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Genaue Zielgruppenansprache möglich: </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Eigene Gestaltung, Tagesbudget, Festlegen der Zielgruppe </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Facebook liefert dem Kunden genaue Statistiken darüber, wer sich die Marketingkampagne angeschaut hat  Mehrwert wird sichtbar </li></ul></ul>Facebook weis sich zu vermarkten und Unternehmen anzusprechen, auf Ihrer Seite zu „werben“. http://www.slideshare.net/firebellymarketing/facebook-for-business-3318122
  6. 6. <Plattform/Instrument/Kanal> (3) Beispiel B2B – Misslungenes Beispiel Seite <ul><li>Um was wird hier geworben? </li></ul><ul><ul><li>Wird die Zielgruppe erreicht? </li></ul></ul><ul><ul><li>Wie viel Text ist sinnvoll? </li></ul></ul><ul><ul><li>Fehlt hier eine Headline? </li></ul></ul>http://www.slideshare.net/prodigo/prodigomarketplace
  7. 7. <Plattform/Instrument/Kanal> Übersicht Einsatzbereit:   Sofort HYPE-O-METER Kosten : € … €€€€  Kostenlos  Sharing-Plattform für Powerpoint, PDF und Open Office docs  Ein potentielles Präsentations- und Marketing-Tool <ul><li>Einfacher Datenaustausch </li></ul><ul><li>Kompatibilität mit anderen Netzwerken </li></ul><ul><li>Erreichbarkeit vieler potentieller Kunden </li></ul><ul><li>Möglichkeit der externen Archivierung </li></ul>Chancen <ul><li>Zu wenig views </li></ul><ul><li>Unspezifische Zielgruppen </li></ul><ul><li>Datensicherheit </li></ul><ul><li>Frage, ob Kosten für Speicherkapazitäten nur durch Werbung </li></ul><ul><li> gedeckt werden können </li></ul>Risiken Was ist das? Einsatzspektrum: B2C Einsatz:   B2B Einsatz:    Neue Kontakte:   Kundepflege:   Aufbau Image:  Direkter Verkauf:   Start Hype Mainstream Game Over
  8. 8. Danke für Eure Aufmerksamkeit!

×