• Like
  • Save
Gestalten von websites mit dem cms joomla
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Gestalten von websites mit dem cms joomla

on

  • 1,402 views

Eine kleine Präsentation zu Joomla

Eine kleine Präsentation zu Joomla

Statistics

Views

Total Views
1,402
Views on SlideShare
1,329
Embed Views
73

Actions

Likes
0
Downloads
3
Comments
0

9 Embeds 73

http://pht-moodle.tsn.at 37
http://www.toni-geissler.com 21
http://toni-geissler.com 5
http://web106.carl.kundenserver42.de 3
http://web146.carl.kundenserver42.de 3
http://web121.carl.kundenserver42.de 1
http://web135.carl.kundenserver42.de 1
http://web147.carl.kundenserver42.de 1
http://creation4all.com 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Gestalten von websites mit dem cms joomla Gestalten von websites mit dem cms joomla Presentation Transcript

    • Gestalten von Websites mit dem CMS Joomla
      Alpbach 2010
    • Wozu Joomla?
      Was ist Joomla?
      Joomla! ist ein populäres freies Content-Management-System (CMS), das aus dem Open-Source-Projekt Mambo hervorgegangen ist und inzwischen in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen weltweit zum Einsatz kommt. Seine Hauptanwendung findet Joomla beim Erstellen von Webseiten.
      Joomla ist Freie Software und steht unter der GNU General Public License. Es ist in PHP 5 geschrieben und verwendet MySQL als Datenbank (weitere Datenbankschnittstellen stehen in Entwicklung).
      Joomla gehört zusammen mit Wordpress, TYPO3 und Drupal zu den bekanntesten Open-Source-CMS[1] und ist eines der meistverwendeten.
    • Mambo -> Joomla
      Geschichte von Joomla
      2005 Trennung vieler Mambo-Entwickler von Fa. Miro (AUS)
      Joomla 1.0.0 erweiterte Mambo-Version (2005)
      V 1.5.0 im Jänner 2008 – heute 1.5.22
      Beta-Stadium 1.6:Eines der neuen Hauptfeatures in Version 1.6 wird ein umfangreiches Rechtesystem sein, das auf einer Access Control List beruht. Außerdem wird eine hierarchische Kategorisierung eingeführt und die einfache Aufteilung in Bereiche und Kategorien erweitert und eine tiefere Gliederung ermöglicht.
    • Vor- und Nachteile
      Vorteile
      Einfache Installation und Bedienung
      Komponenten und Module durch Installer integrierbar
      Große internationale Community im Hintergrund
      Zahlreiche Foren
      Nachteile
      „Schwaches“ Rechtesystem im Vgl. zu TYPO 3
      Offenes System – daher beliebtes Ziel von Hackern
      Regelm. Updates der Komponenten und Module für Sicherheit maßgeblich
    • Aufbau von Joomla
      Komponenten
      Komponenten sind die komplexesten Erweiterungen. Es handelt sich dabei um eigenständige Anwendungen, wie zumBeispiel ein Forum, ein Newsletter-System oder eine Bildergalerie. Oft ist im Installationspaket einer Komponente auchein Modul und ein PlugIn enthalten, mit denen sich ein Teil der Anwendung (z. B. die letzten Beiträge aus einem Forum) an einer Modulposition oder im Inhaltsbereich anzeigen lässt.
      Zugriff auf die Komponenten haben nur die Benutzergruppen: Superadministrator und Administrator.
      Im Backend stellt Joomla! zum Aufruf der Komponenten dem Superadministrator und Administrator das Menü 'Components' zur Verfügung.
      Module
      Module sind in sich geschlossene PHP-Skripte, die es ermöglichen, an einer bestimmten Position im Template etwas
      auszugeben. So kann beispielsweise mit dem enthaltenen Modul eines Newsletter-Systems das Anmeldeformular des
      Newsletters an einer bestimmten Modulposition im Template eingebaut werden.
      Im Joomla!-Basispaket sind eine Reihe Standardmodule enthalten, die im Backend im 'Module Manager' aufgelistet und
      verwaltet werden.
      Zugriff auf die Module haben die Benutzergruppen der Administratoren und Superadministratoren.
    • PlugIns?
      PlugIns (vorm. Mambots)
      PlugIns sind die kleinste Art von Erweiterungen. Unter einem PlugIn kann man sich auch ein kleines PHP-Skript vorstellen, das im Hintergrund läuft und eine bestimmte Zusatz- oder Hilfsfunktion bereitstellt.
      Im Joomla!-Basispaket sind eine Vielzahl unterschiedlicher PlugIns enthalten. Eins der wichtigsten PlugIns ist das , mit dem die Bilder im Artikel eingebaut und über die zugehörigen Parameter ausgerichtet werden können. Verwaltet werden
      die PlugIns im zugehörigen 'PlugIn-Manager' .
      Zugriff auf den PlugIn-Manager haben nur die Benutzergruppen der Administratoren und Superadministratoren.
    • Die Sache mit den Benutzergruppen
      Das wichtigste Element ist hier die Zuweisung zu einer Gruppe. Es gibt folgende Gruppen:
      Für das Frontend:
      Registriert
      Autor
      Editor
      Publisher
      Für das Backend:
      Manager
      Administrator
      Super Administrator
    • Wer darf was & wo?
      Im Frontend
      Folgende Autorisation haben diese Benutzer im Frontend:
      Registrierte können nur Beiträge lesen.
      Autoren können Beiträge erstellen, aber nicht veröffentlichen.
      Editoren können vorhandene Beiträge editieren und Beiträge erstellen. Allerdings können Sie keine neu erstellten veröffentlichen
      Publisher; Manager; Administrator; Super Administrator können Beiträge erstellen und veröffentlichen, sowie vorhandene Beiträge editieren.
      Backend
      Folgende Autorisation haben diese Benutzer im Backend:
      Manager können neue MenuIcons hinzufügen, Inhalt, Startseite, Sektionen, Kategorien und Medien verwalten
      Administrator können dasselbe wie der Manager und außerdem Mülleimer, Menü und Nutzer verwalten, Komponenten, Module und Mambots installieren, deinstallieren und verwalten
      Super Administrator können dasselbe wie der Administrator und außerdem Sprachen und Templates installieren/deinstallieren und verwalten, die globale Konfiguration bearbeiten.
    • Der Aufbau einer Joomla-Site
    • Beispiel für eine Schulwebsite
    • Beispiel für eine Schulwebsite
      Bereich Allgemeines
      Kategorie "Startseite" (bekommt keinen Extra-Menüpunkt, sondern wird "Home„ zugeordnet)
      Kategorie "Profil der Schule (Ziele, Projekte, ...)"
      Kategorie "Rundgang durch die Schule"
      Kategorie "Termine"
      Kategorie "Vertretungsplan"
      Kategorie "Chronik, Höhepunkte (auch Bildergalerie möglich)"
      Kategorie "Kollegium"
      Kategorie "Klassen"
      Kategorie "Impressum"
      Bereich Gremien
      Kategorie "Elternsprecher"
      Kategorie "Schülersprecher"
      Kategorie "Schulkonferenz"
      Kategorie "Förderverein"
      Dieser Vorschlag für eine entsprechende Struktur stammt von http://wiki.zum.de/Schulhomepage_mit_Joomla
    • Typische Anwendungen für Schulwebsites
      Bereich
      Bildergalerie
      Terminkalender
      Downloadbereich
      Sprechstundentool
      Linklisten
      Wikipedia-Suche
      Sponsoren-Logos
      usw.
      Komponente/Modul
      Picasa-Galerie
      Google-Calendar
      Repository
      PeopleBook/Steckbriefe
      Weblinks
      Wikipedia-Suchmodul
      Slideshow-Modul
      usw.