Your SlideShare is downloading. ×
Social Media - ein Muss für die Reisebranche?
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

×
Saving this for later? Get the SlideShare app to save on your phone or tablet. Read anywhere, anytime – even offline.
Text the download link to your phone
Standard text messaging rates apply

Social Media - ein Muss für die Reisebranche?

1,786
views

Published on

Social Media - ein Muss für die Reisebranche? Präsentation von Günter Exel zum 1. Wiener Reisebürotag, 16.11.2010

Social Media - ein Muss für die Reisebranche? Präsentation von Günter Exel zum 1. Wiener Reisebürotag, 16.11.2010

Published in: Travel

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,786
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1
Actions
Shares
0
Downloads
43
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

Report content
Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
No notes for slide

Transcript

  • 1. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 1 SOCIAL MEDIA – EIN MUSS FÜR DIE REISEBRANCHE? 1. Wiener Reisebürotag 16. November 2010
  • 2. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 2 Wir erleben derzeit … … die bedeutendste Kommunikations-Revolution in der Geschichte der Menschheit!
  • 3. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 3 Ein dramatischer Wandel in der Mediennutzung Krise klassischer Medien:  Zeitungen verlieren  TV verliert Konstante Reichweiten:  Radio  Plakat, Außenwerbung Und die Gewinner?  Internet  Mobile Web überholt 2012/13 Internet über stationäre PCs!
  • 4. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 4 Im Internet verschiebt sich der Fokus von Suche & News auf Community – die Sozialen Netzwerke! Ein dramatischer Wandel in der Mediennutzung Quelle: Morgan Stanley, April 2010
  • 5. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 5
  • 6. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 6 UND SIE? Sind Sie auf Facebook?
  • 7. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 7 Sie sind auf Facebook. Ob Sie wollen … … oder nicht!
  • 8. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 8 Sprechen wir über Facebook? Also dann: Sprechen wir über Social Media …
  • 9. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 9 Social Networks – global, lokal, universal! Mehr als 2 Mio. Österreicher sind auf Facebook – aber: Social Media ist noch viel mehr!
  • 10. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 10
  • 11. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 11
  • 12. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 12
  • 13. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 13 … ein Microblogging-Netzwerk für Kurzmeldungen bis 140 Zeichen. Nutzer können Texte, Links, Bilder und Videos posten und in Echtzeit Meldungen („Tweets“) anderer Benutzer lesen.  Verlinken Sie neue Inhalte Ihrer Website über Twitter.  Posten Sie Fotos, Videos oder Audio-Impressionen.  Finden Sie andere Twitter-User, die sich für Ihre Themen interessieren, und kommunizieren Sie mit ihnen.  Monitoren Sie mit der Twitter-Suche, was über Ihre Unternehmen gesprochen wird.  Integrieren Sie Tweets als News-Kanal auf Ihrer Website Twitter ist …
  • 14. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 14
  • 15. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 15 … die größte Foto-Plattform der Welt. Nutzer können Fotos und Videos hochladen, betrachten und bewerten.  Posten Sie ausgewählte Fotos auf Flickr.  Verlinken Sie zu den redaktionellem Inhalt auf Ihrer Website.  Ergänzen Sie alle Fotos mit Stichworten („Tags“) – Ergebnisse auf Flickr werden von Google hoch gewertet und sorgen für wertvolle Links.  Erwarten Sie auf Flickr keine Dialoge, Klicks oder Website- Zugriffe anderer User Flickr ist …
  • 16. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 16
  • 17. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 17 … die größte Video-Plattform der Welt. Die Nutzer können Videos hochladen, betrachten, bewerten und Video-Kanäle abonnieren.  Unterhalten oder informieren Sie mit Filmen: Videos sprechen Emotionen an.  Setzen Sie eine aussagekräftige Profilseite auf.  Posten Sie Videos von touristischen Highlights.  Behalten Sie im Hinterkopf: YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Eine YouTube-Präsenz steigert Ihre Web-Präsenz. YouTube ist …
  • 18. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 18 Facebook …… ist das größte soziale Netzwerk der Welt.  550 Mio. aktive Nutzer weltweit (D: 12,68 Mio, Ö: 2,177 Mio)  150 Mio. Mobil- nutzer – diese sind doppelt so aktiv Quelle: thomashutter.com
  • 19. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 19  2.177.640 aktive Nutzer in Österreich per 13.11.2010  Zuwachs seit 1.1.2010 +47,1% (+697.240) Quellen: http://www.thomashutter.com, http://socialmediaradar.at/facebook.php Stand: 13.11.2010 Facebook in Österreich
  • 20. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 20 Von österreichischen Facebook-Nutzern …  nutzen 89% ihren Account aktiv (am intensivsten 14-34)  sind zwei Drittel täglich auf Facebook, weitere 18% jeden 2. Tag  sind 63% länger als 30 Minuten, 34% länger als 1 Stunde online  teilen 44% Dinge, die Ihnen gefallen, mit ihren Freunden  surfen 80 % regelmäßig auf Fanpages von Lieblingsmarken und –unternehmen, um zu sehen was es Neues gibt  treten die meisten wegen zuviel Werbung in Postings und wegen Ignoranz bei Anliegen und Fragen aus einer Fangemeinschaft aus Quelle: Social Media Studie comrecon Marktdiagnostik & Strategieberatung im Auftrag von ambuzzador, September 2010 mit 500 österreichischen facebook-Userinnen (repräsentativ) Österreichs Facebook-Nutzer
  • 21. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 21  Facebook wird mit 550 Millionen Usern und der Vernetzung durch Social Graph („Gefällt mir“-Button) zum Nervensystem des Webs  Facebook ist die perfekte Plattform für Kommunikation, sozialen Austausch, Engagement und virale Verbreitung  Facebook ist mit Fotos & Videos sinnlich und multimedial  Facebook ist als Link-Generator für News, Videos, Fotos, und Unterhaltung gegenüber Google in der Überholspur  Facebook Fanpages werden als Community-Plattform für Unternehmen immer wichtiger  Fanpages-Beitritte sind in der Timeline für andere sichtbar  Facebook bietet wertvolle Analytics für Fanpage-Betreiber Das spricht für eine Facebook Seite
  • 22. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 22  Eine Facebook Fanpage ist gratis, kostet aber personelle und zeitliche Ressourcen, die schon zu Beginn einzuplanen sind  Die Anlage einer Facebook Fanpage verlangt schon zu Beginn Know-how – Fehler sind z.T. nicht mehr zu korrigieren  Eine Fanpage bietet nur wenige Gestaltungsmöglichkeiten  Die Möglichkeiten zum viralen Verbreiten und Weiterempfehlen von Fanpage-Content sind Facebook begrenzt  Entscheidend: Eine Fanpage verlangt ständiges Monitoring; der Inhalt kann nicht kontrolliert werden, Kritik ist für jeden zu sehen  Sie benötigen persönliche Disziplin fürs „Facebooken“ (Zeitfresser) Das spricht für eine Facebook Seite
  • 23. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 23  Die Reichweite von Unternehmensprofilen auf Facebook, Twitter & Co. wird überschätzt – nur 15% der Befragten sind Fans oder Follower eines Unternehmens  Nur 27% der Nutzer von sozialen Netzwerken sind an Informationen zu Produkten und Firmen interessiert  Gebuchte Werbung in sozialen Netzwerken wird von 60% der Teilnehmer als störend erachtet  Nutzer werden aus folgenden Gründen Fans: Interesse an Neuigkeiten und am Unternehmen selbst, Spaß, Markenverbundenheit, Rabatte und Angebote Quelle: eCircle, Der Europäische Social Media und E-Mail Monitor Lohnt sich das Facebook-Engagement?
  • 24. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 24 Social Media – ein Muss für die Reisebranche? NEIN. Wenn Ihnen gleichgültig ist, ob Ihr Unternehmen in 5 Jahren noch existiert.
  • 25. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 25  Die Dauer der Webnutzung verlagert sich – von den Bereichen „Suche“ und „Information“ zum Bereich „Community“  Zugleich wird die Suche (oder besser: das Finden) von Webinhalten von den sozialen Netzwerken geprägt: Immer mehr eingehende Links werden über Facebook, Twitter & Co. geteilt  Klassische Suchmaschinen (Google) verlieren an Relevanz gegenüber Social Media – und sind zugleich gezwungen, deren Bedeutung in der eigenen Suche aufzuwerten (Real Time Search) Search vs. Social – die Wachablöse
  • 26. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 26  YouTube ist nach Google die zweitgrößte Suchmaschine der Welt.  Facebook zeigt individualisierte Such- resultate an – mit Empfehlungen aus dem Freundeskreis! Social Search und individuelle Inhalte
  • 27. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 27 Social Search Die Präsenz in YouTube, Flickr, Twitter, Friendfeed trägt nicht nur zur besseren Sichtbarkeit im Network bei, sondern schlägt sich auch in verbesserten Google- Suchergebnissen nieder!
  • 28. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 28 Social Sharing
  • 29. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 29 Facebook-Like Buttons auf über 1 Mio Webseiten: „Likes“ …  … erscheinen im Newsstream UND im Profil des Users  … sind für Freunde auf der geliketen Seite sichtbar  … beeinflussen persönliche Präferenzen  … scheinen seit kurzem in der Facebook Suche auf! Der Facebook-Like Button wirkt …  Besonders Medien/Content-Provider und Blogs berichten von Wachstum bei Zugriffen und Verweildauer Ein Muss? Der Like-Button
  • 30. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 30 Der nächste Große Trend? Location!
  • 31. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 31 Google Maps: wachsende mobile Bedeutung!  Anlegen und Warten von touristischen Daten auf Google Maps  Nicht mehr Zukunftsmusik: Augmented Reality Facebook Places: Start demnächst in Österreich!  Anmelden von Places durch touristische Leistungsträger  „Check-in“ sichtbar in der Timeline!  Marketing-Boom: Einchecken wird mit Aktionen und Vergünstigungen verknüpft Location Based Services
  • 32. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 32  Nachrichten werden persönlich  Nachrichten werden mobil  Menschen nehmen am Nachrichten- geschehen teil News’R’Us – der Wandel im Nachrichtenwesen
  • 33. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 33 Suche auf der Nachrichten-Website; Support durch Newsletter Revolution beim Content: Real Time News
  • 34. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 34 Real Time verändert die Nachrichten- Rezeption Nachrichten erscheinen im Infostream (Facebook, Twitter, RSS) – und werden zunehmend mobil konsumiert!
  • 35. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 35
  • 36. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 36 Der ÖRV Krisen- Newsroom Ein Twitter-Newsroom als Krisen-Zentrale – mit Echtzeit-Informationen der Newsroom-Mitglieder
  • 37. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 37 Der ÖRV Krisen- Newsroom  Mitglieder des Krisen- Newsrooms können Krisen- Infos als Twitter-Meldung publizieren  Veröffentlichen auf twitter.com/oerv_info  Darstellung aller Meldungen im Newsroom www.oerv.at/newsroom  Eigene Datenbank macht den Krisen-Newsroom von Twitter unabhängig
  • 38. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 38 Publizieren via Twitter oder über die Newsroom-Admin Der ÖRV Newsroom steht Teilnehmern mit und ohne eigene Twitter-Präsenz offen:  Teilnehmer mit eigenem Twitter- Account können Meldungen durch Hinzusetzen des Wortes #oervinfo automatisch auf twitter.com/oerv_info publizieren  Teilnehmer ohne eigenen Twitter- Account können Meldungen über die Datenbank-Administrations- oberfläche posten
  • 39. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 39 Teilnehmer und Adressaten des ÖRV Krisen-Newsrooms Mögliche Teilnehmer: Airlines, Airports, Reiseveranstalter, Außenamt, Reiseversicherungen, AustroControl Adressaten:  Reisende vor der Abreise in das Krisengebiet oder vor Ort  Reisebranche: Reisebüroagents, Reisebürochefs; Infoaustausch der Veranstalter  Presse: Fach/Publikumspresse  Institutionen: Ministerien, weitere touristische Interessensvertretungen
  • 40. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 40 Individuelle Newsrooms für die Teilnehmer  ÖRV-Mitglieder können Newsroom nach eigenen Vorstellungen konfigurieren und auf der eigenen Website einbauen  Keywords können inklusive („TUI“, „Griechenland“ …) wie exklusive („Neckermann“, „Thailand“ …) gefiltert werden  Einmalige Kosten: € 350,–  Auch Nicht-ÖRV-Mitglieder können den Newsroom nutzen!
  • 41. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 41
  • 42. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 42 #AlgarveLive, die 1. Live- Reisereportage auf Twitter. Vom 13. – 17. Oktober berichtete Günter Exel live aus dem Süden Portugals. Alle Updates, Bilder, Videos und Audio-Texte wurden mobil mit einem iPhone aufgenommen. Real Time und Reiseerlebnis
  • 43. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 43 Real Time und Reiseerlebnis Via Twitter waren die Reise-Impressionen von #AlgarveLive in Echtzeit auf diversen Reise-Websites, Blogs sowie in deren Facebook-Accounts mitzuerleben.
  • 44. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 44 Real Time und Multimedia Bilder & Videos auf Twitter, Visualisierung mit Keepstream
  • 45. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 45 Kurzfristig über 1000 Google Treffer:  Homepage  Twitter (!)  Friendfeed (noch vor Facebook!)  Distribution auf über 100 Online-PR Plattformen  Partner (Stafa, REISE-aktuell) Präsenz in Suchmaschine n
  • 46. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 46 Auch mit der steigenden Bedeutung von Social Media bleibt eine Website die Kommandozentrale für alle Online-Aktivitäten. Immer entscheidender wird aber die Vernetzung der Website:  Sichtbarkeit/Auffindbarkeit in/mit sozialen Netzwerken  Suchmaschinenoptimierung für Google, aber auch für Facebook  Social Sharing und Facebook‘s „Like Button“  Verbreitung von Content durch Pressearbeit und Online-PR  Präsenz im Echtzeit-Web und in der Echtzeitsuche  Interaktion mit den Kunden: Anfragen, Feedback – wird erwartet!  Vernetzung zum Marketing online (Newsletter) und offline Social Media – weit mehr als Facebook & Twitter!
  • 47. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 47 Social Media – ein Muss für Ihr Reisebüro? DAS MÜSSEN SIE ENTSCHEIDEN! www.j.mp/reisebuerotag
  • 48. SOCIAL MEDIA | GÜNTER EXEL | 1. WIENER REISEBÜROTAG | 16|11|2010 48 Günter Exel im Web 2.0 facebook.com/guenterexel twitter.com/guenterexel twitter.com/twitt_consult friendfeed.com/guenterexel youtube.com/guenterexel xing.com/profile/Guenter_Exel2 www.guenterexel.com

×