• Share
  • Email
  • Embed
  • Like
  • Save
  • Private Content
Bibliothekartag09 Tina Hohmann Learning Grid und Idea Stores
 

Bibliothekartag09 Tina Hohmann Learning Grid und Idea Stores

on

  • 1,445 views

This paper will show new developments in the concept and design of learning spaces in public and academic libraries in the UK. ...

This paper will show new developments in the concept and design of learning spaces in public and academic libraries in the UK.
In two boroughs of London new public libraries called Idea Stores have proved to be very successful. They incorporate communal services such as adult education and cultural events and play an important role in integration in these social hot spots of East London.
They were all designed by famous architects, some of them award-winning. Visiting them you will find high-quality spaces with a lively and inspiring atmosphere.
The Learning Grid, opened in 2004 at Warwick University is a buzzing place very different to other library spaces. Designed as an additional service to the main library, it offers an informal and flexible learning space for about 300 people, equipped with the latest information technology. It integrates IT advice, media resource services and a reference library. The grid is a student-led facility with maximum user-orientation and a minimum number of regulations. Students who are mainly doing group work are being encouraged to use the space as they need it. The architects focused in their design on physical flexibility, newest information technology and contemporary design.
What are the key issues for their success?
How can the design support the concepts behind the projects?

Anhand von zwei Beispielen sollen neue Entwicklungen im Konzept und Bau von öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken in Großbritannien aufgezeigt werden.

Über den Zeitraum von fünf Jahren sind im Londoner Osten vier neue Stadtteilbibliotheken entstanden. Sie nennen sich Idea Stores und sind gleichzeitig kommunaler Treffpunkt, Kultur- und Bildungseinrichtung. Aufgrund ihrer Lage spielen sie eine wichtige Rolle in der Migranten-Integration.
Alle wurden von namhaften Architekten geplant und sind z.T. mit Architekturpreisen ausgezeichnet worden. Beim Besuch erwartet einen eine lebendige und inspirierende Atmosphäre, sie sind inzwischen zu erfolgreichen Vorzeigeprojekten für die heruntergekommenen Stadtviertel geworden.

Das „Learning Grid“ an der Warwick University ist seit seiner Eröffnung 2004 wegen seines innovativen inhaltlichen Ansatzes im Gespräch.
Als zusätzliche Einrichtung zur Zentralbibliothek integriert das Lernzentrum u.a. IT Beratung, Hardwareausleihe und eine Referenzbibliothek.
Es bietet ca. 300 Arbeitsplätze für unterschiedlichste Lernstile, ausgestattet mit der neuesten Informationstechnologie.
Das wesentliche inhaltliches Element ist die kompromisslose Nutzerorientierung. Die Studenten werden ermutigt, sich den Raum selbst anzueignen, Regeln gibt es so gut wie keine. Die rein studentischen Mitarbeiter kommen ohne feste Arbeitsplätze aus und stehen für alle Fragen offen.
Die architektonische Umsetzung wird dominiert von räumlicher Flexibilität, neuester Informationstechnologie und modernem Design in hoher Qualität.

Wie funktionieren diese Konzepte in der Praxis und wie stellen sie sich räumlich dar?
Was machen die Erfolgsfaktoren aus und inwieweit kann das Design dies unterstützen?

Statistics

Views

Total Views
1,445
Views on SlideShare
1,443
Embed Views
2

Actions

Likes
0
Downloads
1
Comments
0

2 Embeds 2

http://www.slideshare.net 1
http://www.linkedin.com 1

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Microsoft PowerPoint

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

    Bibliothekartag09 Tina Hohmann Learning Grid und Idea Stores Bibliothekartag09 Tina Hohmann Learning Grid und Idea Stores Presentation Transcript

    • Learning Grid und Idea Stores – neue Konzepte aus Grossbritannien Bibliothekartag Erfurt 4.6.2009 Tina Hohmann
    • Idea Stores: Hintergrund
      • Tower Hamlets in East London
      • Migrantenanteil über 50%
      • 30% der Anwohner Internet-Zugang
      • 35% der Anwohner Sprachbarrieren
    • Die Marke Idea Store
      • „ Retail Image“
      • „ Partnerships“
    • Idea Stores: Barrierefreiheit
      • Transparente Fassade
      • Mitarbeiter
      • Medienwahl
      • modernes Ambiente
      • 71h/Woche
    • Idea Stores: Architektur
      • Adjaye Associates
      • Belebte Lage
      • Fassade als Komposition
      • Schichtung
    • Idea Stores: Architektur
      • 3.500 qm
      • inkl. Kursräume
      • und Cafe
    • Idea Stores: Farbe
    • Idea Stores: Möblierung
    • Idea Stores: Mitarbeiter
      • Herkunft
      • Soft skills
      • Kundenorientierung
      • „ Floorwalking“
    • Idea Stores: Ergebnisse
      • Besucherzahlen vervierfacht
      • 1.900 Besucher/Tag
      • Internet-Nutzung
      • Bildungsangebote
      • positives Image
    • Idea Stores: Zusammenfassung
      • Kommerzielle Vorbilder
      • Synergie-Effekte
      • Transparenz und „Barrierefreiheit“
      • Integration
    • Learning Grid: Hintergrund
      • Warwick University
      • Zusammenlegen studentischer Dienstleistungen
      • Eigenverantwort-liches Lernen
      • Lernen als sozialer Prozess
    • Learning Grid: Konzept
      • One-stop-Shop
      • „ Blended Learning“
      • „ Student Ownership“
    • Learning Grid: Architektur
      • MJP Architects
      • offenes Raumkonzept
      • Flexibilität
      • anregende Atmosphäre
    • Learning Grid: Zonierung „ where each can create their own learning experience“
    • Learning Grid: Ausstattung
      • Präsentationsräume
      • Professionalität
    • Learning Grid: Mitarbeiter
      • Student Advisors
      • breite Ausbildung
      • „ Facilitator“
      • Key Faktor
    • Learning Grid: Ergebnisse
      • 1.500 – 2.000 Besucher/Tag
      • höhere Motivation
      • bessere Studienergebnisse
      • Comfort Elements
      • Selbstbestimmung
    • Aussicht: Research Grid
      • individuelle Unterstützung
      • interdisziplinärer Austausch
    • Aussicht: Teaching Grid
      • neue Lehrtechniken
      • Workshops
    • Gemeinsamkeiten und Unterschiede
      • Anregende Atmosphäre
      • Zusammenlegen von Funktionen
      • Nutzer-Orientierung
      • Hohe architektonische Qualität
      • Hoher technische Ausstattung
      • Spezifisches Personalkonzept
      • Focus Nutzer: Integration versus Segmentierung
    • Was ist anders?
      • Konzept
      • Idea Store: Kommerzielles Image
      • Learning Grid: Student Ownership
      • Design
      • Nichts neues
      • Hohe Qualität
      • Transparenz
      • Flexibilität
    • Fazit Architektur kann ein gutes inhaltliches Konzept unterstützen, nicht ersetzen.
    • Vielen Dank. Fragen? Abbildungen Idea Store Whitechapel: Tina Hohmann, Adjaye Architects Learning Grid: Dean McIlwraith [email_address] Bibliothekartag Erfurt 4.6.2009 Tina Hohmann