Strategische Controlling Instrumente - Die Balanced Scorecard

1,877
-1

Published on

0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total Views
1,877
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
6
Actions
Shares
0
Downloads
0
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Strategische Controlling Instrumente - Die Balanced Scorecard

  1. 1. Strategisches Controlling InstrumentBalanced ScorecardMarkus Groß
  2. 2. AGENDA2Strategisches Controlling InstrumentBalanced Scorecard
  3. 3. Hintergrund der Balanced Scorecard3 Die Balanced Scorecard (BSC) wurdevon Robert S. Kaplan und David P.Norton entwickelt Erste Fassung veröffentlicht 1992 imHarvard Business Review Auslöser war die Kritik anbestehenden Kennzahlensystemen Die Balanced Scorecard berücksichtigterstmals nicht monetäre Kennzahlen Unternehmensweites ganzheitlichesFührungsinstrument1 EINFÜHRUNG
  4. 4.  „Balanced“ bedeutet die Ausgewogenheit im Bezug Gesamt Darstellung des Unternehmens Einbeziehung aller wesentlicher Geschäftsbereiche Kommunikation mit den Mitarbeitern „Scorecard“ bedeutet Wertungsliste Ziele der Balanced Scorecard1.Komplexität des Betriebsgeschehens erfassen2.Visionen messbar machen3.Jedem Mitarbeiter die strategischen Zielenahebringen4.Strategien im Unternehmensalltag verankernDie Balanced Scorecard ist ein Führungsinstrument1 EINFÜHRUNG4Was ist eine Balanced Scorecard
  5. 5. Nach Kaplan / Norton2 AUFBAUDERBSC5Die vier Perspektiven der Balanced ScorecardVisionundStrategieFinanzperspektiveWie sollen wir gegenüberTeilhabern auftreten umfinanziellen Erfolg zu haben?MA PerspektiveWie können wir unsereVeränderungs- undWachstumspotenziale fördern umunsere Visionen zu verwirklichen?GeschäftsprozessIn welchem Geschäftsprozessmüssen wir die Besten sein, umunsere Teilhaber/Kunden zubefriedigen?KundenperspektiveWie sollen wir gegenüberunseren Kunden auftreten, umunsere Vision zu verfolgen?
  6. 6. Nach Kaplan / Norton2 AUFBAUDERBSC6Die vier Perspektiven der Balanced ScorecardVisionundStrategieFinanzperspektiveWie sollen wir gegenüberTeilhabern auftreten umfinanziellen Erfolg zu haben?MA PerspektiveWie können wir unsereVeränderungs- undWachstumspotenziale fördern umunsere Visionen zu verwirklichen?GeschäftsprozessIn welchen Geschäftsprozessmüssen wir die besten sein, umunsere Teilhaber/Kunden zubefriedigen?KundenperspektiveWie sollen wir gegenüberunseren Kunden auftreten, umunsere Vision zu verfolgen?Ziele Kennzahlen Vorgabe MaßnahmeZiele Kennzahlen Vorgabe MaßnahmeZiele Kennzahlen Vorgabe MaßnahmeZiele Kennzahlen Vorgabe Maßnahme
  7. 7. Rolle eines Geschäftsfeldleiters2 AUFBAUDERBSC7Beispiel für eine Balanced ScorecardKundenperspektive (40%) Finanzperspektive (30%)• Gewinnung von 10 neuen A-Kundenund 30 neuen B-Kunden• Erhöhung der Kundenzufriedenheitauf 2,6• Mehrumsatz im Geschäftsfeld von35 Millionen Euro• Leistung eines Deckungsbeitragsvon 90 Millionen EuroMitarbeiterperspektive (20%) Prozessperspektive (10%)• Qualifizierung aller Mitarbeiter bisJahresende im neuen ERP System• Erhöhung derMitarbeiterzufriedenheit um 15%• Senkung der Reklamationsquoteum 5 %• Senkung der Bearbeitungszeit vonKundenanfragen auf 3 Tage
  8. 8. Entstehungs- und Zielfindungskreislauf3 EINFÜHRUNGSPHASE8Balanced Scorecard als ManagementinstrumentBalancedScorecardFormulierung und Umsetzung vonVision und Strategie• Formulierung der Vision• KonsensfindungStrategisches Feedback undLernen• Artikulation der gemeinsamen Vision• Strategisches Feedback• Strategiereviews und strategischeslernen ermöglichenPlanung und Vorgabe• Vorgaben bestimmen• Abstimmung strategischerMaßnahmen• Ressourcenverteilung• Meilensteine festlegenKommunikation und Verbindung• Kommunizieren und Ausbildung• Zielsetzung• Verknüpfung vonLeistungskennzahlen mit Anreizen
  9. 9. Balanced Scorecard Kaskade3 EINFÜHRUNGSPHASE9Unternehmensweite EinführungVisionStrategieEinzelner AkteurZieleErfolgstreiberHandlungenBSC desOrganisationseinheitZieleErfolgstreiberHandlungenBSC des UnternehmensZieleErfolgstreiberHandlungenwaswiewaswiewaswie
  10. 10. ErhöhungMitarbeiterqualifikation (30%)Erhöhung derKundenzufriedenheit (15%)Höhere Kundenbindung (10%)Höherem Umsatz (5%)Die Balanced Scorecard als Managementinstrument4 STEUERUNGSINSTRUMENT10Strategische Zielerreichung
  11. 11. Finanzperspektive Kundenperspektive Prozessperspektive MitarbeiterperspektiveUrsache-Wirkung-Diagramm4 STEUERUNGSINSTRUMENT11Strategische ZieleAngebot ↑Umsatz ↑Prozesskosten↓Marktanteil ↑Kunden-Vertrauen ↑Kunden-Zufriedenheit ↑Flexibilität ↑Leistung ↑ReklamationQuote ↓Zuverlässigkeit ↑MAQualifikation ↑MAZufriedenheit↑
  12. 12. Chancen der Balanced Scorecard12Welche Chancen bietet die Einführung der BSC Möglichkeit Strategien darzustellenund zu kommunizieren Wirkungszusammenhänge werdenverdeutlicht Einfache Struktur führt zur Reduktionder Komplexität von Unternehmens-zusammenhängen Einbeziehung von nicht monetärenZielen führt zu ganzheitlichemManagementprozess Visionen werden messbar4 BEWERTUNG
  13. 13. Risiken der Balanced Scorecard13Welche Risiken bringt die Einführung der BSC mit sich Erstellung und Verankerung der BSCbedeutet einen hohen zeitlichen undfinanziellen Aufwand Falscher Zielfindungsprozess Zu viele Ziele Zu komplexe Ziele Unrealistische Ziele Reine Fixierung auf Kennzahlen führtzu Manipulation der Zielerreichung Konzept wird von den Führungskräftennicht gelebt4 BEWERUNG
  14. 14. Vielen Dank für Ihre AufmerksamkeitNoch Fragen?

×