Nanoform-Zinkoxid in Sonnencremes
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Like this? Share it with your network

Share

Nanoform-Zinkoxid in Sonnencremes

on

  • 603 views

Zinkoxid ist ein weißes Pulver, das in einer ...

Zinkoxid ist ein weißes Pulver, das in einer
Vielzahl von Anwendungen eingesetzt wird.
Unter anderem in Kosmetikprodukten als
UV-Filter sowie als kosmetischer Farbstoff.
Es wird allgemein als sicher für den Gebrauch
eingestuft und zwar hauptsächlich
deshalb, weil es nicht in den Körper gelangt.
Die Zinkoxidpartikel sind manchmal
mit einem anderen kosmetischen Inhaltsstoff
beschichtet, um ihr Aussehen oder ihre
Reaktion in einer Mischung zu verändern.
Neue Technologien haben es nun ermöglicht,
Zinkoxidpartikel in Nanogröße zu verwenden.
Es stellt sich die folgende Frage:
Unterscheiden sich Zinkoxid-Nanopartikel,
die in Sonnencremes (in einer Konzentration
von bis zu 25%) verwendet werden,
von herkömmlichem Zinkoxid bezüglich der
physikalischen und chemischen Eigenschaften
und der Toxizität?

Statistics

Views

Total Views
603
Views on SlideShare
603
Embed Views
0

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

0 Embeds 0

No embeds

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

CC Attribution-NonCommercial LicenseCC Attribution-NonCommercial License

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Nanoform-Zinkoxid in Sonnencremes Document Transcript

  • 1. Zinkoxid ist ein weißes Pulver, das in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt wird. Unter anderem in Kosmetikprodukten als UV-Filter sowie als kosmetischer Farbstoff. Es wird allgemein als sicher für den Ge- brauch eingestuft und zwar hauptsächlich deshalb, weil es nicht in den Körper gel- angt. Die Zinkoxidpartikel sind manchmal mit einem anderen kosmetischen Inhaltsst- off beschichtet, um ihr Aussehen oder ihre Reaktion in einer Mischung zu verändern. Neue Technologien haben es nun ermögli- cht, Zinkoxidpartikel in Nanogröße zu ver- wenden. Es stellt sich die folgende Frage: Unterscheiden sich Zinkoxid-Nanopartikel, die in Sonnencremes (in einer Konzentra- tion von bis zu 25%) verwendet werden, von herkömmlichem Zinkoxid bezüglich der physikalischen und chemischen Eigenschaf- ten und der Toxizität? 1 WAS IST EIN ‘NANOPARTIKEL’ ODER EINE ‘NANOFORM’ ? Ein so genannter ‘Nanopartikel’ bezieht sich auf Materialien und Komponenten, die zumindest eine Dimension im Größenbereich 1 - 100 Na- nometer aufweisen (ein Nanometer ist ein Mil- liardstel Meter). Die Tatsache, dass diese Partikel in der gleichen Größenordnung sind wie Körper- zellen, wirft einige Fragen bezüglich der mögli- chen Wechselwirkungen zwischen diesen ‘Na- nopartikeln’ und dem Körper auf. Die Bewertung des möglichen Einflusses dieser neuen Nanoma- terialien auf die menschliche Gesundheit ist ein anhaltender Prozess. 1 IST DIE VERWENDUNG VON ZINKOXID IN “NANOFORM” IN SONNENCREMES FÜR MENSCHEN GENAUSO SICHER WIE DIE VERWENDUNG VON HERKÖMMLICHEM ZINKOXID? Für die derzeitige Beurteilung wurden eine Reihe von spezifischen, beschichteten oder unbe- schichteten Ausgangsmaterialien aus Zinkoxid in Nanoform untersucht. Die Schlussfolgerung ist, dass die Verwendung der getesteten Zinkoxid- Nanopartikel als ebenso sicher für die Verwend- ung auf der Haut angesehen werden kann wie konventionelle Stoffe. Die zur Verfügung stehenden Informationen legen nahe, dass die Nanopartikel von Zinkoxid nicht durch die Haut in den Körper gelangen. Sie legen auch nahe, dass die Menge an Zink-Ionen, die von Zinkoxid-Nanopartikeln freigegeben werden und über die Haut in den Körper eindrin- gen können, wahrscheinlich unerheblich klein ist. Auf ähnlicheWeise könnten Zink-Ionen auch auf- genommen werden, wenn Zinkoxid-Nanopartikel versehentlich verschluckt werden, obwohl es unwahrscheinlich ist, dass dies in großem Aus- maß mit Sonnenschutzmitteln geschieht. So oder so sind keine gesundheitlichen Auswirkungen von der ‘Nano’-Natur des Zinkoxids zu erwarten. Nach Einatmen von Zinkoxid-Nanopartikeln wur- den Lungenentzündungen beobachtet, weshalb die Verwendung von Zinkoxid in Nanoform in Sprays als nicht sicher angesehen wird. Es lohnt sich anzumerken, dass zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung und gemäß Angaben von Kos- metikfirmen keine sprühbaren Sonnenschutzmit- tel auf dem europäischen Markt sind, die Zinkox- id in Nanoform enthalten. 1 GRENZEN DIESER STELLUNGNAHME UND WEITERGEHENDE FORSCHUNG Diese Stellungnahme bezieht sich nur auf die getesteten Zinkoxidstoffe und auf Stoffe mit ähnlichen Eigenschaften hinsichtlich Größe, Reinheit, Beschichtung und Löslichkeit. Da die Methoden für die Beurteilung der Eigenschaften von Nano- materialien sich noch in der Entwicklung befinden, können in Zukunft zusätzliche Daten für eine vollständige Bewertung der gesundheitlichen Auswirkungen von Zinkoxid erforderlich werden. Nanoform-Zinkoxid in Sonnencremes Dieses Informationsblatt basiert auf 
der wissenschaftlichen Stellungnahme “Zinc
 oxide (nano form)” des unabhängigen europäischen Wissenschaftlichen Ausschusses „Verbrauchersicherheit“, die am 18. September 2012 angenommen
 wurde. http://ec.europa.eu/health/scientific_committees/ emerging/docs/scenihr_o_035.pdf Die genaue und differenzierte Stellungnahme des europäischen Wissenschaftlichen Ausschusses „Neu auftretende und neu identifizierte Gesundheitsrisiken“ zu diesem Thema ist in Englisch erhältlich bei: Wissenschaftliche Ausschüsse