• Save
Goldmedia Interaktions-Index Juli 2012
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×
 

Goldmedia Interaktions-Index Juli 2012

on

  • 2,491 views

 

Statistics

Views

Total Views
2,491
Views on SlideShare
626
Embed Views
1,865

Actions

Likes
0
Downloads
0
Comments
0

7 Embeds 1,865

http://www.goldmedia.com 976
http://www.interaktions-index.de 849
http://www.interaction-index.com 19
http://abtasty.com 18
http://lowkal.de.dedi1565.your-server.de 1
https://twitter.com 1
http://interaktions-index.de.netzcheck.com 1
More...

Accessibility

Categories

Upload Details

Uploaded via as Adobe PDF

Usage Rights

© All Rights Reserved

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Processing…
Post Comment
Edit your comment

Goldmedia Interaktions-Index Juli 2012 Goldmedia Interaktions-Index Juli 2012 Presentation Transcript

  • 1
  • Interaktion ist mindestens genauso wichtigwie die FanzahlAktive Fans, die viel mit der Marke bzw. mit dem Unternehmen interagieren, sind nachBranchenanalysen für den Unternehmens-Erfolg besonders wertvoll. Unternehmens-Sie kaufen beispielsweise häufiger Produkte und werben bei ihren Freunden.Der Goldmedia Interaktions- Interaktions-Index bietet Unternehmen undAgenturen die Möglichkeit,ihre Facebook-Strategienkontinuierlich zu analysierenund vor allem zu optimieren.Er erfasst neben den Aktionender Fans auch die derBetreiber.Wahre Interaktion entsteht erstdurch das Agieren und vorallem Reagieren der Individuenaufeinander.Weitere Infos hier: http://www.goldmedia.com/uploads/media/White_Paper_Interaktions-Index_01.pdf 2
  • Zusammensetzung des GoldmediaInteraktions-IndexDer Index berechnet sich aus sechs verschiedenen Faktoren, die sowohl Aktivitäten aufBetreiber-Betreiber- als auch auf Userseite betrachten. Da die Bewertung der Interaktion imVordergrund steht, erhalten die einzelnen Faktoren eine unterschiedliche Gewichtung.Diese ist bei den Reaktions-Faktoren wie beispielsweise der Anzahl der Kommentarehöher als bei den Faktoren, die nur eine einseitige Aktivität beschreiben, wie etwa dieAnzahl der Userposts. Auf dieser Basis errechnet sich mittels mathematischerVerfahren ein Index mit einem Wert zwischen 0 und 10, wobei 10 den Bestwert 10,darstellt.darstellt.In einer umfangreichen Datenbank erfasst Goldmedia fortlaufend die Interaktion aufausgewählten Facebook Unternehmensseiten in verschiedenen Branchen, darunter Mobilfunkbetreiber.Konsumgüter, Medienanbieter, Automobilhersteller und Mobilfunkbetreiber.Regelmäßig werden Auswertungen und Rankings veröffentlicht. Die einzelnenBranchen werden dabei jeweils separat betrachtet, da sie nicht direkt vergleichbarsind. So weist etwa die Fanpage eines Fernsehsenders eine andere Dynamik auf als dieFacebook-Facebook-Seite eines Modelabels Ein branchenübergreifendes Ranking wird in der Modelabels. DAX30 30- ausgewiesen.Datenbank lediglich für die DAX30-Unternehmen ausgewiesen 3
  • GOLDMEDIA INTERAKTIONS-INDEXDAX 30 UNTERNEHMENJULI 2012
  • Auswahlkriterien der Facebook-Fanpages derDAX 30 Unternehmen Als Grundlage dienen die DAX 30 Unternehmen Sieben Unternehmen davon hatten keine Facebook-Fanpage Wenn ein Unternehmen mehrere Facebook-Fanpages hat, wurde die allgemeinste Seite der Dachmarke gewählt Hat das Unternehmen keine Corporate Seite, wurde auf die Facebook- Fanpage der Marke mit dem größten Umsatz zurückgegriffen Sofern es keine allgemeine Fanpage für das Unternehmen und keine für die Marke gab, wurde die einzig bestehende Fanpage herangezogen Daher wurden auch Aktion-Facebook-Fanpage und Karriere-Fanpage bewertet 5
  • Goldmedia Interaktions-Indexder DAX 30 Unternehmen Auswertung im Monat Juli 2012 MAN Truck & Bus 10 DHL 8 Media Markt Deutschland 6 Allianz Deutschland AG 4 Volkswagen 3 BMW 2 BASF 2 NIVEA Deutschland 2 Be Lufthansa 2 SAP 2 adidas Originals 2 Bayer 2 Telekom erleben 1 Henkel 1 RWE Intelligente Energie 1 Mercedes-Benz 1Fresenius Medical Services Careers 1 Deutsche Bank 1 Commerzbank 1 Studenten bei Merck 0 Munich Re 0 Siemens 0 Linde 0 Quelle: Goldmedia Juli 2012 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 6
  • Analyse des Goldmedia Interaktions-Index‘der DAX 30 Unternehmen im Juli 2012 Im Vergleich zum Vormonat Juni ist der Goldmedia Interaktions-Index von Media Markt Deutschland wieder um 3 Punkte zurückgegangen. RWE Intelligente Energie hat ebenfalls weitere 2 Punkte einbüßen müssen. Insbesondere Marken aus der Automobil-Branche (Mercedes Benz Ø 256 und BMW: Ø 249 Likes pro Mercedes Benz: BMW Post) und aus der Bekleidungsindustrie (adidas Originals 85 Likes pro Post) werden adidas Originals: überdurchschnittlich oft geliked. Im Monat Juli konnte Media Markt Deutschland die Fanzahl um 40% steigern (+53.981 Fans). Jedoch konnten die neu gewonnenen Fans nicht im selben Maße wie im Vormonat zur Interaktion animiert werden. DHL konnte auf grund der zahlreichen Betreiberkommentare auf Userposts (399 Betreiberkommentare) den Goldmedia Interaktions-Index um einen Punkt verbessern. BMW BMW, Volkswagen, Volkswagen Allianz Deutschland AG und Media Markt Deutschland haben ebenfalls mindesten 100 Mal auf User-Posts geantwortet. Im Durchschnitt wurden die Betreiberposts von BMW 754 Mal kommentiert. So erhält BMW zwar die meisten User-Kommentare, im Verhältnis zur Fanzahl (über 10 Mio.) befindet sich BMW jedoch nur im Mittelfeld.Bekannte Marken wie BMW, Mercedes Benz und adidas werden überdurchschnittlich oft geliked.Marken mit einer erhöhten Anforderung hinsichtlich des Kundenservices (Kundenfragen) wie DHLund Media Markt Deutschland werden von den Fans zunehmend als Service-Kanal wahrgenommen.Sie posten und kommentieren überdurchschnittlich oft, um Kundenfragen zu beantworten. 7
  • GOLDMEDIA INTERAKTIONS-INDEXRADIOSENDERJULI 2012
  • Goldmedia Interaktion-Indexder größten Radiosender* Auswertung im Monat Juli 2012 radio SAW 10 BB RADIO 9 Radio Regenbogen 8 RPR1. 8 NDR2 6 RADIO PSR 6 ANTENNE BAYERN 6 HIT RADIO FFH 5 ENERGY Berlin 103,4 4RTL RADIO 93.3 - 97.0 2 0 2 4 6 8 10 * nach den Nielsen-Gebieten Quelle: Goldmedia Analyse Messzeitraum: Juli 2012 9
  • Analyse des Goldmedia Interaktions-Index‘Radiosender im Juli 2012 Radiosender posten grundsätzlich öfter als Unternehmen (Radio PSR 106, RPR1 107, Radio SAW Radio PSR: RPR1: SAW: 88). Facebook-Seiten von Radiosendern werden als Kanal zur Zweitverwertung verstanden. Es werden Nachrichten, Sender-Informationen und Sonderthemen regelmäßig auf Facebook gepostet. Es zeigt sich, dass sich die Interaktion mit den Hörern stark vom klassischen Telefon hin zu Facebook als Kommunikationsmedium entwickelt hat. Antenne Bayern konnte allein im Monat Juli 2.597 User- Posts verbuchen. NDR 2 hat als einziger Radiosender die User-Post-Funktion deaktiviert. Dies scheint ein Grund dafür zu sein, dass die Betreiberposts vom NDR 2 am häufigsten kommentiert wurden (Ø Kommentare pro Betreiberpost: 20) Radio SAW (10 Index-Punkte) und BB Radio (9 Index-Punkte) schneiden am erfolgreichsten ab. Sie zeichnen sich insbesondere durch verhältnismäßig viele Likes pro Post aus. Es ist zu erkennen, dass Radiosender insbesondere durch ihren regionalen Bezug eine besondere Nähe zu ihren Fans schaffen, die über Facebook noch einmal intensiviert wird. Über die Hälfte der untersuchten Fanseiten (Radiosender) hat einen Goldmedia Interaktions-Index von mindestens 6.Insgesamt ist zu erkennen, dass Radiosender Facebook nicht nur als Push-Medium verstehen, sondern an einemregen Austausch mit den eigenen Fans interessiert sind. Auffällig ist, dass es bei Radiosendern in derGesamtbetrachtung, im Gegensatz zu anderen Bereichen (Bsp. Automobilbranche), keine großen Unterschiedehinsichtlich der Interaktion mit den Fans existiert. Facebook wird übergreifend als flankierenderKommunikations- und Interaktionskanal verstanden und genutzt. 10
  • ZUSAMMENFASSUNG &HANDLUNGSEMPFEHLUNG
  • Zusammenfassung &Handlungsempfehlungen Jede Fanpage kann unabhängig von der Fanzahl einen guten Goldmedia Interaktions-Index erreichen Die Art und der Umfang der Interaktion auf der Fanpage ist oftZusammenfassung branchen- und zweckabhängig Wichtig ist dabei nicht nur das Posten, sondern die Art der Posts. Es muss ein Mehrwert für den Fan geschaffen werden, damit er aufmerksam wird und darauf reagiert Facebook ist (noch) eine Freizeitbeschäftigung und Unternehmen sollten dieses auch als solches anerkennen. Das A und O ist der Wert der Information und Unterhaltung eines PostsHandlungsem- Durch authentische, auch spontane Posts und mit emotionalen Bilderpfehlung werden Fans angesprochen und zu Reaktionen animiert Aktuelle Monats- oder Tagesthemen wie z.B. die Fußball Europameisterschaft aufgreifen Manchmal ist weniger mehr, dafür qualitativ höherwertige Posts posten Der Interaktions-Index stellt keinen statischen Wert dar wie z.B. die Fanzahl, sondern muss von Post zu Post immer wieder durch aktives Betreiberverhalten, also durch abwechslungsreiche, ansprechende Posts generiert werden. 12
  • ÜBER GOLDMEDIA
  • Goldmedia GruppeConsulting, Research, Innovation, Political Advising, Marketing LeistungsübersichtGoldmedia GmbH Strategy Consulting Goldmedia Marketing GmbHMarkt- und Wettbewerbsanalysen MarketingserviceBusiness Development Online-Marketing/SEOStrategieentwicklung Social-Media-MarketingMarket-Due-Diligence Community ManagementPortfolioanalysen Strategie & Marketing & Mediaplanung Planung Social MediaGoldmedia Custom Goldmedia InnovationResearch GmbH Goldmedia Innovation & GmbHMarktforschung Markt- und Innovationsmanagement Produkt-Medienforschung Nutzerforschung entwicklung UnternehmensstrategieInhaltsanalysen GeschäftsentwicklungConjoint-Analyse ProduktentwicklungCATI, CAPI, Online-Befragung ProduktstrategieUsability/Eyetracking/Pupillometrie Politik- & Personal- beratungMedienresonanzanalyse Goldmedia Political & Kooperationspartner Staff Advising GmbH blätterwald GmbH Politikberatung | Public Affairs | Lobbying Personalkonzeption & Personalentwicklung 14
  • Goldmedia Marketing GmbH Social Media Marketing Suchmaschinenmarketing (SEM) Facebook Suchmaschinenoptimierung (SEO) Twitter Affiliateprogramme Blog Marketing Community Management Applikationen CONSULTING OPERATION Gestaltung & Mobile-Marketing Programmierung Newsletter-Marketing Blogger Relations Email-Marketing Web-Usability G Online-Marketing Goldmedia Dashboard Seminare Social-Media Monitoring ANALYSE TRAINING Workshops Interaktions-Index Inhouse-Seminare 15
  • Vielen Dank! Goldmedia Marketing GmbH Simon Boé Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin-Mitte, Germany Tel. +49 30-246 266-0, Fax +49 30-246 266-66 Simon.Boe[at]Goldmedia.deWeitere Cases unter:http://www.goldmedia.com/marketing/fallbeispiele-cases.html