• Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
433
On Slideshare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
0

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Training #1 9-April-2009
  • 2. Hier die wichtigsten Fakten:
    • Das Ergebnis all dieser Maßnahmen ist also oft unbefriedigend und der Erfolg steht nicht im Verhältnis zu den Kosten und dem Zeitaufwand
    Network Marketing ist ein “Person to Person” Business und funktioniert nur durch persönlichen Kontakt! Herrkömliche Methoden (Flyer, Poster etc.), um Kontakte selbst zu bekommen, sind sehr mühsam und vor allem zeitaufwendig Werbeanzeigen sind darüber hinaus auch noch sehr teuer und haben den Nachteil, das man nur sehr wenig Informationen geben kann Ein Großteil der Interessenten meldet sich unter falschen Voraussetzungen und ist als Kontakt absolut ungeeignet.
  • 3. Warum Leads kaufen? erfolgreicher steht im Verhältnis zu Kosten und Zeitaufwand! Die Besonderheit der durch uns generierten Leads: Leads werden mit Informationen generiert, die die Zielgruppe, die für Ihr jeweiliges Geschäftsmodell oder Produkt in Frage kommt , direkt und unmissverständlich ansprechen. Missverständnisse und falsche Erwartungshaltung werden dadurch ausgeschlossen. Das Ergebnis dieser Maßnahme ist also:
  • 4. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads? „ Leads sind verderbliche Ware und nur frisch genießbar“, was bedeutet das? Sobald Sie ein Lead bekommen – also unmittelbar – prüfen Sie sofort, ob die Information vollständig und richtig sind – auch wegen der Umtauschfrist Das A und O: Ein klares Konzept. Man muss bevor man Leads einsetzt ein klares Konzept haben, wie man die Leads bearbeiten möchte. Es gibt dabeiviele Möglichkeiten, die man ganz den eigenen Geschäftsabläufen anpassen kann. Oft ist eine Mehrfachaktion sinnvoll. Mehrfachaktion = parallele unterschiedliche Vorgehensweisen wie z.B. Anruf und Email gleichzeitig … Hier einige Tipps: Grundsätzlich gilt: Leads nur dann einsetzen, wenn Sie bereit sind, die Vorgehensweise, die zum Erfolg führt, ohne Wenn und Aber zu akzeptieren! Werden wichtige Dinge außer Acht gelassen, kommt es sehr leicht zu Enttäuschungen, die – so wie es menschlich nun mal ist - der Qualität der Leads zugeschrieben werden und nicht dem eigenen Verhalten!
  • 5. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads? Ein Email wird oft nicht sofort gelesen und wenn, wird die darin enthaltene Aufforderungen oft auf einen späteren Zeitpunkt verschoben …und vergessen!
      • wenn Sie eine Website benutzen, auf der das
      • eigene Geschäft ausführlich beschrieben ist, oder auf den sich ein Interessent einen Videoclip zum Geschäft ansehen kann, dann sollten Sie ihn per Email auf diese Möglichkeit aufmerksam machen ABER auch sofort den persönlichen telefonischen Kontakt suchen.
      • UND: Wenn durch den Text des Emails Missverständnisse entstehen, bemerkt man es nicht und kann es oft gar nicht oder sehr schwer korrigieren.Baut man aber vorweitergehenden Informationen einen freundlichen telefonischen Kontakt auf, dannwerden die nachfolgenden schriftlichen Informationen vollkommen anders wahrgenommen bzw. auf sie reagiert – der Interessent „erwartet“ also Ihre Email!
    Die elektronische Kommunikation – nichts geht über das persönliche Gespräch!
  • 6. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads?
    • 4. Die richtige Vorbereitung auf das Gespräch
    Erfahrene Networker mit einem großen Fundus an Gesprächseröffnungen haben sicher keine Probleme,ein zielführendes Gespräch mit einem Interessenten zu eröffnen. Aber jeder, ob erfahren oder unerfahren sollte sich trotzdem vor Ge- sprächsbegin übereinige Dinge absolut klar sein
      • Das klingt banal, aber viele Misserfolge bei der Bearbeitung von Leads beruhen einfach darauf, das dies beiden Punkte nicht vor Gesprächsbeginn geklärt sind.Ein Interessent ist naturgemäß daran interessiert gleich beim ersten Gespräch so viel wie möglich zu erfahren. Das ist meistens nicht im Sinne desjenigen, der das Lead bearbeitet!
      • Wie viel Information will ich geben?
      • Was ist das Ziel des Gespräches?
    Was genau will ich von dem Interessenten?
  • 7. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads?
    • Warum ist das so?
    Also auf keinen Fall das erste Gespräch dazu nutzen ihm in allen Einzelheiten das eigene Angebot schmackhaft zu machen! Mit dem Internet generierte Leads bringen den Kontakt zu Menschen außerhalb der eigenen Region und deshalb ist es oft nicht möglich, den Erstkontakt am Telefon dazu zu nutzen, ein persönliches Gespräch zu führen. Sie müssen sich also darüber klar sein, abhängig davon wo der Interessent lebt, was Sie mit ihm als nächsten Schritt vereinbaren wollen!
      • Sie kennen den Interessenten nicht und wissen auch sehr wenig über ihn – können also schwer oder gar nicht beurteilen,ob er die Infor- mationen so wertet, wie SIE das gerne hätten oder ob er sich etwas ganz anderes vorstellt!
  • 8. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads?
      • ´
      • Eine eigene Internetseite mit den geeigneten Informationen oder Videoclips, die das Geschäft erklären
      • VORSICHT: Aber auch diese Wege führen sehr oft beim Interessenten zu einer Fehlinterpretation dessen, was angeboten wird.
    Zur Not können Sie auch ausführliche Information als Email oder Emailanlage versenden. WICHTIG: Wenn es Ihnen nicht möglich ist, ein persönliches Gespräch zu führen oder den Interessenten zu einer (für ihn nicht zu weit entfernten) Informationsveranstaltung einzuladen, eine Alternative zur Verfügung haben. Zum Beispiel:
  • 9. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads? Es gibt im Network- marketing sog. „long distance Sponsoring“, damit meint man in USA, wo Network Marketing herkommt, jemanden ins Geschäft zu bringen, der vielleicht im nächsten Staat lebt und nicht in der eigenen Stadt. In der Frühzeit des Net- works hat man dann ein paar schriftliche Unterlagen verschickt - oft auch den Antrag - und versucht, den Interessenten oder Neu- einsteiger zur nächsten größeren Veranstaltung einzuladen, um ihn persön- lich kennen zu lernen. Das Ziel jeder Lead- bearbeitung, ob Sie den Interessenten tele- fonisch überzeugen können, dem eigenen Geschäftsmodel beizu- treten oder nicht, sollte auf jeden Fall sein, ihn baldmöglichst persönlich kennen zu lernen!
  • 10. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads? Wie immer Sie arbeiten, Sie sollten sich einen genauen Plan machen, der z.B. folgendermaßen aussehen kann: 1. Schritt: Begrüßungsgespräch, generelles Interesse abklären
      • 2. Schritt: Einladung mündlich auf eine Internetseite, auf eine Veranstaltung oder zu einem persönlichen Gespräch
      • 3. Schritt: Einladung per Email wiederum auf eine Internetseite, eine Ver- anstaltung oder zu einem persönlichen Gespräch
    WIE Sie vorgehen ist dabei egal, solange Sie nichts dem Zufall überlassen sondern strukturiert und nach Plan vorgehen!
  • 11. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads? Sie müssen sich genau vorbereiten, was Sie sagen wollen und was nicht und vor allem auch welche Fragen Sie stellen wollen. Ein alter Grundsatz: Wer fragt, der führt Mit ihren Fragen - und die sollten nicht zufällig sein sondern geplant - lenken SIE das Gespräch, in die Richtung, in die SIE wollen. Sie müssen eben genau wissen, was die nächsten Schritte für den Interessenten sein sollen und genau eben darauf auch vorbereitet sein. Profis erkennt man daran, dass Sie sich selbst nach Jahrzenten noch minutiös und strukturiert auf ein Gespräch vorbereiten und nicht jovial aus der Hüfte schießen.
  • 12. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads? Aber auch etwas anderes ist ganz wichtig – wir müssen nicht nur wissen, was wir wollen und welchen Plan wir haben aus dem Interessenten einen Teampartner zu Machen – wir müssen uns auch selbst positionieren. Wir sind kein Bittsteller, wir wollen nicht sondern wir haben etwas zu BIETEN! Uns erweist niemand eine Gunst sondern wir erweisen eine Gunst Wir wollen freundlich und nett sein, auch dann, wenn der Interessent mit seinen Fragen oder seinen Vorurteilen nervt Man könnte unsere Positionierung beschreiben, verbindlich in der Art und hart in der Sache. Wir sind Unternehmer und sind dabei, unser Unternehmen aufzubauen, dafür benötigen wir Mitarbeiter - also Menschen, die bereit sind, mit uns zu arbeiten!
  • 13. Wie arbeitet man erfolgreich mit Leads? Nicht gegen eine pauschalierte Vergütung sondern Erfolgsabhängig, weil das denjenigen, die bereit sind Leistung zu bringen, wesentlich mehr als ein Gehalt bringt. Diejenigen, die nicht bereit sind, sich auf ein solches Vergütungssystem einzulassen, haben vermutlich bedenken– falls Sie sich kennen hinsichtlich ihrer eigenen Leistungsbereitschaft oder Fähigkeit. Und ob das die richtigen Teampartner für uns wären, ist doch sehr zweifelhaft. FAZIT: Also nicht mit Gewalt jeden ins Geschäft bringen sondern sinnvoller weise die, die auch zu uns passen, menschlich oder vom Arbeitsethos Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!