Kleinstadt und Umland - eine familiaere Beziehung

1,280 views
1,169 views

Published on

Vortrag von DI Franz Grossauer auf dem 4. internationalen Kleinstadtsymposion in Grieskirchen April 2009

Published in: Education, Technology
0 Comments
0 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

  • Be the first to like this

No Downloads
Views
Total views
1,280
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
42
Actions
Shares
0
Downloads
4
Comments
0
Likes
0
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Kleinstadt und Umland - eine familiaere Beziehung

  1. 1. KLEINSTADT UND UMLAND – eine familiäre Beziehung Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Franz Grossauer
  2. 2. KLEINSTADT UND UMLAND – eine familiäre Beziehung ? <ul><ul><li>Kann vieles sein - von </li></ul></ul><ul><ul><li>Zweckgemeinschaft </li></ul></ul><ul><ul><li>Hassliebe </li></ul></ul><ul><ul><li>bis </li></ul></ul><ul><ul><li>Scheidungskandidaten </li></ul></ul><ul><ul><li>Wir haben uns ja sooo lieb! </li></ul></ul>
  3. 3. KLEINSTADT UND UMLAND – eine familiäre Beziehung <ul><ul><li>Vergleich Grieskirchen - Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>Stadt – Umlandbeziehung an Beispielen </li></ul></ul><ul><ul><ul><li>Industrie, Handwerk, Dienstleistung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Land- und Forstwirtschaft </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Energie </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Tourismus </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bevölkerung und Wohnen </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Bildung </li></ul></ul></ul><ul><ul><ul><li>Kultur </li></ul></ul></ul><ul><ul><li>Erkenntnisse ? </li></ul></ul>
  4. 4. Grieskirchen – Gmünd ein Vergleich <ul><ul><li>Lage: OÖ Zentralraum NÖ Grenzstadt </li></ul></ul><ul><ul><li>Fläche: 11,7 km² 25,1 km² </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>Wikipedia 2008 </li></ul></ul><ul><ul><li>Wikipedia 2007 </li></ul></ul>
  5. 5. Grieskirchen – Gmünd ein Vergleich <ul><ul><li>Grieskirchen Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>Stadterhebung 1613 1208 </li></ul></ul><ul><ul><li>Einwohner 2008: 4.864 5.860 </li></ul></ul><ul><ul><li>Bev.-entwicklung (71-01) 4.534 – 4.802 7.243 – 5.861 </li></ul></ul><ul><ul><li>EW Nachbargemeinden: 8.576 12.553 </li></ul></ul><ul><ul><li>Arbeitsstätten 2001: 413 430 </li></ul></ul><ul><ul><li>Beschäftigte 2001: 4.998 5.012 </li></ul></ul><ul><ul><li>Aus-/Einpendler 2001: 1.129/3.974 878/3.448 </li></ul></ul><ul><ul><li>Steuerkopfquote 2007: 1.449 1.257 </li></ul></ul><ul><ul><li>Nächtigungen 2008: 7.007 28.303 </li></ul></ul>
  6. 6. Stadt- und Umlandbeziehungen Industrie, Handwerk, Dienstleistung <ul><ul><li>Die Kleinstadt stellt Arbeitsplätze zur Verfügung </li></ul></ul><ul><ul><li>Aus dem Umland kommen die Beschäftigten </li></ul></ul><ul><ul><li>Und die Konsumenten </li></ul></ul><ul><ul><li>Großes Angebot in der Stadt führt zur Ausdünnung im Umland </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen </li></ul></ul><ul><ul><li>Landl-Gewerbepark Stritzing </li></ul></ul><ul><ul><li>Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>Access-Industrial-Park </li></ul></ul><ul><ul><li>Access 2004 </li></ul></ul>
  7. 7. Stadt- und Umlandbeziehungen Land- und Forstwirtschaft <ul><ul><li>Das Umland versorgt die Stadt mit Nahrungsmitteln über die Direktvermarktung </li></ul></ul><ul><ul><li>Und die örtlichen Betriebe mit Rohstoffen </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Betriebe verarbeiten diese Rohstoffe und liefern die Produkte u.a. an das Umland </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen </li></ul></ul><ul><ul><li>Brauerei, Mälzerei Plohberger, Haberfellner-Mühle, Fa. Pöttinger </li></ul></ul><ul><ul><li>Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>Fa. Agrana </li></ul></ul>
  8. 8. Stadt- und Umlandbeziehungen Energie <ul><ul><li>Die Stadt braucht das Umland bei der Erzeugung von Erneuerbarer Energie </li></ul></ul><ul><ul><li>Als Standort für Windräder </li></ul></ul><ul><ul><li>Als Lieferanten für Energieträger (Hackschnitzel, Stroh, Gras etc.) </li></ul></ul><ul><ul><li>Dies ermöglicht zusätzliche Einkommen für Land- und Forstwirte </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen </li></ul></ul><ul><ul><li>1 Biomasseheizwerk, Niedrigenergiesiedlung Parz </li></ul></ul><ul><ul><li>Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>1 Blockheizkraftwerk und 1 Biomasseheizwerk </li></ul></ul>
  9. 9. Stadt- und Umlandbeziehungen Tourismus <ul><ul><li>Vitalwelt, nb </li></ul></ul><ul><ul><li>Tourismus ist raumübergreifend </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Stadt wirbt mit den Attraktionen des Umlandes </li></ul></ul><ul><ul><li>andererseits profitiert dieses von der Werbung durch höhere Bekanntheit </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Vitalwelt Bad Schallerbach“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>„ Sole-Felsen-Bad“ von Kleinregion mitfinanziert </li></ul></ul><ul><ul><li>Sole-Felsen-Bad, nb </li></ul></ul>
  10. 10. Stadt- und Umlandbeziehungen Bevölkerung und Wohnen <ul><ul><li>In der Kleinstadt findet sich ein Großteil der Arbeitsplätze </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Beschäftigten und ihre Familien wohnen häufig im Umland </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Grundstückspreise sind niedriger </li></ul></ul><ul><ul><li>Die Distanzen sind mit dem Auto leicht zu bewältigen </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen </li></ul></ul><ul><ul><li>Bevölkerungsanstieg über Jahrzehnte – jetzt Stagnation, ähnliche Situation in den Umlandgemeinden </li></ul></ul><ul><ul><li>Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>Kontinuierliche Bevölkerungsabnahme, leichte Zunahme oder Stagnation im Umland </li></ul></ul>Grieskirchen Gallspach Gmünd Großdietmanns
  11. 11. Stadt- und Umlandbeziehungen Bildung <ul><ul><li>Die Stadt ist als Schulstandort wichtiger „Nahversorger“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Je umfassender das Angebot ist, desto mehr Schüler und Jugendliche kann man in der Region halten, wovon Stadt und Umland gleichermaßen profitieren </li></ul></ul><ul><ul><li>Ähnliches gilt für die Erwachsenenbildung </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen </li></ul></ul><ul><ul><li>Neues Schulzentrum (Doppel-HS, Polytechnikum, HTL + Sporthalle) </li></ul></ul><ul><ul><li>Universitäres Fernstudium über die University of Queensland </li></ul></ul><ul><ul><li>Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>Höchstes Schulangebot: BG+BRG, BHAK </li></ul></ul>
  12. 12. Stadt- und Umlandbeziehungen Kultur <ul><ul><li>Die Stadt ist Veranstaltungsort für „Hochkultur“ </li></ul></ul><ul><ul><li>Im Umland sind vor allem engagierte Laien tätig </li></ul></ul><ul><ul><li>Es ist mehr ein Neben- als ein Miteinander </li></ul></ul><ul><ul><li>Grieskirchen </li></ul></ul><ul><ul><li>Landlwochen, Kulturverein RM1 (Schlüßlberg), Musikschule </li></ul></ul><ul><ul><li>Gmünd </li></ul></ul><ul><ul><li>- </li></ul></ul><ul><ul><li>Übergänge/Prechody (gemeinsam mit C. Velenice) </li></ul></ul>
  13. 13. Stadt- und Umlandbeziehungen Erkenntnisse <ul><ul><li>Ein vielschichtiges Thema mit zahlreichen, unterschiedlichen Aspekten </li></ul></ul><ul><ul><li>Diese wirken immer in beide Richtungen </li></ul></ul><ul><ul><li>Und können auch von beiden Seiten positiv oder negativ beeinflusst werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Daraus ergibt sich eine klare Abhängigkeit und der Bedarf nach Kooperation, um eine gedeihliche Entwicklung sicherzustellen </li></ul></ul>
  14. 14. KLEINSTADT UND UMLAND – eine familiäre Beziehung ? <ul><ul><li>Ja! Denn auch in diesem Fall gilt: </li></ul></ul><ul><ul><li>An Beziehungen muss man arbeiten </li></ul></ul><ul><ul><li>Gegenseitiger Respekt ist Vorraussetzung </li></ul></ul><ul><ul><li>Streitkultur ist wichtig - denn Scheidung ist keine Option </li></ul></ul><ul><ul><li>Und vor allem – </li></ul></ul><ul><ul><li>Man muss sich immer bewusst sein, was man aneinander hat! </li></ul></ul>
  15. 15. Universität für Bodenkultur Wien Department für Raum, Landschaft und Infrastruktur Institut für Raumplanung und ländliche Neuordnung Univ.-Lektor Dipl.-Ing. Franz Grossauer Peter Jordanstr. 82, A-1190 Wien Tel.: +43 1 47654 - 5365, Fax: +43 1 47654 - 5353 franz.grossauer@boku.ac.at www.boku.ac.at/irub/

×