Contentstrategie - SOMshare - November 2012

1,932 views
1,869 views

Published on

Die Slides zu meinem Referat im Rahmen der SOMshare vom 20.11.2012 bei SAP in Regensdorf/Zürich zum Thema Contentstrategie und Content als "neues SEO".

Published in: Technology
0 Comments
3 Likes
Statistics
Notes
  • Be the first to comment

No Downloads
Views
Total views
1,932
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
4
Actions
Shares
0
Downloads
16
Comments
0
Likes
3
Embeds 0
No embeds

No notes for slide

Contentstrategie - SOMshare - November 2012

  1. 1. ContentstrategieSOMshare 20.11.2012
  2. 2. Agenda Einleitung Contentstrategie  Begriffe  Was ist eine Contentstrategie?  Der Content Lifecycle Content ist das „neue SEO“  Relevanzkriterien damals, heute, morgen  Semantic Web Agents Fragen & Diskussion
  3. 3. Caveat
  4. 4. Caveat Ich habe eigentlich von ContentstrategieKEINE AHNUNG!
  5. 5. Caveat Ich habe von ContentstrategieKEINE AHNUNG! bitte nicht twittern – sonst erfahren das noch alle :)
  6. 6. Caveat Wobei:Ganz so schlimm ist es NICHT! Ich habe ein Buch gelesen!
  7. 7. LiteraturDieses Buch hier:
  8. 8. Bin „vom Fach“ Michael Gisiger lic. phil. hist. Online Communication & Marketing Manager @ PARX www.wortgefecht.net @wortgefecht
  9. 9. ContentstrategieBegriffe
  10. 10. Content ist …verfügbar in vielen Formen: Texte Grafiken Videos / Animationen / Demos Audio Spiele / Widgets …
  11. 11. Content ist …produziert von praktisch jedem: Medien Unternehmen Organisationen Ihnen …
  12. 12. Content ist …überall: gedruckt online im TV / Radio auf Plakaten / Signage …
  13. 13. Content ist …wie wir Wissen kommunizieren, er ist: informativ bildend unterhaltend oder alles zusammen
  14. 14. Strategie ist …ein Plan um ein spezifisches Ziel oderResultat zu erreichen. Dieser beinhaltet: taktische Empfehlungen und Ideen ein Überblick über die Kommunikation Richtlinien für die Entscheidfindung Messgrössen und –instrumente …
  15. 15. ContentstrategieWas ist eine Contentstrategie?
  16. 16. Contentstrategie ist … Content strategy plans for the creation, delivery and governance of useful, usable content.Quelle: Halvorson, Rach (2012): Content Strategy for the Web, 2nd Ed.
  17. 17. Es geht also nicht nur um … Was?
  18. 18. … sondern auch um … Wer? Was? Wann? Wo? Wie? Warum? Woher?
  19. 19. … und um Wer?  Für wen? Was?  Wo? Wann?  Wann? Wo?  Wie oft? Wie?  Was danach? Warum? Woher?
  20. 20. Es geht also um Kernstrategie Inhalte Menschen Quelle: Halvorson, Rach (2012): Content Strategy for the Web, 2nd Ed.
  21. 21. Kernstrategielegt zum einen Inhalt und Struktur des Content fest und zum anderen dieRollen und Prozesse, die den Content Lifecycle lenken.
  22. 22. SubstanceWelcher Content wird zurZielerreichung benötigt(Themen, Typen, Quellen,Umfang, ...)? WelcheBotschaft soll der Contentübermitteln?
  23. 23. StructureWie wird Contentstrukturiert, annotiert,priorisiert, dargestellt?(IA, UX Design)
  24. 24. WorkflowWelche Prozesse undRessourcen sinderforderlich, um dieContent-Qualität nach-haltig zu sichern?
  25. 25. GovernanceWie funktioniert dieEntscheidungsfindungin Content-Fragen? Wiewerden Veränderungenangestossen undkommuniziert?
  26. 26. MenschenZur Planung und Umsetzung einer Contentstrategiedefinieren wir die Rolle Content Strategist. Er hat denErfolg Content-bezogener Initiativen im Blick:  Welcher Content und warum?  Wo platziert und wie organisiert?  Für wen gedacht?  Von wem gepflegt und wann?  Was ist als nächstes zu tun?
  27. 27. Schlüssel zum ErfolgDer Schlüssel zum Erfolg besteht darin, Content alswertvolles Wirtschaftsgut (Asset) zu begreifen, dasmassgeblich  zum Erfolg einer Online-Präsenz und  damit zum Geschäftserfolg beiträgt.
  28. 28. ContentstrategieDer Content Lifecycle
  29. 29. Content Lifecycle als RoadmapQuelle: http://uxmag.com/articles/content-strategy-and-ux-a-modern-love-story
  30. 30. Content ist „das neue SEO“Googles Relevanzkriteriendamals, heute, morgen
  31. 31. Google Kriterien 1999 – 2002 On Page Optimierungen (technische Aspekte wie Titel-Tags etc. sauber umgesetzt und Seitenaufbau optimiert) PageRank (urspr. Idee von Google, analog zum Wissenschaftsbetrieb: je mehr Links, desto grösser ist die Autorität)Quelle: seomoz.org
  32. 32. Google Kriterien 2003 – 2005 Anchor Text (auf Keywords optimierte Linktexte sorgen für ein besseres Ranking) Whois Records (Alter der Domain usw. fliessen in den PageRank ein)Quelle: seomoz.org
  33. 33. Google Kriterien 2006 – 2009 Domain Authority (eingehende Links werden nach der Autorität der Ursprungsseite gerankt) Diversity of Link Sources (je grösser die Anzahl der verweisenden Domains mit hoher Autorität ist, desto besser) Sitemaps, Webmaster Tools, NofollowQuelle: seomoz.org
  34. 34. Google Kriterien 2009 – 2012 Social Signals (eingehende Links von Social Media: Re-Tweets, Facebook Likes und Shares, Google Plus +1 etc.) Brand Signals (steht hinter einer Domain ein Brand oder ist sie auf generische Suchanfragen ausgerichtet, wie z.B. Linkfarmen, buycheapviagranow.com etc.?)Quelle: seomoz.org
  35. 35. Zusammenfassung 1999 – 2012 Linkbasierte Faktoren haben seit 2009 massiv an Bedeutung verloren Social und Brand Signals haben an Bedeutung gewonnen Author Authority wird erstmals erhoben und fliesst in die Resultate einQuelle: http://www.seomoz.org/article/search-ranking-factors
  36. 36. Und morgen? Meet theSEMANTICWEB AGENT (like Google Now or Siri)
  37. 37. Content ist „das neue SEO“Semantic Web Agents
  38. 38. Semantic Web Agents …… sind Programme, die Aufträge entgegen-nehmen und autonom bearbeiten (Siri) bzw.dem Nutzer vorausschauend, auf bestehen-den Daten basierend Informationen zurVerfügung stellen (Google Now).
  39. 39. Beispiel Siri
  40. 40. Beispiel Siri
  41. 41. Beispiel Siri
  42. 42. Beispiel Siri Heute: maschinenlesbare Daten
  43. 43. Beispiel Siri Morgen: jeglicher Content
  44. 44. Brandaktuelles Beispiel
  45. 45. Brandaktuelles Beispiel
  46. 46. Brandaktuelles Beispiel
  47. 47. Brandaktuelles Beispiel
  48. 48. Vorhersage Aus dem Hotel Finder entsteht im Google Ökosystem Kalender, Flights, Mail, Google+, Offers, Wallet, Streetview, Translate etc. ein automatisiertes Online-Reisebüro welches mir z.B. basierend auf einem Kalendereintrag die ganze Suche abnimmt, passende Flüge etc. präsentiert, einen individuellen Reiseplan inkl. –führer zusammenstellt usw.
  49. 49. Können SIE mitIHREM CONTENT in diesem Szenario ÜBERLEBEN?
  50. 50. Fragen & DiskussionWortgefecht | Michael GisigerSocial Business Beratung & TrainingHintere Engehaldenstr. 38 | 3004 Bernwww.wortgefecht.net | gis@wortgefecht.net@wortgefechtwww.slideshare.net/gisiger

×