• Like
Social Security System In Austria
Upcoming SlideShare
Loading in...5
×

Thanks for flagging this SlideShare!

Oops! An error has occurred.

Social Security System In Austria

  • 810 views
Published

 

Published in Business , Economy & Finance
  • Full Name Full Name Comment goes here.
    Are you sure you want to
    Your message goes here
    Be the first to comment
    Be the first to like this
No Downloads

Views

Total Views
810
On SlideShare
0
From Embeds
0
Number of Embeds
1

Actions

Shares
Downloads
0
Comments
0
Likes
0

Embeds 0

No embeds

Report content

Flagged as inappropriate Flag as inappropriate
Flag as inappropriate

Select your reason for flagging this presentation as inappropriate.

Cancel
    No notes for slide

Transcript

  • 1. Social Security System in Austria By Sepp Ginner
  • 2. Insurance System
    • Directly connected to labour-income
    • Contributions are a percentage of the gross income
    • Shared by employer and employee
    • Minimize the tax-load
    • Self-Administration by independent Body of all insured persons Sozialversicherungsverband
  • 3. Contributions
  • 4. 4 Categories of social Insurance
    • Health Insurance 7,65%
    • Accident Insurance 1,4 %
    • Retirement Insurance 22,8%
    • Unemployment Insurance 6%
    • Contribution Load 37,85%
    • (17,07 by employee, 20,78 by employer)
  • 5. Tax Load on Income 50% And above 51.000 33,5% 51.000 25.000 23% 25.000 10.000 0 % 10.000 0
  • 6. ASVG
    • Benefits:
      • Health Insurance: treatment, rehabilitation, sick-leave payment (= average income of last 13 weeks, Duration: max. 52 weeks) precondition: 2 weeks of insurance
      • Accident Insurance: treatment, rehabilitation, sick-leave payment, compensation for losses of workpower (= average income of last 13 weeks)
      • Retirement Insurance: 80% of average income over the whole working period, min 747,- per month, presondition: 540 months, min. 180 months of insurance
        • Retirement Insurance also includes Invalidity-Retirement
      • Unemployment Insurance: ca 45% of gross income for 20 weeks, after that time emergency benefit ca 40% for 28 weeks, ca be prolonged) precondition 52 weeks of insurance (below 21 years and after first time 28 weeks)
  • 7. Security through Job
    • Salary: Minimum payment agreed by Collective Agreement between Association of employers and Union of employees
    • Sick-Leave Payment: for the first 8 to 12 weeks of sickness the employer has to pay the normal salary, after that 4 weeks 50%, the second 50% is contributed by Health Insurance, after that 100% by Insurance
    • 14 salaries per year: (2 salaries are considered to be extra payment with lower taxes =only 6%)
    • Holiday payment: 5 weeks of holidays are being payed by employer 100%
    • Leave-payment: 1,53% of gross income is being deposited in an account for leave payment, can be cashed after tax or left in account for retirement without taxation
  • 8. Social Aid
    • Not connected with work
    • No contributions (funded by government)
    • Precondition: subsidiary, necessary, resident
    • State (Bundeländer) are responsible.
  • 9. Social Aid in N ieder Ö sterreich
    • Hilfe zum Lebensunterhalt pro Monat für: 
    • Alleinstehende (*)EURO   515,80 (Single adults)
    • Hauptunterstützte (*)EURO   453,00 (head in family)
    • Haushaltsangehörige mit Anspruch auf Familienbeihilfe (*)EURO   139,80 (child in family)
    • Haushaltsangehörige ohne Anspruch auf Familienbeihilfe (*)EURO   249,40 (adult without own income in family)
    • Personen in Haushaltsgemeinschaft EURO   351,20 (single persons in household)
    • Raumheizungsbeihilfe (nur in den Monaten November - März des Folgejahres)EURO   110,00 (heating allowance) Mietkostenzuschuss pro Monat für:  
    • Alleinstehende und Hauptunterstützte EURO 96,10
    • Haushaltsangehörige ohne Anspruch auf Familienbeihilfe EURO     41,30
    • Personen in Haushaltsgemeinschaft EURO     68,70
  • 10. Family Allowance
  • 11. Child Care Allowance
    • Variante 30 plus 6 : Bezug des Kinderbetreuungsgeldes bis maximal zur Vollendung des 30. Lebensmonats Ihres Kindes in Höhe von 14,53 Euro pro Tag (ca. 436 Euro pro Monat). Sie können sich den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes auch mit dem anderen Elternteil teilen. Ein solcher Wechsel ist maximal zweimal möglich, das bedeutet, es können sich insgesamt maximal drei Blöcke ergeben. Ein Block muss mindestens drei Monate betragen. Bei Inanspruchnahme durch beide Elternteile verlängert sich die Bezugsdauer um jenen Zeitraum, den der andere Elternteil beansprucht hat. Es kann maximal bis zur Vollendung des 36. Lebensmonats des Kindes Kinderbetreuungsgeld bezogen werden (ein Elternteil kann nie mehr als 30 Monate KBG beziehen).
    • Variante 20 plus 4 : Bezug des Kinderbetreuungsgeldes bis maximal zur Vollendung des 20. Lebensmonats Ihres Kindes in Höhe von 20,80 Euro pro Tag (ca. 624 Euro pro Monat). Sie können sich den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes auch mit dem anderen Elternteil teilen. Ein solcher Wechsel ist maximal zweimal möglich, das bedeutet, es können sich insgesamt maximal drei Blöcke ergeben. Ein Block muss mindestens drei Monate betragen. Bei Inanspruchnahme durch beide Elternteile verlängert sich die Bezugsdauer um jenen Zeitraum, den der andere Elternteil beansprucht hat. Es kann maximal bis zur Vollendung des 24. Lebensmonats des Kindes Kinderbetreuungsgeld bezogen werden (ein Elternteil kann nie mehr als 20 Monate KBG beziehen).
    • Variante 15 plus 3 : Bezug des Kinderbetreuungsgeldes bis maximal zur Vollendung des 15. Lebensmonats Ihres Kindes in Höhe von 26,60 Euro pro Tag (ca. 800 Euro pro Monat). Sie können sich den Bezug des Kinderbetreuungsgeldes auch mit dem anderen Elternteil teilen. Ein solcher Wechsel ist maximal zweimal möglich, das bedeutet, es können sich insgesamt maximal drei Blöcke ergeben. Ein Block muss mindestens drei Monate betragen. Bei Inanspruchnahme durch beide Elternteile verlängert sich die Bezugsdauer um jenen Zeitraum, den der andere Elternteil beansprucht hat. Es kann maximal bis zur Vollendung des 18. Lebensmonats des Kindes Kinderbetreuungsgeld bezogen werden (ein Elternteil kann nie mehr als 15 Monate KBG beziehen).
  • 12. Pflegegeld
    • *) zusätzlich sind folgende besondere Voraussetzungen notwendig: Stufe 5: Vorliegen eines außergewöhnlichen Pflegebedarfs. Stufe 6: Bei Tag und Nacht sind zeitlich nicht planbare Betreuungsmaßnahmen oder die dauernde Anwesenheit einer Pflegeperson wegen Eigen- oder Fremdgefährdnung nötig. Stufe 7: Zielgerichtete Bewegungen der Arme und Beine sind nicht möglich oder der ständige Einsatz lebenserhaltender Geräte ist erforderlich.
  • 13. NEW
    • Bedarfsorientierte Mindestsicherung
    • Need-oriented Minimum Security Allowance
      • 747,- Minimum payment per month (14 times)
      • Inclusion in Health Insurance
      • Additional Accomodation Allowance
      • No regress
      • Same in all federal states
      • Funded by tax-system
      • Subsidiary to unemployment benefit
  • 14. New System is under discussion
    • There is a process of discussion and calculation going on
    • Time of Introduction is being postponed to July 2009
    • Responsibility of Bodies is being discussed (Unemployment Service and/or Local Governments)
    • Funding will be a combination of Federal taxes and Provincial funds
    • Wealth- and Possession-Evaluation is being discussed
    • Subsidiarity to all other sources (Alimentation, Interests....) is being discussed
    • Many questions...... Few answers
  • 15. Any questions ???
    • If yes: NOW
    • If no: Thank you!